Archiv bis 2004

Archiv mit Faustball-Nachrichten bei Newsclick.de (Braunschweiger Zeitung)
20.12.04
SCE II geht als Tabellenführer ins Neue Jahr
Mit zwei Siegen verabschieden sich die Verbandsligafaustballer des SCE Gliesmarode und des TSV Schwiegershausen in die Winterpause. In Vienenburg besiegte Schwiegershausen Gastgeber MTV Vienenburg I mit 2:0 (15:9, 15:12) und Tabellenführer SG Letter 05 mit 2:1 (15:9, 10:15, 18:16). SCE Gliesmarode gewann gegen MTV Vienenburg 2 mit 2:0 (15:11, 16:14). Auch das zweite Spiel gegen Post SV Osterode endete 2:0 (15:12, 15:10). In allen Sätzen mußten Rückstände aufgeholt werden, aber die Gliesmaroder behielten gute Nerven und beendeten die Begegnungen jeweils in der Endphase zu ihren Gunsten. Damit wurde die Tabellenführung zurück erobert. Mit vier Punkten Vorsprung geht es dann am 23.01.05 in der Sporthalle Hondelage weiter gegen MTV Vienenburg 1 und SVBE Steimke. Schwiegershausen ist nun Dritter punktgleich mit dem Zweiten Letter und hat wieder gute Chancen sich für die Aufstiegsspiele zu qualifizieren.

Auch die E-Jugend kehrte erfolgreich von den Zwischenrundenspielen aus Hameln zurück. SCE I mit Merlin Sommer, Jasmin Amelang und Moritz Krätzsch gewann alle drei Begegnungen locker, siegte gegen TK Hannover 2 mit 30:12),gegen TuS Empelde 2 mit 38:12 und gegen TSV Mesmerode mit 29:14 und qualifierte sich damit für die Endrunde um die Bezirksmeisterschaften am 12.02.05 wieder in Hameln.
Das zweite Team mit Florian Bucher, Sören Betker und Jan Fricke stand kurz vor der Sensation, es der Ersten nachzumachen. Als Gruppenzweiter mit Siegen gegen TK Hannover 3 (26:20), VfL Hannover (30:15) und SG Letter 3 (34:24) und einer Niederlage gegen TC Hameln 1 (17:35) hatten sie die Chance in einem Qualifikationsspiel ebenfalls den Sprung unter die letzten Sechs zu schaffen. Das Spiel endete jedoch mit 19:25 zugunsten von TK Hannover 2. SCE II spielt nun um die Plätze 7-12. Insgesamt nehmen 19 Teams am Wettbewerb teil.
13.12.04
MTV Vorsfelde bleibt Tabellenführer
Mit drei Siegen baute MTV Vorsfelde 1 die Tabellenführung in der Bezirksoberliga weiter aus. Mitfavourit MTV Salzgitter 1 verlor zudem noch gegen Vorsfelde 2. Die beiden anderen Konkurrenten Steterburg und Gliesmarode 3 hatten spielfrei. Vorsfelde 1 führt die Tabelle nun mit 18:2 Punkten an, gefolgt von Steterburg (12:4) und der eigenen Zweiten (12:8).
13.12.04
SCE-Faustballer in allen Ligen in der Spitzengruppe
Am 5.Spieltag der Niedersachsenliga sammelte der SCE Gliesmarode in Hondelage wieder vier Punkte. Mit jeweils 2:0 wurden die Tabellenschlußlichter TSV Burgdorf (15:12, 15:10) und TuS Empelde (15:10, 15:11) abserviert. Mittlerweile kletterte das SCE-Team mit 14:6 Punkten in die Spitzengruppe (Platz 3). Über Abstiegskampf spricht bei den Gliesmarodern schon lange keiner mehr. Im Gegenteil, die Chancen die Qualifikation für die Aufstiegsspiele zur 2.Bundesliga zu erreichen, sind hervorragend, da sich das Team auch als echte Einheit präsentierte.
Auch das Verbandsligateam des SCE ist auf Aufstiegskurs. Zwar gab es in Osterode gegen den TSV Schwiegershausen eine 0:2-Niederlage (10:15, 11:15), aber TuS Essenrode wurde mit 2:0 (20:18, 15:13) besiegt. Da Essenrode wiederum Schwiegershausen schlug, bleibt der Vorsprung von vier Punkten auf Platz drei erhalten. Lediglich die Tabellenführung mußte an die nun punktgleiche SG Letter abgegeben werden.
Die Jugendfaustballer waren beim Bezirkspokalturnier in Burgdorf ebenfalls erfolgreich. In der männlichen D-Jugend wurden Till Barthel, Jonas Nehring und Jens Ebers Zweiter hinter dem TK Hannover. Ebenfalls den zweiten Platz holten Merlin Sommer, Florian Bucher, Moritz Krätzsch und Jan Fricke in der männlichen E-Jugend. Die weibliche D-Jugend mit Patricia Jentzsch, Jasmin und Sandra Amelang kam auf den dritten Rang. Einen 33:31-Sieg gegen Ausrichter TSV Burgdorf feierte Jette Sommer. Zusammen mit Jan wurde sie bei ihrem Debüt in der F-Jugend Achte.
06.12.04
SCE II unterliegt im Spitzenduell
Mit 0:2 (13:15, 10:15) unterlagen die Verbandsligafaustballer des SCE Gliesmarode im Duell mit Verfolger SG Letter 05. Zuvor besiegte das Team den Tabellenletzten VfB Hannover mit 2:0 (15:11, 15:13). Doch auch bereits in diesem Match gelang es nicht an die Form der letzten Spieltage anzuknüpfen. Auch wenn der Vorsprung nun auf zwei Punkte geschrumpft ist, konnte dennoch die Tabellenführung verteidigt werden.
Am kommenden Wochenende erwartet die erste Mannschaft des SCE in der Niedersachsenliga die beiden Tabellenschlußlichter TSV Burgdorf und TuS Empelde. Beginn ist 10:00 Uhr in der Sporthalle Hondelage. Um die Option auf die Aufstiegsspiele zur 2.Bundesliga zu erhalten, sind zwei deutliche Siege Pflicht.
30.11.04
SCE I befreit sich aus der Abstiegszone
Nach dem Erfolg gegen MTV Lübberstedt am vergangenen Wochenende befreite sich SCE I nun mit zwei weiteren Siegen gegen vermeintlich starke Gegner aus der Abstiegszone in der Niedersachsenliga. Lediglich gegen den MTV Hammah wurde beim 2:1 (15:13, 8:15, 15:10) ein Satz abgegeben. Der routinierten Gastgeber SV Moslesfehn wurde glatt in zwei Sätzen (15:13, 15:12) geschlagen. Damit klettern die Gliesmaroder auf den vierten Tabellenplatz.
In der Bezirksoberliga hatte Tabellenführer MTV Vorsfelde spielfrei. Keinem der Verfolger gelang der große Wurf. Sowohl MTV Salzgitter 1 als auch SV RW Steterburg und SCE Gliesmarode gaben Punkte ab.
Das Verbandsligateam des SCE hatte an diesem Wochenende spielfrei, greift am kommenden Wochenende zuhause in der Sporthalle BS-Hondelage In den Heistern ab 10:00 Uhr wieder ins Geschehen ein. Gegner sind dann der Tabellenletzte VfB Hannover und Verfolger SG Letter 05. Auch in Lehre findet ein Verbandsligaspieltag statt. Ebenfalls ab 10:00 Uhr trifft der TuS Essenrode auf MTV Vienenburg 1 und Post SV Osterode. Spielfrei hat dann der TSV Schwiegershausen, der bereits an diesem Wochenende 4:0 Punkte sammelte. Vienenburg 2 und SVBE Steimke konnten die Schwiegershausener nicht gefährden.
30.11.04
Sechs Siege der E-Jugend
Mit jeweils drei Siegen bei einer Niederlage waren die E-Jugend-Faustballer wieder erfolgreich. SCE 1 verlor lediglich gegen den TK Hannover 1 mit 16:27. Siege gab es gegen TC Hameln 3 (32:19), TC Hameln 2 (28:15) und TSV Mesmerode (32:21). Damit belegen Jasmin, Merlin und Patricia den 2.Tabellenplatz nach der Vorrunde.
Florian und Sören wurden durch Sandra unterstützt, weil Jan und Moritz ausfielen. Dadurch wurden ihnen die Siege gegen TK Hannover 1(18:14), TC Hameln 3 (28:16) und TSV Mesmerode (33:23) leider wieder aberkannt. Auch die Niederlage gegen den TC Hameln 2 (17:23) fiel knapp aus. Mit dem 9.Platz beendete SCE II damit die Vorrunde.
Die Zwischenrunde findet am 18.12.04 in Hameln statt.
14.11.04
M50-Turnier des TSV Diemarden
1.TSV Waake, 2.SG Grone/Weende, 3.TSV Diemarden I außerdem nahmen teil: TSV Wiershausen, TG Witzenhausen, Vaake
08.11.04
SCE II führt Verbandsliga an
Zwei Niederlagen holte sich die SCE 1 in der Niedersachsenliga in Brettorf ab. Gegen Tabellenführer TV GH Brettorf gab es beim 0:2 (13:15, 2:15) nichts zu bestellen. Einen Satz konnten die Gliesmaroder wenigstens beim 1:2 (12:15, 15:12, 14:16) gegen den MTV Oldendorf/Celle gewinnen. Das Spiel war zwar ausgeglichen, aber im entscheidenden dritten Satz fehlte in der Endphase das Glück. Mit 4:4 Punkten und 5:5 Sätzen liegt das SCE-Team nun auf dem sechsten Rang.
Das Verbandsligateam des SCE siegte dagegen zuhause in beiden Begegnungen mit 2:0 Sätzen. Weder MTV Vienenburg 2 (15:7, 15:11) noch Post SV Osterode (15:11, 15:7) konnten SCE II gefährden. Damit wurde die Tabellenführung auf zwei Punkte Vorsprung ausgebaut. Auch TuS Essenrode hat mit zwei Siegen an alte Erfolge angeknüpft.
In der Bezirksoberliga übernahm MTV Vorsfelde mit 6:0 Punkten die Tabellenführung.
Bei den Bezirksmeisterschaften in der A-Jugend qualifizierten sich der MTV Vorsfelde und MTV Salzgitter für die Landesmeisterschaften am 13.02.05 in Ahlhorn. Die D-Jugend des SCE Gliesmarode besiegte in Hannover VfB Hannover mit 30:20, MTV Nordel mit 33:15 und den TSV Eldagsen mit 32:20. Mit 6:0 Punkten kletterte das Team auf Rang zwei.
Der Drohnn-Youth-Bowl findet am 12.03.05 in der IGS-Halle am Franz´schen Feld statt. Vorher findet am 11.12.04 noch in Burgdorf das Jugendbezirkspokalturnier mit gleichem Spielmodus statt.
01.11.04
Siegreich in die Hallensaison
Nach den Highlights der Feldsaison, die mit dem Klassenerhalt in der 2.Bundesliga erfolgreich abgeschlossen wurde, finden sich die Faustballer des SCE Gliesmarode nun wieder im gewohnten Terrain wieder. In der Hallensaison 2004/2005 spielen sie wie schon die letzten Jahre in der 3.Liga, der Niedersachsenliga.
Zwar wurde im letzten Jahr mit viel Glück der Klassenerhalt geschafft, doch in dieser Saison sollen auch in der Halle an die Erfolge im Feld angeknüpft werden. Saisonziel ist zumindest die obere Tabellenhälfte.
Am 1.Spieltag in Burgdorf wurde dafür bereits das Fundament gelegt. Mit zwei Siegen kehrte der SCE zurück. Lediglich einen Satz beim 2:1-Satzsieg gegen Gastgeber TSV Burgdorf wurde abgegeben. Keine Chance ließen die Gliesmarode mit 2:0 dem TuS Empelde.
Auch das Verbandsliga-Team des SCE blieb mit jeweils 2:0-Siegen gegen TSV Schwiegershausen und TuS Essenrode verlustpunktfrei. Als Absteiger aus der Niedersachsenliga ist das Saisonziel der sofortige Wiederaufstieg. Junioren-Nationalspieler Maik Brandes hat erstmals die Hauptangriffsposition übernommen und seine Sache sehr gut gemacht, ebenso wie Tommaso Nigro auf der ungewohnten Zuspielposition. Patrick Linke vom TuS Essenrode, der in der Feldsaison noch für den SCE in der 2.Liga spielte, meinte jedoch, dass besonders die starke Abwehr, die wie eine Gummiwand jeden Ball zurück ins Spiel brachte, spielentscheidend war. Der Lohn ist die Tabellenspitze.
01.11.04
E-Jugend an der Tabellenspitze
Die jüngsten Faustballer des SCE starteten als erste in die Punktspielsaison. In Bemerode siegten Jasmin Amelang, Merlin Sommer und Patricia Jentsch viermal. Gegen TSV Burgdorf 1 und TSV Burgdorf 2, TC Hameln 1 und TK Hannover 3 mußte in der gleichen Gruppe auch das zweite SCE-Team spielen. Für Sören Betker, Florian Bucher und Jan Fricke reichte es zu einen Sieg gegen Hannover.
SCE 1 übernahm damit die Tabellenführung. SCE 2 ist auf Platz 7.
30.10.04
Turnier des MTV Bad Lauterberg
offene Klasse1.TSV Waake, 2.TSV Schwiegershausen, 3.MTV Salzgitter I außerdem nahmen teil: MTV Salzgitter II, SuS Northeim, SV RW Steterburg
AK M501.Berliner TS, 2.MTV Diepenau, 3.MTV Bad Lauterberg, 4.TSV Waake, 5. TC Einbeck
11.10.04
Turnier des MTV Vorsfelde am 10.10.04
1. MTV Vorsfelde, 2. TuS Essenrode, 3. MTV Vienenburg, 4. SCE Gliesmarode, 5. SV RW Steterburg, 6. TSV Schwiegershausen
11.10.04
Mixed-Turnier des TV Jahn Walsrode
1. TVJ Schneverdingen, 2. TVJ Walsrode II, 3. SCE Gliesmarode, 4. TVJ Walsrode I, 5. TSV Gr.Häuslingen
11.10.04
Landeshauptfachtagung am 09.10.04 in Rotenburg
Hier in Kurzform, was sich gravierend für uns im Bezirk auswirkt:
Torsten Büsselmann soll im Auftrag des Landesfachausschusses zur nächsten Tagung den Antrag formulieren, dass im E-Jugend-Bereich künftig rochiert wird (nicht wie beim Volleyball bei jedem Aufschlagwechsel, sondern nach 5 Punkten).
Heiner Jesuttis soll im Auftrag des Landesfachausschusses zur nächsten Tagung den Antrag formulieren, dass künftig (wird ab Hallensaison 2005/2006 eingeführt), nur noch EIN Team eines Vereines in den Landesligen teilnehmen dürfen.
Schleswig-Holstein wird an das Bundes-TK den Antrag stellen, dass künftig auch bei den Herren (bei den Damen ist das bereits so) Teilnehmer an Senioren-DM in der 2.Bundesliga spielen dürfen.
Peter Sievers wird an das Bundes-TK den Antrag stellen, dass die Seniorenbereiche neu strukturiert werden: Die Altersklassen sollen geändert werden in: AK 35, AK 45, AK 55
Die Jugendnachweise müssen künftig folgermassen erbracht werden: Entweder die Teilnahme an einer Meisterschaft (Bezirksmeisterschaft gilt auch), allerdings mit gültigen Spielerpässen (Listen werden von NTB-Passstelle an Landesfachwart Bernd Schnackenberg gesendet). Oder die Teilnahme an mindestens DREI Turnieren muss nachgewiesen werden. Diese müssen nicht zwingend in unserem Bezirk stattfinden.
Protokoll und Terminlisten: siehe www.faustball-ntb.de
04.10.04
3.Platz beim Indoor Masters
Das erste Hallenturnier in der neuen Saison betritten die Jugendfaustballer des SCE. Als besonderes Highlight wurde die Anreise nach zum Indoor Masters des TSV Bardowick mit der Eisenbahn gemacht. Das bedeutete natürlich früh aufstehen. Währrend die Zugfahrt gemütlich war, mußte dann jedoch im strömenden Regen vom Bahnhof aus durch Bardowick gehetzt werden. Gerade so pünktlich erreichten die Gliesmaroder die Bardenhalle. Merlin, Florian, Jan und Sören traten in der männlichen E-Jugend an und setzten sich in Vorrunde gegen TSV Schönberg (20:19), VfL Pinneberg (23:21) und TSV Bardowick (27:22) durch und qualifizierten sich für das Halbfinale, das gegen den SV Moslesfehn mit 13:20 verloren ging. Im kleinen Finale wurde dann der SV Ruschwedel mit 17:16 besiegt. Die weibliche D-Jugend trat mit Sandra, Jasmin und Patricia an und hatte das größte Teilnehmerfeld. 6 Vorrundenspiele galt es zu bestreiten. Siege gab es gegen TSV Schönberg (23:12 und SV Ruschwedel (23:18). Die Niederlagen gegen TSV Bardowick (13:16), TC Hameln (19:20), TSJ Schneverdingen (17:19) waren allesamt etwas ärgerlich und wurden erst in der Endphase verloren. Lediglich der MTV Wangersen war beim 10:20 überlegen. In der Endabrechnung reichte es für die Mädels zum 9.Platz. Noch knapper scheiterte das Team der männlichen D-Jugend am Erreichen des Halbfinales. In der Vorrunde unterlagen Till, Jonas und Jens knapp dem Ahlhorner SV (11:13) nach einer Dreipunkteführung. Die Niederlage gegen den TSV Schönberg fiel mit 8:17 etwas hoch aus. Dafür wurde dann der TSV Bardowick mit 18:12 besiegt. Im Spiel um Platz 5 wurde dann noch der TSV Wrestedt mit 16:14 geschlagen. Auch das Rahmenprogramm war wieder klasse. Ein 18m hoher Kran lud u.a.zu schöner Aussicht ein. Die Mädchen ließen sich schminken und ein Tattoo verpassen. Till gewann beim Geschicklichkeitswettbewerb.
20.09.04
Maik Brandes feiert mit Niedersachsenauswahl Deutschen Meister-Titel

