aktuelle Berichte

Datum
aktuelle News
12.07.08
Neue News-Seite
aktuelle News des NTB-Bezirks Braunschweig stehen nun unter:
http://www.betker.homepage.t-online.de/faustball/news.htm
11.05.08
Mixedtitel geht an Selsingen/Gliesmarode

Auf der Bezirkssportanlage Franzsches Feld wurden die Turnspiele des Landesturnfestes, u.a. Korbball, Schleuderball, Prellball und Ringtennis ausgetragen. Für die Faustballturniere hatten sich 121 Teams gemeldet. Auf zwölf Spielfeldern wurde drei Tage lang "gefaustet".
Zudem schlugen die Faustball-Nationalteams der Herren, der Damen und der U23-Juniorinnen ihr Trainingslager in Braunschweig auf. Im Stadion bereiteten sie mit Testspielen auf die Europameisterschaften vor.
Außerdem luden sie die Kinder und Jugendlichen zu gemeinsamen Trainingseinheiten auf. Begeistert konnte so der Faustball-Nachwuchs neue Aufwärmspiele und Trainingstechniken kennenlernen und lernten ihre Idole einmal hautnah kennen.
Der SC Einigkeit Gliesmarode, der auch an der Organisiation beteiligt war, nahm mit insgesamt 17 Teams teil und trug sich auch zahlreich in die Siegerlisten ein, dabei auch zwei Turnfestsiege im Mixed und der Seniorenklasse M45. Erfolgreich auch die männliche C-Jugend, die ebenso wie die D-JUgend im Kleinfeld erst im Finale ihren Meister fanden und zweite wurden. Dritte wurden die erste Herren in der Offene Klasse, die männliche A-Jugend und das zweite Mixedteam.
Eine besondere Ehre wurde Maik Brandes vom SC Einigkeit Gliesmarode zu teil. Er wurde von Landeslehrwart Heiner Josuttis in die Niedersachsenauswahl berufen, die am Freitag gegen das Deutsche Nationalteam ein Match austrug. Als Zuspieler für die Faustballlegende Martin Becker (u.a. dreifacher Weltmeister) sollte Brandes dazu beitragen, das Nationalteam unter Druck zu setzen. Doch die schwarz-weissen waren von den Bundestrainern Olaf Neuenfeld und Christian Löwe bereits so gut vorbereitet, dass sie sich als echtes Team zeigten. Im NTB-Team dagegen fehlte deutlich sichtbar die Abstimmung auf allen Positionen. Das Spiel ging klar mit 3:0 an die Internationalen.
Fotos vom Training der Jugend mit der Herren-Nationalmannschaft
Fotos von den Kleinfeld- und Mixedspielen
10.05.08
SCE 1 und C-Jugend werden Dritter beim Turnfest
Jeweils in kleine Finale schafften es die 1.Herren und die maennliche C-Jugend des SCE Gliesmarode.
Die Herren besiegten im Spiel um Platz drei den Ahlhorner SV. Sieger wurde der MTV Diepenau vor dem TK Hannover.
Die C-Jugend setzte sich gegen den Wardenburger TV durch und wurde Dritter hinter dem SV Moslesfehn und dem TV Brettorf.
Die Platzierungen der SCE-Teams:
Herren: 3.SCE 1, 8.SCE II, 12.SCE M45
Damen: 5.Platz
maennliche A-Jugend: 3.Platz
weibliche C-Jugend: 7.Platz
maennliche C-Jugend: 3.Platz
M45: 1.Platz
Ein paar Fotos gibt es hier
10.05.08
Maik Brandes spielt fuer NTB-Team gegen Deutschland
Die deutschen Nationalteams, die waehrend des Landeturnfestes ihr Trainingslager abhalten, traten am Samstag zu zwei Begegnungen an.
Die Damen spielten ein Spiel zwischen Deutschland weiss gegen Deutschland schwarz. In einem ausgeglichenen Match setzte sich das schwarze Team mit 2:1 Saetzen durch.
Die Herrennationalmannschaft trat gegen eine Niedersachsenauswahl an, die von Landeslehrwart Heiner Josuttis gecoacht wurde. Im Angriff standen Martin Becker, Bjoern Schubert und Tim Kellermann. Auf der Mittelposition wurde Maik Brandes vom SCE Gliesmarode eingesetzt. Allerdings vermochte es die NTB-Auswahl nicht, sich gegen das gut aufgelegte deutsche Team zu behaupten. Den Angriff von Deutschlandteam fuehrten Kolja Meier und Willm Engelke. 3:0 endete diese Partie. .
Fotos gibt es hier
09.05.08
Nationalspielerinnen trainieren mit den Kids
Der erste Turniertag beim Faustballturnier des Landesturnfestes ist vorbei und wir haben tolle Spiele gesehen. Auch die ersten Turnfestsieger in den Seniorenklassen stehen bereits fest.
In der Altersklasse M45 gewann der SCE Gliesmarode seine erste Medaille. Im Finale wurde der MTV Holzminden besiegt.
 
Auch die maennliche C-Jugend war sehr erfolgreich.Lediglich einer knappen Niederlage mit einem Ball gegen den TK Hannover stehen vier Siege gegen Ahlhorn, Lemwerder, Moslesfehn und Brettorf gegenueber.
Die drei Herrenteams und das Damenteam zogen alle in die Zwischenrunde ein.
Und auch die weibliche C-Jugend und die maennliche A-Jugend zeigten schöne Spiele.
Ein besonderer Hoehepunkt war das gemeinsame Training der Jugendfaustballer mit den besten Faustballerinnen Deutschlands. Die Damennationalspielerinnen gaben sich viel Muehe, nahmen sich viel Zeit mit dem Faustballnachwuchs, zeigten und erklärten und spielten mit ihnen gemeinsam. Strahlende Gesichter verliessen am Ende das Stadioninnere.
Ein paar Fotos gibt es hier
08.05.08
Eröffnungsfeier des Landesturnfestes

"Wir sind die Turntiger..."...genau, und genau wie im Turnfestsong sind wir zum Beginn des Landesturnfest losgetigert. Um 17:30 Uhr haben wir uns am SCE-Sportplatz getroffen, und sind gemeinsam zum Treffpunkt fuer den Festumzug gefahren. Wir wurden herzlich begruesst und uns sofort in die Delegationen im Turnbezirk Braunschweig eingereiht. Unser Platz war zwischen dem BffL Braunschweig und dem SV Gartenstadt.Alles ging zackig zu: "Antreten in Viererreihen" Ja, Turner sind sehr diszipliniert (in echt!).
Die Wartezeit wurde uns von einer Marschkapelle vertrieben. Endlich ging es los. Der Lindwurm zog ueber den Altstadtmarkt, wo wir herzlich vom Moderator begruessst wurden: "Ah da sind die Faustballer, ja, das ist eine alte Sportart" hahaha, jawoll, trotzdem gelang es uns noch den Zuschauern rechts und links am Strassenrand zurueck zu winken.
Ueber den Kohlmarkt und Muenzstrasse ging es weiter zum Schlossplatz, wo dann die grosse Eroeffnungsfeieer stattfand.
Und Freitag gehts dann endlich mit Faustball los. Wir sehen uns auf dem Franzschen Feld!
07.05.08
Faustball beim Landesturnfest
Wer meint, dass beim Landesturnfest nur Turner und Gymnasten zum Zug kommen, der irrt gewaltig.
Auch zahlkreiche Ballspiele wie, u.a. Prellball, Korbball und Korfball werden vom Niedersächsischen Turnerbund angeboten. Vielen wird aus der Schulzeit noch Schleuderball und Völkerball bekannt sein.
Das grössten Teilnehmerfeld bei den Turnspielen stellen mit 121 Mannschaften jedoch die Faustballer.
Heimvorteil geniesst der SC Einigkeit Gliesmarode, der insgesamt sechszehn Teams an den Start schickt. Aus dem Bezirk Braunschweig außerdem am Start sind die Herrenteams des TuS Essenrode und des MTV Vorsfelde.
Die SCE-Faustball-Abteilung, die von Joachim Brandes geleitet wird, ist zudem mitverantwortlich für die örtliche Ausrichtung auf der Bezirkssportanlage am Franzschen Feld.
Von 09.Mai bis 11.Mai spielen die Faustballer ab jeweils 10:00 Uhr ihre Turnfestsieger aus.
Donnerstag beginnen die Senioren der Altersklassen M55 und M60.
Die Offenen Klassen und Jugendklassen bestreiten Freitag und Samstag ihre Spiele. Sonntag finden dann die Mixed- und Kleinfeldfeldturniere statt.
Zu Gast auf dem Franzschen Feld sind außerdem die deutschen Faustball-Nationalteams der Herren, Damen und der Junioren, die ihr Trainingslager während des Turnfestes abhalten. Mit Testspielen gegen Landesauswahlteams bereiten sich die Teams auf bevorstehende internationale Aufgaben vor (u.a. Herren-EM 25.-27.07.08 in Stuttgart, Damen-EM und Junioren-EM 27.-29.09.08).
Dabei wird es auch zwei öffentliche Trainingseinheiten gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen geben. Am Freitag ab 17:00 Uhr präsentieren sich die Damen und Juniorinnennationalteams. Am Sonntag ab 15:00 Uhr trainieren die Herren mit dem Nachwuchs.
05.05.08
Sandra für Niedersachsenauswahl nominiert
Mit Sandra Amelang, Jonas Nehring und Till Barthel nahmen drei Jugendliche des SC Einigkeit Gliesmarode am Landeslehrgang der Jugend 15-16 vom 01.-04.Mai in Wangersen teil.
Der Leistungslehrgang diente u.a. zur Sichtung der Niedersachsenauswahl, die zum Ländervergleich der B-Jugend vom 05.-07. September 2008 in Waibstadt antritt.
Sandra Amelang überwand schnell ihre Nervösität, zeigte nach Startschwierigkeiten denn eine starke Leistung und wurde von den Landestrainerinnen Alexa Pabst und Petra Malolepsy für den B-Jugend-Deutschlandpokal nominiert.
Parallel zum Leistungslehrgang absolvierten die Teilnehmer einen Schiedsrichterlehrgang zum Erwerb der C/B Schiedsrichterlizenz.
Alle Gliesmaroder bestanden die B-Lizenz-Prüfung und dürfen nun Spiele der Landesligen und Landesmeisterschaften leiten.
28.04.08
Plätze 2 und 3 beim Turnier des TK Hannover
Für die Herren lief es beim Turnier des TK Hannover nicht gut. In der schweren Vorrundengruppe mit TV Brettorf, TSV 1860 Hagen, TSV Jona, TG in Berlin und SZ Ohrstedt gab es nichts zu bestellen.
So spielte der SCE am Sonntag um die Plätze 25-33 und hatte zudem noch das Pech, das die Gegner größenteils verzichteten. So kam es noch zu zwei Begegnungen die der SCE souverän gewann.

Erfolgreich waren dafür die Jugendlichen. Die weibliche C-Jugend wurde nach Siegen gegen den VfK Berlin und TK Hannover 2 Dritter hinter TKH 1 und TSV Bardowick.
Die männliche C-Jugend zog nach einer Auftaktniederlage gegen einen sehr starken TSV Bardowick und Siegen gegen TK Hannover 2 und 3 als Gruppenzweiter ins Halbfinale ein und besiegte dort souverän den VfK Berlin.
Das Finale durften die Jungen auf dem Centre Court austragen. Gegner erneut der TSV Bardowick. Die Befürchtungen der Trainer, dass es eine einseitige Sache wird und die vielen Zuschauer eher hemmen könnten, war unbegründet. Im Gegenteil, die Kulisse schien die Jungs eher zu beflügeln. Nach einer tollen ersten Spielhälfte, in der die Gliesmaroder teilweise sogar in Führung lagen, setzten sich die Bardowicker erst in der Endphase langsam ab und wurde verdient Turniersieger.
28.04.08
SCE 3 wird Dritter in Langenhagen
Im ersten Spiel lief es noch nicht rund für den SCE 3 beim Turnier in Langenhagen. So kassierten die Gliesmaroder eine vermeidbare 20:21-Niederlage gegen den SV BE Steimbke.
Danach aber waren alle wach und mit Siegen gegen den Gastgeber SC Langenhagen und den späteren Turniersieger VFB Hannover wurde das Halbfinale erreicht.
Nach einem unkonzentrierten Start gegen die SG Letter 05 lag der SCE beim Seitenwechsel mit sieben Bällen zurück. Besser lief in der zweiten Halbzeit, doch die Niederlage war nicht mehr abzuwenden. Das Spiel um den dritten Platz wurde kampflos gewonnen, weil TuS Vahrenwald aus Verletzungsgründen verzichtete.
28.04.08
Faustball-Turnier in Dransfeld
Die TSV-Faustballer mit Bernd Böll; Heinz Böker; Rudi Krüger; Reinhard Ruhe; Ulrich Heitkamp; Lothar Schmoling und Reinhold Ede belegten beim 3. Dransfelder Hasenmelkerturnier am Samstag, den 19.04.2008 einen hervorragenden 2. Platz.
Ungeschlagen haben die Sportkameraden aus Osterode dieses Turnier gewonnen. Die Siegerliste: >>>> 1. PSV Osterode - 2. TSV Diemarden - 3. SC Dransfeld - 4. TSV Vaake - 5. Blau Gold Frankfurt - 6. TG Witzenhausen - 7. SG Weende/Grone
Die TSV-Faustballer konnten in diesem Jahr mit Dietrich Bartels und Gerhard Schulz zwei neue Sportkameraden bei den Trainingsabenden am Dienstag ab 19 Uhr begrüßen.
Homepage des TSV Diemarden
26.04.08
Post-SV Osterode siegte bei Turnier des DSC Dransfeld
Osterode (red/rtl). Am Samstag siegten die Faustballer des Post-SV Osterode ungeschlagen beim dritten Turnier des DSC Dransfeld. Mit dem in einem Siebener-Feld erspielten Erfolg warben die Kreisstädter zugleich für das eigene Jubiläumsturnier anlässlich ihres 50. Bestehens am 5. Juli.
Im Modus „Jeder gegen jeden`` trafen die Osteroder im ersten Spiel auf die ersatzgeschwächte TG Witzenhausen. Der Sieg mit dem wiederum starken Aufschläger Reinhard Jorgowski war fast nur eine Formsache (23:8). Den DSC Dransfeld ließen die Osteroder anfangs der zweiten Halbzeit durch Eigenfehler stärker ins Spiel kommen; der Endstand mit 19:15 war jedoch ungefährdet. Die SG Grone/Weende trat ebenfalls mit Ersatz an, so dass es für die Osteroder ein leichter Erfolg wurde (20:9). Gegen TSV Vaake rechneten die Kreisstädter mit mehr Widerstand, der aber schnell überwunden wurde zum Endstand von 21:12.
Im vorletzten Spiel standen die Kreisstädter dem Mitfavoriten TSV Diemarden gegenüber. Der schnell herausgespielte Vorsprung von sieben Zählern ging anfangs der zweiten Halbzeit durch Nachlässigkeiten der Hintermannschaft, die den Gegner stärkten, verloren. So war man am Ende noch froh über den knappen Endstand von 18:17.
Weil alle Mitbewerber bereits deutlich Federn gelassen hatten, stand der Turniersieg des Post-SV schon vor der letzten Begegnung fest. Dennoch siegte Osterode über den ESV Frankfurt in einer gefälligen Partie mit 19:13.
Fazit: Mit dem Turniererfolg warben die Faustballer des Post-SV für ihr Jubiläumsturnier am 5. Juli auf den Freiheiter Höhen. Das Post-SV-Team: Hans-Joachim Bohnsack, Hans-Reinhard Haase, Reinhard Jorgowski, Horst Lossie und Horst Rother.
Die Platzierungen: 1. Post-SV Osterode (12:0), 2. Diemarden (6:6), 3. Dransfeld (6:6), 4. Vaake (6:6), 5. Frankfurt (6:6), 6. Witzenhausen (4:8) und 7. Grone/Weende (2:10).
Harzkurier vom 20.04.08
24.04.08
Meisterehrung mit Maik Brandes
127 Sportler aus 24 Vereinen der Stadt Braunschweig wurden gestern Abend in der Dornse des Altstadtrathauses von Bürgermeisterin Friederike Harlfinger und Sportdezernent Wolfgang Laczny als Meister des Sports geehrt.
Ausgezeichnet wurden Sportler, die bei Welt- und Europameisterschaften oder bei deutschen Titelkämpfen Podestplätze errungen hatten.
Maik Brandes von SCE Gliesmarode war einer der 127 Athleten. Er wurde für die Deutsche Vizemeisterschaft geehrt, die er im vergangenen September mit der Faustball-Niedersachsenauswahl beim Großen Deutschlandpokal errungen hatte.
BZ vom 24.03.08
14.04.08
Saisonvorbereitungsturnier am 13.04.08 in Vienenburg
Am Sonntag 13.04.08 fand ein Saisonvorbereitungsturnier in Vienenburg statt.
Neun Teams aus dem NTB-Bezirk Braunschweig hatten sich für dieses Training unter Wettkampfbedingungen gemeldet.
Auch wenn alle Teams nicht auf ihren kompletten Kader zurück greifen konnten, gab es spannende Matches, was auch teilweise auf die für diese Jahreszeit hervoragenden Platzverhältnisse zurück zu führen ist. Die Vienenburger hatten extra am Tag vorher in einem sechsstündigen Arbeitseinsatz den Rasen vorbereitet.
Erwartungsgemäss zogen die Niedersachsenligateams vom SCE Gliesmarode 1 und TuS Essenrode 1 ins Finale ein.
Währrend die anderen Teams bei Dauerregen auf ihre Finalspiele verzichteten, zeigten sich sich Akteure des SCE 1 und TuS 1 unermüdlich. Am Ende setzte sich Gliesmarode, nun wieder bei Sonnenschein mit 2:1 Sätzen durch. Ergebnisse (download als Excel-Datei)
12.04.08
Platz drei für Steterburger Faustballer
ESSENRODE. In Essenrode fanden die Jugend-Bezirksmeisterschaften im Faustball statt. Dabei trat die E-Jugend von RW Steterburg an. Diese belegte am Ende den dritten Platz. Dabei fand die neuformierte Mannschaft nach anfänglichen Schwierigkeiten gut ins Spiel. In dem durch zwei Gastspieler verstärkten RW-Team spielten die Geschwister Alexander und Julia Hellmuth ihr erstes Turnier.
BZ vom 12.04.08
11.04.08
50 Jahre Post SV Osterode
50 Jahre Faustball im Post SV Osterode
Jubiläumsturnier Männer 50 am 5. Juli 2008
Sportplatz Freiheiter Höhen in Osterode

siehe www.postsv-osterode.de

Liebe Faustballfreunde,
der Postsportverein und unsere Faustballsparte feiern in diesem Jahr 50jähriges Jubiläum.
Einige Faustballer der ersten Stunde blicken auf eine 50jährige aktive Faustballzeit zurück. Aus diesem Anlass veranstalten wir ein großes Faustballturnier und feiern am Abend beim Kommers.
Die Klassifizierung Männer 50 legen wir großzügig aus, zumal wir mit der Einladung auch Freizeitmannschaften ansprechen möchten. Das Turnier beginnt um 10.00 Uhr.
Die idyllisch gelegene Sportstätte im Osteroder Stadtteil Freiheit bietet hervorragende Bedingungen für ein tolles Familienfaustballfest. Für das leibliche Wohl ist gesorgt und auch eine kostenlose Stadtbesichtigung wird angeboten.
Alle Turnierteilnehmer lädt der Post SV Osterode zu seinem Kommers in den Freiheiter Hof ein. Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein wollen wir das Tanzbein schwingen. Beginn ist um 20.00 Uhr.
Der Faustballsport steht im Mittelpunkt, aber auch die Begegnungen am Rand, die Gespräche, die Erinnerungen und das Miteinander der vielen Faustballer aus Nah und Fern sollen unseren Jubiläumstag unvergesslich machen.
Herzliche Grüße aus Osterode
10.04.08
Drei SCE-Jugendliche zum Landeslehrgang
Mit Sandra Amelang, Jonas Nehring und Till Barthel nehmen gleich drei Jugendliche des SC Einigkeit Gliesmarode am Landeslehrgang der Jugend 15-16 vom 01.-04.Mai in Wangersen teil.
Im Rahmen des Leistungslehrganges erfolgt die Nominierung zum Ländervergleich der B-Jugend vom 05.-07. September 2008 in Waibstadt.
Ferner dient der Lehrgang der Sichtung für die National-Kaderspieler/innen an die Bundestrainer.
Die Teilnehmer können parallel zum Leistungslehrgang ein Schiedsrichterlehrgang zum Erwerb der C/B Schiedsrichterlizenz absolvieren.
06.04.08
WM-Helfer-Fete im Stadtparkrestaurant
Acht Monate nach der so erfolgreich verlaufenden Faustball-Weltmeisterschaft trafen sich die Faustballer des SC Einigkeit Gliesmarode mit ihren zahlreichen Sportfreunden, viele von befreundeten Vereinen, aber auch aus dem privaten Bekannten- und Kollegenkreis, zum Rückblick wieder.
Achim Brandes konnte fast alle WM-Helfer im Stadtparkrestaurant begrüssen. Nur einige mit sehr weiten Anfahrten konnten der Einladung aus verständlichen Gründen nicht folgen.
Der gesellige Abend wurde natürlich dazu genutzt, noch einmal die WM Revue passieren zu lassen. Brigitte Brandes hat Fotoalben zusammengestellt, die durch gereicht wurden. Auf ein Grossleinwand wurden zudem zahlreiche Fotos projeziert.
IFA-Präsident Ernesto Dohnalek und der verantwortliche OK-Präsident Arnold von der Pütten liessen durch Achim Brandes nochmal herzliche Dankesgrüsse ausrichten. Die Organisation in Braunschweig war vorbildlich. Jeder WM-Helfer erhielt eine persönliche Dankesurkunde für seinen Einsatz. Nur mit diesen vielen Helfern konnte die WM ein so toller Erfolg werden.
06.04.08
Zwölf neue Faustball-Schiedsrichter im Bezirk Braunschweig

Am 05.04.08 fand in Schwiegershausen ein Schiedsrichter-Lehrgang statt.
Unter der Leitung von Bezirksschiedsrichterwart Sebastian Sielaff machten zwölf Teilnehmer vom TSV Schwiegershausen, TuS Essenrode und SCE Gliesmarode ihre C-Schiedsrichter-Lizenz. Zwei weitere Teilnehmer nutzen den Lehrgang zur Fortbildung und frischten ihre B-Lizenz auf.
Nachdem die Schulungsmappe des IFA durchgearbeitet wurde, legten die Teilnehmer ihre Prüfung ab. Alle Teilnehmer erfüllten die Kriterien und erhielten den C-Schein.
Herzlichen Glückwunsch allen neuen C-Schiedsrichtern!
04.04.08
Nationalspieler/innen trainieren Kids
04.04.08
Spielpläne Faustball beim Landesturnfest
Hier klicken !!!
02.04.08
TSV Germania Diemarden wird Dritter beim Turnier der SG Weende-Grone
Bei dem traditionellen Frühjahrs-Turnier in Göttingen konnte das TSV-Team mit Bernd Böll, Reinhold Ede, Reinhard Ruhe, Lothar Schmoling, Rudi Krüger und Ulrich Heitkamp mit 5 Siegen und einer Niederlage einen tollen 3. Platz erreichen. Das von der Spielgemeinschaft Tuspo Weende und MTV Grone am Sonntag, den 30.März 2008 veranstaltete Turnier war mit 9 Mannschaften sehr gut besetzt.
Es wurde in 2 Gruppen gespielt. Unsere Mannschaft konnte alle Spiele gewinnen und wurde Gruppen-Sieger vor Witzenhausen, Osterode, Vaake und SG Weende/Grone II. Im Halbfinale wurde überkreuz gespielt und es setzte die einzige Niederlage gegen Holzminden - Schade. Doch das Endscheidungsspiel um Platz 3 konnte gegen Witzenhausen klar gewonnen werden.
Die Platzierungen : 1. SG Weende/Grone I; 2. MTV Holzminden; 3. TSV Diemarden; 4. TB Witzenhausen; 5. Post SV Osterode; 6. TSV Vaake; 7. ESV Frankfurt; 8. SG Weende/Grone II; 9. DSC Dransfeld
01.04.08
E-Junioren sichern sich den Titel
Jugendfaustball: Bezirksmeisterschaften in Essenrode ein voller Erfolg - Auch die D-Jugend auf dem Podest
Von Sebastian Priebe
ESSENRODE. Bei den Faustball-Jugend-Bezirksmeisterschaften, die in der Essenroder Sporthalle ausgetragen wurden, zeigten alle Jugendteams des TuS starke Leistungen. Vor allem die Essenroder E-Junioren überzeugten und sicherten sich den Titel.
Der Essenroder E-Junioren Nachwuchs (Florian Linke, Anna Döring, Jan Sievers, Tim Schmidt, Jonas Windhövel) zeigte dabei seine beste Saisonleistung.
Bei der F-Jugend konnte der TuS die Plätze drei (Tim Schmidt, Jan-Lukas Schüler) und vier (Kees-Linus Lück, David Schadewald) von acht Mannschaften erreichen. In der D-Jugend reichte es für Florian Linke, Dennis Schadewald, Franziska Wegner, Philipp Wegner, Tim Schmidt und Stefan Weigmann am Ende bei fünf Mannschaften zum anvisierten Bronzerang.
Insgesamt kämpften rund 70 Kinder in den drei Spielklassen um den Sieg und bestätigten den Erfolg der wachsenden Jugendarbeit im Bezirk Braunschweig. Auch die Zuschauer, die zahlreich erschienen waren, zeigten sich begeistert.
Im Rahmen der Siegerehrungen gab es für alle teilnehmenden Jugendfaustballer Medaillen und Urkunden. Am Ende waren sich alle einig: "Das war eine gelungene Veranstaltung mit einer gelungenen Gesamtorganisation und vielen interessanten Spielen", resümierte zufrieden TuS-Trainer Patrick Linke.
BZ vom 02.04.08
30.03.08
13 SCE-Jugendliche bei den Bezirksminimeisterschaften
Mit dreizehn SCE-Jugendfaustballer/innen nahm der SC Einigkeit Gliesmarode an den Bezirksminimeisterschaften in Essenrode teil.
Im Teilnehmerfeld der F-Jugend mit insgesamt acht Teams, war der SCE mit Marie Knopf und Madlen Müller als SCE 1 und Arne Maring und Torben Betker als SCE 2 vertreten. Nach jeweils einem Sieg in der Vorrunde gegen die Schul-AG-Teams der IGS Franzsches Feld trafen die beiden SCE-Teams im Spiel um Platz fünf aufeinander. Hier setzten sich die Jungen mit 38:30 gegen die Mädchen durch und kamen auf den fünften Rang.
Im Finale gewann MTV Vienenburg 1 mit 20:19 gegen MTV Vienenburg 2. Dritter wurde der TuS Essenrode 1 vor der TuS-Zweiten.
Die drei Teams in der E-Jugend spielten eine Doppelrunde. Gegen den SV RW Steterburg gewann sowohl der TuS Essenrode als auch der SCE Gliesmarode beide Spiele. Das Hinspiel gegen die Essenroder gewannen Jette Sommer, Annika Bucher, Amani Mehdawi, Marie Knopf und Madlen Müller klar mit 29:20. Im Rückspiel revanchierten sich die Essenroder mit 13:21. So entschied das Ballverhältnis zugunsten des TuS Essenrode.
In der D-Jugend spielten fünf Teams eine einfache Runde. Ohne Niederlage blieben die Teams der IGS Franzsches Feld 2 und des SCE Gliesmarode. Die IGS spielte mit Merlin Sommer, Bastian Beims, Amani Mehdawi, Jan Sievers und Jonas Windhövel. Für den SCE Gliesmarode waren Florian Bucher, Sören Betker, Dennis Brüning und Jannis Abram am Start.
Nachdem das Duell gegeneinander 18:18-Unentschieden endete, musste auch hier das Ballverhältnis entscheiden. Die IGS wurde Bezirksmeister vor dem SCE und TuS Essenrode. Vierte wurde IGS 1 vor dem MTV Vorsfelde.
Im kommenden Jahr wird das beliebte Drohnn-Youth-Bowl-Turnier wieder stattfinden.
Spielort am 14.März 2009 ist die Lindenberghalle in Osterode. Ausrichter ist der TSV Schwiegershausen.
Fotos von den Bezirksminimeisterschaften
18.03.08
Nach acht Jahren: Team II siegt in der offenen Klasse
Schwiegershausen (red/rtl). Rundum zufrieden ist die Faustballsparte des TSV Schwiegershausen mit dem Verlauf ihres 47. Pokalturniers am vergangenen Wochenende. Neben dem sehr guten Besuch an beiden Tagen lief es auch auf sportlicher Seite bestens für den TSV, stand er doch mit zwei Mannschaften in der offenen Klasse im Halbfinale.
Zunächst wurde jedoch am Samstag in der Klasse Männer-Bezirk der Sieger ermittelt. Hier war für beide Teams des Gastgebers bereits in der Zwischenrunde Endstation.
TSV II spielte nach zwei Niederlagen in der Gruppenphase gegen den MTV Vienenburg. Nach ausgeglichenem Spielverlauf unterlagen die Schwiegershäuser dem späteren Turniersieger unglücklich mit 13:15.
TSV I erreichte die Zwischenrunde als Zweitplatzierter der Gruppe D. Doch auch für dieses Team war hier Endstation. Mit 13:16 unterlag Schwiegershausen der überraschend starken Nordhäuser Mannschaft. Im Viertelfinale erwischte es überraschend den MTV Diepenau. Er musste sich dem LV Altstadt 98 Nordhausen mit 14:16 geschlagen geben. Mit Burgdorf, Gersdorf und Vienenburg setzten sich in den übrigen Partien die Favoriten durch. Das Finale erreichten der SSV BW Gersdorf mit 15:14 über Burgdorf und der MTV Vienenburg mit 15:9 über Nordhausen.
Im Spiel um Platz drei gewann der TSV Burgdorf mit 16:14 gegen Nordhausen. Im Finale gewann der MTV Vienenburg gegen das junge Team aus Gersdorf in zwei knappen Sätzen mit 11:8 und 11:9-Bällen.
Im Anschluss an die Siegerehrung sorgte DJ Alex am Samstagabend im sehr gut besuchten Hallenvorraum für Partystimmung.
Am Sonntag ging es nach einem gemeinsamen Frühstück aller Faustballteams ab 10 Uhr in der offenen Männerklasse weiter. In Gruppe A setzte sich das wieder in die 1. Bundesliga aufgestiegene Team des MTV Diepenau um Bundesligaschlagmann Björn Schubert mit drei klaren Siegen als Gruppensieger durch. Hier schaffte die erste Mannschaft des TSV mit 24:20 im entscheidenden Spiel gegen den TSV Burgdorf als Gruppenzweiter ebenfalls die Qualifikation für das Halbfinale. In Gruppe B konnten sich nach drei umkämpften Siegen überraschend die Senioren des TSV um Schlagmann Frank von Daake als Gruppensieger durchsetzen. Der MTV Vienenburg komplettierte als Gruppenzweiter das Halbfinale.
Im ersten Halbfinale gewann der MTV Diepenau mit 26:19 deutlich gegen das Vienenburger Team. Im zweiten Halbfinale konnte sich im Lokalderby die „Zweite`` gegen die „Erste`` durchsetzen. Vor einer lautstarken Kulisse gelang nach ausgeglichenem Spiel mit 17:14 der überraschende Einzug ins Finale.
Im kleinen Finale gewann der MTV Vienenburg mit 21:17 gegen die Erste des TSV. TSV I: Daniel Bringmann, Mario Weber, Rüdiger Chrzanowski, Dennis Waldmann und Yannick Diekmann.
Anschließend wurde es noch einmal laut in der Schwiegershäuser Sporthalle. Der Außenseiter aus Schwiegershausen II erwischte mit dem Publikum im Rücken einen guten Start. Der 1. Satz konnte ständig ausgeglichen gestaltet werden. Der TSV konnte auch immer wieder mit ein oder zwei Bällen in Front gehen. Björn Schubert konnte sein Diepenauer Team mit harten und präzise geschlagenen Angaben aber immer im Spiel halten. So fiel auch die Entscheidung im 1. Satz. Zwei hauchdünn hinter die Grundlinie geschlagene Angaben sicherten dem TSV mit 13:11 den glücklichen Satzgewinn. Im 2. Satz setzte sich der Favorit durch. Mit 11:9 gelang den Diepenauern ebenso knapp der verdiente Satzausgleich. Die Entscheidung musste im 3. Satz fallen.
Mit lautstarker Unterstützung des Publikums wuchs das TSV-Team über sich hinaus und gewann zur Überraschung aller mit 11:9-Bällen nach acht Jahren das Turnier in der offenen Klasse. TSV II: Frank von Daake, Olaf Kaisner, Stefan Bierwirth, Jürgen Rusteberg, Jens Schreiber, Gerrit Diekmann und Timon Bode.
Lob vom Vorsitzenden
Bei der abschließenden Siegerehrung lobte Norbert Schreiber als 1. Vorsitzender des TSV Schwiegershausen sowohl alle Teams für das hohe Niveau der Spiele als auch die Faustballsparte für ein bestens organisiertes Faustballturnier.
Zudem wurde mit Mario Weber der neue Faustballfachwart des TSV Schwiegershausen offiziell vorgestellt.
Harzkurier vom 18.03.08
29.02.08
Turniere beim SV RW Steterburg und MTV Vienenburg
Sechs Teams nehmen am Wanderpokalturnier des SV Rot-Weiss Steterburg am Samstag 01.März in der Sporthalle am Sportpark in Salzgitter-Thiede teil.
Ab 14:00 Uhr treffen der MTV Bad Lauterberg, MTV Vorsfelde, SCE Gliesmarode, TSV Schwiegershausen und zwei Teams des Gastgebers aufeinander.
Am Sonntag, 02.03.08 findet das Turnier des MTV Vienenburg statt. Ab 10:00 Uhr spielen ebenfalls sechs Teams den Turniersieger aus.
Neben dem Gastgeber sind die VSG Bad Frankenhausen, TuS Essenrode, SV RW Steterburg, MTV Goslar und der SCE Gliesmarode dabei.
25.02.08
SCE-Faustballer auch beim Landesturnfest im Fokus