Bei den Deutschen Faustballmeisterschaften der Junioren-Landesauswahlen (Großer Deutschlandpokal) im badischen Gaggenau-Oberweier wurde Maik Brandes vom SCE Gliesmarode mit dem Team das Niedersächsischen Turnerbundes Deutscher Meister.
In der Vorrunde siegte das NTB-Juniorenteam gegen Hessen (33:21), Baden (26:23) und Mittelrhein-Rheinhessen (31:23) und wurde Gruppensieger. Im Halbfinale traf man erneut auf Baden, das sich über die Qualifikation gegen Sachsen durchgesetzt hatte. Doch auch im zweiten Aufeinandertreffen behielten die Niedersachsen mit 27:22 die Oberhand. Im Finale traf das NTB-Team, auf das Team des schwäbischen Turnerbundes, das bis dahin ebenfalls noch ungeschlagen war. In einem spannenden Match waren beide Teams gleichwertig. Niedersachsen gewann mit 27:25. Baden wurde Dritter.
Da auch die Juniorinnen alle Spiele gewannen und ebenfalls auf den ersten Platz landeten, ging auch der Gesamtsieg und damit der Deutsche Meistertitel an das NTB-Team, das von Delegationsleiter Achim Brandes vom SCE Gliesmarode angeführt wurde.
Fotos vom Finale: Hier klicken !!!

Traditionell findet gleichzeitig währrend der Deutschen Landesauswahlmeisterschaften für die jüngsten Faustballer in Niedersachsen das "Niedersachsenschild" statt. Hierbei handelt es sich um die Landesmeisterschaften des Bezirksauswahlen in der E-, D- und C-Jugend, die dieses Jahr in Wangersen (Stade) stattfanden. Vom SCE Gliesmarode waren sechs Jugendfaustballer/innen nominiert worden. Jens Ebers wurde mit der männlichen C-Jugend Sechster. Sandra Amelang verpaßte mit dem Team der weiblichen D-Jugend, das von SCE-Jugendtrainer Oliver Betker gecoacht wurde, nur knapp den Sprung in die Endrunde und wurde ebenfalls sechste. Jamin Amelang, Patricia Jentsch, Merlin Sommer und Sören Betker landeten mit ihren jeweiligen E-Jugend-Teams auf den siebten Plätzen. In der Gesamtwertung wurde damit der Dritte Platz erreicht.
Fotos vom Niedersachsenschild: Hier klicken !!!
13.09.04
Maik Brandes fährt zum Deutschlandpokal
Die jüngsten Faustballer des SCE Gliesmarode nahmen an den Bezirksmeisterschaften der E- und F-Jugend in Empelde teil. Sören Betker und Florian Bucher erreichten in der F-Jugend mit vier Siegen das Halbfinale und wurden Vierte. Jasmin Amelang und Patricia Jentsch erreichten in der E-Jugend den sechsten Rang, Jan Fricke und Moritz Krätsch kamen auf den elften Platz.
Gleichzeitig fanden in Neustadt b.Coburg die Deutschen Jugendmeisterschaften der Landesturnverbände statt. In diesem Jahr wurde zwar kein Faustballer aus der Region Braunschweig nominiert, allerdings wurde die Delegation des Niedersächsischen Turnerbundes von Joachim Brandes vom SCE Gliesmarode geleitet. Als Schiedsrichter nahm Sebastian Sielaff teil. Das NTB-Team wurde Deutscher Meister in der Gesamtwertung, da die beiden U14-Teams jeweils Zweite und die beiden U18-Teams Dritte Plätze belegten.
Joachim Brandes wird auch am kommenden Wochenende wieder das niedersächsische Team beim Junioren-Deutschlandpokal (U23) in Gaggenau-Oberweier anführen. Mit Maik Brandes gehört dann auch wieder ein Gliesmaroder zur Niedersachsenauswahl. Das NTB-Team zählt auch bei den Junioren zu den Gold-Favouriten.
16.08.04
SCE Gliesmarode wurde Gesamtsieger beim Turnier des TV Uelzen
Mit zwei Einzelsiegen, einem dritten und einem vierten Platz wurde der SCE Gliesmarode Sieger im Gesamtklassement beim 27.Faustballturnier des TV Uelzen. Weniger mit den gegnerischen Teams als mit den zahlreichen Wespen mußte gekämpft werden. Mit insgesamt 52 Teams war das Turnier nicht mehr so zahlreich besetzt wie in den früheren Jahren, trotzdem hatten alle SCE-Teams ausreichend Partien zu bestreiten, besonders auch deshalb, weil alle vordere Plätze belegten. Der erste Mixed-Team holte sich den Wanderpokal genauso wie das erste Team in der offenen Klasse der Männer. Das zweite Mixed-Team wurde Vierter. Den dritten Rang erreichte SCE II in der offenen Klasse.
SV RW Steterburg wurde Dritter bei den Herren/Bezirk. Im Mixed scheiterte das Team nur knapp in der Vorrunde
16.08.04
Norddeutsche Wasserspiele
Die Norddeutschen Meisterschaften der Senioren in Ennepetal (Westfalen) fielen buchstäblich ins Wasser. Bei Dauerregen reichte es für das M50-Team des SCE Gliesmarode nur zu einem Unentschieden und fünf Niederlagen. Insgesamt wurde der sechste Platz erreicht.
02.08.04
SCE-Faustballturnier 2004: Berliner TS siegt in zwei Klassen, Wrestedt gewinnt D-Jugend-Minis
Die Anzahl der Meldungen war zwar aufgrund der Sommerferien gering. Erst am vergangenen Mittwoch entschloß sich, auf Zureden der anderen Verantwortlichen, Achim das Turnier stattfinden zu lassen. Die Vorbereitungen mußten nun sehr schnell und kurzfristig erledigt werden, was aber hervorragend gelang. Nachdem das Wetter auch noch super mitspielte, wurde es ein sehr schönes Turnier. Auch wenn sportliche Höchstleistungen, zumindest bei den Erwachsenen, eher im Hintergrund standen, wurde spannende und starke Faustballmatches gezeigt. Im Mixed siegte die Berliner TS vor TuS Empelde. TK Hannover besiegte TV Uelzen im Spiel um Platz drei. Die SCE-Teams landeten auf den Plätzen, 5, 6 und 8. TuS Essenrode wurde siebter. Die Faustballverrückten Freunde der Familie Amelang kamen auf den neunten Rang. In der E-Jugend siegte der TSV Wrestedt, der mit insgesamt 5 Teams anreiste. Berlin wurde Zweiter vor Sandra, Till und Jonas vom SCE. Spannend ging es auch in der E-Jugend zu. Merlin und Sören unterlagen erst im Finale der Berliner TS. Jasmin und Patricia wurden Dritte. Jan und Florian kamen auf den 6.Platz.
Fotos vom SCE-Turnier:Hier klicken !!! .
10.07.04
SCE-Faustballer feiern Klassenerhalt in der 2.Bundesliga
Am letzten Spieltag der 2.Faustballbundesliga-Nord hatte der SCE Gliesmarode den TuS Vormwald und den Braschosser TV zu Gast.
In ersten Spiel des Tages kam es gegen Vormwald gleich zum Finale um Platz sechs, der den sicheren Klassenerhalt bedeutete. Beide Teams waren vor dem Match Punkt- und Satzgleich. Andreas Plumeier übernahm den Hauptangriff, weil Ulrich Nehring sich einer Operation unterziehen mußte und Zweitangreifer Patrick Linke bereits im Urlaub verweilte. Im ersten Satz agierten die Gliesmaroder nervös. Plumeier schlug sehr harte, aber riskante Angaben. Zunächst glichen sich Asse und Fehler aus, doch in der Endphase stellte sich Vormwald auf den Service der Braunschweiger ein und der Satz ging aufgrund der besseren Abwehrleistung verdient mit 14:20 an die Westfalen.
Im zweiten Durchgang setzte Plumeier mit variablen Angaben die gegnerische Abwehr gehörig unter Druck. Im Gegenzug gelang dem SCE-Team mehrfach ein guter Spielaufbau, der schließlich zu gelungenen Abschlüssen im Angriff führte. In dieser Phase war besonders Markus Amelang in der Abwehr ein Garant für den Erfolg. Der Satz ging mit 20:14 an Gliesmarode. Der dritte Satz begann wie der Zweite endete. Sofort wurde eine Vierpunkte-Führung aufgebaut. Doch dann fand Vormwald kurzzeitig zurück ins Spiel und kam beim 17:16 auf einen Zähler heran. Am Ende hatte der SCE aber dann doch mit 20:18 die Nase vorn.
Im anschließenden Match unterlag Vormwald dem Braschosser TV mit 1:2 (20:18, 17:20,16:20) Sätzen. Damit stand der Klassenerhalt für Gliesmarode bereits vorzeitig fest. In der letzten Partie unterlagen die Braunschweiger Braschoss dann deutlich mit 0:2 (11:20 13:20). Der Siegesfreude tat das jedoch keinen Abbruch.
Nicht nur die Aktiven hatten Grund zum Feiern, sondern auch die Abteilungsleitung unter der Führung von Achim Brandes kann stolz auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Mit neun Teams ging der SCE in dieser Saison an den Start. Alle Teams haben ihre Klasse gehalten. Die Senioren M50 haben sich für die Norddeutschen Meisterschaften qualifiziert. Im Jugendbereich wurden zudem mehrfach Medaillenränge erzielt. Und auch die Ausrichtung der Heimspieltage, insbesondere die in der 2.Bundesliga wurden auf Verbandsebene mit Wohlwollen betrachtet. Hier gilt es auch der großartigen Platzpflege seitens der Stadt Braunschweig zu danken. Der Centre Court war in einem hervorragenden Zustand, wenn auch das Wetter nicht immer mitspielte...
Interview von Radio Okerwelle zum Spieltag ( 1,6MB, 2:20 min.)
06.07.04
4.Platz reicht der M50 des SCE Gliesmarode für Qualifikation zur Norddeutschen
Drei knappe Niederlagen gegen SV Haddorf (25:26), Ahlhorner SV (22:24), TH 52 Hannover (26:36) und zwei Siege gegen TSV Burgdorf ( 39:23), TH 52 Hannover II (33:23) bedeuten Rang Vier bei den Landesmeisterschaften für SCE Gliesmarode in der AK M50. Das ist zwar nicht das erhoffte Ergebnis, aber für die Qulifikation zu den Norddeutschen Meisterschaften reicht es dennoch.
06.07.04
D-Jugend des SCE Gliesmarode feiert Vizemeisterschaft
Am letzten Spieltag konnten die jungen D-Jugendlichen des SCE nochmal drei Siege feiern. An Ende wurde damit der zweite Platz erreicht. Als gemischtes Team dürfen sie zwar nicht zur Landesmeisterschaft, dafür werden aber noch einige Turnier besucht.
28.06.04
Turnier des TuS Essenrode
Offene Klasse: 1. SCE Gliesmarode II, 2. SCE Gliesmarode I, 3. TuS Essenrode, 4. MTV Vorsfelde
Mixed: 1. SV Wurzen, 2. SCE Gliesmarode, 3. TV Jahn Walsrode, 4. TuS Essenrode -Nehlis, 5. die Amelangs
28.06.04
Zwei Siege gegen direkte Konkurrenten
Vier wichtige Punkte im Abstiegskampf holten die SCE-Faustballer in der 2.Faustball-Bundesliga im westfälischen Spenge.
Mit 2:0 (20:13, 20:13) wurde zunächst HV Wöhren besiegt und anschließend auch Gastgeber TuS Spenge mit 2:1 (20:12, 17:20, 20:16). Beide Begegnungen wurden nicht von technisch hohem Niveau sondern in erster Linie vom Kampf geprägt.
Der SCE hat nun vier Punkte Vorsprung vor Spenge und Wöhren.
Es ist zwar theoretisch noch möglich in die Abstiegsränge zu rutschen, aber in Gliesmarode glaubt keiner mehr daran. Im Gegenteil soll am letzten Spieltag am 10.07.04 in Gliesmarode (ab 15:00 Uhr) mit einem Sieg gegen TuS Vormwald der sechste Platz gesichert werden, evtl. sogar noch Ruschwedel überholt werden.
Auch will mann den Tabellenzweite Braschosser TV ein wenig ärgern, um dem befreundeten TSV Eldagsen Schützenhilfe zu geben, der noch auf die Qualifikation für die Aufstiegsspiele zur 1.Bundesliga hofft.
28.06.04
Alle Gliesmaroder Lehrgangsteilnehmer fahren zum Niedersachsenschild
Die Bezirkslehrgänge in Nordel (weibliche Jugend) und Empelde (männliche Jugend) waren für die Gliesmaroder Jugendfaustballer erfolgreich. Sandra Amelang (weibliche D-Jugend), Jens Ebers (männliche C-Jugend), Merlin Sommer, Sören Betker (beide männliche E-Jugend), Jasmin Amelang und Patricia Jentsch (beide weibliche E-Jugend) nehmen alle mit den Bezirksauswahlteams Hannover/Braunschweig am Niedersachsenschild am 19.09.04 in Wangersen teil. Mareike Müller steht auf Abruf für die Teilnahme am Landeslehrgang in der weiblichen A-Jugend bereit.
28.06.04
M50 des SCE Gliesmarode ist erneut Bezirksmeister
Ungeschlagen wurde der SCE Gliesmarode in der AK M50 Bezirksmeister. Drei Siege gegen SV RW Steterburg (24:9), MTV Lauterberg (21:11) und TSV Waake (30:15) gab es beim Rückspieltag in Lauterberg.
Bei den Landesmeisterschaften am 05.07.04 in Kirchdorf warten folgenden Gegner: SV Haddorf, Ahlhorner SV, TSV Burgdorf und TH 52 mit zwei Teams. Es wird eine Runde "Jeder gegen Jeden" gespielt.
21.06.04
2.BL: Konkurrenten im Abstiegskampf schließen auf
Zwei knappe Niederlagen mußten die Faustballer des SCE Gliesmarode beim Heimspieltag in der 2.Bundesliga Nord hinnehmen. Im ersten Spiel unterlag das SCE-Team dem TKD Duisburg mit 15:20 und 16:20. Beide Sätze wurden erst in der Endphase entschieden. Auch der erste Satz im Niedersachsenderby gegen den TSV Eldagsen/Springe ging 13:20 verloren. Dann wurde die Taktik geändert. Patrick Linke wechselte an den Hauptschlag um Angreifer Ulrich Nehring zu entlasten. Mit Hendrik Georgi wurde auch die Abwehr sicherer und der Satz wurde mit 20:11 gewonnen. Im entscheidenden dritten Satz stellten sich Eldagsener auf die Angriffsschläge von Linke besser ein und fanden ins Spiel zurück. Der Satz ging mit 20:15 an Eldagsen.
Da die Konkurrenten um den Klassenerhalt punkten konnten (TuS Vormwald siegte gegen SV Ruschwedel und TuS Spenge, HV Wöhren besiegte den Braschosser TV), ist der Vorsprung geschrumpft. Der SCE liegt mit 6:18 Punkten noch auf dem siebten Tabellenplatz. Am Samstag muß unbedingt gegen Spenge und Wöhren gepunktet werden.

Die zweite Mannschaft des SCE konnte am letzten Spieltag der Niedersachsenliga keinen Sieg mehr erringen. Ersatzgeschwächt reiste man nach Ahlhorn. Trotzdem fielen die Niederlagen gegen TV Brettorf (19:20), SV Moslesfehn (15:19) und Meister Ahlhorner SV (15:22) knapp aus. Der erst 16-jährige Marcel Amelang gab sein Debüt in der dritthöchsten Faustball-Liga. Das Team landet auf dem fünften Tabellenplatz.

TuS Essenrode wurde Vizemeister in der Verbandsliga. SCE III schaffte den Klassenerhalt. MTV Vienenburg 1 steigt in die BZOL ab. Vienenburg 2 kann sich noch in der Relegation retten.

Die SCE-Damen punkteten in drei Spielen. Mit den Siegen gegen TSV Eldagsen (35:27), TSV Burgdorf (32:29) und MTV Diepenau (29:26) wurde das Team Sechster.

Am Samstag finden die Bezirks-Auswahllehrgänge statt. Vom SCE Gliesmarode wurden Mareike Müller (weibliche B-Jugend), Sandra Amelang (weibliche D-Jugend), Merlin Sommer, Sören Betker (beide männliche E-Jugend), Jasmin Amelang und Patricia Jentsch (beide weibliche E-Jugend) nominiert. Vom MTV Vorsfelde nimmt das erfolgreiche A-Jugendteam komplett teil. Die C-Jugend ist mit zwei Spielern vertreten.
14.06.04
Knappe Niederlagen in der 2.Bundesliga
In Ruschwedel (Kreis Stade) konnten die Faustballer des SCE Gliesmarode in der 2.Bundesliga Nord für keine Überraschung sorgen. Zwar endeten alle Sätze knapp, doch in den spielentscheidenden Phasen fehlte das Quentchen Glück um die Big Points zu landen. Gegen Erstligaabsteiger und Tabellenführer SV Moslesfehn unterlagen die Gliesmaroder im ersten Satz 15:20 und im zweiten Satz sogar erst im Ti-Break mit 20:22. Gegen SV Ruschwedel reichte auch ein Vier-Punkte-Vorsprung nicht aus. Die Partie endete 17:20 und 16:20. Der SCE liegt damit weiterhin auf dem sechsten Tabellenplatz. Am kommenden Samstag findet ab 15:00 Uhr der nächste Heimspieltag auf dem SCE-Sportplatz am Hermann-Dürre-Weg in Gliesmarode statt. Gegner sind der TKD Duisburg und der TSV Eldagsen.
Interview von Radio Okerwelle zum Spieltag ( 4,7MB, 10:03 min.)

Die zweite Mannschaft des SCE empfing in der Niedersachsenliga den TSV Essel und den TuS Empelde, sammelte wieder 3:3 Punkte und belegt nun Platz Vier in der Tabelle. Am Samstag reist das Team zum letzten Spieltag nach Ahlhorn.
14.06.04
Verbandsliga: Essenrode wieder oben dabei, Vienenburg auf Abstiegsplätzen
Mit drei Siegen und einem Unentschieden gegen Tabellenführer TSV Burgdorf kletterte der TuS Essenrode auf den vierten Tabellenplatz.
Nur zu einem Sieg reichte es für den SCE III in der Verbandsliga, Gegen den MTV Vienenburg II gab es einen 35:20-Erfolg. Gegen Essenrode, Burgdorf und Vienenburg I setzte es Niederlagen. Zwar sind die Gliesmaroder nun auf den siebten Platz abgerutscht, zu den Abstiegsplätzen gibt es jedoch noch immer ein 3-Punkte-Polster. Hier befinden sich die beiden Vienenburger Teams. Zumindest der TSV Essern kann am letzten Spieltag in Aerzen noch abgefangen werden.
14.06.04
MTV Vorsfelde ist Bezirksmeister
Mit Schützenhilfe der eigenen Zweiten und drei eigenen Siegen holte sich der MTV Vorsfelde I den Bezirksmeistertitel. Vorsfelde II besiegte MTV Salzgitter I (wurde Zweiter und nimmt an den Aufstiegsspielen teil) und landete auf dem dritten Tabellenplatz. Alle drei Teams sind punktgleich und auch das Satzverhältnis unterscheidet sich lediglich um einen bzw. zwei Sätze. Vierter wurde der TSV Schwiegershausen vor den SV RW Steterburg. SCE IV mußte bereits im ersten Spiel abbrechen. Ohnehin nur zu Viert angetreten, war das Team nach einem verletzungsbedingtem Ausfall nicht mehr spielfähig.
06.06.04
SCE siegt erneut in der 2.Bundesliga
Beim Auswärtsspieltag in Siegburg konnten die Faustballer des SCE Gliesmarode erneut zwei wichtige Punkte im Abstiegs- kampf in der 2.Bundesliga Nord einspielen. Im Auftaktmatch gegen Gastgeber Braschosser TV lief es noch nicht optimal. Der erste Satz wurde deutlich mit 9:20 verloren. Der 2.Satz ging zwar mit 20:11 an den SCE, aber im dritten Satz schlichen sich wieder Konzentrations- und Abstimmungsfehler ein, die zur 15:20-Niederlage führten. Auch im ersten Satz (11:20) gegen Tabellenschlußlicht TuS Vormwald gab es zunächst keine Verbesserung. Dann jedoch wendete sich das Blatt doch noch zum Guten und mit enormer Kampfkraft und Einsatzwillen wurden die Rheinländer mit 20:15 und 20:18 in den beiden Folgesätzen förmlich niedergerungen. Schönspielerei ist im Abstiegskampf nun einmal nicht gefragt. Am nächsten Wochenende geht es nach Stade. Dort warten mit dem SV Ruschwedel und dem SV Moslesfehn zwei Aufstiegsaspiranten. Der nächste Heimspieltag findett am 19.06.04 ab 15:00 Uhr auf der Sportanlage in Gliesmarode statt.
Dort spielt am 13.06. bereits die zweite Mannschaft in der Niedersachsenliga. Ab 10:00 Uhr trifft das Team auf die beiden Teams des TSV Essel und dem TuS Empelde. Dann gilt es die gute Ausgangsposition weiter auszubauen. Mit Siegen über den TV GH Brettorf 3 (27:23), SV Moslesfehn 3 (38:20), TV GH Brettorf (28:23) und ein 26:26-Unentschieden gegen SV Moslesfehn 2 schloß das SCE-Reserveteam zur Tabellenspitze auf.
Beitrag und Interview von Radio Okerwelle zum Spielspiel ( 2MB, 4:20 min.)
06.06.04
SCE-E-Jugend wieder auf dem Treppchen
Mit zwei Teams nahmen die Jugendfaustballer des SCE Gliesmarode an der E-Jugend-Saison teil. Das erste Team qualifizierte sich in den Vorrunden und Zwischenrundenspielen für die Silberrunde um die Plätze 6-13. SG Letter 05 2 (44:19), TK Hannover I (24:23) VfL Hannover (28:26) und der TC Hameln 2 (27:22) wurden besiegt und so erreichen Jasmin Amelang, Patricia Jentsch, Jan Fricke und Moritz Krätsch den sechsten Rang.
In die Goldrunde um die Plätze 1-5 zogen überraschend die F-Jugendlichen des SCE ein, die als Zweite Mannschaft starteten. Leider konnten Merlin Sommer, Sören Betker und Florian Bucher nicht an die Vorrunden- und Zwischenrundenerfolge nahtlos anknüpfen. Das erste Spiel gegen den TC Hameln ging mit 22:27 verloren und auch gegen den VfB Hannover reichte eine fünf-Punkte-Führung nicht aus. Eine mutige Angabe in den Schlußsekunden von Merlin ging knapp ins Aus und besiegelte die 29:30-Niederlage. Dann jedoch hatte das Trio sämtliche Nervösität abgelegt und spielte munter auf. Zwar mußte auch gegen TK Hannover ein Rückstand aufgeholt werden, aber die Schlußphase dirigierten die Gliesmaroder. Das Spiel endet ebenso 26:24 wie auch das Match gegen Gastgeber TSV Eldagsen. Auch die vielen Zuschauer schreckten die Jungs nicht ab, allerdings wurden auch sie kräftig von ihrer Ersten angefeuert. Aufgrund Punktgleichheit konnte man sich nun im Entscheidungsspiel beim VfB Hannover revanchieren. Der 22:17-Sieg bedeutete Platz drei. Insgesamt nahmen 17 Teams teil.
23.05.04
Turnfestsieg und erste Bundesligapunkte für den SCE Gliesmarode
Erfolgreicher konnte das lange Wochenende für die Faustballerinnen und Faustballer des SCE Gliesmarode kaum sein. Am Himmelfahrtstag holten beide Herrenteams beim Landesturnfest in Hameln ungeschlagen die Gruppensiege (SCE II wurde im Gesamtklassement sechste, SCE I achter). Am Samstag holte das erste Mixedteam dann den ersten Turnfestsieg für den SCE Gliesmarode. Mit Siegen gegen MTV Hammah, SV Moslesfehn, MTV Bad Gandesheim in der Vorrunde, gegen den Lemwerder TV im Halbfinale zog das Team ins Finale ein und gewann auch dieses gegen den TuS Ostrittrum mit 22:21. Das zweite Mixed-Team wurde Fünfter.
Das erfolgreiche Wochenende krönte am Sonntag dann noch das Zweitligateam des SCE mit den ersten beiden Siegen in der 2.Bundesliga Nord. Vor beeindruckender Kulisse auf dem heimischen SCE-Sportplatz an der Berliner Straße, wurde im ersten Spiel der TuS Spenge mit 20:9 und 20:16 niedergerungen. Eine geschlossene Mannschaftsleistung brachte den Erfolg. Sowohl Abwehr sowie Aufbau und Angriff agierte fast fehlerfrei. Das zweite Spiel des Tages zwischen den Gästeteams vom TuS Spenge und HV Wöhren (beide Teams aus Westfalen) wurde erst im dritten Satz entschieden. Im ersten Satz war Wöhren überlegen, doch dann kam der Regen und Spenge drehte den Spieß um und holte sich die Sätze zwei und drei, wobei der dritte Satz sogar erst im Tibreak entschieden wurde. Etwas geknickt gingen die Wöhrener dann in die Begegnung gegen Gliesmarode und so machten es dem SCE beim 20:13 im ersten Satz etwas leichter. Im dritten Satz jedoch mußten die Gliesmaroder nochmal alle Register ziehen, ehe der 20:17-Sieg unter Dach und Fach war.
Damit klettert das Team des SCE nun auf den sechsten Tabellenplatz. Der nächste Spieltag findet am 05.06.05 in Siegburg statt. Dort trifft das Team auf den Braschosser TV und Tabellenschlußlicht TuS Vormwald.
Beitrag und Interview von Radio Okerwelle zum Spielspiel (3,5MB, 7:40 min.)
17.05.04
Erster Satzgewinn für Bundesliga-Faustballer
Für die ersten Punkte reichte es noch nicht. Doch den ersten Satzgewinn verzeichneten die Faustballer des SCE Gliesmarode in der 2.Bundesliga Nord. In Duisburg unterlag das Team Gastgeber TKD Duisburg 0:2 (12:20, 13:20), holte sich im zweiten Spiel des Tages gegen den TSV Eldagsen den 1.Satz mit 20:18. In einem ausgeglichem Spiel gingen die Sätze zwei (15:20) und drei (17:20) jedoch wieder an den Gegner. Damit rutschten die Gliesmaroder an das Tabellenende.
Am Sonntag findet der erste von insgesamt drei Heimspieltagen auf dem SCE-Sportplatz am Hermann-Dürre-Weg statt. Ab 13:00 Uhr trifft der SCE auf die beiden westfälischen Teams des TuS Spenge und HV Wöhren. Beide Gegner sind direkte Konkurrenten im Abstiegskampf. Für heimischen Publikum sollen nun die auch die ersten Punkte eingefahren werden.
17.05.04
SCE II siegt gegen Moslesfehn 3
Die Niedersachsenligafaustballer des SCE konnten den Erfolg vom ersten Spieltag zwar nicht wiederholen, sammelten jedoch trotzdem weiter Punkte für den Klassenerhalt. Einem Sieg gegen SV Moslesfehn 3 standen zwei Niederlagen gegen Ahlhorner SV 2 und TV GH Brettorf 2 gegenüber. Etwas ärgerlich war die Niederlage gegen Brettorf. Die Leistung gegen Ahlhorn, das mit Thomas "Paule" Neuefeind antrat, dagegen war passable.
17.05.04
SCE-Damen siegen gegen Burgdorf
In Diepenau bestritten die SCE-Damen vier Spiele. Im ersten Spiel besiegte das Team TSV Burgdorf mit 33:27. Gegen Gastgeber MTV Diepenau II (25:33), SG 74 Hannover (21:34) und VfB Hannover (29:36) gab es Niederlagen. Weil die Damen am ersten Spieltag nicht antreten konnten und die Spiele verloren gewertet wurden, liegt das Team nun mit 2:14 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz.
17.05.04
SCE-E-Jugend qualifiziert sich für Meisterrunde
Merlin Sommer, Florian Bucher und Sören Betker vom SCE Gliesmarode konnten alle vier Gruppenspiele gewinnen und qualifierten sich damit für die Meisterrunde am letzten Spieltag am 05.06.04 in Eldagsen. Gegen den VfB Hannover siegte das Trio 25:23, gegen TC Hameln I 18:13. Deutlicher waren die Erfolge gegen TK Hannover III mit 35:19 und VfL Hannover mit 39:18. In der anderen Gruppe traten Patricia Jentsch, Jasmin Amelang, Moritz Krätsch und Jan Fricke an. Nur knapp verpaßten die vier die Meisterunde. Punktgleich mit TK Hannover 1 und TC Hameln 2, aber leider mit schlechteren Ballverhältnis wurden sie Gruppenvierter und spielen nun am letzten Spieltag um die Silberplätze 6-13. Besonders stark spielte das Team gegen den Gruppensieger TSV Eldagsen, unterlagen nur knapp mit 24:27.
10.05.04
SCE-Faustballer starten in die 2.Bundesliga
Das letzte Quentchen Glück fehlte den Faustballern des SCE Gliesmarode noch beim Debüt in der 2.Bundesliga. Nur knapp unterlagen sie dem SV Ruschwedel mit 0:2 (19:21, 17:20) und dem SV Moslesfehn mit 0:2 (18:20, 14:20). Da beide Auftaktgegner zu den Favouriten der 2.Bundesliga Nord zählen, darf man mit dem Ergebnis und dem Auftreten des Teams durchaus zufrieden sein. Die nötigen Punkte zum Klassenerhalt werden bei anderen Gegnern eingespielt werden können. Beim nächsten Spieltag am kommenden Samstag in Duisburg warten jedoch mit dem TSV Eldagsen und dem TKD Duisburg erneut zwei erfahrene Zweitligateams. Altmeister Duisburg dominierte sogar viele Jahre in der 1.Bundesliga.
Zum ersten Heimspieltag am 23.05.04 werden dann mit dem TuS Spenge und HV Wöhren zwei Konkurenten im Abstiegskampf auf der Sportanlage an der Berliner Straße erwartet.