Beim SC Einigkeit stellen sie mit knapp 70 Mitgliedern die kleinste Abteilung. Doch das Sportgeschehen der Stadt Braunschweig prägen die SCE-Faustballer im besonderen Maße mit.
Im vergangenen August richtete die Abteilung von Joachim Brandes die Zwischenrunde der Herren-Faustball-Weltmeisterschaft aus und erhielt schon damals viel Lob von den Verantwortlichen und den Fans.
Für die SCE-Faustballer machen sich die positiven Nachwirkungen der WM noch immer bemerkbar. Neben zahlreichen jugendlichen Anfängern, die schon im WM-Jahr für den Faustballsport begeistert wurden, konnten auch die Erwachsenenteams viele Neuzugänge begrüssen.
Aber auch die Funktionäre würdigen noch einmal das Organisationstalent der Gliesmaroder Faustballer: Beim Landesturnfest vom 08.-12.Mai werden die deutschen Nationalteams der Herren, Damen und der Junioren ihr Trainingslager auf der Sportanlage am Hermann-Dürre-Weg abhalten. Mit Testspielen gegen Landesauswahlteams bereiten sich die Teams auf bevorstehende internationale Aufgaben vor (u.a. Herren-EM 25.-27.07.08 in Stuttgart, Damen-EM und Junioren-EM 27.-29.09.08).
Dabei wird es auch eine öffentliche Trainingseinheit gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen geben. Mit dieser Geste bedankt sich das Team vom Bundestrainer Olaf Neuenfeld auch für die hervorragende Jugendarbeit, die beim SCE Gliesmarode geleistet wird.
Die Faustballspiele finden beim Landesturnfest auf der Bezirkssportanlage Franzsches Feld statt.
Der SCE Gliesmarode ist mit zwei Herrenteams, einem Damenteam, einem Senioren M45-Team, vier Mixedteams und sieben Jugendteams in allen Altersklassen aktiv dabei. Auch in der Turnierleitung werden Faustballer des SCE mitwirken.
25.02.08
6.Platz für weibliche E-Jugend bei den Landesmeisterschaften

Der ganz grosse Coup gelang noch nicht, doch das hatte auch niemand erwartet. Trotzdem bewiesen Jette Sommer, Amani Mehdawi, Annika Bucher und Marie-Sophie Knopf, dass sie berechtigt an ihrer ersten Landesmeisterschaft in der weiblichen E-Jugend teilnahmen.
Im ersten Satz gegen den MTSV Selsingen hatten die Mädchen ihre Nervösität noch nicht völlig abgelegt und gaben ihn in der Endphase noch mit 9:11 aus der Hand. Doch im zweiten Satz blieben sie cool und erkämpften sich mit 11:9 das verdiente Unentschieden.
Auch gegen den späteren Landesmeister Ahlhorner SV hielt das SCE-Teams gut mit, doch neidlos wurde der ASV-Erfolg anerkannt. Gegen den TV Brettorf lag eine Überraschung lange in der Luft, das Spiel war in beiden Sätzen ausgeglichen, doch in den entscheidenen Phasen, waren die Brettorferinnen ein Tick besser. Die knappe Niederlage sicherte den Gliesmaroderinnen das bessere Ballverhältnis gegenüber Selsingen und damit den Einzug ins Spiel um den fünften Platz.
Hier wartete der Gastgeber TV Jahn Schneverdingen, lautstark angefeuert von den eigenem Fans. In einem tollen und spannenden Match unterlag der SCE knapp mit 11:13 und 7:11, erhielt aber viel Beifall und Lob vom fachkundigen Publikum.
25.02.08
Essenroder E-Jugend ist die siebtbeste Mannschaft Niedersachsens
Der TuS nahm mit einer Mannschaft an den Landesmeisterschaften der E-Jugend teil, die am vergangenen Sonntag in Ahlhorn stattfanden.
Dabei war es sogar noch eine Premiere, da zum allerersten Mal eine Jugendmannschaft des TuS an so einer Meisterschaft teilnehmen konnte.
Eröffnet wurde die Landesmeisterschaft vom Präsidenten der Deutschen Faustball-Liga Ulrich Meiners, der durch seine Teilnahme und seiner anerkennenden Worte den Stellenwert des Jugendfaustballs in Niedersachsen besonders unterstrich.
Vor und auch während ihrer Vorrundenspiele agierte der TuS-Nachwuchs dann aber viel zu nervös, zu groß war offenbar der Respekt vor den etablierten gegnerischen Teams.
Dies zeigte sich besonders bei den ungewohnt vielen Eigenfehlern, insbesonders jeweils zu Beginn der einzelnen Sätze.
Die Mannschaft konnte sich zwar immer wieder fangen, doch zu einem Satzgewinn reichte es in der Vorrunde nicht mehr.
Im letzten Spiel um Platz sieben zeigte Essenrode gegen den MTV Nordel dann doch noch mal eine starke Leistung. Nach knapp verlorenem ersten Satz holte sich das Team die beiden folgenden Durchgänge und schloss dieses Turnier mit einem tollen siebten Platz ab.
Bei der abschließenden Siegerehrung wurde das Team dann noch einmal ausdrücklich von Uli Meiners für die tolle kämpferische Leistung im letzten Spiel gelobt, bei dem er lange Zeit gespannt zugeschaut hatte.
Für den TuS spielten: Florian Linke, Henrik Bosse, Tim Linke und Tim Schmidt
25.02.08
SCE-Damen werden Fünfte in Letter
In der deutlich stärkeren Gruppe verpasste das neu formierte Damenteam des SC Einigkeit Gliesmarode nur äussert knapp den Einzug ins Halbfinale beim Hallenturnier der SG Letter 05.
Nach dem klaren Auftaktsieg gegen den MTV Diepenau unterlagen die Gliesmaroderinnen dem TSV Bösel mit zwei Bällen und dem MTV Nordel mit nur einem Ball Unterschied.
Zwar war zu merken, dass das Team noch nicht eingespielt ist, aber deutlich war bereits das grosse Potenzial zu erkennen. Das zeigte sich dann auch im klaren Erfolg gegen das Team S.O.S. im Spiel um Platz Fünf.
Dabei wechselte der SCE munter durch und probierte verschiedene Aufstellungen und Taktiken. Die Damen hatten sichtlich Spass und freuen sich nun besonders auf den Start in der Bezirksliga in der Freiluftsaison und beim Landesturnfest Anfang Mai in Braunschweig.
25.02.08
Keine Fortune bei den Norddeutschen Meisterschaften
Knapp verloren die Seniorenfaustballer M35 des SCE Gliesmarode bei den Norddeutschen Meisterschaften in Moslesfehn alle drei Begegnungen und schieden bereits nach der Vorrunde aus.
Gegen den Gastgeber SV Moslesfehn und gegen den Vizemeister der 2.Bundesliga TV Leichlingen war das SCE-Team Aussenseiter, doch die Niederlage gegen den HV Wöhren kam überraschend.
Norddeutscher Meister wurde der TSV 1860 Hagen mit dem dreimaligen Weltmeister Dirk Schachtsiek. Ebenfalls für die Deutschen Meisterschaften qualifizierte sich der Zweite SV Moslesfehn.
Dritter wurde der DJK Odenkirchen vor dem Ahlhorner SV.
22.02.08
SCE-Senioren M35 bei den Norddeutsche Meisterschaften in Moslesfehn
Als Vizeniedersachsenmeister zählt der SCE zum erweiterten Kreis der Favoriten bei den Norddeutschen Meisterschaften der Senioren M35 am kommenden Wochenende in Moslesfehn.
Der SCE Gliesmarode will auch unbedingt die Endrunde erreichen, um noch am Sonntag ins Spielgeschehen eingreifen zu dürfen.
Für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren sich jedoch nur die beiden Finalisten. Die Experten rechnen mit den TSV 1860 Hagen im Angriff mit dem dreimaligen Weltmeister Dirk Schachtsiek und Gastgeber SV Moslesfehn.
Das SCE-Team trifft in der Sporthalle Am Querkanal in Wardenburg in der Gruppe B ab 13:00 Uhr auf den Gastgeber, den Rheinlandmeister Leichlinger TV und dem Zweiten aus Westfalen, dem HV Wöhren.
Es sind zwar alle Mann an Bord, doch nur Schlagmann Ulrich Nehring brauchte keine Blessuren auskurieren. Alle anderen im Kader konnten zuletzt nur wenig trainieren.
22.02.08
TuS-E-Jugend fährt zu den Landesmeisterschaften nach Ahlhorn
Am kommenden Sonntag nimmt eine E-Jugend-Mannschaft des TuS an den Landesmeisterschaften teil.
Ab 10.00 Uhr wird der Bezirksmeister Hannover/Braunschweig in Ahlhorn antreten und hofft dabei auf ein gutes Abschneiden.
Gegen die starken Jugendfaustballer der anderen teilnehmenden Vereine aus den Faustballhochburgen Niedersachsens ist der TuS allerdings krasser Außenseiter.
Für den TuS werden spielen: Florian Linke, Henrik Bosse, Tim Linke und Tim
21.02.08
Die ersten Landesmeisterschaften für die weibliche E-Jugend
Zu ihren ersten Landesmeisterschaften fahren die Mädchen des SC Einigkeit Gliesmarode in der weiblichen E-Jugend.
Dabei gilt es für Jette Sommer, Amani Mehdawi, Annika Bucher und Marie-Sophie Knopf in Schneverdingen zunächst erstmal Erfahrungen zu sammeln und den Trubel einer solchen Veranstaltung aufzusaugen und zu geniessen.
Doch auch viele Spielerinnen der gegnerischen Teams nehmen erstmals an der höchsten Meisterschaft in ihrer Altersklasse bis 10 Jahre teil.
So darf man gespannt sein, ob nicht sogar der eine oder andere Satz- oder Punktgewinn für eine besonders erfolgreiche Teilnahme sorgt.
In der Gruppe B treffen die SCE-Mädchen auf bekannte Vereinsnamen wie dem MTSV Selsingen, SV Ahlhorn und TV GH Brettorf. Alles Nachwuchsteams von Bundesliga-Damenteams.
BZ vom 22.02.08
21.02.08
Nach einigen Jahren erstmals wieder ein SCE-Damenteam in Aktion
Drei Neuzugänge verzeichnet das Damenteam des SC Einigkeit Gliesmarode. Mit den beiden Bundesliga-Spielerinnen Laura Kandel (TV Jahn Schneverdingen) und Ute Wolfarth (TSV Niedernhall) ist Janine Pape vom ESV Goslar zum Team dazu gestossen. Aus der SCE-Jugend steht mit Sandra Amelang ein junges Ausnahmetalent im Kader.
Zusammen mit den alteingesessenen SCE-Damen um die bundesligaerfahrene Kirsten Riesmeier, Steffi Wahl und Brigitte Brandes wird das Team im Sommer wieder am Spielgeschehen teilnehmen.
Den ersten Test haben die Damen am 24.02.08 beim Hallenturnier der SG Letter 05.
Mit dem MTV Diepenau, TSV Bösel und MTV Nordel warten starke Gegnerinnen auf das SCE-Team.
Danach kann man sicherlich einschätzen, welche Möglichkeiten die Zukunft im Damenfaustball beim SCE bringt.
BZ vom 22.02.08
17.02.08
Lange Ballwechsel in der D-Jugend
So ein ausgegliches Teilnehmerfeld gab es wohl schon lange nicht mehr bei einer Landesmeisterschaft in der männliche D-Jugend.
Acht Teams aus den vier Faustballbezirken Niedersachsens kämpften in teilweise sehr langen Ballwechseln insgesamt neun Stunden ihren Landesmeister aus.
Dieser hieß am Ende Wardenburger TV, doch auch alle anderen Namen hätten auf dem Treppchen ganz oben stehen können.
Pech hatte der SC Einigkeit Gliesmarode. Nach zwei 1:1-Unentschieden gegen den VfL Hannover (12:10, 6:11) und SV Moslesfehn (3:11, 11:9) unterlagen Merlin Sommer, Florian Bucher, Sören Betker, Bastian Beims und Jannis Abram in einem packenden Duell dem SV Haddorf knapp mit 0:2 (8:11, 9:11) und rutschen auf den vierten Platz der Gruppe B ab.
So blieb den Jungs nur noch, sich mit einer ansehnlichen Leistung im Spiel um Platz Sieben zu verabschieden. Das gelang auch mit einem 2:1-Erfolg (5:11, 11:8, 13:11) gegen den SV Armstorf.
Vizemeister wurde der TK Hannover. Bronze ging an den SV Haddorf.
BZ vom 22.02.08
11.02.08
Gute Ansätze reichen nicht zur Überraschung
Bei den Landesmeisterschaften der männlichen C-Jugend (bis 14 Jahre) zeigten die Jugendfaustballer des SC Einigkeit Gliesmarode teilweise gute Ansätze. Für eine Überraschung reichte es aber nicht. Nach dem 2:0-Auftaktsieg (11:6, 11:8) gegen den Ligakonkurenten MTV Nordel sicherten sich die Gliesmaroder noch einen Punkt- und Satzgewinn beim 1:1 (2:11, 12:10) gegen den späteren Landesmeister TV Wardenburg. Doch danach liessen Kraft und Konzentration merklich nach.
Wegen der schlechteren Balldifferenz benötigte der SCE einen Sieg gegen den Lüneburger Bezirksmeister TSV Essel, doch die Nordniedersachsen hatten die beiden Partien der Braunschweiger genau beobachtet und deckten ihre Defizite gnadenlos auf. Nachdem der erste Satz mit 11:2 an Essel gegangen war, stand die Reihenfolge in der Tabelle der Gruppe B bereits vorzeitig fest. Frustriert gaben die Gliesmaroder auch den zweiten Satz mit 6:11 ab und fanden auch im Spiel um den fünften Platz gegen den SV Moslesfehn nicht mehr zurück ins Spiel. Mit 0:2 (3:11, 6:11) war auch dieses Match eine klare Sache.
Landesmeister wurde der Wardenburger TV vor dem Ahlhorner SV. TSV Essel holte sich Bronze gegen den TSV Bardowick.
11.02.08
SCE II bleibt Niedersachsenligist
Zwar mit zwei Niederlagen, aber mit erneut drei Satzgewinnen im Gepäck, kehrten die Niedersachsenligafaustballer des SC Einigkeit Gliesmarode aus Ahlhorn zurück. Hart umkämpft war dabei das Match gegen den Ahlhorner SV III, das im Hinspiel klar mit 3:0 besiegt. Für das Rückspiel haben sich die Ahlhorner mit dem Altinternationalen Thomas "Paule" Neuefeind verstärkt, um die nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu sichern. Das Rezept ging jedoch nur teilweise auf. Mit 2:3 (11:6, 12:14, 11:9, 11:13, 8:11) unterlag der SCE zwar, sicherte sich aber mit den beiden Satzgewinnen gegenüber den nun punktgleichen Ahlhorner die deutlich bessere Satzdifferenz.
Schon im vorherigen Spiel gegen Ahlhorn II hatte sich der SCE II beim 1:3 (7:11, 11:9, 5:11, 7:11) ein Satz gesichert.
Es fehlen zwar noch drei Begegnungen, aber an der Abschlusstabelle wird sich danach nichts mehr ändern. TV GH Brettorf wird Meister der Niedersachsenliga. Absteigen muss mit Ahlhorn III auch der TSV Burgdorf.
Platz Mannschaft Spiele Sätze Punkte
1. TV GH Brettorf 3 14 35:13 22:6
2. TV GH Brettorf 2 12 32:14 20:4
3. SV Moslesfehn 2 14 35:16 20:8
4. Ahlhorner SV 2 14 30:23 18:10
5. SV Moslesfehn 3 12 24:20 12:12
6. SCE Gliesmarode 2 14 16:34 6:22
7. Ahlhorner SV 3 14 12:38 6:22
8. TSV Burgdorf 12 8:34 2:22
11.02.08
weibliche E-Jugend ist gut vorbereitet für die Landesmeisterschaften
Während die Punktspiele der E-Jugend ohne Rotation und nach Zeit gespielt wurden, ging bei den Bezirksmeisterschaften in Hannover-Mühlenberg nach den Modus, wie er auch in zwei Wochen bei den Landesmeisterschaften in Schneverdingen gespielt wird.
So hatten das weibliche E-Jugendteam des SCE Gliesmarode Gelegenheit, sich nochmal unter Wettkampfbedingugen zu beweisen.
Das gelang sogar recht gut. Erstmals in dieser Saison konnten die Mädels in Bestbesetzung antreten und sie boten den Gegnerinnen Paroli. Mit zwei Siegen und nur einer knappen Niederlagen gegen den TK Hannover zeigten sich die Gliesmaroderinnen für die Landesmeisterschaften gut vorbereitet. Ziel ist dort zwar zunächst, zu lernen und Erfahrungen zu sammeln, aber mit einem Erfolg darf insgeheim gehofft werden.
04.02.08
M35-Team wird Vizelandesmeister
Schon vor Wochen hatte Henning Borchers aus dem Senioren M35-Team des SC Einigkeit Gliesmarode das Gefühl, dass dieses Jahr wieder ein "Gutes Jahr" ist, um in der Seniorenklasse M35 "etwas zu reissen". Und sein Bauchgefühl enttäuschte nicht.
Mit einem grandiosen Start schafften die Gliesmaroder vor eigenen Publikum die Grundlagen für eine erfolgreiche Landesmeisterschaft.
Mitfavorit TV GH Brettorf fand gegen den SCE mit einem gut aufgelegten Schlagmann Ulrich Nehring beim 2:0 (11:9, 11:5) kein Rezept.
Nachdem TuS Empelde mit 2:0 (11:8, 11:7) besiegt war, reichte ein Satzgewinn gegen den MTV Oldendorf für den Gruppensieg.
Dieser gelang beim 1:1 (8:11, 11:6) zwar erst im zweiten Durchgang, bedeutete aber den Einzug ins Halbfinale.
Dort trafen die Gliesmaroder auf den SV Ruschwedel (bei Stade), der in der Vorrunde überraschend dem Top-Favoriten Ahlhorner SV einen Satz abnehmen konnte.
Das gelang den Nordniedersachsen aber diesmal nicht. Mit einer geschlossenen Mannschaftleistung zog der SCE mit 2:0 (11:5, 11:8) ins Finale ein.
Ahlhorn setzte sich im zweiten Halbfinale mit 2:1 (8:11, 11:9, 11:4) gegen Brettorf durch und gewann schließlich auch das Finale mit 2:0 (11:6, 11:8) gegen Gliesmarode.
Als Vizelandesmeister ist der SCE ebenso für die Norddeutschen Meisterschaften am 23./24.02.08 in Moslesfehn qualifiziert, wie Landesmeister Ahlhorn und Bronzemedaillengewinner Brettorf.
BZ vom 06.02.08
04.02.08
Bezirksmeister im "Grossherzogtum" Hannover/Braunschweig
Nichts mehr anbrennen liessen die Jugendfaustballer des SC Einigkeit Gliesmarode am letzten Spieltag der Bezirksliga in der männlichen C-Jugend.
Mit vier deutlichen Siegen gegen SV BE Steimbke (33:23), MTV Nordel (24:16), TK Hannover I (26:19) und TK Hannover II (26:14) verteidigten Till Barthel, Jonas Nehring, Moritz Krätsch, Florian Bucher, Sören Betker und Bastian Beims ihre Tabellenführung und wurden überlegen Bezirksmeister.
Damit qualifizierte sich das Team von Coach Ulrich Nehring für die Landesmeisterschaften am kommenden Samstag in Oldenburg.
Der Spielplan steht bereits fest. In der Gruppe B trifft der SCE erneut auf den MTV Nordel, dem Gastgeber Wardenburger TV und dem TSV Essel.
Im vergangenen Jahr reichte es noch nicht zu einem Sieg. Das soll in diesem Jahr anderes werden. Zumindest Platz fünf wird anvisiert.
Platz Mannschaft Spiele Punkte Bälle
1. SCE Gliesmarode 16 30:2 445:294
2. TK Hannover 2 16 22:10 360:324 n.E.
3. TSV Eldagsen 16 22:10 365:322 n.E.
4. MTV Nordel 16 21:11 340:313
5. VfL Hannover 1 16 17:15 421:398
6. TK Hannover 1 16 16:16 397:333
7. TSV Burgdorf 16 12:20 320:358
8. VfL Hannover 2 16 4:28 297:442
9. SV BE Steimbke 16 0:32 320:481
04.02.08
Über tausend Stimmen für Jugendfaustballer des SCE
Über 23000 Stimmen wurden in diesem Jahr für die Wahl der Jugendfaustballer des Jahres 2007 abgegeben.
Vom SC Einigkeit Gliesmarode waren Jasmin Amelang (weibliche Jugend), Jens Ebers (männliche Jugend) und Merlin Sommer, Sören Betker, Florian Bucher, Bastian Beims, Jan Fricke, Dennis Brühning und Jannis Abram aus der männlichen D-Jugend (Jugendmannschaft) nominiert.
Leider fiel kurzfristig Holger Laser als Moderator aus, aber auch so war es eine gelungene Veranstaltung.
Die Sieger heissen Helmut Steffens (Trainer), Lasse Ristow (Spieler), Annika Bösch (Spielerin) und TV Brettorf (Mannschaft).
Auch wenn es in diesem Jahr wieder nicht für einen ersten Platz reichte, dürfen sich die SCE-Jugendlichen freuen, denn die Entscheidungen waren äußerst knapp und ca. 1100 bis 1400 Stimmen für die SCE-Kandidaten beweisen ihren Beliebheitsgrad.
Achim Brandes, begleitete die Gala wieder als Co-Moderator.
Auf der anschliessenden Trainerratstagung wurde beschlossen, die Veranstaltung, die nun dreimal in Wangersen statt fand, rotieren zu lassen. Für das kommende Jahr dürfen sich in Kürze Faustballvereine aus ganz Niedersachsen als Ausrichter bewerben.
Dass Achim bereits nachgefragt haben soll, ob die Volkswagenhalle frei ist, ist aber nur ein Gerücht.