Termine des SCE Gliesmarode in der 2.Bundesliga-Nord:
Samstag 08.05.04 in Moslesfehn gegen SV Moslesfehn und SV Ruschwedel
Samstag 15.05.04 in Duisburg gegen TKD Duisburg und TSV Eldagsen
Sonntag 23.05.04 in BS-Gliesmarode gegen TuS Spenge und HV Wöhren
Samstag 05.06.04 in Siegburg gegen Braschosser TV und TuS Vormwald
Samstag 12.06.04 in Ruschwedel gegen SV Ruschwedel und SV Moslesfehn
Samstag 19.06.04 in BS-Gliesmarode gegen TKD Duisburg und TSV Eldagsen
Samstag 26.06.04 in Spenge gegen TuS Spenge und HV Wöhren
Samstag 10.07.04 in BS-Gliesmarode gegen TuS Vormwald und Braschosser TV
10.05.04
SCE 2 mit starken Auftakt
Nachdem der Platz in Empelde aufgrund des hohen Niederschlages in den letzten Tagen gesperrt wurde, bewies der SCE wieder einmal, dass er auch kurzfristig für eine gelunge Veranstaltung sorgen kann. Spontan sprang das SCE-Team unter Leitung der Familie Sielaff als Ausrichter ein. Aber nicht nur das Umfeld stimmte, sondern auch die Ergebnisse. Sechs spannende Partien sorgten für ein Faustballevent der ersten Klasse. Das Reserveteam des SCE sammelte dabei 4:2 Punkte. Gegen den TuS Empelde siegte das Team von Kapitän Michael Reinmann mit 28 : 27. Der 26:27-Niederlage gegen TSV Essel 3 liessen die Gliesmaroder ein ebenso knappe 28:27.Erfolg gegen Essel 3 folgen. Zuspieler Maik Brandes wurde von Bundestrainer Hartmut Maus in den Junioren-Nationalkader berufen.
10.05.04
D-Jugend siegt dreimal
6:4 Punkte sammelte die D-Jugend. Erstmals in der Formation Till, Sandra, Jasmin, Patricia und Jens feierte die D-Jugend gleich drei Siege am 1.Spieltag in Essern. Im fünften Spiel ließ dann die Kraft und Konzentration nach, aber das tat der guten Laune keinen Abbruch. Die beide Betreuerinnen Brigitte und Ilona waren sehr zufrieden mit der Leistung der jungen Faustballerinnen und Faustballern
10.05.04
MTV Salzgitter 1 führt die BZOL-Tabelle an
In der Bezirksoberliga siegte der MTV Salzgitter 1 gleich vier mal und führt nun mit 8:0 Punkten die Tabelle vor den beiden Vorsfelder Teams an (jeweils 6:2 Punkte)
05.05.04
Saisonvorbereitungsturnier beim TK Hannover
Zwei Teams aus dem Bezirk Braunschweig nahmen am Turnier des TKH teil.
Das Zweitligateam vom SCE Gliesmarode konnte insgesamt sechs Siege (u.a.TV Weisel, TSV Jona), ein Unentschieden gegen den Leichlinger TV landen.
Zwei Niederlagen gab es gegen den SV Großenaspe und den TK Hannover. Das junge Team vom Bezirksoberligisten MTV Vorsfelde konnte zwar für keine Überraschung sorgen, überzeugte aber mit einer starken Leistung.
05.05.04
E-Jugend zieht in Endrunde ein
In drei Vorrundengruppen wurden die Endrundenteilnehmer in der Faustball-E-Jugend ermittelt.
Beide Teams des SCE Gliesmarode qualifizierten sich und spielen am nächsten Spieltag am 15.05.04 um die Plätze 1-10. Für SCE 1 mit Patricia Jentsch, Jasmin Amelang, Moritz Krätzsch und Lucien reichte dazu lediglich ein Sieg und zwei knappe Niederlagen. Das komplett mit F-Jugendlichen besetzte Team des SCE 2 überraschte mit zwei Siegen, einem Unentschieden und nur einer Niederlage. Auch Merlin Sommer, Sören Betker, Florian Bucher und Jan Fricke ziehen damit in die Endrunde ein.
05.05.04
Marcel Amelang wurde in der Dornse geehrt
In der Dornse wurden die Jugendmeister des Sports 2003 vom Oberbürgermeister geehrt. 37 Sportler aus 14 Vereinen waren eingeladen. Darunter war auch Marcel Amelang vom SCE Gliesmarode, der mit der Faustballniedersachsenauswahl Deutscher Meister wurde.
22.03.04
Merlin und Sören F-Jugend-Bezirksmeister

Merlin Sommer vom SCE Gliesmarode wurde bereits in der Faustball-E-Jugend Bezirksmeister und Vizepokalsieger. Nun stand er erneut auf dem Siegertreppchen. Zusammen mit seinem Partner Sören Betker setzte er sich auch im Teilnehmerfeld der F-Jugend mit 32 Teams durch. Da nach K.O.-System gespielt wurde, durfte kein Spiel verloren gehen. Doch die beiden Gliesmaroder gabe sich keine Blöße und besiegten SG Letter 05 (32:20), TuS Empelde (34:14), TK Hannover (27:25) und MTV Nordel (28:20) und zogen ins Finale ein. Das Match gegen das Duo vom TV Westfalia Hamm, das von Bundestrainerin Anke Schofeld gecoacht wurde, war spannend bis zum Schluß, beide Teams zeigten für F-Jugendliche eine enorm gute Technik und agierten fast fehlerfrei. Aber auch hier hieß der Sieger am Ende erneut SCE Gliesmarode.
Die beiden anderen Teams landeten auf Platz 18 (Florian Bucher und Jan Fricke) und Platz 21 (Julia Wessel und Larissa Strothmann). Beide Teams landeten jeweils drei Siege gegenüber zwei Niederlagen.
Die Siegerpreise wurden von Nationalspieler und Vizeweltmeister Jan Hoffrichter vom MTV Diepenau überreicht. Für die jungen Faustballer war das natürlich ein Highlight, das sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird.
Fotos:Hier klicken !!!
22.03.04
Zweimal im Finale in Schwiegershausen
An beiden Turniertagen kam das SCE-Team beim Turnier des TSV Schwiegershausen in das Finale. Am Samstag setzten sich die Gliesmaroder gegen den Bundesligisten SSV BW Gersdorf durch und holten den Turniersieg. Am Sonntag unterlagen sie im Finale knapp dem MTV Diepenau.
14.03.04
Landesmeisterschaften der weibl.D-Jgd.: Sieben Entscheidungsspiele
Das war sicherlich ein Novum in der Geschichte der niedersächsischen Faustballjugend. Bei den Landesmeisterschaften der weiblichen D-Jugend in Braunschweig-Hondelage mußte der reguläre Spielplan um weitere sieben Begegnungen erweitert werden.
Währrend der spätere Niedersachsenmeister MTSV Selsingen locker durch die Vorrundengruppe B spazierte, waren in der Gruppe A vier Entscheidungsspiele notwendig, um den Einzug in die Endrunde zu klären. Der Ahlhorner SV scheiterte knapp am TSV Bardowick und TV Jahn Schneverdingen. Überraschend zog das jüngste Team im Teilnehmerfeld, der TC Hameln in die Endrunde ein und wurde schließlich Vierter. Um die Medaillenränge waren erneut drei Entscheidungsspiele nötig. Doch schließlich setzte sich der MTSV Selsingen durch und verwies TSV Bardowick und den TV Jahn Schneverdingen auf die Plätze.
Gastgeber SCE Gliesmarode scheiterte ebenso wie TuS Empelde und der Wardenburger TV in der Vorrunde. Dabei war die Partie der SCE-Mädels gegen den Wardenburger TV, die erst in der Schlußphase mit 16:22 verloren ging, ein Hoffnungsschimmer für die Zukunft.
In der kommenden Feldsaison wird der SCE Gliesmarode am 21./22.08.04 wieder der Ausrichter der Niedersachsenmeisterschaften sein.
Ergebnisse und Fotos: Hier klicken!!!
08.03.04
Turnier des SV RW Steterburg
Beim Turnier des SV RW Steterburg stand wie immer der Spaß im Vordergrund.
1.SV RW Steterburg 1, 2. MTV Vorsfelde, 3.MTV Vienenburg, 4.MTV Salzgitter, 5.TSV Schwiegershausen, 6.SV RW Steterburg 2, 7.MTV Bad Lauterberg, 8. SCE Gliesmarode
01.03.04
4.Platz für M50 und 5.Platz für M30 bei den Norddeutschen Meisterschaften
Beide Faustballseniorenteams des SCE traten bei den Norddeutschen Meisterschaften an. Das Team der Altersklasse M30 trat in Bremen an, die M50-Mannschaft reiste nach Mönchengladbach.
Der 19:22-Auftakt-Niederlage gegen den Ahlhorner SV und dem 12:29-Lehrstunde gegen den TV Osberghausen ließ das SCE M30-Team einen 24:18-Sieg gegen den HV Wöhren folgen und qualifizierte sich für die Runde der letzten Sechs.
Gegen den Ex-Bundesligisten TSV 1860 Hagen mit Jahrhundertfaustballer und den dreifachen Ex-Weltmeister Dirk Schachtsiek gab es eine passable 19:28-Niederlage. Im Platzierungsspiel gelang dann noch die Revanche gegen den Ahlhorner SV mit 28:18. Mit dem unerwarteten fünften Platz wurde die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften nun knapp verfehlt. Diese schafften der TSV 1860 Hagen, SpVgg Altona und TV Osberghausen. Vierte wurde die DJK Odenkirchen.
Das M50-Team landete in Mönchengladbach sogar auf dem vierten Platz. Mit hohen Siegen gegen DjK Odenkirchen und TSV Burgdorf, einer 20:25-Niederlage gegen SV Haddorf und 14:31-Niederlage gegen TSV Bayer 04 Leverkusen beendete das SCE-Team den ersten Turniertag.
Am Sonntag folgten dann noch ein 15:14-Sieg gegen den VfL Hüls und 14:13-Sieg gegen den Dahlerauer TV. Für die Deutschen Meisterschaften am 20./21.03.04 in Offenburg qualifierten sich der Niedersachsenmeister SV Haddorf und der Dahlerauer TV.
01.03.04
E-Jugend feiert Bezirksmeisterschaft
Nach drei Vorrunden- und Zwischenrundenspieltagen wurde nun in Hannover die Bezirksmeisterschaft in der E-Jugend ausgespielt. Für die Runde der letzten vier, in der es um die Medaillenränge ging, hatte sich das erste Team qualifiziert. Gegen TK Hannover I, gegen den in der Vorrunde noch deutlich verloren wurde, siegte die SG I mit 33:17. Auch gegen den VfB Hannover (Vorrunde 21:21) gab es einen klaren 30:13-Sieg. In beiden Spielen wurde zu Beginn an eine sichere Führung erspielt, die dann konzentriert Punkt für Punkt weiter ausgebaut wurde. Anders in der letzten Begegnung gegen den TSV Eldagsen. Hier galt es die starken Angaben der Eldagsener zu entschärfen, was nach anfänglicher Nervösität im Laufe der Begegnung immer besser gelang. Mit 31:26 wurde auch dieses Spiel gewonnen.
Für die SG-Akteure bedeutet dies die erste Goldmedaille in der jungen Faustballkarriere und die Bezirksmeisterschaft der Bezirke Hannover und Braunschweig.
Doch auch über seine anderen beiden Teams konnte sich Trainer Olly Betker freuen. Mit den achten Platz verbesserte sich die SG II noch um vier Plätze und wurde das beste reine Mädchenteam im gesamten Teilnehmerfeld. Die Dritte trat mit F-Jugendlichen an, hier darf für die folgenden Jahre noch mit einigen Erfolgen in der E-Jugendklasse gerechnet werden. Das Team landete auf dem 18.Platz.
E-Jugend "Erste": Merlin, Till, Viktoria, Jonas
E-Jugend "Zweite" : Jasmin, Julia, Patricia, Michelle
E-Jugend "Dritte": André, Moritz, Sören, Jan, Florian
16.02.04
Senioren M30 und M50 qualifizieren sich erneut für die Norddeutschen Meisterschaften
Spannende Faustball-Leckerbissen präsentierten die acht besten Seniorenteams Niedersachsens bei den Landesmeisterschaften in der Altersklasse M30 dem Publikum in der Sporthalle Hondelage. Natürlich freuten sich die Zuschauer in erster Linie über das starke Auftreten des heimischen SCE Gliesmarode. Gleich im ersten Spiel wurde der Favourit und spätere Niedersachsenmeister Ahlhorner SV mit 21:18 besiegt. Die Partie gegen den MTV Oldendorf/Celle fiel genauso knapp aus, ging jedoch mit 16:18 an den Gegner. Ahlhorn besiegte schließlich Oldendorf und alle drei Teams gewannen ihre Spiele gegen den TuS Empelde. Entscheidungsspiele mußten für den Einzug in die Endrunde angesetzt werden. Die Ahlhorner revanchierten sich mit 11:9 beim SCE und besiegten erneut Oldendorf. Die Gliesmaroder wiederum besiegten das Team aus Celle mit 11:10 und zogen zusammen mit Ahlhorn in die Endrunde ein. Die zweite Gruppe wurde dominiert vom SV Moslesfehn. Um den vierten Endrundenplatz kämpften der TuS Essenrode und die SG Letter 05. Essenrode unterlag erst in der Endphase mit 19:21.
Gegen den SV Moslesfehn rechnete sich der SCE in der Endrunde von vornerein nichts aus und gab das Spiel ohne große Gegenwehr mit 12:43 ab. Die gesparte Kraft wurde im anschließenden Match gegen die SG Letter auch dringend benötigt. Die 1.Halbzeit war ausgeglichen und beim Seitenwechsel stand es 11:11. Dann jedoch setzten sich die Gliesmaroder Punkt für Punkt ab, siegten mit 26:14 und sicherten sich die Bronzemedaille. Im letzten Spiel besiegte der Ahlhorner SV die bis dahin unterforderten Moslesfehner mit 22:16. Damit hat sich das SCE-Team zusammen mit Ahlhorn und Moslesfehn für die Norddeutsche Meisterschaften am 28./29.02.04 in Bremen qualifiziert.