BZ vom 09.02.08
01.02.08
Steterburger Faustballer schaffen direkten Aufstieg
STETERBURG. Die erste Mannschaft von Rot-Weiß Steterburg hat den angepeilten Aufstieg in die Faustball-Verbandsliga erreicht. Am letzten Spieltag in der Bezirksoberliga reichten zwei Siege gegen Vienenburg und Essenrode.
Nach einem schwachen Start mit Niederlagen gegen die Vertretungen von Osterode und Gliesmarode steigerten sich die Rot-Weißen.
Zum Saisonziel "Meisterschaft" reichte es aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses gegenüber der Zweitvertretung Vorsfeldes nicht. Doch weil Vorsfelde zurückzog, steigen die Steterburger nun direkt auf.
Zur Aufstiegsmannschaft gehören Marco Brock, Marco Walter, Sebastian Rupp, Florian Rücker, Mario Knobloch und Fritz Hopert.
Die zweite Steterburger Mannschaft schloss die Saison nach vier Niederlagen als Tabellenletzter ab.
BZ vom 01.02.08
29.01.08
Landesmeisterschaft Senioren M35
Hiermit laden wir Euch recht herzlich ein, mit uns gemeinsam die Landesmeisterschaften der Altersklasse M35 zu erleben.
Am Sonntag 03.Februar 2008 richtet der SCE Gliesmarode in der Sporthalle der IGS Franzsches Feld in der Grünewaldstr. die Landesmeisterschaften der Seniorenaltersklasse M35 aus.
Aus den vier niedersächsischen Bezirken nehmen jeweils die beiden Erstplatzierten der Bezirksmeisterschaften teil.
Den Bezirk Braunschweig wird neben dem SCE auch der TuS Essenrode vertreten.
Beide Bezirksvertreter konnten in der Vergangenheit mehrfach in die Endrunde einziehen und die Qualifikation für die Norddeutschen Meisterschaften schaffen.
Zu den Topfavoriten zählen aber der Ahlhorner SV, TV GH Brettorf und der SV Ruschwedel.
Der SV Moslesfehn verzichtet auf eine Teilnahme, da sie als Ausrichter einen Freiplatz bei den Norddeutschen Meisterschaften am 23./24.02.08 bekommen haben.

Wir würden uns freuen, Euch bei uns zu begrüssen, um das SCE-Team anzufeuern und mit uns zu feiern. Der berühmte SCE-Catering-Service wird wie immer für das leibliche Wohl sorgen.