Auch das SCE-Seniorenteam in der Alterklasse M50 fährt zu den Norddeutschen Meisterschaften. In Hannover holte das Team bei den Niedersachsenmeisterschaften Silber mit Siegen gegen TSV Burgdorf, TuS Bothfeld, TS 52 Hannover und MTV Bad Lauterberg. Lediglich gegen den SV Haddorf gab es eine Niederlage. Die Norddeutschen Meisterschaften finden am 28./29.02.04 in Mönchengladbach statt.
16.02.04
Das erste E-Jugend-Team erreicht die Meisterrunde
Drei E-Jugend-teams stellt die SG SCE Gliesmarode/MTV Wolfenbüttel in der diesjährigen Hallensaison. Nach drei Spieltagen sind die Qualifikationsspiele abgeschlossen. SG I Till Bartel, Merlin Sommer, Viktoria Schwan und Jonas Nehring besiegte TSV Eldagsen (30:22), TK Hannover II(29:13) und MTV Nordel I (35:13) und trennte sich vom VfB Hannover 21:21-Unentschieden. Mit 13:5 Punkten ereichte das Team nun die Runde der letzten Vier und spielt am 28.02.04 um den Bezirksmeistertitel.
Das zweite Team mit Jasmin Amelang, Patricia Jentsch, Julia Wessek und Michelle Cerulli gewann alle vier Spiele und qualifierte sich für die Runde um die Plätze Fünf bis Zwölf.
Um die Plätze Dreizehn bis Zwanzig spielt das dritte Team mit Sören Betker, Moritz Krätsch, Jan Fricke, Florian Bucher und André Schultz. Auch die Dritte konnte zwei Spiele gewinnen und unterlag nur zweimal knapp.

Die weibliche D-Jugend trat wie schon am ersten Spieltag zu Viert an (normalerweise sind fünf Spielerinnen auf dem Feld). Die Erfolge gegen Bezirksmeister TuS Empelde (21:20) und TSV Mesmerode (21:18) und die knappe Niederlage gegen den TSV Essern (22:27)kosteten zuviel Kraft. Im letzten Spiel gegen den TC Hameln waren die Mädchen zu keiner Gegenwehr mehr in der Lage und unterlagen 14:32. Auch das Entscheidungsspiel mit dem punktgleichen TSV Essern war mit 5:17 ein Debakel, tat der guten Laune aber keinen Abbruch, weil das Team als Ausrichter bereits für die Landesmeisterschaften am 14.03.04 in BS-Hondelage bereits qualifiziert ist. Hier jedoch gilt es die Leistungen konstant bis zum Schluß zu halten, sonst haben die Mädchen gegen die starken Teams aus dem Bezirk Lüneburg nicht den Hauch einer Chance.
02.02.04
Nur Teilerfolg im Abstiegskampf
Nicht ganz im Sinne von Abteilungsleiter Achim Brandes und den zahlreichen Faustball-Fans in der Hondelager Sporthalle fiel die Abschlußtabelle in der Niedersachsenliga aus. Zwar erfüllten beide Teams ihre Pflichtaufgaben, aber aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses muß die Zweite den Gang zurück in die Verbandsliga antreten.
Dabei begann alles verheißungsvoll. Gegen den SV Moslesfehn unterlag der SCE II mit 0:2 (7:15,12:15), ließ aber dem Tabellenletzten SV Wangersen beim 2:0-Sieg (15:3,15:11) keine Chance. Nun hieß es abwarten, was die Erste und der Konkurrent im Abstiegskampf MTV Oldendorf/Celle erspielten.
Der erste Schock:
Oldendorf siegte unerwartet gegen Tabellenführer TV GH Brettorf mit 2:1 (7:15, 15:13,19:17) und zog damit in Punkten mit SCE II gleich. Als dann SCE I den ersten Satz mit 6:15 gegen die Oldendorfer abgab, war schon klar: Nur ein SCE-Team kann nun noch die Klasse halten. SCE I war bereits zuvor dem TV Brettorf mit 0:2 (10:15,11:15) unterlegen, und kämpfte nun um die letzte Chance auf den Klassenerhalt. Mit 15:10 holte sich das Team von Kapitän Bernd Picht, der erneut verletzt ausscheiden mußte, Satz Nummer Zwei und feierte mit 15:11 im dritten Satz den 2:1-Sieg und den Klassenerhalt.
Damit steigt SCE II nebem Wangersen in die vierte Liga ab und SCE I tritt auch nächstes Jahr wieder in der Niedersachsenliga an.
Im Anschluß trat dann das Verbandsligateam des SCE III in Aktion. Gegen Meister TuS Empelde gab es wie schon im Hinspiel nicht viel zu bestellen. Mit 0:2 (9:15,9:15) fiel die Niederlage deutlich aus. Im Spiel gegen den Tabellenzweiten SG Letter 05 jedoch boten die Gliesmaroder Routiniers nochmal eine starke Leistung und holten beim 2:0-Sieg (18:16, 15:7) zwei Punkte. Leider reichte es dennoch nicht. Punktgleich mit MTV Vienenburg, VfB Hannover und TuS Essenrode hat der SCE III das schlechtere Satzverhältnis und steigt zusammen mit MTV Salzgitter in die Bezirksoberliga ab.
Aufstiegs-/Relegationsspiele zur NL sind am 06./07.03.04 (Teilnehmer: TSV Schwiegershausen, MTV Lübberstedt, MTV Oldendorf)
Aufstiegs-/Relegationsspiele zur VL sind am 13./14.03.04 (Teilnehmer: TuS Essenrode, Post SV Osterode, 2.Bez.Hannover)
26.01.04
Gute Leistungen wurden nicht belohnt
Die beiden Faustball-Niedersachsenligateams des SCE Gliesmarode konnten sich trotz starker Auswärtsauftritte nicht aus der Abstiegszone befreien. Die Erste konnte die Chance auf Zählbares gegen den SV Moslesfehn beim 1:2 (9:15,15:11,12:15) nicht nutzen. Auch gegen den MTV Hammah fiel die Niederlage mit 1:2 (12:15,16:14,7:12) knapp aus.
SCE II besiegte zwar den TV Brettorf 2 mit 2:0 (15:5, 15:12), unterlag jedoch dem direkten Konkurrenten im Abstiegskampf MTV Oldendorf/Celle mit 0:2 (9:15,9:15).
Am letzten Spieltag am kommenden Sonntag in der Sporthalle Hondelage (ab 10:00 Uhr) müssen nun beide Teams unbedingt punkten. SCE I muß in einem "echten Endspiel" die Oldendorfer besiegen, um den Klassenerhalt zu schaffen, trifft außerdem auf Tabellenführer TV GH Brettorf 2. Für den SCE II ist ein Sieg gegen den Tabellenletzten MTV Wangersen Pflicht.
Gegen die routinierten Moslesfehner sind die Gliesmaroder dagegen eher Aussenseiter.
26.01.04
TSV Schwiegershausen wahrt Chance auf Aufstiegsspiele
Der TSV Schwiegershausen konnte in der Verbandsliga mit Siegen gehen Gliesmarode und Burgdorf auf den dritten Platz klettern. Da die SG Letter bereits vorzeitig auf die Teilnahme an den Aufstiegsspielen verzichtet, stehen die Chancen für die Qualifikation vor dem letzten Spieltag gut. Gegen Vienenburg und VfB Hannover muß dazu allerdings gewonnen werden.
Dder SCE Gliesmarode III bewahrte sich mit einem 2:1-Sieg (18:16,12:15, 15:12) gegen den TSV Burgdorf noch die Chance auf den Klassenerhalt. Der SCE III trifft am Sonntag ebenfalls in Hondelage im Anschluß an die Niedersachsenliga (ca. 14:30 Uhr) auf TuS Empelde und SG Letter. Mit TuS Essenrode und MTV Vienenburg sind zwei weitere Teams aus dem Bezirk Braunschweig Kandidaten im Abstiegskampf. MTV Salzgitter ist bereits abgestiegen.
26.01.04
E-Jugend in der Endrunde
Mit drei Teams traten die E-Jugend-Faustballer in Hannover-Bemerode zum ersten Endrunden-Spieltag an. Um die Plätze 1-10 spielt dabei die erste Mannschaft mit Till Barthel, Merlin Sommer, Viktoria Schwan und Jonas Nehring. Drei Siegen gegen TSV Essern (40:16), MTV Diepenau 1(30:10), TC Hameln 1 (26:17) stehen zwei Niederlagen gegen den TK Hannover 1 (18:26) und VfL Hannover (21:24) gegenüber. Die SG 1 liegt auf dem fünften Tabellenplatz.
Um die Plätze 11-20 spielen die beiden anderen SG-Teams. Der "Zweiten" mit Patricia Jentsch, Jasmin Amelang, Julia Wessel und Michelle Cerulli konnte ebenfalls dreimal gewinnen, gegen die eigene Dritte mit 32:19, MTV Nordel 3 (26:20) und TK Hannover 3 (39:16). Gegen den TuS Empelde unterlagen die Mädchen unglücklich mit 26:27, und gegen TSV Mesmrode mit 22:27.
Die Dritte mit Sören Betker, André Schultz, Jan Fricke, Florian Bucher und Moritz Krätsch konnte zwei Spiele gegen TK Hannover 4 (29:27) und TK Hannover 3 (34:22) gewinnen. Auch bei den Niederlagen gegen TC Hameln 2 (27:31) und TuS Empelde (23:30) hielten die Jungen lange mit.
Fotos: Hier klicken !!!
19.01.04
SCE I und II ohne Fortune
Der Heimspieltag für die beiden Niedersachsenligateams endete ohne die erhofften Überraschungen. SCE II mußte zuerst antreten und unterlag dem Tabellenführer TV GH Brettorf II (aus dem Kreis Oldenburg) mit 0:2 (12:15, 8:15). Nur im ersten Satz konnten die Gliesmaroder mithalten. Im zweiten Satz waren sie chancenlos.
Im zweiten Spiel besiegte der MTV Hammah (bei Stade) überraschend Brettorf. Hammah unterschätzte dann offenbar das junge Gliesmaroder Team und begann mit vielen Eigenfehlern. Der erste Satz ging mit 15:10 an den SCE. Auch der zweite Durchgang sah lange Zeit gut aus, doch in der Endphase wendete sich das Blatt und der Satz ging mit 17:15 an Hammah. Im dritten Satz ließ die Kraft von SCE-Schlagmann Andreas Plumeier nach, er wechselte mit Benjamin Kamrad, was sich zunächst positiv auswirkte, letztendlich fehlte jedoch die Durchschlagskraft beim Service und der dritte Satz ging mit 10:15 verloren.
Der SCE I traf auf die direkten Konkurrenten im Abstiegskampf. Nach verheißungsvollem Start gegen den TV GH Brettorf III mit einer 6:0 und 8:2-Führung, stockte den 80 Zuschauern auf der Tribüne der Atem, als diese mir nicht dir nichts innerhalb kurzer Zeit verspielt wurde. Der erste Satz ging mit 11:15 verloren, der zweite Satz gar mit 7:15. Der Tabellenletzte MTV Wangersen wurde anschließend jedoch souverän mit 2:0 (15:3, 15:4) geschlagen.
SCE I liegt weiterhin auf dem sechsten Platz, SCE II auf dem siebten Platz. Zwei Spieltage stehen noch aus. Dass sich beide Teams in der dritten Liga halten können, glauben jetzt aber nur noch kühne Optimisten.
Fotos: Hier klicken !!!
19.01.04
MTV Vienenburg II ist Bezirksmeister
Zwar gab es für die Vienenburger noch eine Niederlage gegen den MTV Vorsfelde 2 am letzten Spieltag, aber es reicht dennoch zum Meistertitel. Punktgleich mit (22:6 Pkt.) dem Post SV Osterode erkämpften sich die Vorharzer die Tabellenspitze. Das bessere Satzverhältnis mit 24:7 gegenüber 23:9 von Osterode mußte entscheiden. Osterode unterlag ebenfalls Vorsfelde 2 und zudem noch dem SV RW Steterburg, die auf dem fünften Platz landeten. Dazwischen erreichten die beiden Vorsfelder Teams den dritten und vierten Rang. Die jungen Teams aus Schwiegershausen und Salzgitter mußten noch viel Lehrgeld zahlen, stellen aber die Zukunft in unserem Bezirk dar.
MTV Vienenburg II steigt direkt in die Verbandsliga auf. Post SV Osterode qualifiziert sich für die Aufstiegsspiele zur Verbandsliga.
19.01.04
Landesmeisterschaften M60 beim MTV Salzgitter
Am 18.01.04 fanden in Salzgitter die ersten Landesmeisterschaften der Hallensaison statt. Der MTV unterlag zweimal unglücklich mit einem Ball und landet auf dem vierten Platz:
1. TSG Ahlten (mit Bernd Berggren), 2. TuS Bothfeld, 3. TV Nordhorn, 4. MTV Salzgitter, 5. TuS Empelde, 6. PSV Buxtehude ,7. SV Brake (nicht angetreten)
qualifiziert für die Norddeutschen Meisterschaften:
TSG Ahlten, TuS Bothfeld, und evtl. auch TV Nordhorn und MTV Salzgitter
19.01.04
weibl. D-Jugend SG SCE Gliesmarode/MTV WF: 24:25 gegen TuS Empelde
Die weibliche D-Jugend der SG SCE Gliesmarode/MTV Wolfenbüttel holte erneut 4:2 Punkte und liegt nun auf dem zweiten Tabellenplatz. Zweimal besiegte das Team den MTV Nordel (32:17 und 24:20). Gegen den TuS Empelde reichte leider ein 14:10-Vorsprung nicht aus. Nach dem Seitenwechsel gelang zunächst nichts mehr und Empelde ging mit 20:15 in Führung. Dann fanden die SG-Mädels wieder zurück ins Spiel und holten Punkt für Punkt auf. Leider blieb die Chance zum Ausgleich in der letzten Spielminute ungenutzt. So ging das Spiel mit 24:25 an die Empelderinnen, die mit 12:2 Punkten an die Tabellenspitze rückten. SCE Gliesmarode liegt mit 8:4 Punkten direkt dahinter auf Platz Zwei.
Fotos: Hier klicken !!!
08.12.03
SCE-Faustballer halten Anschluß an das rettende Ufer
beide Faustball-Niedersachsenligateams des SCE Gliesmarode konnten punkten. SCE 1 unterlag dem Tabellenzweiten TV GH Brettorf 2 zwar mit 0:2 (6:15,4:15), besiegte im Anschluss aber im Duell mit einem Konkurrenten im Abstiegskampf den MTV Oldendorf/Celle mit 2:1 (16:14,4:15,15:13).
In Ahlerstedt traf SCE 2 auf Tabellenführer SV Moslesfehn und Schlußlicht MTV Wangersen. Gegen das bundesligaerfahrene Team aus Moslesfehn (bei Oldenburg) konnte nur im ersten Satz beim 11:15 mitgehalten werden. Der zweite Satz fiel mit 9:15 deutlicher aus. MTV Wangersen als Absteiger aus der zweiten Bundesliga, mußte vor der Saison drei Abgänge zum benachbarten Bundesligisten TSV Essel verkraften und konnte bisher auch noch keinen Sieg erringen. Der SCE Gliesmarode 2 gönnte Wangersen in einem ausgeglichenen Spiel nun den ersten Satzgewinn, siegte aber dennoch mit 2:1 (15:10,13:15,15:13). SCE 1 ist mit 4:12 Punkten achter, SCE 2 liegt mit 6:10 Punkten auf dem fünften Platz.
In der Verbandsliga gab es für den SCE 3 gegen die beiden Tabellenersten nichts zu holen. Mit 0:2 (6:15,6:15) unterlag das Team dem Niedersachsenligaabsteiger TuS Empelde und ebenfalls 0:2 (7:15, 8:15) der SG Letter 05.
08.12.03
Post SV Osterode führt BZOL an
Weitere vier Siege fuhr der Post SV Osterode ein und übernahm wieder die Tabellenführung gefolgt vom MTV Vienenburg 2 und MTV Vorsfelde. Auch der SV RW Steterburg spricht noch ein gewichtiges Wort um die Aufstiegsplätze mit. TSV Schwiegershausen 2 trat zum 4.Spieltag nicht an, so kam MTV Salzgitter 3 zum ersten Sieg.
08.12.03
2.Platz für Jugendfaustballer beim Bezirkspokal

Gleich zweimal feierten die E- und D-Jugend-Faustballer der SG SCE Gliesmarode/MTV Wolfenbüttel den Nikolaustag. Nachdem sie morgens die Schuhe gefüllt vor fanden, brachte der Nikolaus auch am Nachmittag beim Bezirkspokalturnier in Burgdorf Überraschungspakete zur Siegerehrung für die jungen Faustballer mit. Doch zuerst standen für die insgesamt 36 Teams die Vorrundenspiele an. Allein sieben Teams stellte die SG. Am erfolgreichsten schnitten Merlin Sommer und Till Barthel ab, die sich in der E-Jugend mit Siegen gegen TSV Mesmerode, TK Hannover, TSV Burgdorf, TC Hameln und TSV Eldagsen durchsetzten und mit dem zweiten Platz auf dem Treppchen landeten. Lediglich gegen Bezirkspokalsieger TK Hannover gab es die einzige Niederlage. André Schulze und Lennart Stanek wurden neunte, Julia Wessel und Michelle Cerulli landeten auf dem 11.Platz. Zwölfter wurden Larissa Strutmann und Patricia Jentsch. Florian und Sören Betker kamen auf den 14.Platz. In der D-Jugend trat die SG mit zwei Teams an. Jessica Förster, Carina Wessel und Sandra Amelang wurden Vierter, unterlagen lediglich TC Hameln in der Vorrunde und im kleinen Finale dem TK Hannover knapp mit 17:20. Die Zweite mit Lisa Kuska, Jasmin Amelang und Viktoria Schwan landete auf dem siebten Platz.
30.11.03
BZOL: Post SV Osterode schließt zu Vienenburg auf
Die Hinrunde der Bezirksoberliga ist absolviert. Zwar gab es für Post SV Osterode die erste Saisonniederlage gegen SV RW Steterburg, Aber mit den Siegen gegen die beiden Vorsfelder Vertretungen rückten die Osteroder punktgleich mit MTV Vienenburg 2 auf den zweiten Tabellenplatz.
29.11.03
D-Jugend-Faustballerinnen überzeugten auch zu Viert
Zum 1.Spieltag der Hallensaison in der weiblichen D-Jugend reisten die Faustballerinnen der SG SCE Gliesmarode/MTV Wolfenbüttel gehandicapt. Da aus beruflichen und persönlichen Gründen nicht genügend Fahrer gefunden wurden, entschied sich Trainer Oliver Betker dazu, anstatt die Punkte am Grünen Tisch abzugeben, zumindest mit vier Spielerinnen (es stehen eigentlich fünf auf dem Feld) anzutreten. In der D-Jugend ist das Spielfeld bereits auf die gesamte Halle ausgedehnt (40x20m), so galt es bei nur 4 Spielerinnen enormen Laufwege zu absolvieren.
Das Team war frühzeitig in der Empelder Halle und wärmte sich sehr gut auf. Der erste Gegner TSV Essern traf erst kurz vor Spielbeginn ein. Diesen Vorteil nutzen die Mädels der SG und siegten mit 28:23. Auch der neuformierte TSV Mesmerode/Wunstorf konnte die motivierten SG-Mädels nicht gefährden. Der 39:19-Erfolg wurde Schongang erzielt. Auch gegen den Favouriten TC Hameln sah es nach einer Überraschung aus. In einem Match mit sehr sicherer Annahme auf beiden Seiten und langen Ballwechseln lag die SG zur Halbzeit mit 10:8 vorne. Erst in der Schlußphase schlichen sich Fehler ein, als Kraft und Kondition nachließen. Die 14:20-Niederlage war aber bei vorher vier gewonnen Punkten leicht verkraftbar. Der nächste Spieltag ist erst im neuen Jahr, dann hoffentlich wieder mit dem kompletten Team. Am kommenden Wochenende steht der Bezirkspokal in Burgdorf an.
24.11.03
SCE I und II stecken im Abstiegsstrudel - M50 Bezirksmeister
Nach dem Zweitligaaufstieg in der Feldsaison 2003 sind die Faustballer des SCE Gliesmarode in der Hallensaison zurück auf dem Boden angekommen. Mit zwei Teams spielen die Braunschweiger in der Niedersachsenliga, doch beide Teams finden sich nach dem 3.Spieltag mitten im Abstiegskampf wieder.
Der SCE II konnte in Hermannsburg immerhin einen 2:0 (15:13, 15:8)-Sieg einfahren und hielt gegen Gastgeber MTV Oldendorf lange Zeit mit, unterlag lediglich mit 1:2 (15:5,11:15,6:15).
Die Erste verlor in Hammah (bei Stade) gleich beide Spiele mit 0:2 Sätzen. Gegen Altmeister SV Moslesfehn konnte beim 7:15, 13:15 zumindest im zweiten Satz mitgehalten werden. Aufsteiger MTV Hammah war beim 12:15, 6:15 ebenfalls eine Nummer zu groß. SCE I liegt mit 2:10 Punkten auf dem vorletzten Rang, der SCE II ist mit 4:8 Punkten derzeit sechster.
Eine erfreuliche Nachricht konnten die Spieler des Altersklassenteam M50 vermelden. Trotz Ausfalls zweier Stammkräfte kehrten sie ungeschlagen von den Bezirksmeisterschaften in Bad Lauterberg zurück und qualifizierten sich für die Landesmeisterschaften am 15.02.04 in Hannover.
24.11.03
TuS Essenrode unterliegt zweimal knapp mit 1:2
In der Verbandsliga feierte der MTV Vienenburg einen 2:0 (15:11, 15:9)-Erfolg gegen den MTV Salzgitter, unterlag nur äußerst knapp mit 0:2 (13:15,15:17) dem Mitfavouriten SG Letter. Ebenfalls Pech hatte TuS Essenrode mit zwei 1:2 Niederlagen gegen den TuS Empelde (9:15,15:13,10:15) und VfB Hannover (15:10,3:15,6:15)
16.11.03
Drei Siege für SCE Gliesmarode III
Einen Doppelspieltag hatte das Verbandsligateam des SCE Gliesmarode. Am Samstag reiste das Team nach Osterode. Von ersatzbedingter Schwäche konnte trotz der Ausfälle von zwei Stammkräften allerdings nicht die Rede sein. Schon die Auftaktniederlage gegen Gastgeber TSV Schwiegershausen fiel mit 9:15, 13:15 sehr knapp aus. Gegen den favourisierten TSV Burgdorf gab es in einem spannenden Match dann einen 2:1 (15:13,13:15,15:13)-Sieg. Am Sonntag ging es dann in Hannover weiter mit den Begegnungen gegen den VfB Hannover und Aufsteiger MTV Salzgitter. In beiden Partien gab es jeweils im ersten Satz energische Gegenwehr. Gegen die Leinestädter siegte der SCE mit 16:14 und 15:11, gegen die Salzgitteraner mit 20:19 und 15:6. Mit den 6:2 erreichten Punkten kletterten die Gliesmaroder auf den zweiten Tabellenplatz hinter den spielfreien TuS Empelde.
16.11.03
MTV Vienenburg II führt Bezirksoberliga an
Die beiden Teams des MTV Salzgitter konnten leider keinen Satz gewinnen. Währrend die beiden Vorsfelder Teams und des SV RW Steterburg jeweils 4:2 Punkte sammelten, eroberte der MTV Vienenburg mit drei Siegen die Tabellenspitze.
16.11.03
Bezirksmeisterschaften der Faustball-E-Jugend
Rekordverdächtige zwanzig Teams meldeten die Vereine der Bezirke Braunschweig und Hannover in der aktuellen Hallenspielrunde für die Faustball-E-Jugend. Eine normale Punktspielrunde mit Hin- und Rückspielen ließ sich deshalb nicht durchführen. In vier Gruppen werden die Finalteilnehmer ermittelt.
Am 15.11.03 fanden in SZ-Thiede die Spiele der Vorrunden-Gruppe "Braunschweig" statt. Hier trafen alle vier Teams der SG SCE Gliesmarode/MTV Wolfenbüttel aufeinander. Mit drei überlegenden Siegen setzte sich die Erste mit Merlin Sommer, Till Bartel und Viktoria Schwan wie erwartet durch und qualifizierte sich für die Finalrunde um die Plätze 1-10. Jasmin Amelang, Patricia Jentsch und Michelle Cerulli belegten Platz zwei, Sören Betker, Lennart Stanek und André Schultz wurden Dritte vor Moritz Krätsch, Florian und Jan Fricke. Diese Teams spielen in der Endrunde um die Plätze 11-20.
Fritz Hopert und seine Faustballabteilung von Ausrichter SV Rot-Weiß Steterburg hat bereits zum wiederholten Male spontan für eine gelungene Veranstaltung gesorgt.

Fotos:Hier klicken !!!
09.11.03
Erster Saisonsieg für SCE Gliesmarode 1, Osterode 8:0 Punkte in der BZOL
Am 2.Spieltag der Niedersachsenliga traten beide Teams des SCE Gliesmarode auswärts an. Der SCE 1 reiste nach Brettorf, unterlag dort zwar dem Gastgeber TV GH Brettorf III mit 1:2 (10:15, 15:11, 8:15), kam aber gegen den Zweitligaabsteiger MTV Wangersen mit 2:0 (15:2, 15:3) zum ersten Saisonsieg.
Zwei Niederlagen mußte zweite Team des SCE in Hammah (bei Stade) verkraften. Gegen den TV GH Brettorf II unterlag das Team von Kapitän Michael Reimann mit 1:2 Sätzen, gegen MTV Hammah mit 0:2. Der SCE I kletterte auf Rang Sechs, der SCE II fiel auf Rang Sieben ab.
In der Verbandsliga unter der TuS Essenrode knapp der SG Letter mit 0:2 (13:15, 14:16). Spannend ging es zu im Match des TuS gegen den TSV Schwiegershausen. Der dritte Satz mußte die Entscheidung zugunsten der Essenröder bringen zum 2:1-Sieg (12:15,15:13,15:9)
Schwiegershausen unterlag Letter ebenfalls mit 0:2 (9:15, 13:15). Zum ersten Saisonsieg kam der MTV Vienenburg mit 2:0 (15:10,15:12) gegen MItfavourit TSV Burgdorf.
Nach dem 1.Spieltag in der Bezirksoberliga übernahm der Post SV Osterode mit 8:0 Punkten die Tabellenführung. Alle Spiele der BZOL wurden bereits in zwei Sätzen entschieden.
03.11.03
SCE: Die Zweite besiegt die Erste
Am 1.Spieltag der Hallensaison trafen die beiden Niedersachsenliga-Teams des SCE Gliesmarode in Hondelage aufeinander. Zunächst sah es nach einem sicheren Erfolg der erfahrenen Ersten aus, die sich den 1.Satz mit 15:11 sicher einfuhren. Mit einem taktischen Wechsel gestaltete das junge zweite Team dann den 2.Satz ausgeglichen und gewann ihn schließlich mit 19:17. Auch im dritten Satz wechselte die Führung zunächst hin und her. In der Endphase hatte die Zweite dann das nötige Quentchen Glück und fuhr ihren ersten Saisonsieg ein.
Die Euphorie wurde in das nächste Spiel gegen Titelverteidiger Ahlhorner SV mitgenommen. Der 1.Satz ging klar an die Gastgeber. Auch im 2.Satz gab es zunächst eine sichere 6:2-Führung, danach fanden die Ahlhorner ins Spiel und ihr Jugendnationalspieler Niels Kirchgeorg, der den verhinderten Ex-Nationalspieler Thomas Neuefeind hervoragend vertrat, punktete nach Belieben. Die Sätze zwei und drei gingen mit 13:15 und 12:15 an die Gäste aus dem Oldenburger Land. Auch das dritte Spiel des Tages SCE I -Ahlhorn ging über volle Distanz. Nach 9:15 und 13:15 in den ersten beiden Sätzen, unterlag der SCE I 12:15 im dritten Satz. SCE II rangiert in der Tabelle auf Rang Fünf, der SCE I findet sich auf dem siebten Platz wieder.
Im Anschluß an die Niedersachsenligaspiele unterlag der SCE III in der Verbandsliga gegen TuS Essenrode mit 0:2 (2:15,10:15) und besiegte den MTV Vienenburg mit 2:1 (15:12,8:15,15:10). Essenrode und Vienenburg trennten sich 2:1 (13:15,15:13,15:10). Der SCE III liegt auf dem siebten Tabellenplatz.
29.10.03
SCE startet in die Hallensaison mit Heimspieltag
Mit einem Heimspieltag am Sonntag 02.11.03 starten die Faustballer des SCE Gliesmarode in die Hallensaison. Mit zwei Teams startet der SCE in der Niedersachsenliga (3.Liga). Die Dritte spielt in der Verbandsliga (4.Liga). In der Sporthalle Hondelage, In den Heistern treffen um 9:00 Uhr die Erste und Zweite aufeinander. Danach spielt zunächst die Zweite, dann die Erste gegen Titelverteidiger Ahlhorner SV. Der Ahlhorner Schlagmann und Ex-NationalspielerThomas Neuefeind hat gerade in der vergangenen Feldsaison sein Team an die Deutsche Vizemeisterschaft geführt, deshalb sind beide SCE-Teams nur Außenseiter. Vor heimischen Publikum wollen die Akteure jedoch für eine Überraschung sorgen.
Ab 14:00 Uhr trifft der SCE 3 in der Verbandsliga im Bezirksderby auf den Niedersachsenligaabsteiger TuS Essenrode, und im Anschluß auf Aufsteiger MTV Vienenburg. Trotz der letztjährigen Vizemeisterschaft hat sich das Team lediglich einen Mittelfeldplatz als Saisonziel gesetzt. Ein Aufstieg ist derzeit ohnehin nicht möglich, da in der Niedersachsenliga bereits zwei Teams des SCE spielen.