Mit sportlichen Grüssen
Euer Olly
(i.A. des Abteilungsleiters Achim Brandes)
29.01.08
23052 Aktive haben Niedersachsens „Jugendfaustballer des Jahres`` gewählt
Die Wahl zum niedersächsischen „Jugend-Faustballer des Jahres 2007`` ist gelaufen, nun steht die Proklamation der Gewählten an. Und die findet kommenden Freitag ab 16 Uhr im Heimathaus in Wangersen (Stade) statt.
Zum Jahresbeginn ermitteln Niedersachsens Faustballer ihre „Jugendsportler des Jahres`` -- die Resonanz auf diesen jungen Wettbewerb hat in den vergangene Jahren stetig zugenommen. So hatten die Organisatoren für das Wahljahr 2007, dem Jahr der Herren-Weltmeisterschaften in Niedersachsen, zwar mit steigendem Interesse gerechnet, aber die Realität sprengte selbst die Vorstellungen der kühnsten Optimisten.
23052 abgegebene Stimmen sorgen in diese Jahr für einen bemerkenswerten Rekord. Im ersten Jahr waren es nur 4051 Teilnehmer, dann 12489 Stimmen im zweiten Jahr.
Völlig begeistert war der Verantwortliche für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Landesfaustballer, Heino Kreye: „Diese spektakuläre Beteiligung zeigt auf, dass Wahl und Sport inzwischen nicht nur fest im niedersächsischen Faustball, sondern auch bei der Bevölkerung verankert sind. Der Faustballsport stiftet so nicht nur eine eigene Identität und verbindet Menschen, er ist auch ein positiver Image-Träger.`` Tatsächlich gelten mittlerweile schon allein die Nominierungen als wahre Auszeichnungen.
Der niedersächsische Landesfachausschuss wird die Proklamation des „Jugendfaustballers des Jahres`` mit einem kleinen Programm vornehmen. Als Ehrengäste werden im Heimathaus in Wangersen einige Faustball-Prominente vor Ort sein.
Die Veranstaltung wird vom MTV Wangersen ausgerichtet, die Moderation übernimmt Holger Laser, Entertainer und Kabarettist von den Waschbrettbäuchen aus Sindelfingen. Laser hat jede Menge Erfahrung mit Großveranstaltungen. Zuletzt kommentierte er die Endrunde der Faustball-Weltmeisterschaften in Braunschweig und Oldenburg. Außerdem ist er für den Unterhaltungsteil im VIP-Bereich des Deutschen Fußball-Meisters VfB Stuttgart verantwortlich.
Nominiert wurden auch Jugendfaustballer des SC Einigkeit Gliesmarode: Jasmin Amelang (weibliche Jugend), Jens Ebers (männliche Jugend) und Merlin Sommer, Sören Betker, Florian Bucher, Bastian Beims, Jan Fricke, Dennis Brühning und Jannis Abram aus der männlichen D-Jugend (Jugendmannschaft).
27.01.08
Klassenerhalt geschafft !!!
Am letzten Spieltag der 2.Faustballbundesliga reichte es für den SC Einigkeit Gliesmarode nicht mehr zu einem Sieg.
Verletzungen und krankheitsbedingte Ausfälle machten es dem Team nicht unbedingt leicht. Im Fernduell mit dem TuS Vormwald ging es um den Klassenerhalt. Punktgleich, aber mit deutlich besserem Satzverhältnis, lag der SCE in der Tabelle vor den Westfalen.
Und das blieb auch so. Die Gliesmaroder unterlagen zwar in Harsefeld dem SV Ruschwedel mit 1:3 (8:11, 5:11, 11:7, 3:11) und dem TV GH Brettorf glatt mit 0:3 (7:11, 6:11, 8:11), doch auch die Vormwalder blieben gegen TV Voerde (2:3) und dem Leichlinger TV (1:3) ohne Punktgewinn.
Der sechste Tabellenplatz reicht dem SCE zum Klassenerhalt. Absteigen muss der TV Westfalia Hamm. TuS Vormwald muss darauf hoffen, dass dem TV Brettorf oder dem MTV Diepenau bei den Aufstiegsspielen der Sprung in die 1.Bundesliga gelingt.
Platz Mannschaft Spiele Sätze Punkte
1. TV GH Brettorf 14 38:10 24:4
2. Leichlinger TV 14 37:12 24:4
3. MTV Diepenau 14 31:23 18:10
4. SV Ruschwedel 14 28:24 16:12
5. TV Voerde 14 27:27 14:14
6. SCE Gliesmarode 14 22:31 8:20
7. TuS Vormwald 14 17:33 8:20
8. TV Westfalia Hamm II 14 2:42 0:28
27.01.08
Drei Siege zum Abschluss für SCE III in der Bezirkoberliga
Mit drei Siegen beim letzten Spieltag der Bezirksoberliga in Osterode erreicht der SCE III sein gesetztes Saisonziel: ein positives Punkteverhältnis. Mit 18:10 Punkte landet das Team im Mittelfeld auf dem fünften Tabellenplatz. Mit lediglich vier Zählern Rückstand auf den Meister MTV Vorsfelde ist die "Dritte" absolut zufrieden.
Die Vorsfelder verzichten auf den Aufstieg. Der Vizemeister SV RW Steterburg ist damit Direktaufsteiger in die Verbandsliga.
Ob der Post SV Osterode oder MTV Vienenburg bei den Aufstiegsspielen am 09.03.08 antreten werden, hängt vom Jugendnachweis ab.
Der TuS Essenrode wird in Kürze noch eine Jugendmeisterschaft durchführen.
Platz Mannschaft Spiele Sätze Punkte
1. MTV Vorsfelde 2 14 24:8 22:6
2. SV RW Steterburg 1 14 23:9 22:6
3. Post SV Osterode 14 22:11 20:8
4. MTV Vienenburg 2 14 19:11 18:10
5. SCE Gliesmarode 3 14 21:13 18:10
6. TSV Schwiegershausen 2 14 8:23 6:22
7. TuS Essenrode 2 14 6:26 4:24
8. SV RW Steterburg 2 14 5:27 2:26
27.01.08
TuS-E-Jugend wird Staffelsieger
Am vergangenen Samstag hat auch die E-Jugend die Punktspielrunde der Faustball-Hallensaison mit dem vierten Spieltag in Hannover beendet.
Dabei konnten beide Teams trotz vieler Ausfälle die Erwartungen erfüllen.
Essenrode I, übrigens das jüngste Team der Liga, zeigte diesmal wieder viel Einsatz und Spielfreude. Doch hier machte sich der Ausfall einiger Spieler am deutlichsten bemerkbar, denn von den vier Spielen konnte die Mannschaft nur eines gewinnen.
Aufgrund der getrennten Wertung der männlichen und weiblichen Jugend erreicht Essenode I am Ende den fünften Platz der männlichen E-Jugend.
Für das Team spielten in dieser Saison: Tisa Linke, Anna Döring, David Schadewald, Jonas Windhövel, Kees-Linus Lück, Karen Bosse, Jan-Lukas Schüler und Len Reinecke
Essenrode II wollte nach dem dritten Platz im Vorjahr diesmal ein Wörtchen um den Titel mitreden und konnte auch diesmal wieder überzeugen. Von ihren fünf Spielen konnte die Mannschaft vier souverän für sich entscheiden und erringt damit in der männlichen E-Jugend erstmals Staffelsieg.
Im Verlauf der gesamten Saison hatte das Team 17 seiner 20 Spiele gewonnen. Für das Team spielten: Florian Linke, Tim Schmidt, Jan Sievers, Henrik Bosse
27.01.08
männliche C-Jugend erobert Tabellenführung
Zwar mussten die Jugendfaustballer des SC Einigkeit Gliesmarode ihre erste Saisonniederlage mit 18:23 gegen den TSV Eldagsen hinnehmen, doch trotzdem gelang ihnen der Sprung an die Tabellenspitze. Nach anfänglichen Problemen im Spielaufbau, steigerten sich Jonas Nehring, Till Barthel, Moritz Krätsch, Florian Bucher, Sören Betker und Bastian Beims besonders im kämpferischen Bereich und besiegten den SV BE Steimke (33:23), VfL Hannover II (27:18) und VfL Hannover I (31:19).
Am kommenden Samstag geht es dann im direkten Vergleich gegen die Verfolger vom MTV Nordel und TK Hannover um die Bezirkmeisterschaft und die Qualifikation zur Landesmeisterschaft am 10.Februar in Wardenburg.
27.01.08
weibliche E-Jugend wird Vizebezirksmeister
Ein Riesenerfolg feiert die weibliche E-Jugend. Jette Sommer, Annika Bucher, Amani Mehdawi und Marie Knopf hatten sich in der Vorrunde für die Endrunde qualifiziert.
Leider fielen Amani und Marie kurzfristig aus. Aber auch zu Zweit waren Jette und Annika stark genug, um zu Erfolgen zu kommen.
So wurde der TK Hannover 1 mit 32:17, der TK Hannover II mit 31:22 und der TC Hameln mit 34:16 besiegt. Nur zwei knappe Niederlagen gab gegen den TK Hannover III (18:21) und den TuS Essenrode (16:18).
Am Ende reichte es damit zum zweiten Platz.
Auch dem zweiten E-Jugend-Team mit Arne Maring und Madlen Müller gelangen zwei Siege.
22.01.08
Postsportverein Osterode auf den vierten Tabellenplatz verbessert
Osterode (red/rtl). Zum vorletzten Spieltag der Saison 2007/2008 in der Bezirksoberliga Braunschweig traten die Faustballer des Post-SV am vergangenen Sonntag in Salzgitter-Thiede an. Für die Osteroder Mannschaft sollte es der erwartet spannende Punktspieltag werden.
Einen Vorgeschmack lieferte die erste Begegnung mit der zweiten Mannschaft des Gastgebers SV RW Steterburg, die man im ersten Satz mit 11:3 sicher im Griff zu haben schien. Der zweite Satz ging aber durch leichtfertige Spielweise mit 8:11 verloren. Mit konzentriertem Spiel stellten die Osteroder im 3. Satz mit 11:7 den Spielgewinn sicher.
Gegen die erste Mannschaft des Gastgebers Steterburg als aktuellem Tabellenführers gelang eine echte Überraschung. Die Kreisstädter aus dem Harz gingen konsequent in die Begegnung und zwangen den Gegner mit druckvollen Aufschlägen und sehenswerten Angriffen zu Fehlern. Osterode entschied die Partie mit 11:8 und 11:7 für sich. Bereits in dieser Phase des Punktspieltages zeigte sich einmal mehr die enorme Spielstärke des Osteroder Schlagmanns Reinhard Jorgowski.
Er holte nicht nur die häufig auf ihn gezogenen Aufschläge und kurzen Angaben, sondern brachte mit seinen präzisen Aufschlägen und Rückbällen die Mannschaft immer wieder auf die Gewinnerstraße. Ein ums andere Mal konnte auch der aus dem rückwärtigen Raum spielende zweite Schlagmann, Hans-Reinhard Haase, punkten. Dazu stand nach längerer Verletzung Jürgen Schirmer wieder als Mittelmann zur Verfügung.
Im dritten Spiel hieß der Gegner und Mitbewerber auf den Meistertitel MTV Vienenburg II. Nach glattem Gewinn des ersten Satzes mit 11:6, wähnten sich die Vienenburger offenbar bei 9:7 im zweiten als der sichere Sieger. Die nachlassende Konzentration nutzten die Osteroder Ball um Ball zum Satzgewinn (11:9). Im dritten Satz lieferten sich beide Mannschaften einen starken Kampf, von Zuschauern und den anderen Mannschaften immer wieder mit Beifall bedacht. Bei 10:9 hatten die Osteroder den Spielgewinn sozusagen auf der Faust, ehe die Vienenburger die Fehler der Postsportler in ein 12:10 und damit den Spielgewinn verwandelten.
Im vierten und letzten Spiel agierte TSV Schwiegershausen II mit einigen ganz jungen Spielern überraschend stark. Die Osteroder hatte der Vormittag doch einige Substanz gekostet. Zum letztlichen Spielgewinn musste man etliche Reserven aufbieten (11:9 und 12:10).
Der Postsportverein Osterode spielte mit: Jürgen Dernedde, Hans-Reinhard Haase, Reinhard Jorgowski, Horst Lossie, Horst Rother und Jürgen Schirmer.
Die Ausbeute des vorletzten Spieltages mit 6:2-Punkten brachte die Osteroder auf den vierten Tabellenplatz. Ob es noch weiter nach oben geht, wird der letzte Spieltag am nächsten Sonntag, dem 27. Januar, zeigen. Er findet von 9 bis 15.30 Uhr in der Röddenberg-Sporthalle, Am steilen Ackerweg in Osterode, statt. Ausrichter ist der TSV Schwiegershausen, der auch für das leibliche Wohl sorgen wird. Zuschauer zur Unterstützung der Heimmannschaften sind willkommen. Der Eintritt ist frei.
Aktuelle Tabelle der BOL
1. SV RW Steterburg I 10 Spiele, 18:5 Sätze, 18:2 Punkte; 2. MTV Vorsfelde II 11 20:5 18:4; 3. MTV Vienenburg II 11 16:7 16:6; 4. Post SV Osterode 10 14:10 12:8; 5. SCE Gliesmarode III 11 15:12 12:10; 6. TSV Schwiegershausen II 10 6:15 6:14; 7. SV RW Steterburg II 10 4:19 2:18; 8. TuS Essenrode II 11 2:22 0:22.
Harzkurier vom 22.01.08
22.01.08
Essenrode verabschiedet sich aus dem Titelrennen der Verbandsliga Süd
Die Hoffnung der Essenroder Faustballer, die erreichte Meisterschaft in der Feldsaison in der Halle wiederholen zu können, hat sich das Team am vergangenen Sonntag in eigener Halle in Lehre selbst zunichte gemacht und sich nach 2:4 Punkte aus dem Titelrennen verabschiedet. Zunächst lief alles nach Plan, denn als Ausrichter in Lehre und den eigenen Fans im Rücken erwischte der TuS einen guten Auftakt. Gegen Letter gab es nach tollem Kampf einen verdienten 2-Satz-Erfolg (11:8; 11:8) „Grundlage dafür, dass wir das Spiel trotz mehrfacher Rückstände noch umbiegen und am Ende doch klar gewinnen konnten, war unser Kampf und der echte Siegeswille. Darüber fanden wir ins Spiel zurück und brachten dank unserer starken Abwehr den gegnerischen Angreifer zum Verzweifeln``, kommentierte Spielertrainer Patrick Linke. „Genau das waren aus meiner Sicht die Dinge, die uns in den beiden verbleibenden Spielen dann fehlten.``
Im zweiten Spiel gegen den Top-Favoriten TuS Bothfeld hatten die Essenroder anfangs noch alle Trümpfe in der Hand. Erst kurz vor dem Ende des ersten Satzes ging der Gegner erstmals in Führung und nutzte diese dann gleich zum 11:9-Satzerfolg. Auch im zweiten Satz konnten die Essenroder Spieler lange mithalten, doch in den entscheidenden Situationen war der Gegner immer einen kleinen Schritt voraus. Entsprechend gewann Bothfeld auch diesen Durchgang mit 11:7.
„Die Niederlage muss ich zum großen Teil auf meine Kappe nehmen. Ich habe nach dem verlorenen ersten Satz zu viel Unruhe ins Team gebracht und war in meinen Angriffen auch nicht so effektiv wie noch im ersten Spiel``, nimmt Linke den Rest der Mannschaft in Schutz.``
„Im letzten Spiel wollten wir dann den Hinspiel-Erfolg gegen den MTV Vorfelde wiederholen. Doch trotz der Unterstützung unserer Fans, für die ich mich einmal herzlich bedanken möchte, agierten wir viel zu unsicher und wirkten phasenweise etwas übermotiviert`` meint Patrick Linke. „Dadurch haben wir viel zu viele Eigenfehler produziert und Vorsfelde konnte sich gegen den Sieg fast gar nicht mehr wehren``, fügt Linke noch mit einem Augenzwinkern hinzu.
Vorsfelde gewann das Spiel am Ende klar mit 11:6 und 11:5 und warf den TuS damit aus dem Titelrennen.
Es spielten: Stefan Olders, Carsten Hattenbauer, Michael Reitmajer, Matthias Flock, Hermann Schünemeyer, Stefan Sievers und Patrick Linke.
BZ vom 22.01.08
22.01.08
TuS-Nachwuchs konnte erneut überzeugen
Bereits beendet ist die Punktspielserie der Hallensaison für die D-Jugend des TuS.
Am vergangenen Samstag kämpfte das Team in Letter bei Hannover in der Endrunde um die Plätze sieben bis zwölf und musste dabei noch einmal fünf Spiele bestreiten.
Gleich von Beginn an zeigte der Essenroder Nachwuchs, dass mit ihnen in den nächsten Jahren zu rechnen ist. Die ersten drei Spiele gegen Letter (26:19), Mesmerode (28:24) und Diepenau (24:18) konnten trotz des fehlenden Hauptangreifers klar gewonnen werden. Das Team spielte sehr sicher und überzeugte durch großen Kampfgeist.
Erst im dritten Spiel gegen Burgdorf II zeigte der TuS erste Schwächen und lag bereits zur Halbzeit mit neun Bällen zurück. Besser lief es dann im zweiten Durchgang, auch wenn es am Ende nicht mehr zum Sieg reichte. Burgdorf II gewann mit 25:18.
Ihre beste Tagesleistung zeigte die Mannschaft dann im letzten Spiel gegen den großen Favoriten Burgdorf I. Der Gegner, der bis dahin alle Spiele haushoch gewonnen hatte, schaffte es nicht, sich einen größeren Vorsprung heraus zu spielen. Je länger das Spiel dauerte, der TuS wurde immer stärker und führte zwei Minuten vor Ende sogar noch mit zwei Bällen. Doch Burgdorf konnte noch ein mal ausgleichen und gewann am Ende extrem glücklich und nicht unbedingt verdient mit 20:18 gegen ein enttäuschtes Essenrode Team, das am Ende in seiner ersten Saison den neunten Platz von zwölf Mannschaften erreichten konnte.
Es spielten: Philipp und Franziska Wegner, Jan Sievers, Henrik Bosse, Florian und Tim Linke.
20.01.08
Zwei knappe Niederlagen im Rheinland für SCE 1
Pech hatten die Zweitligafaustballer des SC Einigkeit Gliesmarode beim 6.Spieltag im Rheinland. Trotz dreimaliger Führung gingen beide Partien verloren.
Dem Gastgeber TV Voerde unterlag der SCE erst im Entscheidungsatz mit 2:3 (11:9, 6:11, 11:4, 7:11, 9:11). Auch gegen den Tabellenzweiten Leichlinger TV gingen die Gliesmaroder zunächst in Führung. Doch die Folgesätze zum 1:3 (11:8, 7:11, 5:11, 7:11) gingen an die Leichlinger.
Damit rutscht der SCE in der Tabelle auf den sechsten Rang, muss aber am letzten Spieltag am 26.01.08 in Harsefeld punkten um im Fernduell mit dem TuS Vormwald den Klassenerhalt zu schaffen. Der Tabellenführer TV Brettorf wird sich sicher keine Blösse geben, aber gegen den SV Ruschwedel, der bereits im Hinspiel mit 3:1 besiegt werden konnte, gilt es noch Punkte zu sichern.
Auch das Niedersachsenligateam blieb in Ahlhorn gegen den Ahlhorner SV (2:3) und SV Moslesfehn (1:3) ohne Sieg. Doch die drei Satzgewinne festigen den sicheren sechsten Tabellenplatz, der den Klassenerhalt bedeutet. SCE II spielt erst wieder am 10.02.08, erneut in Ahlhorn.
BZ vom 23.01.08
20.01.08
Dämpfer für die D-Jugendlichen
Einen herben Dämpfer mussten sich die erfolgsverwöhnten D-Jugendlichen des SC Einigkeit Gliesmarode gefallen lassen.
Bei den Bezirksmeisterschaften vor heimischen Publikum landeten sie als Favorit auf dem vierten Rang. Zu glatt ging das Team durch die Vorrunde.
Mit 22:0 Punkten hatten sich Merlin Sommer, Sören Betker, Florian Bucher, Bastian Beims, Jannis Abram und Dennis Brühning für die Endrunde qualifiziert.
Bereits Tage vor der Meisterschaft sprachen die Jungs nur vom allesentscheidenen abschliessenden Match gegen den TK Hannover 1. Dass vorher zunächst noch vier andere Gegner besiegt werden mussten, wurde schlichtweg nicht beachtet. Bereits die erste Begegnung gegen den toll kämpfenden TSV Eldagsen lief nicht rund. Beim Seitenwechsel stand es Unentschieden und erst am Ende setzte sich der SCE mit 24:19 durch. Noch nicht weh tat das vermeidbare 20:20-Unentschieden gegen den starken VfL Hannover, obwohl man zwar knapp, aber das gesamte Spiel in Führung gelegen hat und sogar eine Vier-Punkte-Führung wieder leichtfertig verspielte.
Gegen den MTV Nordel gab es dann die Quittung. Die Nienburger feierten einen 24:22-Erfolg. Die Gliesmaroder verstanden die Welt nicht mehr.
Doch rein rechnerisch war noch immer alles möglich. Gegen den TK Hannover II lief es dann auch wieder rund und beim 24:12 zeigten die SCE-Jungs dann doch noch ihr Können.
Am Ende war das letzte Spiel gegen den TK Hannover 1 dann doch die erwartete entscheidene Partie. Aber die Landeshauptstädter zeigten an diesem Tage ihre beste Saisonleistung, liessen den Gliesmarodern keine Chance und bauten hochkonzentriert ihre Führung bis zum klaren 27:14 aus.
Hochverdienter Bezirksmeister ist damit der TK Hannover vor dem VfL Hannover. Der SCE rutschte vom Platz an der Sonne bis auf den vierten Platz ab hinter dem MTV Nordel.
Trainer Oliver Betker ist jedoch wenig enttäuscht: "Nach der Bronzemedaille bei der Niedersachsenmeisterschaft in der letzten Feldsaison und ihrem Durchmarsch ohne eine einige Niederlage in den Punktrunden sowohl in der D-Jugend als auch in der C-Jugend, schwebten meine Jungs auf Wolke Sieben und vielleicht kommt dieser Dämpfer genau rechtzeitig, um sie wieder auf den Teppich zurück zu holen. Wichtig ist die Landesmeisterschaft. Nun werden wir besonders heiss darauf sein, uns dort zu beweisen".
BZ vom 25.01.08
13.01.08
SCE-Jugend mit erfolgreichem Jahresbeginn
Drei Siege feierte die C-Jugend des SC Einigkeit Gliesmarode beim 3.Spieltag in Hannover.
Nach den Erfolgen gegen den TSV Eldagsen (33:18) und TSV Burgdorf (25:17) schüttelten die SCE-Jugendlichen auch Verfolger MTV Nordel mit 26:16 ab. Mit 16:0 Punkten bleiben Till Barthel, Jonas Nehring, Florian Bucher, Sören Betker und Bastian Beims verlustpunktfrei.
Auch die E-Jugend kehrte erfolgreich vom Spieltag in Hannover-Bemerode zurück. Die Mädchen mit Jette Sommer, Amani Mehdawi, Marie Knopf und Annika Bucher rückten mit Siegen gegen den TuS Bothfeld (30:23, 28:17), TuS Empelde (31:16, 30:10), TK Hannover 2 (24:25, 25:19) und einem 20:20-Unentschieden gegen TK Hannover 3 noch auf den zweiten Tabellenplatz vor und qualifizierten sich damit für die Endrunde um die Bezirksmeisterschaft.
Ihren ersten Sieg feierte auch das zweite E-Jugendteam mit Madlen Müller und Arne Maring.
Wer die SCE-Jugendfaustballer einmal live anschauen möchte, der ist herzlich zur Bezirksmeisterschaft der männlichen D-Jugend (bis 12 Jahre) am Samstag 19.01.08 ab 13:00 Uhr in der Sporthalle in Hondelage eingeladen. Als ungeschlagener Tabellenführer der Vorrunde gehören die Gliesmaroder zu den Topfavoriten. Trotzdem werden spannenden Spiele erwartet. Besonders die meist ausgeglichenen Duelle mit dem Bundesliganachwuchs vom TK Hannover lassen die Herzen der Faustball-Fans höher schlagen.
BZ vom 16.01.08
12.01.08
45 Jahre Faustball beim SC Sportfreunde

LEBENSTEDT. Anlässlich des 45-jährigen Bestehens der Faustballabteilung des SC Sportfreunde Salzgitter stellten sich die jüngsten Mitglieder mit dem ältesten zusammen:
Eingerahmt von den beiden 16-jährigen Oliver Heinrich (links) und Sebastian Kaletka sitzt Hans Adler (87). Alle drei spielten bis vor kurzem noch gemeinsam in einer Mannschaft.
Die Faustballabteilung entwickelte sich aus einer Lehrersport-Arbeitsgemeinschaft. Neben dem wöchentlichen Training in der Sporthalle der Grundschule am Fredenberg runden weitere Aktivitäten das Geschehen ab.

BZ vom 12.01.08
18.12.07
Osterode mit ausgeglichener Bilanz zur Winterpause
Osterode (red/rtl). Mit einem ausgeglichenen Tabellenstand von 6:6-Punkten gehen die Faustballer des Post-SV Osterode in die Winterpause der Bezirksoberliga.
Am zweiten Spieltag kürzlich in Vorsfelde hatten die Akteure ihre ersten Punktspiele der Saison 2007/2008 absolviert und in einem starken Feld 2:4-Punkte erkämpft.
Der dritte Spieltag verlief für die Kreisstädter am Sonntag in Lehre erfolgreicher. In der ersten Begegnung leistete zwar der TuS Essenrode II mehr Widerstand als erwartet, letztlich aber waren die Satzgewinne mit 11:9 und 11:8 nicht gefährdet. Gegen SCE Gliesmarode III musste die Mannschaft alles geben. Im 1. Satz führte man bereits 10:8, leistete sich dann einige unnötige Fehler und verlor mit 9:11. Den hart umkämpften 2. Satz entschieden die Osteroder mit demselben Spielstand für sich. Was im 3. Satz folgte, mochten Zuschauer wie Akteure kaum glauben. Mit 6:0 zog Osterode souverän davon und ließ bis zum Endstand von 11:2 nur noch zwei Bälle des Gegners zu.
Im dritten Spiel gegen den Tabellenführer MTV Vorsfelde II fehlte jedoch der Spielfluss im ersten Satz (4:11), ehe man im zweiten zum Spiel fand und bis zum 8:8 mithalten konnte. Letztlich aber war der Sieg nicht zu erzwingen (8:11). Immerhin hatten die Osteroder an diesem Tag mit 4:2-Punkten eine positive Bilanz erreicht.
In der laufenden Saison hat der Post-SV erst sechs von 14 Spielen absolviert. Mit 6:6-Punkten erreichten die Akteure mit Rang fünf einen Mittelplatz in der Tabelle. Am 20. und 27. Januar 2008 können die Faustballer in der Tabelle vielleicht noch aufrücken.
An beiden Spieltagen waren eingesetzt: Jürgen Dernedde, Hans-Reinhard Haase, Reinhard Jorgowski, Horst Lossie und Horst Rother.
Harzkurier vom 18.12.07
16.12.07
männliche D-Jugend des SCE überlegen
Ob es ein kleiner Trick war, läßt sich wohl nicht mehr aufklären. Auf alle Fälle schlug er fehl.
Ausrichter TK Hannover änderte kurzfristig den Spielplan und zog das Spitzenspiel in der männlichen D-Jugend zwischen TKH 1 - SCE Gliesmarode, die beide bis dahin noch verlustpunktfrei waren, vor. Die Gliesmaroder Jungen konnten sich nicht aufwärmen und lagen auch schnell 0:6 und 2:8 zurück. Die Taktik schien aufzugehen. Beim Seitenwechsel führten die Hannoveraner noch immer mit vier Bällen und zogen nochmal auf sechs Punkte davon.
Auf Fehler von den technischen starken Landeshauptstädter zu warten, ist zwecklos. Aber über den Kampf kamen die SCE-Jungen noch Punkt für Punkt heran.
Zwei Minuten vor Schluss führten sie dann tatsächlich mit vier Bällen und schaukelten freudestrahlend den 21:19-Erfolg nach Hause. Eine Superleistung auf beiden Seiten. Ex-Bundestrainer Udo Schulz, der die Hannoveraner Jungen trainiert und SCE-Coach Oliver Betker beglückwünschten sich am Ende gegenseitig zu ihren tollen Teams. Bei der Bezirksmeisterschaft am 19.Januar in BS-Hondelage treffen dann beide Teams erneut aufeinander.
Auch die anderen Matches sollen nicht unerwähnt bleiben, wenn auch die gegnerischen Teams nur wenig entgegen zusetzen hatten.
Der SCE besiegte SG Letter 05 mit 41:17, TSV Burgdorf 1 mit 25:10, TK Hannover 2 mit 29:16. Auch der 19:17-Erfolg war klarer als es das Ergebnis aussagt. In dieser Partie probierte Trainer Oliver Betker einige Varianten in der Aufstellung. Das nutzen die Burgdorfer geschickt.
Am nächsten Tag stand dann noch das Nachholspiel gegen den TuS Essenrode in Lehre an. Auch hier gaben sich die Gliesmaroder mit einem 31:12-Erfolg keine Blöße.
Eine zweite Partie gegen die Essenroder gewannen sie zudem noch mit 29:15
22:0 Punkte lautet die Bilanz für Merlin Sommer, Florian Bucher, Sören Betker, Bastian Beims, Jannis Abarm und Dennis Brühning.
Nach dem Spieltag erfuhren die sechs zudem noch von ihrer Nominierung zur Jugendfaustball-Mannschaft des Jahres.
Am 02.02.08 werden die Sieger auf einer Galaveranstaltung in Wangersen (bei Stade) proklamiert.
BZ vom 21.12.07
16.12.07
Die Dritte überwintert auf Platz Drei
Spielfreudig präsentierte sich die Dritte in der Bezirksoberliga. Wieder gingen zwei Partien in den Entscheidungssatz. Leider wieder zugunsten der Gegner. Der MTV Vorsfelde war beim 1:2 (11:3, 7:11, 10:12) der glücklichere Sieger in einem ausgeglichen Spiel. Der Post SV Osterode revanchierte sich beim 1:2 (11:9, 9:11, 2:11) für die Hinspiel-Niederlage.
Dennoch ist das Saisonziel, nämlich die Bezirksliga mit positiven Punkteverhältnis abzuschliessen, zu erreichen, denn die beiden Matches gegen den TSV Schwiegershausen (11:8, 13:11) und MTV Vienenburg (12:10, 11:4) konnten die Gliesmaroder für sich entscheiden. Mit 12:10 Punkten steht der SCE III erstmal auf dem 3.Platz.
11.12.07
Essenrode verteilt zu viele Geschenke
Faustball: Dreisatz-Niederlage gegen Empelde II kostet zweiten Tabellenrang -- Vorsfelde zieht noch vorbei
ESSENRODE. Ziel verpasst: Die Verbandsliga-Faustballer des TuS Essenrode wollten nach dem dritten Spieltag in Salzgitter auf dem zweiten Tabellenrang überwintern. Doch, nach zwei Siegen und einer Niederlage überwintert Essenrode auf Platz 3. Der MTV Vorsfelde konnte dank einer 6-Punkte-Ausbeute noch am TuS vorbeiziehen.
Im ersten Spiel lief zunächst alles noch nach Plan, der Ausrichter und Tabellenletzte MTV Salzgitter war keine echte Hürde. Es gab einen lockeren 11:7 und 11:4-Sieg.
"Allerdings war schon zu erkennen, dass es bei uns nicht rund lief", kommentierte Trainer Patrick Linke. "Wir waren einfach nicht konzentriert genug und haben die Punkte des Gegners durch eigene Fehler eigentlich selbst gemacht."
Das zweite Spiel gegen den TuS Empelde II fing zunächst wieder gut an: Essenrode zog ungefährdet bis auf 10:6 davon. Doch dann lief fast nichts mehr zusammen. Empelde kam aufgrund leichter Essenroder Fehler wieder heran, machte fünf Punkte in Folge und erspielte sich einen Satzball. Doch der TuS berappelte sich noch einmal und machte mit dem 15:13 selber den Sack zu.
In Durchgang Nummer zwei war das Spiel lange ausgeglichen, doch diesen gewann am Ende der Gegner mit 11:8. Richtig unterirdisch präsentierten sich die Spieler um Mannschaftsführer Stefan Olders im entscheidenden dritten Satz. Ohne große Gegenwehr und mit vielen Fehlern hatten die taktisch clever spielenden Empelder keine Schwierigkeiten, den Satz und das Match mit 11:6 zu gewinnen.
Patrick Linke: "Ich weiß nicht, warum wir nach dem guten Start dann plötzlich das Spielen eingestellt haben. Klar, der gegnerische Angreifer hat clever gespielt, doch das darf uns nicht passieren. Wir waren ratlos, haben uns dann aber eingehend besprochen und mit einigen Umstellungen die richtigen Maßnahmen für die letzte Partie getroffen."
In dieser letzten Begegnung gegen die starke erste Empelder Mannschaft musste nun unbedingt ein Sieg her. Diesen Willen sah man dem nun wieder souverän aufspielenden Essenrodern auch an. Dank der starken kämpferischen Leistung lief es dann auch spielerisch wieder besser und das Match wurde souverän (11:9, 11:7) gewonnen.
"Gut, dass wir uns im letzten Spiel noch einmal auf unsere kämpferische Leistung besonnen haben. Spielerisch haben wir einige Defizite. Ich denke, das liegt zum großen Teil daran, dass wir keine ausreichend große Halle für den Trainingsbetrieb nutzen können. Es wäre schön, wenn wir in der nächsten Saison regelmäßig in Lehre trainieren könnten", bilanzierte Patrick Linke und fügte an: "Mit dem Ergebnis der Hinrunde bin ich soweit zufrieden, obwohl wir den zweiten Platz vorerst verloren haben. Aber es ist ja erst die Hälfte der Saison vorbei, es ist noch alles drin."
09.12.07
SCE Gliesmarode führt das Mittelfeld der 2.Bundesliga an
Ausgeglichen präsentiert sich die 2.Faustballbundesliga Nord in dieser Hallensaison. Etwas absetzen konnten sich bisher die beiden Bundesligaabsteiger TV GH Brettorf und MTV Diepenau und die Routiniers des TV Leichlingen.
Das breite Mittelfeld wird vom SC Einigkeit Gliesmarode angeführt. 2:2 Punkte holte der SCE beim Heimspieltag.
Gegen den TuS Vormwald reichte es in einem äußerst spannenden Match beim 2:3 (10:12, 11:6, 8:11, 11:6, 7:11) nur zu zweit Satzgewinnen. Dafür wurde das Tabellenschlußlicht TV Westfalia Hamm mit 3:0 (11:6, 11:8, 11:9) schon vorzeitig in die 3.Liga geschossen.

Vier Teams mit jeweils 8:12 Punkten bilden das Mittelfeld. Die Gliesmaroder liegen aufgrund des besseren Satzverhältnisses auf dem vierten Platz.
Nun geht es in die Winterpause. Der nächste Spieltag findet am 19.Januar statt. Der SCE reist dann zum TV Voerde.
BZ vom 11.12.07
09.12.07
Doppelsieg für die SCE-Jugendfaustballer

Mit vier Teams nahmen die Jugendfaustballer des SC Eingkeit Gliesmarode am Bezirkspokalturnier in Burgdorf teil.
Drei Teams durften bei der Siegerehrung auf das Podest klettern. In der F-Jugend kamen Torben Betker und Leslie Abram auf den zweiten Platz hinter dem MTV Nordel. Jette Sommer, Amani Mehdawi, Marie Knopf und Madlen Müller siegten in der weiblichen E-Jugend. Mit zwei Teams war die männliche D-Jugend am Start. Als Titelverteidiger wurde SCE I der Favoritenrolle gerecht und siegte überlegen. Das zweite Team des SCE mit Bastian Beims, Jannis Abram, Dennis Brühning und Jan Fricke besiegte im Spiel um Platz fünf den TSV Burgdorf.
BZ vom 10.12.07
05.12.07
Heimspieltag der 2.Bundesliga-Nord am 08.12.07
Hiermit laden wir Euch recht herzlich ein, mit uns gemeinsam den Heimspieltag der 2.Bundesliga-Nord zu erleben.
Nach den beiden Niederlagen gegen die Favoriten Brettorf und Diepenau am vergangenen Wochenende, fiel das Büsselmann-Team in der Tabelle auf den fünften Rang zurück.
Am Samstag soll aber der Abstand auf die Abstiegsränge wieder vergrössert werden, denn dann kommen mit dem TuS Vormwald und TV Westfalia Hamm zwei Teams nach Braunschweig in die Sporthalle der IGS Franzsches Feld (15:00 Uhr) gegen die der SCE die Hinspiele locker mit jeweils 3:0 gewann.

Wir würden uns freuen, Euch bei uns zu begrüssen, um die SCE-Teams anzufeuern und mit uns zu feiern. Der berühmte SCE-Catering-Service wird wie immer für das leibliche Wohl sorgen.

Mit sportlichen Grüssen
Euer Olly
(i.A. des Abteilungsleiters Achim Brandes)
05.12.07
TuS-Reserve bleibt trotz Steigerung ohne Punktgewinn
Faustball: Bezirksoberligist am Tabellenende
ESSENRODE. Im Einsatz: Während die erste Faustball-Mannschaft des TuS Essenrode im Herrenbereich spielfrei war, trat die Zweitvertretung zum zweiten Spieltag der Bezirksoberliga in Vorsfelde an.
Trotz des Ausfalls zweier wichtiger Spieler zeigte die Mannschaft eine ordentliche Leistung. Allerdings reichte es in den Spielen gegen Vienenburg, Osterode und Gliesmarode III auch diesmal nicht zu einem Sieg - alle Spiele wurden in zwei Sätzen verloren.
Im Gegensatz zum ersten Spieltag vor 14 Tagen war eine deutliche Leistungssteigerung bei den Essenrodern erkennbar. Dies macht Hoffnung auf den nächsten Spieltag am 16. Dezember, bei dem der TuS in Lehre Heimrecht besitzt und endlich den ersten Punktgewinn der Saison landen will. Zum Ende der Vorrunde behält Essenrode II als Tabellenletzter aber vorerst weiter die "rote Laterne".
Für den TuS spielten: M. Schüler, J. Wucharz, K. H. Wunderling, D. Linke, S. Hattenbauer und M. Reitmajer.
BZ vom 05.12.07
05.12.07
Stark gespielt: Doch TuS verpasst die Meisterrunde
Faustball: D-Jugend aus Essenrode mit zwei Siegen
ESSENRODE. Die D-Jugend-Faustballer des TuS Essenrode haben ihre gute Form auch in Uchte bestätigt: Mit einer starken Leistung feierten die TuS-Talente zwei Siege in fünf Begegnungen.
Hoch motiviert gingen die Essenroder Kinder in diesen Spieltag, denn mit einer guten Punkteausbeute wäre die Qualifikation für die Meisterrunde noch machbar gewesen.
Obwohl das Team hervorragend spielte, gab es jeweils denkbar knappe Niederlage gegen beide Mannschaften aus Burgdorf (20:23 und 20:22). Auch das dritte Spiel gegen den haushohen Favoriten VfL Hannover wurde verloren - 18:24 hieß es am Ende aus TuS-Sicht.
In Spiel Nummer 4 gegen Mesmerode platzte dann endlich der Knoten bei den Essenrodern, die mit einem 35:14 den höchsten Saisonsieg feiern durften. Im letzten Match des Tages gegen den starken MTV Nordel lief der TuS dann noch einmal zur Höchstform auf. Einen 2:6-Rückstand holte die Mannschaft schnell wieder auf, danach entwickelte sich ein absolut ausgeglichenes Duell. Am Ende hatte Essenrode dann die besseren Nerven und gewann das Spiel mit 21:18.
Das Ziel, die Qualifikation zur Meisterrunde, ist nun nicht mehr erreichbar. Trotzdem hat dieses überwiegend aus E-Jugendlichen bestehende Team bereits in der ersten Saison gezeigt, dass es mithalten kann. Nun gilt die Konzentration dem Sieg in der Platzierungsrunde (Plätze 7 bis 12), die am 19. Januar in Letter stattfindet.
Es spielten: Florian Linke, Henrik Bosse, Tim Linke, Dennis Schadewald, Stefan Weigmann, Franziska und Philipp Wegner.
BZ vom 05.12.07
03.12.07
E- und D-Jugend starten beim Bezirkspokal in Burgdorf
Mit drei Jugendteams nimmt der SCE Gliesmarode beim 7.Bezirkspokalturnier des TSV Burgdorf teil.
In der weiblichen E-Jugend starten Jette, Amani, Marie und Madlen. Die männliche D-Jugend will gleich mit zwei Teams (Merlin, Florian, Sören, Bastian, Jan, Jannis und Dennis) ihren Titel vom vergangenen Jahr verteidigen.
Beginn ist 13:00 Uhr in der Sporthalle am Berliner Ring in Burgdorf.
02.12.07
SCE II punktet gegen SV Ahlhorn
Die Niedersachsenligafaustballer des SCE besiegten beim Heimspieltag in Hondelage souverän das junge Team des Ahlhorner SV mit 3:0 (11:6, 11:4, 11:6). Gegen SV Moslesfehnden mit Ex-Nationalspieler Jens Kolb gelang immerhin ein Satzgewinn beim 1:3 (6:11, 2:11, 11:9, 5:11).
Der SCE II bleibt auf dem vierten Tabellenplatz