Niedersachsenliga:
02.11.03, 09:00, BS-Hondelage, In den Heistern:
SCE Gliesmarode 1 - SCE Gliesmarode 2
SCE Gliesmarode 2 - Ahlhorner SV 2
SCE Gliesmarode 1 - Ahlhorner SV 2
Verbandsliga:
02.11.03, 14:00, Braunschweig-Hondelage, Sporthalle In den Heistern:
SCE Gliesmarode 3 - TuS Essenrode 1
SCE Gliesmarode 3 - MTV Vienenburg 1
TuS Essenrode 1 - MTV Vienenburg 1
29.10.03
SCE II gewinnt erneut das Merseburger Turnier

In Merseburg konnte der SCE Gliesmarode am vergangenen Wochenende den letztjährigen Turniersieg wiederholden. Dieses Jahr nahm der Niedersachsenligaaufsteiger SCE II am Turnier des SV Buna Schkopau als Vorbereitung zur Hallensaison teil. Im Finale besiegte das Team um Kapitän Michael Reimann den Zweitligisten von SSV BW Gersdorf.
06.10.03
SCE-Faustballer gewinnen Vorbereitungsturnier in Vorsfelde
Die Hallensaison beginnt für die Faustballer im November. Deshalb veranstaltete der MTV Vorsfelde ein Vorbereitungsturnier an dem insgesamt acht Teams aus dem Turnbezirk Braunschweig teilnahmen. In der Vorrunde besiegte der SCE Gliesmarode den MTV Salzgitter, den MTV Vorsfelde und den MTV Vienenburg 2. Im Halbfinale wurde der MTV Vienenburg 1 besiegt. Im Finale wartete dann der Verbandsligist TuS Essenrode, der sich in der anderen Gruppe durchsetzen konnte. Die beiden klassenhöchsten Teams boten den Zuschauern ein spannendes Finale, bei dem sich der SCE nur knapp absetzen konnte. Essenrode gab nie auf, holte mit Kampfgeist den Rückstand auf und ging in der letzten Spielminute sogar in Führung. Mit dem Schlußpfiff stand es Unentschieden und der Tibreak mußte entscheiden. TuS-Schlagmann Patrick Linke ging volles Risiko und hatte Pech. Mit zwei Eigenfehlern beendete er die Partie und ermöglichte dem SCE die Titelverteidigung des Drömling-Pokals.
Für den SCE spielten: Martin Bröckling, Wolfgang Müller-Karch, Andreas Hamster, Andreas Plumeier, Maik Brandes und Oliver Betker
1.SCE Gliesmarode, 2.TuS Essenrode, 3.MTV Vienenburg 2, 4.MTV Vienenburg 1, 5. SV RW Steterburg, 6.MTV Vorsfelde, 7.MTV Salzgitter 1, 8.MTV Salzgitter 2
04.10.03
Jugendfaustballer beim Indoor Masters in Bardowick
Beim ersten Jugend-Hallenturnier der neuen Saison, dem Indoor Masters des TSV Bardowick trat die SG SCE Gliesmarode/MTV Wolfenbüttel mit vier Teams an. Nur knapp verpaßte die weibliche D-Jugend die Endrunde. Den Niederlagen gegen TSV Bardowick (17:23) und MTV Oldendorf (21:23) folgten Siege gegen Concordia Lübtheen (32:10) und TSV Schönberg (19:16). Schon gut mithalten konnte das erste Team der männlichen E-Jugend. Nach den äußerst knappen Niederlagen gegen den Wardenburger TV (17:23), TV Brettorf (24:28) und TSV Bardowick (19:20) gewannen die Jungs mit 24:16 gegen den VfL Pinneberg.
Keinen Sieg konnten die weibliche E-Jugend und das zweite Team in der männlichen E-Jugend landen, die allerdings auch mit F-Jugendlichen antraten und ohnehin nur Erfahrung sammeln wollten.
Die Mädchen verloren gegen den SV Ruschwedel (16:24), MTV Wangersen (14:27), SV Buna Schkopau (15:32) und TSV Bardowick (19:24). Die Jungs gegen den SV Ruschwedel (7:32), Wardenburger TV (14:28), TSV Wrestedt (16:27) und TSV Bardowick (16:29).
Das Hightlight des Turniers, u.a. mit Kletterwand, Geschicklichkeitsparcour, Flohmarkt, Schmink- und Tattoostand, Tombola, Malwettbewerb, Disco, ohnehin schon ein großes Fest, war die Siegerehrung, bei der alle Teams und tosendem Applaus zur Henry Maske-Hyme "Conquest of Paradise" in die Halle einzogen und mit der Special Edition-Indoor-Masters-Medaille ausgezeichnet wurden.
die SG-Teams:
weibliche D-Jugend: Jessica Förster, Carina Wessel, Sandra Amelang, Lisa Kuska
weibliche E-Jugend: Jasmin Amelang, Viktoria Schwan, Julia Wessel, Michelle Cerulli
männliche E-Jugend 1: Jonas Nehring, Merlin Sommer, André Schulz, Till Bartel, Florian Bucher
männliche E-Jugend 2: Sören Betker, Moritz Krätsch, Lennart Stanek, Jan Fricke
Fotos:Hier klicken !!!
22.09.03
Tomasso und Benni beim Großen Deutschlandpokal

Leider reichte es beim Großen Deutschlandpokal am 20./21.09.03 in Coburg nur zum Fünften Platz für das Juniorenteam des NTB, das mit Tomasso Nigro und Benjamin Kamrad antrat. Die Juniorinnen wurden Dritte.
22.09.03
Niedersachsenschild 21.09.03 in Hannover
Zum Abschluß der Feldsaison traten noch einmal 44 Teams bei strahlenden Sonnenschein in Hannover-Kirchrode an, um die Niedersachsenmeister der Bezirksauswahlen zu ermitteln. Mit den starken Teams aus den Bezirken Weser/Ems und Lüneburg konnten die Hannoveraner und Braunschweiger auch in diesem Jahr nicht mithalten. Trotzdem war die diesjährige Landesmeisterschaft der Bezirksauswahlteams in der E-,D- und C-Jugend eine gelungene Veranstaltung. Das erfolgreichste Team war Hannover/Braunschweig 1 in der männlichen C-Jugend mit dem Braunschweiger Marcel Amelang, das den zweiten Platz belegte. Mareike Müller wurde mit der weiblichen C-Jugend Vierter. Sandra Amelang und Jessica Förster wurden mit der weiblichen D-Jugend Sechster. Die weibliche E-Jugend mit Jasmin Amelang, Viktoria Schwan, Julia Wessel und Patricia Jentsch wurde Siebter. Till Bartel und Merlin Sommer wurden mit der männlichen E-Jugend Achter. In der Gesamtwertung siegte der Bezirk Lüneburg mit insgesamt vier Einzelsiegen und 81 Punkten vor dem Bezirk Weser/Ems mit 2 Einzelsiegen und 68 Punkten. Hannover/Braunschweig erreichte 22 Punkte.
Fotos:Hier klicken !!!

15.09.03
Marcel Amelang Deutscher Faustballmeister
Mit der Niedersachsenauswahl holte Marcel Amelang bei den Deutschen Meisterschaften der Landesverbände im Faustball in Kellinghusen die Goldmedaille. Mit dem vierten Platz trug er mit seinem Team, der männlichen C-Jugend, wesentlich zum Erfolg in der Gesamtwertung bei.
Herausragend präsentierte sich die weibliche Jugend mit einem 1.Platz (C-Jugend) und einem 2.Platz (A-Jugend). Die männliche A-Jugend wurde Dritter.
Damit setzte sich das Team des Niedersäschischen Turnerbundes, das von Delegationsleiter Joachim Brandes vom SCE Gliesmarode angeführt wurde, vor die Teams aus Baden und Rheinland.
10.09.03
SCE steigt in die 2.Bundesliga auf
Am 09.09.03 zog der Absteiger aus der 1.Bundesliga Nord TV Hoffnungsthal sein Team zurück. Deshalb rückt der SCE Gliesmarode als 3. bei den Aufstiegsspielen nach und steigt in die 2.Bundesliga Nord auf.
In der Feldsaison 2004 trifft das Team auf folgende Gegner: SV Moslesfehn, Altonaer Spvgg, TKD Duisburg, TSV Eldagsen, SV Ruschwedel, TuS Vormwald, Braschosser TV, HV Wöhren
09.09.03
weibliche D-Jugend scheitert in der Vorrunde
Bei den Faustball-Niedersachsenmeisterschaften erwischte die weibliche D-Jugend der SG MTV Wolfenbüttel/SCE Gliesmarode die schwerere Gruppe. Lediglich im ersten Spiel gegen Gastgeber Wardenburger TV konnte mitgehalten werden. Nach einem 1:4-Rückstand ging das Team 7:6 in Führung auf, lag zur Halbzeit mit 10:12 zurück. Dann kam jedoch der Einbruch und das Spiel ging mit 14:22 verloren. Gegen den Niedersachsenmeister MTSV Selsingen (12:35) und den Vizemeister TV Jahn Schnerverdingen (9:30) gab es nichts zu bestellen. Diese beiden Team dominierten das Teilnehmerfeld in allen Belangen. Das letzte Spiel gegen Ligakonkurrent TuS Empelde ging mit 14:24 verloren. Damit landete die SG auf dem 8.Platz. Bis zur Niedersachsenmeisterschaft in der Halle im März 2004, für die das Team als Ausrichter bereits qualifiziert ist, gilt es nun, konsequent weiter die Defizite abzubauen, um mit den starken Teams aus den Bezirken Lüneburg und Weser/Ems mithalten zu können
01.09.03
SCE Gliesmarode siegt bei den 35.Sonnenseespielen
Bei den 35.Sonnenseespielen siegten die Faustballer des SCE Gliesmarode in der Seniorenklasse M30. In der Vorrunde setzten sich die Gliesmaroder gegen VfK Berlin, VfB Hannover, Berliner TS und TuS Hilchenbach durch. Im Halbfinale wurde der Leichlinger TV und im Finale der Zweitligist TSV Eldagsen besiegt. In der Meisterklasse scheiterte das Team zwar knapp in der Vorrunde, dafür erreichte das zweite Team des SCE das Halbfinale, das jedoch mit einem Ball gegen den VfB Hannover verloren wurde. Im kleinen Finale wurde der VfK Berlin mit 28:20 in die Schranken gewiesen.
Das erfolgreiche Turnierwochenende des SCE komplettierten das Seniorenteam M40 und die Minis mit jeweils dem zweiten Platz.
Die SCE-Damen schieden leider in der Vorrunde aus.
In der Kreisliga besiegte der SV RW Steterburg im Finale den SV Stadtilm. Mit 4 Gruppen zu 5 Teams war hier das Teilnehmerfeld am größten. MTV Vienenburg scheiterte in der Zwischenrunde, SCE Gliesmarode in der Vorrunde.
Erfolgreich kehrten auch Sebastian Sielaff, Maik Brandes und Tomasso Nigro vom Landesauswahllehrgang in Ahlhorn zurück. Sebastian Sielaff qualifizierte sich für die Junioren-Niedersachsenauswahl, die am 20./21.09.03 in Coburg (Bayern) um den Großen Deutschlandpokal (Deutsche Meisterschaften der Landesverbände) spielt.
Für das niedersächsische Schülerteam startet Marcel Amelang beim Kleinen Deutschlandpokal in Kellinghusen (Schleswig-Holstein) am 13./14.09.03. Mit Achim Brandes als Delegationsleiter nimmt an dieser Großveranstaltung noch ein weiterer Gliesmaroder teil.