BZ vom 04.12.07
Auch der SCE III konnte beim Bezirksoberligaspieltag in Vorsfelde punkten. Während der 2:1-Erfolg (13:11, 7:11, 11:8) gegen den Post SV Osterode und die 0:2-Niederlage (7:11, 8:11) hart umkämpft waren, gab es beim 2:0-Sieg (11:6, 11:4)gegen Tabellenschlusslicht TuS Essenrode II kaum Gegenwehr.
Die Gliesmaroder liegen nun auf dem dritten Platz in der Tabelle.
01.12.07
Gliesmarode trotzt den Favoriten

Gegen die beiden Erstligaabsteiger vom MTV Diepenau und TV GH Brettorf konnten die Faustballer des SC Einigkeit Gliesmarode zwar nicht punkten, sicherten sich aber in spannenden Matches drei wichtige Satzgewinne. Gegen die Diepenauer unterlag der SCE 2:3 (8:11, 11:7, 11:9, 5:11, 7:11). Gegen Brettorfer, die zuvor den SV Ruschwedel mit 3:0 (11:4, 11:2, 11:7) regelrecht vorgeführt hatten, holten sich die Gliesmaroder ebenfalls einen Satz beim 1:3 (7:11, 6:11, 11:9, 9:11).
In der Tabelle fällt das Büsselmann-Team auf den fünften Rang zurück, kann aber den Abstand auf die Abstiegsränge am kommenden Samstag wieder vergrössern. Dann kommen mit dem TuS Vormwald und TV Westfalia Hamm zwei Teams nach Braunschweig in die Sporthalle der IGS Franzsches Feld (15:00 Uhr) gegen die der SCE die Hinspiele locker mit jeweils 3:0 gewann.

BZ vom 05.12.07
28.11.07
Heimspieltage der 2.Bundesliga-Nord am 01.12.07 und Niedersachsenliga am 02.12.07
Hiermit laden wir Euch recht herzlich ein, mit uns gemeinsam die Heimspieltage der 2.Bundesliga-Nord und in der Niedersachsenliga zu erleben.
Mit 6:6 Punkten liegt der SCE auf dem 4.Rang. Am Samstag werden mit den beiden Erstligaabsteigern TV Brettorf und MTV Diepenau die beiden Teams, die in der Tabelle direkt vor den Gliesmarodern stehen, erwartet.
Das Publikum wird in der Sporthalle der IGS Franzsches Feld an der Grünewaldstr. (ab 15:00 Uhr) wird echte Spitzenspiele zu sehen bekommen.
Als drittes Gastteam tritt der SV Ruschwedel in Braunschweig an.

Am Sonntag findet in der Sporthalle in Hondelage (ab 10:00 Uhr) ein Heimspieltag in der Niedersachsenliga statt. SCE II trifft auf die Drittvertretungen vom Ahlhorner SV und SV Moslesfehn.

Wir würden uns freuen, Euch bei uns zu begrüssen, um die SCE-Teams anzufeuern und mit uns zu feiern. Der berühmte SCE-Catering-Service wird wie immer für das leibliche Wohl sorgen.

Mit sportlichen Grüssen
Euer Olly
(i.A. des Abteilungsleiters Achim Brandes)
28.11.07
Drei Siege: TuS ist wieder dran
Faustball: Verbandsligist klettert auf Tabellenplatz 2
Von Jens Neumann
ESSENRODE. Das war genau die richtige Antwort! Eine Woche nach dem enttäuschenden Saisonstart mit 2:4 Punkten drehten die Verbandsliga-Faustballer des TuS Essenrode am zweiten Spieltag in Vienenburg richtig auf und gewannen alle drei Begegnungen.
Nach den zwei Niederlagen zum Auftakt stand die Essenroder Mannschaft unter Druck, denn im Falle weiterer Niederlagen wäre der Kampf um die Meisterschaft in weite Ferne gerückt.
Doch die TuS-Mannschaft zeigte eine starke kämpferische Leistung und entschied alle drei Spiele für sich. Der Lohn dafür: Dank der sechs Punkte machte der TuS in der Tabelle einen Sprung bis auf den zweiten Platz.
Im ersten Spiel merkte man den Essenrodern noch die Verunsicherung und die Nervosität an, die sich durch den "Siegzwang" aufgebaut hatte. Es gelang annähernd nichts, und der erste Satz ging mit 5:11 an den Gegner aus Vienenburg. Ähnlich begann auch der zweite Durchgang, doch dank der guten kämpferischen Leistung gewann der TuS diesen mit 11:8. Im dritten Satz erwischte der Gegner den besseren Start und zog davon. Zum Ende des Spiels kam Essenrode wieder heran, wehrte zwei Matchbälle ab und nutzte seine erste eigene Chance zum 13:11-Erfolg.
In der zweiten Begegnung war der Gegner aus Schwiegershausen gegen eine stark aufspielende Essenroder Mannschaft ohne jede Chance. Der TuS siegte ungefährdet mit 11:4 und 11:6.
Und auch das letzte Spiel gegen TK Hannover II konnten die Essenroder locker in zwei Sätzen gewinnen. Trotz einiger Unsicherheiten im zweiten Durchgang hieß es am Ende 2:0 für das Team um Mannschaftsführer Stefan Olders (11:3; 12:10).
BZ vom 28.11.07
28.11.07
Essenrode II schlägt sogar den Spitzenreiter
Faustball: E-Jugend in der Erfolgsspur
ESSENRODE. Der Faustball-Nachwuchs war wieder an der Reihe: Die beiden E-Jugend-Teams des TuS Essenrode gingen in Springe auf Punktejagd.
Der TuS Essenrode II mit Tim Schmidt, Florian Linke und Jan Sievers wurde dabei seiner Favoritenrolle gerecht und gewann alle fünf Spiele in beeindruckender Manier. Selbst Tabellenführer TK Hannover wurde verdient besiegt.
Und auch die erste Essenroder Mannschaft mit Tisa Linke, Jonas Windhövel, Karen Bosse, Len Reinicke und Anna Döring zeigte sich im Vergleich zum ersten Spieltag stark verbessert. Lediglich gegen die eigene zweite Mannschaft und gegen den Tabellenersten Hannover war das Team ohne Chance.
Die Spiele gegen Eldagsen und Gliesmarode wurden gewonnen. Im letzten Match gegen Hameln standen die Zeichen auf Sieg. Doch kurz vor Schluss wechselte die Führung und Hameln gewann noch äußerst glücklich mit 27:28.
BZ vom 28.11.07
26.11.07
Erfolgreicher 2. Spieltag für MTV Vorsfelde
Am 2.Spieltag der Verbandsliga-Süd konnte MTV Vorsfelde 1^alle Spiele gewinnen und somit wichtige 6 Punkte holen.
1.Spiel vs. TK Hannover 2
Im ersten Satz gegen die junge Mannschaft des TK Hannover 2, hatte der MTV noch leichte Startschwierigkeiten und es lief noch nicht alles rund. Dennoch ging der Satz verdient mit 12:10 an Vorsfelde.
Im zweiten Satz kam man immer besser ins Spiel und es zeigte sich in einem klaren 11:3 wer hier den Ton angab.
2.Spiel vs. MTV Vienenburg
Im ersten Satz lagen beide Mannschaften gleich auf und die Führung wechselte hin und her....jedoch mit besserem Ausgang für den MTV Vienenburg, der knapp mit 11:9 gewann.
Aber Vorsfelde steckte nicht auf und konnte durch eine starke kämpferische Leistung den Satz für sich entscheiden.
Gerade die super Leistung von Sebastian Plott, der aus der 2. nachgerückt war, verhalf den Vorsfeldern zum Sieg.
Im dritten Satz sah man den MTV Vienenburg chancenlos, denn bei Vorsfelde klappte einfach alles. Die Vienenburger hatten einfach keine Antwort mehr auf die nun super aufgelegten beiden Angreifer Martin T. und Sebastian P.
Ein überzeugender Auftritt und so sollte es eigentlich immer laufen.
3. Spiel vs TSV Schwiegershausen
Das Spiel konnte ungefährdet in 2 Sätzen gewonnen werden.
Insgesamt ist ein deutlicher positiv Trend zu erkennen. Die Abstimmung und das Verständnis untereinander hat sich schon deutlich verbessert, was die Resultate belegen.
25.11.07
Brettorf war stärker
Das Niedersachsenligateam holte sich in Brettorf zwei klare Niederlagen ab.
Die Ergebnisse im einzelnen lauteten gegen TV Brettorf 3 0:3 (9:11, 3:11, 7:11)und gegen TV Brettorf 2 (1:3 6:11, 7:11, 13:11, 5:11)
Die Chancen für weitere Satzgewinne war durchaus gegeben, doch insgesamt waren die Brettorfer verdiente Sieger.
Der SCE II steht nun mit 4:4 Punkten auf dem vierten Rang.
Am kommenden Sonntag werden die Teams vom Ahlhorner SV 3 und SV Moslesfehn 3 in der Sporthalle in Hondelage erwartet. Beginn ist 10:00 Uhr.
BZ vom 27.11.07
24.11.07
Im Rheinland kein Glück
Zwei Niederlagen kassierten die Faustballer des SC Einigkeit Gliesmarode im Rheinland. Gegen den Gastgeber vom Leichlinger TV unterlag das Büsselmann-Team mit 0:3 (6:11, 11:13, 6:11). Umkämpft war zumindest der zweite Satz, doch genutzt hat es am Ende nichts, genauso wie die zweite Partie gegen den TV Voerde. Nachdem der erste Satz mit 7:11 an die Voerder ging, konnte der SCE den zweiten Durchgang für sich entscheiden, um dann doch die beiden Folgesätze mit jeweils 6:11 abzugeben.
Die Punkte bleiben zwar im Rheinland, doch ein Weltuntergang ist das nicht. Mit 6:6 Punkten liegen die Gliesmarode vor den kommenden beiden Heimspieltagen auf dem vierten Rang.
Am Samstag 01.12. (15:00Uhr) trifft das SCE-Team zuhause in der Sporthalle der IGS-Franzsches Feld auf die beiden Teams, die direkt vor ihnen rangieren, dem TV GH Brettorf und MTV Diepenau.
Beide Teams sind Absteiger aus der 1.Bundesliga. Das Hinspiel gegen Diepenau ging mit 0:3 verloren.
BZ vom 27.11.07
24.11.07
Fünf Siege der männlichen C-Jugend
Das war schon mehr als eindrucksvoll, was die Jungs von Coach Uli Nehring in Burgdorf ablieferten. Am ersten Spieltag hatte der SCE spielfrei und nun ging das Auftaktmatch ausgerechnet gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer vom TK Hannover. Mit einem klaren Sieg verschafften sich die Gliesmaroder gleich Respekt bei der Ligakonkurrenz. Nach Gastgeber TSV Burgdorf wurden dann auch die anderen Hannoveraner Teams vom TKH und VFL nacheinander besiegt.
Für den SCE spielten: Jonas Nehring, Till Barthel, Moritz Krätsch, Florian Bucher, Sören Betker und Bastian Beims.
BZ vom 28.11.07
24.11.07
weibliche E-Jugend siegt zweimal
Etwas Pech hat die weibliche E-Jugend. Nachdem sie bereits am 1.Spieltag auf Annika Bucher wegen eine Fussverletzung verzichten mussten, fiel sie erneut aus, weil sie sich am Vortag den Arm am Trampolin gebrochen hat.
So aber kämpften die SCE-Mädels für ihre verletzte Freundin mit. Für zwei Erfolge gegen den TuS Bothfeld und TuS Empelde reichte es dann auch. Knapp unterlagen Jette, Amani und Marie den beiden Teams vom TK Hannover
Gekämpft wie Löwen haben auch die Jungs der männlichen E-Jugend. Auch mit einem knallroten Arm gab Arne noch alles. Fünf Spiele durchzuhalten waren für ihn und Torben, die beiden noch F-Jugend spielen dürfen, eine Klasseleistung. Drei Spiele wurden auch nur knapp verloren.
24.11.07
Zickenalarm bei der weiblichen B-Jugend
Schade, dass die Empelderinnen, mit denen die SCE-B-Mädchen eine Spielgemeinschaft bilden wollten, kurzfristig ausfielen.
Doch auch zu Viert bewiesen Sandra, Linda, Jasmin und Patricia, dass sie die Qualität für die Liga mitbringen. Immerhin ein Sieg gegen den TSV Essern sprang heraus. Beim knappen Spielstand gegen den TK Hannover unterlief der Abwehr jedoch ein Fehler, der das Team völlig aus dem Konzept brachte. Danach lief gar nichts mehr. Der nächste Spieltag ist erst im Neuen Jahr. Bis dahin wird wohl neben Ballschule auch etwas Psychologie auf dem Trainingsplan der Mädchen stehen.
22.11.07
Steigerung nach einem Fehlstart
Schwiegershausen (red/bru). Den Faustballern des TSV Schwiegershausen ist ein achtbarer Start in die neue Verbandsligasaison gelungen. In Empelde erreichte der TSV in den beiden Spielen gegen beide Teams des Gastgebers 2:2 Punkte.
Den Auftakt gegen Empelde II verschliefen die Südharzer förmlich. Ehe sie sich überhaupt gefunden hatten, ging der 1. Satz mit 11:3 an die Hannoveraner. Im 2. Satz spielten die Schwiegershäuser zwar besser, konnten aber aufgrund individueller Fehler die 7:11-Niederlage nicht mehr abwenden.
Umstellung zahlt sich aus
Gegen Empelde I stellte der TSV im Angriff um. Frank von Daake wechselte auf seine angestammte Position vorne links. Daniel Bringmann wechselte stattdessen auf die rechte Angriffsposition, von wo er die Angriffe des TSV abschließen sollte. Frank von Daake übernahm nun die Angaben.
Diese Maßnahme sollte sich als effektvoll erweisen. Das Spiel konnte ausgeglichen gestaltet werden. Im 1. Satz versäumte man es aber, bei 8:4 die Entscheidung herbeizuführen. Mit 9:11 wurde dieser unglücklich verloren. Fehlstart erwischt
Im 2. Satz drehten die TSV-Faustballer den Spieß um und gewannen knapp mit 11:9. Der Start in den entscheidenden Satz wurde völlig verschlafen. Bei 1:6 wurden die Seiten gewechselt. Die Abwehr der Schwiegershäuser zeigte sich in der 2. Hälfte allerdings von ihrer starken Seite und zwang den Empelder Angriff zwangsläufig zu Fehlern. Besonders Yannick Diekmann zeigte in dieser Phase bei seinem Verbandsligadebüt eine souveräne Leistung. Wichtige Punkte zum erstmaligen Ausgleich (7:7) steuerte Frank von Daake in altbewährter Manier bei. Mit dem 11:9 im dritten Satz konnten, am Ende nicht unverdient, die ersten Punkte der Saison verbucht werden.
TSV: Frank von Daake, Rüdiger Chrzanowski, Olaf Kaisner, Denis Waldmann, Daniel Bringmann, Trond Deichmann und Yannick Diekmann.
Sechster der Tabelle
In der Tabelle der zehn Verbandsliga-Mannschaften steht der TSV Schwiegershausen nun auf Platz sechs. Es führt der MTV Vienenburg vor TuS Bothfeld und SG Letter
Harzkurier vom 22.11.07
19.11.07
Schlechter Saisonstart der Herren-Teams
Am vergangenen Sonntag starteten beide Essenroder Herrenmannschaften in die Punktspielrunde der Hallensaison. Dabei konnten beide Teams nicht wie erhofft überzeugen und erwischten damit einen klassischen Fehlstart. Während die erste Formation in der Verbandsliga Süd wenigstens ein Spiel gewinnen konnte, musste die Zweite in allen vier Begegnungen das Feld als Verlierer verlassen.
In der Verbandsliga Süd zählt der TuS Essenrode I zum Favoritenkreis, konnte diesem Anspruch aber beim ersten Spieltag in Bothfeld nicht voll gerecht werden. Obwohl die Mannschaft in allen drei Spielen eine ansprechende Leistung zeigte, reichte es aufgrund des hohen Spielniveaus aller Teams nur zu einem 2:0-Sieg gegen den MTV Vorsfelde. Vorher gab es gegen die SG Letter ein 0:2 und gegen den TuS Bothfeld eine knappe Niederlage in drei Sätzen. P. Linke: „Die Verbandsliga hat sich so präsentiert, wie wir es erwartet hatten, nämlich sehr hochklassig und ausgeglichen. Wir haben eine gute Leistung und viel Kampf geliefert, wurden aber nicht belohnt. Aber wir müssen auch den Gegnern ein Kompliment machen, denn das Spielniveau in allen Spielen war hoch. Zum Glück konnten wir zum Abschluss noch einen Sieg gegen Vorsfelde herausspielen und damit den totalen Fehlstart vermeiden. Jetzt müssen wir dringend am kommenden Sonntag punkten, um in der Tabelle wieder nach oben zu klettern.`` Nach dem ersten Spieltag liegt der TuS auf Tabellenplatz 7.
Es spielten: S. Olders, P. Linke, C. Hattenbauer, A. Linke, M. Flock und M. Reitmajer.
Die zweite Mannschaft startete in der Bezirksoberliga und hoffte dabei beim Spieltag in Salzgitter-Steterburg auf zwei Siege aus den vier Spielen. In der ersten Partie ging es zunächst aus gut los, die Mannschaft zeigte eine gute Leistung und hatte Gliesmarode am Rande einer Niederlage. Am Ende siegte der Gegner aber doch noch knapp in drei Sätzen. Im zweiten Spiel gegen Steterburg I war der TuS chancenlos und verlor 0:2.
Ebenso deutlich mit 0:2 unterlag das Team dem MTV Vorsfelde II.
Anschließend gegen Steterburg II sollte nun unbedingt ein Sieg her, aber die Mannschaft zeigte nicht die erhoffte Leistung und verlor in drei Sätzen. Mit 0:8 Punkten liegt das Team nach dem ersten Spieltag auf dem letzten Tabellenplatz.
Es spielten: G. Beu, H. Schünemeyer, D. Linke, S. Hattenbauer, J. Wucharz, M. Schüler und O. Giese.
BZ vom 21.11.07
19.11.07
Doppelsiege für die SCE-Faustballer
Am 2.Spieltag der 2.Bundesliga-Nord gelang den Faustballern des SC Einigkeit Gliesmarode ein Doppelerfolg.
Souverän wurden die beiden westfälischen Teams TV Westfalia Hamm (11:6, 11:4, 11:3) und TuS Vormwald (11:4, 11:7, 11:2) jeweils mit 3:0 besiegt.
Damit klettern die Gliesmaroder auf den dritten Tabellenplatz. Am kommenden Samstag kommt es zum Spitzenspiel gegen den Tabellenführer TV Leichlingen.
Zweiter Gegner ist der starke Aufsteiger TV Voerde.
Auch das Niedersachsenligateam des SCE feierte zwei Auftaktsiege gegen den TSV Burgdorf, liessen lediglich einen Satzverlust zu. Mit 3:0 (11:6, 11:6, 13:11) und 3:1 (8:11, 11:4, 11:5, 11:7) gingen die Partien deutlich zugunsten der "Zweiten" aus.
Auch das Bezirksoberligateam startete mit zwei Siegen in die Hallensaison, gewann gegen TuS Essenrode II 2:1 (11:8, 8:11, 11:4) und SV Steterburg II 2:0 (11:2, 11:5).
Pech hatte der SCE III im ausgeglichen Match gegen die erste Steterburger Vertretung, das mit 1:2 (5:11, 12:10, 8:11) verloren ging. Vermeidbar war die 0:2-Niederlage (3:11, 10:12) gegen den MTV Vorsfelde II.
BZ vom 22.11.07
19.11.07
D-Jugend startet gut in die Saison
Bereits am Samstag trat die neu aufgebaute D-Jugend zu ihrem ersten Spieltag in Hannover an. Obwohl die Mannschaft zum ersten Mal auf dem Herrenfeld (40x20 Meter) spielte, kam sie mit den ungewohnten Spielbedingungen gut zurecht und zeigte eine starke Leistung. Gleich im Auftaktspiel gab es einen souveränen 35:18-Sieg gegen die Jugendmannschaft des Bundesligisten MTV Diepenau. Im zweiten Spiel gegen TK Hannover II gab es eine knappe 21:24-Niederlage.
In der Partie gegen die erste Mannschaft vom TK Hannover zeigte sich der TuS von seiner besten Seite und lag bis kurz vor Spielschluss in Führung. Doch dann wechselte die Führung und Hannover holte sich doch noch den Sieg mit 21:17. Nach einer längeren Pause brauchte der TuS im vorletzten Spiel gegen Eldagsen zu lange, um ins Spiel zu finden und verlor mit 22:28. Doch direkt im Anschluss gegen Letter lief es dann wieder besser. Nach einem klaren Rückstand zur Halbzeit konnte die Mannschaft das Spiel noch drehen und siegte am Ende verdient mit 26:21 Bällen. Mit 4:6 Punkten belegt Essenrode momentan den 8. Tabellenplatz.
Es spielten: Dennis Schadewald, Florian Linke, Philipp Wegner, Stefan Weigmann, Tim Linke und Jan Sievers
BZ vom 21.11.07
19.11.07
überlegende D-Jugend-Faustballer
Drei Ausfälle kompensierten die D-Jugendfaustballer des SC Einigkeit Gliesmarode völlig problemlos.
Auch zu Viert präsentierten sich Merlin Sommer, Sören Betker, Florian Bucher und Bastian Beims ihren Gegnern deutlich überlegen.
Klare Siege gab gegen den TSV Eldagsen (30:13), MTV Nordel (20:11), TSV Mesmerode (39:14) und MTV Diepenau (36:19).
Lediglich Gastgeber VfL Hannover konnte beim 20:18 mithalten. Aber auch dieser Erfolg war ungefährdet, denn zwischenzeitlich führten die Gliesmaroder bereits 17:11 und liessen dann den Gegner mitspielen. Mit 10:0 Punkten setzten sich die D-Jugendlichen an die Tabellenspitze.
BZ vom 22.11.07
12.11.07
gelungener Saisonauftakt für SCE-Faustballer
Keinesfalls mit 0:4 Punkten das Tabellenende der 2.Bundesliga-Nord zieren wollten die Faustballer des SC Einigkeit Gliesmarode nach dem 1.Spieltag. Diese Erfahrung machten die Gliesmaroder in der vergangenen Feldsaison. Im Kampf um den Klassenerhalt sofort mit dem Rücken an der Wand zu stehen, sollte diesmal vermieden werden. Teammanager Oliver Betker brachte zum Abschlusstraining am Freitag noch einen Pressebericht aus Stade mit, in dem die Verantwortlichen des SV Ruschwedel die Braunschweiger zum Abstiegskandidaten Nummer Eins degradieren. Entsprechend motiviert reiste das SCE-Team nach Uchte.
Das Team von Spielertrainer Ralf Büsselmann zeigte dem Publikum sofort, dass es gewillt ist, auch in den nächsten Jahren Bundesliga-Faustball in Braunschweig zu bieten. Waren die ersten beiden Durchgänge mit 11:7 und 5:11 noch ausgeglichen, so wurden die Ruschwedeler im dritten und vierten Durchgang mit 11:4 förmlich aus der Halle geschossen.
Auf die kurz gespielten Angaben vom SVR-Servicespezialisten Dirk Ropers hatten sich Maik Brandes und Fabian Schulze gut eingestellt. Während der eine der beiden Angreifer den Ball aufnahm, verwertete der Andere die Zuspiele von Büsselmann nach Belieben. Souverän präsentierte sich auch die Defensive. Von Routinier Markus Amelang ist man das gewöhnt, aber auch Benjamin Kamrad, der von Büsselmann vom Angreifer zum Abwehrspieler umgeschult wurde, zeigte tolle Reflexe und gutes Stellungsspiel.
Die ersten gewonnen Punkte kosteten allerdings auch Kraft. Gegen den Gastgeber MTV Diepenau war der SCE chancenlos. Der Bundesligaabsteiger siegte klar mit 3:0 (11:3, 11:3, 11:5).
Der 2.Spieltag findet am Samstag wiederum in Uchte statt. Gegner sind dann der TV Westfalia Hamm und TuS Vormwald. Hamm hat beide Auftaktpartien verloren. Vormwald unterlag TV Voerde mit 0:3 und siegte gegen Hamm mit 3:0. Die Chancen für weitere Punktgewinne stehen für den SCE gut.
BZ vom 13.11.07
12.11.07
Senioren M45 des Post SV Osterode sind Bezirksmeister
Auf der Bezirksmeisterschaft in der Seniorenklasse M45 kamen die Faustballer des SCE Gliesmarode den zweiten Platz hinter dem Post SV Osterode. Alle vier teilnehmenden Teams präsentieren sich zunächst ausgeglichen.
Trotz der 15:21-Auftaktniederlage gegen Gastgeber MTV Lauterberg setzte sich am Ende doch der Favorit aus Osterode souverän mit 10:2 Punkten durch.
Auch der SCE Gliesmarode unterlag im Hinspiel dem SV RW Steterburg mit 18:19, gewann aber das Rückspiel klar mit 19:13. Dreimal mußten die Gliesmaroder gegen die Lauterberger ran, denn trotz zwei Siegen (13:12, 19:11) in der regulären Spielrunde, waren die beiden Teams am Ende punktgleich. Auch im Entscheidungsspiel setzte sich der SCE mit 11:9 durch und feierte die Vizemeisterschaft.
Zur Landesmeisterschaft am 03.02.08 in Ahlerstedt fahren aber neben Meister Osterode die Lauterberger, weil Gliesmarode auf eine Teilnahme verzichtet.
12.11.07
erfolgreicher Start der E-Jugend des TuS Essenrode in Hameln
Trotz einiger Ausfälle konnten die beiden E-Jugendteams des TuS am vergangenen Samstag in Hameln zu ihrem 1. Spieltag antreten.
Die erste Mannschaft spielte mit Tisa Linke, Kees-Linus Lück, Jan-Lukas Schüler und Anna Döring und zeigte eine unerwartet starke Leistung. Einen Sieg konnte das Team für sich verbuchen, da Gliesmarode wegen Krankheit nicht spielen konnte.
In den anderen Spielen reichte es leider noch nicht zu einem Sieg, aber die knappen Niederlagen (1x mit 1 Ball, 2x mit 2 Bällen, 1x mit 5 Bällen) machen Hoffnung für die nächsten Auftritte. Nach Spieltag Nummer 1 ist das Team Fünfter.
Die zweite Mannschaft mit Tim Schmidt, Florian Linke und Jan Sievers konnte ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Mit vier Siegen und nur einer knappen Niederlage steht die Mannschaft auf dem zweiten Tabellenplatz und kann sich gute Hoffnungen auf die Bezirksmeisterschaft machen.
12.11.07
Drei Siege für weibliche E-Jugend
Drei Siege gegen TK Hannover 2, TK Hannover 3 und TuS Empelde feierte die weibliche E-Jugend des SCE Gliesmarode.
Nur gegen TuS Bothfeld mussten sich Jette Sommer, Amani Mehdawi und Marie Knopf zweimal knapp mit einem Ball geschlagen geben.
Die Chancen für die Qualifikation zur Endrunde stehen gut, denn mit Annika Bucher, die verletzungsbedingt nicht dabei war, ist das Team noch stärker und sollte die restlichen Spiele gewinnen können.
Dann sollten auch die Bothfelderinnen keine Hürde auf dem Weg zum Staffelsieg mehr sein.
Leider konnte das zweite E-Jugendteam wegen zahlreicher Ausfälle nicht antreten.
06.11.07
Zum Auftakt in der 2.Bundesliga gleich schwere Aufgaben für den SCE
Das Abenteuer 2.Bundesliga beginnt für die Faustballer des SC Einigkeit Gliesmarode am Sonnabend.
Zum Auftakt reisen die Gliesmaroder nach Uchte zum MTV Diepenau. Die Diepenauer sind aus der ersten Bundesliga abgestiegen und befinden sich im Neuaufbau, nachdem Nationalspieler Sven Varnhorn seine Karriere beendet hat.
Um Routinier Björn Schubert formierte Trainer Jürgen Eisberg eine junge erfolgshungrige Truppe, die vor einigen Jahren in der A-Jugend die Deutsche Meisterschaft erringen konnte.
Zweiter Gegner ist der SV Ruschwedel, die bereits im siebten Jahr in Folge der 2.Bundesliga angehören.
In den vergangenen Jahren landete das Team jedesmal im Mittelfeld, knöpfte jedoch auch mehrfach Favoriten wichtige Punkte ab. Der Motor der Nordniedersachsen bilden die beiden Routiniers Thomas Löhden und Dirk Ropers. Löhden steht für solide Abwehrarbeit, Ropers ist für das wichtige Aufschlag-Service zuständig. Gelingt es dem SCE die Angaben von Ropers zu entschärfen, dann stehen die Chancen für Punktgewinne gut.
Die Zuschauer müssen sich auf einen neuen Spielmodus einstellen, ab sofort gibt es fünf Gewinnsätze bis 11 -- bei zwei Punkten Vorsprung (maximal 15:14), auch bekannt als "Best of Five".
Verstärkt hat sich der SCE mit Neuzugang Fabian Schulz vom MTV Salzgitter. Der grossgewachsene Schulz (2,01m) soll zusammen mit Kapitän Maik Brandes und Benjamin Kamrad für die notwendige Durchschlagskraft im Angriff sorgen. Für den Spielaufbau ist weiterhin Spielertrainer Ralf Büsselmann zuständig. Die Abwehr bilden Sebastian Sielaff, Markus Amelang und Tobias Sielaff.
Die Gliesmaroder wollen auf jeden Fall in der Liga bleiben. Darum soll eines unbedingt vermieden werden --
der SCE will nicht gleich mit 0:4 Punkten am Tabellenende stehen.

Spieltage des SCE-Team (Heimspieltage fett)
Sa 10.11.07 in Uchte gegen MTV Diepenau und SV Ruschwedel
Sa 17.11.07 in Uchte gegen TV Westfalia Hamm II und TuS Vormwald
Sa 24.11.07 in Leichlingen gegen Leichlinger TV und TV Voerde
Sa 01.12.07 in IGS Franzsches Feld gegen MTV Diepenau und TV GH Brettorf (ab 15:00 Uhr)
Sa 08.12.07 in IGS Franzsches Feld gegen TuS Vormwald und TV Westfalia Hamm II (ab 15:00 Uhr)

Sa 19.01.08 in Voerde gegen TV Voerde und Leichlinger TV
Sa 26.01.08 in Harsefeld gegen SV Ruschwedel und TV GH Brettorf

Informationen zum Team - BZ vom 08.11.07
21.10.07
erneut 5.Platz für die weibliche E-Jugend
Eine Woche nach dem tollen fünften Platz beim Indoor Masters in Bardowick erreichte die weibliche E-Jugend des SCE Gliesmarode erneut den fünften Rang beim Faustballturnier des MTV Wangersen.
Zwar gingen die Partien gegen den späteren Turniersieger Elsflether TB und TuS Oldendorf verloren, aber die Mädchen hielten super mit und mußten sich nur knapp geschlagen geben.
Mit einem deutlichen Sieg gegen TSV Essel wurde das Spiel um den fünften Platz erreicht und dort ebenso souverän der Gastgeber MTV Wangersen besiegt.
Nun kann die Hallensaison beginnen. Die SCE-Mädchen sind gut vorbereitet.
21.10.07
Landeshauptfachtagung am 20.10.07 in Ahlerstedt
Einige Änderungen, die auch Vereine des Bezirk Braunschweig betreffen, hat es bei der Landeshauptfachtagung am 20.10.07 in Ahlerstedt gegeben, so u.a. spielt die Niedersachsenliga in der Feldsaison 2008 mit zwölf Teams. Ein Schiedsgericht hat das am vorabend entschieden. Achim Brandes und Oliver Betker nahmen an der Landeshauptfachtagung teil.
Protokoll und Berichte unter: www.faustball-ntb.de
ältere Berichte / Nachrichten
Archiv für das Jahr 2007
Archiv für das Jahr 2006
Archiv für das Jahr 2005
Archiv für die Jahre 2000 bis 2004



Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!