Meisterklasse (Herren): 1. TK Hannover, 2. VfB Hannover, 3. SCE Gliesmarode II, 4. VfK Berlin, 5. SCE Gliesmarode I
Meisterklasse (Damen): 1. USC Bochum, 2. TSV Eldagsen, 3. VfK Berlin I, 4. VfK Berlin II
M30: 1. SCE Gliesmarode, 2. TSV Eldagsen, 3. Leichlinger TV, 4. Berliner TS
M40: 1. TG in Berlin, 2. SCE Gliesmarode, 3. TT-Team, 4. VfB Hannover
M50: 6. MTV Bad Lauterberg
Kreis: 1. SV RW Steterburg, 2. SV Stadtilm, 3. VfL GG Güstrow, 4. TH 52 Hannover
MTV Vienenburg (Zwischenrunde), SCE Gliesmarode (Vorrunde)
Minis: 1. Berliner TS , 2. SCE (Sandra + Till), 4. SCE (Jonas + Merlin), 8. SCE/VfB (Sören + Sabrina), 10. SCE (Jasmin + Patricia)
24.08.03
Bronze für die männliche E-Jugend
Am letzten Spieltag der Faustball-E-Jugend in Essern (Kreis Nienburg) verteidigte die männliche E-Jugend der SG MTV Wolfenbüttel/SCE Gliesmarode ihren dritten Tabellenplatz. Zwei Siege gegen den MTV Nordel II mit 41:33 und TK Hannover II mit 40:27 und insgesamt 14:10 Punkte reichten für die Bronzemedaille. Die Niederlagen gegen die ersten Vertretungen der gleichen Vereine (SG-MTV Nordel I 25:44, SG-TKH I 14:53) waren nur deshalb so hoch, weil das Team wegen Einschulungsfeiern nicht in Bestbesetzung antreten konnte.
Auch die weibliche E-Jugend der SG gewann gegen die Reserven des MTV Nordel (42:24) und TK Hannover (33:25), verlor aber gegen MTV Nordel I (30:44) und TKH I (28:39) und landete als bestes Mädchenteam mit 10:14 Punkten auf dem vierten Platz.
18.08.03
Turnier des TV Uelzen
Mixed: SCE Gliesmarode II: 4.Platz, SCE Gliesmarode I: 3.Platz, Vorrunde SV RW Steterburg: Zwischenrunde
weibliche C-Jugend: SCE Gliesmarode: 3.Platz
Frauen Kreis/Bezirk: SCE Gliesmarode: 3.Platz
Männer offen: SCE Gliesmarode II: 1.Platz, SCE Gliesmarode I: 3.Platz
Männer Bezirk: SCE Gliesmarode: 4.Platz, SV RW Steterburg: 5.Platz
18.08.03
SCE 1 scheitert bei den Aufstiegsspielen zur 2.Bundesliga
Sie sind eigentlich als Favourit ins Siegerland gereist und wollten auch gerne als Sieger zurückkehren, die Faustballer des SCE Gliesmarode. Leider konnte der niedersächsische Vizemeister bei den Aufstiegsspielen zur 2.Bundesliga nicht an die Leistungen aus der Saison anknüpfen. Lediglich die Abwehr mit Christian Mertens und Urgestein Klaus "Magic" Manzke war erneut eine Bank.
Das reichte zu einem 20:11-Erfolg im ersten Satz gegen den HV Wöhren. Danach lief im Aufbau und Angriff nichts mehr zusammen. Beim 8:16-Rückstand im zweiten Satz wurden Andreas Plumeier für Schlagmann Ulrich Nehring und Maik Brandes für Gorden Voges eingewechselt. Aber auch sie konnten dem Spiel keine Wende mehr geben. Mit 12:20 ging der Satz an Wöhren. Auch der dritte entscheidene Satz wurde mit 11:20 verloren.
Gegen den Braschosser TV mit ihrem 2,04m großen Angreifer konnte ebenfalls nur im ersten Satz (19:21) mitgehalten werden. Damit war der Traum von der 2.Bundesliga für die Gliesmaröder erstmal ausgeträumt. Eine kleine Hoffnung besteht noch, weil Erstligaabsteiger TV Hoffnungsthal sein Team evtl. aus der Liga zurückzieht, dann würde der SCE nachrücken. Ansonsten wird es in der Hallensaison erneut einen Anlauf in Richtung zweite Liga geben, wenn die Gliesmaroder gleich mit zwei Teams in der Niedersachsenliga antreten.
Für den SCE Gliesmarode spielten:
Ulrich Nehring, Andreas Plumeier, Hendrik Georgi, Christian Mertens, Klaus Manzke, Gorden Voges, Maik Brandes, Bernd Picht
22.07.03
Berliner TS gewinnt das SCE-Turnier
Am 26./27.07.2003, fand das 17.Faustballturnier des SCE Gliesmarode statt. Trotz der Sommerferien gingen erfreulich viele Meldungen ein. So reisten u.a. auch die Turnerschaft aus Berlin, der TV Uelzen, der MTV Nordel (Kreis Nienburg), die Hannoveraner Teams vom TuS Vahrenwald und SC Langenhagen und das Göttinger Team des MTV Grone an. Aus der Region Braunschweig kamen zudem der TuS Essenrode, SV RW Steterburg, MTV Wolfenbüttel und der MTV Vienenburg erwartet. Gespielt wurde in den Klassen: Herren-Offen, Senioren M50/60, Mixed und Minis (D-,E- und F-Jugend). Für das Wohl der Athleten, Betreuer und Zuschauer sorgte das erfahrene Team des SCE-Festausschusses am Grill und dem Kuchenbuffet.
Herren-Offen: 1.Berliner TS, 2.TuS Essenrode, 3.SCE II, 4.SC Langenhagen
Senioren M50/60:1.SCE, 2.MTV Grone, 3.TV Uelzen
Mixed:1.SCE I, 2.Berliner TS, 3.SCE II,
F-Jgd.-Minis1.Berliner TS, 2.SCE, 3.Berliner TS
E-Jgd.-Minis 1.Berliner TS, 2.Franzsches Feld, 3.Franzsches Feld
17.07.03
Sandra Amelang nachnominiert
Eigentlich spielt Sandra Amelang noch in der D-Jugend. Nachdem nun einige Spielerinnen vom MTV Diepenau für den Landeslehrgang absagen mußten, wurden nicht C-Jugend-Spielerinnen nachnominiert, sondern die beste Bezirkslehrgangsteilnehmerin in der weiblichen D-Jugend, nämlich Sandra. Sie wird Mareike Müller und ihren Bruder Marcel nun am 23./24.08.03 nach Bardowick zum Landeslehrgang der Schüler und Schülerinnen begleiten. Als Betreuer fährt Achim Brandes mit.
14.07.03
SCE-Faustballer siegten beim Turnspielival
Beim 3.Turnspielival im Stadion am Salzgittersee in SZ-Lebenstedt gewann der SCE Gliesmarode das Herrenfaustballturnier. Nach vier Siegen in der Vorrunde, besiegten die Gliesmaroder im Finale den TuS Sande. Dritter wurde der MTV Diepenau vor dem SV Rot-Weiß Steterburg und dem MTV Salzgitter. Bei den Damen siegte der ESV Schwerin vor dem TK Hannover und MTV Diepenau.
Auch beim Ringtennis war der SCE Gliesmarode vertreten. Weitere Sportarten waren Korfball, Korbball, Prellball (mit dem MTV Jahn Schladen), Schleuderball und Völkerball.
Die Faustballer stellten die meisten der 3000 Turnspielivalteilnehmer. Spannend ging es bei den Nordeutschen Meisterschaften der Schüler und Schülerinnen statt. Hier qualifizierten sich gleich vier Teams aus Niedersachsen für die Deutschen Meisterschaften.
Im Finale der weiblichen C-Jugend besiegte der SV Düdenbüttel den TSV Bayer 04Leverkusen mit 23:12. Das Spiel wurde geleitet von Bundesligaschiedsrichter Sebastian Sielaff vom SCE Gliesmarode.
Der SV Moslesfehn qualifizierte sich als Dritter ebenfalls für die Deutschen Meisterschaften.
Bei den Jungen kam es sogar zum rein niedersächsischen Finale zwischen dem Ahlhorner SV und dem TV GH Brettorf (24:17). Im Spiel um Platz drei unterlag der SV Moslesfehn dem TV Voerde in der Verlängerung mit 29:30.
Außerdem fanden in Rahmen des Turnspielefestivals noch die Aufstiegsspiele zur 1.Bundesliga statt. Hier setzen sich die Niedersachsenclubs vom MTV Diepenau und TSV Essel gegen die Schleswig-Holsteiner SV Großenaspe und TuS Wakendorf durch und steigen in die 1.Bundesliga auf.
Dadurch steigen nun auch die Aufstiegschancen für den SCE Gliesmarode, weil nun bei den Aufstiegsspielen zur 2.Bundesliga am 16./17.08.03 in Braschoss nun auch zwei Teams aufsteigen.
Neben Stadionsprecher Achim Brandes waren noch Detlef Kamrad und Peter Wahl vom SCE und Stefan Mildner aus Steterburg als Schiedrichter bei der Veranstaltung aktiv.
Fotos: Hier klicken !!!
07.07.03
SCE auf Aufstiegskurs in die 2.Bundesliga
Am letzten Spieltag in der Faustballniedersachsenliga wurden die Nerven der mitgereisten SCE-Fans arg strapaziert. Um Platz zwei zu halten und die Qualifikation für die Aufstiegsspiele zur 2.Bundesliga zu schaffen, mußten noch vier Punkte eingefahren werden. Das erste Spiel gegen den Tabellenführer Ahlhorner SV ging deutlich mit 22:37 verloren, nun galt es die restlichen beiden Spiele zu gewinnen.
Gegen den TV Brettorf wurde ein knapper Vorsprung herausgespielt. Besonders die SCE-Abwehr mit Christian Mertens und Markus Amelang war Garant, dass dieser Vorsprung bis in die Endphase gerettet wurde. Bei erhöhtem Risiko schlichen sich dann bei den Brettorfern Fehler ein, die schließlich zum 29:21-Erfolg für die Gliesmaroder führten. Gleich im Anschluß ging es gegen den, auf dem Papier, vermeintlich schwächeren Gegner SV Moslesfehn, der sich allerdings als extrem kampfstark erwies. Im Kampf um den Klassenerhalt benötigten die Moslesfehner noch jeden Punkt und wollten dem SCE den Sieg keinesfalls schenken. Auch in diesem Spiel gelang es nicht, wegzuziehen. Im Gegenteil, der Vorsprung betrug meistens lediglich einen Punkt.
Die Spannung für die mitgereisten Fans aus Braunschweig wurde noch erhöht, weil auf dem Nebenfeld der ärgste Konkurrent TuS Empelde gegen den Meister aus Ahlhorn nur knapp zurück lag. Bei einem Sieg Empeldes und einer eigenen Niederlage wäre der Traum von der Bundesliga jäh zerplatzt. Doch auch jetzt ließ die Gliesmaroder Abwehr nichts anbrennen und das Spiel ging unter dem Jubel der Fans knapp mit 29:27 an den SCE.
Die Aufstiegsspielen zur 2.Bundesliga finden am 16./17.08.03 im rheinländischen Braschoss statt. Hier treffen die Gliesmarode auf den Braschosser TV und TuS Hilchenbach. Bei zwei Aufsteigern stehen die Chancen für den SCE sehr gut.
Vizelandesmeister wurden: Uli Nehring, Christian Mertens, Gorden Voges, Markus Amelang, Klaus Manzke, Bernd Picht, Hendrik Georgi, Maik Brandes
07.07.03
SCE II verlustpunktfrei Meister, TuS Essenrode fährt zu den Aufstiegsspielen, SCE III sichert Klassenerhalt
In Falle des Aufstieges der Ersten in die 2.Liga wird der SCE Gliesmarode aber weiterhin in der Niedersachsenliga vertreten sein, denn die Zweite wurde ungeschlagen mit 36:0 Punkten Verbandsligameister und steigt direkt auf. Drei ungefährte Siege (SCE II-TK Berenbostel 38:21, SCE II-SG Letter 34:24,SCE-TK Hannover 30:10) am letzten Spieltag im heimischen Gliesmarode machten dieses Kunststück perfekt.
Für dei Aufstiegsspiele zur Niedersachsenliga qualifizierte sich der TuS Essenrode mit dem dritten Platz, trifft dort auf den TV Brettorf mit Bernd Ellinghusen.
In der Verbandsliga verbleibt der SCE III, der mit zwei Siegen (SCE III-TK Hannover 32:25, SCE III-VfB Hannover 37:22) und einer 23:32-Niederlage gegen den TSV Burgdorf den Klassenerhalt schaffte.
07.07.03
E-Jugend: Jungs bärenstark
Die E-Jugend der SG SCE Gliesmarode/MTV Wolfenbüttel reiste zum 2.Spieltag nach Nordel. Die männliche E-Jugend präsentierte sich als starke Einheit und begann mit dem höchsten Saisonsieg (51:18) gegen den TK Hannover II. Gegen den MTV Nordel I konnte eine Halbzeit mitgehalten werden, doch dann schlichen sich Konzentrationsfehler ein und das Spiel ging mit 30:46 an Nordel. Im Hinspiel noch unterlegen, revangierten sich die Jungs dann gegen ihre Mädchen mit 36:24 und besiegten schließlich auch den TSV Essern mit 43:37. Ein starkes Debüt feierte Lennart Stanek im Team.
Die weibliche E-Jugend konnte nicht an die Leistungen beim 1.Spieltag anknüpfen, hatte große Abstimmungs- probleme. So war es nicht verwunderlich, dass die Niederlage gegen Tabellenführer TK Hannover I mit 18:45 sehr hoch ausfiel. Auch gegen den TK Hannover II lag das Team lange Zeit zurück und siegte erst in der Endphase glücklich mit 38:30. Gegen den TSV Essern wurde mit 27:33 verloren.
Die SG SCE Gliesmarode/MTV Wolfenbüttel I ist mit 10:6 Punkten nun Dritter, die Zweite rangiert auf Platz fünf. Der letzte Spieltag findet am 23.08.03 in Essern statt.
SG SCE Gliesmarode/MTV Wolfenbüttel I: Jonas Nehring, Merlin Sommer, Sören Betker, Jan Fricke, Moritz Krätsch, Lennart Stanek
SG SCE Gliesmarode/MTV Wolfenbüttel II: Viktoria Schwan, Jasmin Amelang, Julia Wessel, Patricia Jentsch, Michelle Cirulli
30.06.03
TuS-Cup Essenrode am 28./29.06.03
Männer offen: 1.Heidenauer SV, 2.SCE Gliesmarode 2, 3.TuS Essenrode 1, 4.SCE Gliesmarode 1
Männer Bezirk: 1.SG Stahl Schmiedeberg, 2.TuS Essenrode 2, 3.TSV Schwiegershausen, 4.MTV Vorsfelde, 5.MTV Vienenburg 1,6.MTV Vienenburg 1, 7.SV RW Steterburg
Samstag Bezirk/offen: 1.Heidenauer SV,2.TuS Essenrode 1,3.SCE Gliesmarode,4.SG Stahl Schmiedeberg,5.TuS Essenrode 2, 6.TuS Essenrode-Oldies
Mixed:1.Heidenauer SV,2.TuS Essenrode 1,3.SCE Gliesmarode 1,4.Schmiedeberg 2,5.SCE Gliesmarode 2, 6.SCE Gliesmarode 3,7.Nellis
27.06.03
Turnspielival: Bei allem Ehrgeiz: Spaß steht im Vordergrund
Zum Turnspielival sollen 3500 Sportbegeisterte nach Lebenstedt kommen
Von Heinz Hache LEBENSTEDT.Die Vorbereitungen für das Turnspielival und das Erlebnisfestival der Jugend, vom 11. bis 13. Juli im Stadion am Fredenberg und dem Freizeitgelände am Salzgittersee laufen auf vollen Touren. Der Bundessportwart des Deutschen Turnerbundes, Egon Jolig, erwartet für die dritte Veranstaltung dieser Art eine Rekordteilnehmerzahl von rund 3500 Sportbegeisterten in Salzgitter. Die Veranstaltung wird von der Salzgitter-Zeitung präsentiert.
Breitensport-Festival
Das Turnspielival ist nach dem Deutschen Turnfest die größte Breitensportveranstaltung des Deutschen Turner-Bundes. Die Organisation liegt in den Händen des Niedersächsischen Turner-Bundes, dem örtlichen Turnkreis, der Niedersächsischen Turnerjugend und der Stadt Salzgitter. Die Schirmherrschaft hat Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff übernommen.
Nach der sehr guten Beteiligung an den ersten beiden Veranstaltungen 1999 und 2001 jeweils in Freyburg (Unstruth) werden in Salzgitter mehr als 1000 Turnspielerinnen und -spieler erwartet. Außerdem wird die Niedersächsische Turnerjugend auf dem Freizeitgelände einen Kinder- und Jugenderlebnispark aufbauen, zu dem noch einmal ungefähr 2500 Kinder erwartet werden.
An beiden Wettkampftagen kämpfen Sportlerinnen und Sportler im Faustball, Korbball, Korfball, Prellball, 2-er-Prellball, Ringtennis, Schleuderball, Völkerball und Volleyball um Pokale oder sie bieten Freizeitturniere an. Dabei steht bei allem Ehrgeiz die Freude am Spiel stets im Vordergrund. Auf einem Turnspielparcours gibt es Sportangebote für die gesamte Familie.
Anreisetag für das sportliche Großereignis ist am Freitag, 11. Juli. Um 16 Uhr öffnet der Infostand in der Eissporthalle, wo alle Vereinsunterlagen in Empfang genommen werden können. Einem Empfang der Stadt Salzgitter im Rathaus schließt sich um 20 Uhr ein lockeres Treffen aller Teilnehmer in der Eissporthalle an.
Neun Wettkampfstunden
Alle Sportlerinnen und Sportler treffen sich am Samstag, 12. Juli, um 8.15 Uhr vor der Eissporthalle zum Einmarsch in das Stadion, wo nach einer kurzen Begrüßung von 9 Uhr bis 18 Uhr die Wettkämpfe ausgetragen werden. Das Erlebnisfestival der Jugend findet zur gleichen Zeit auf der Freizeitsportanlage am Salzgittersee statt. Gegen 20 Uhr startet in der Eissporthalle eine Sportlerfete.
Am Sonntag werden die Sportwettkämpfe von 9 bis 15 Uhr und das Erlebnisfestival von 9 bis 16 Uhr angeboten. Ab 15 Uhr findet im Stadion die Siegerehrung statt. Dem Organisationsstab gehören Egon Jolig (Siegen), Hansgeorg Janda (Hannover), Arnold von der Pütten (Südmoslesfehn), Tine Keiser (Northeim) sowie Edelgard Wunsch, Matthias Giffhorn, Günter Heinisch und Walter Strauß aus Salzgitter an.
23.06.03
Landesmeisterschaft M60 in Salzgitter
Der MTV Salzgitter konnte leider nur teilweise bei den Landesmeisterschaften der M60 überzeugen. Viel Lob gab es von allen Seiten für die gut organisierte Ausrichtung. Sportlich blieben die Salzgitteraner hinter den Erwartungen zurück. Besonders im Angriff fehlte es an Durchschlagskraft. Alle Spiele wurden verloren.
Landesmeister wurde der TuS Bothfeld vor dem SC Hemmingen und dem TSV Kirchdorf
23.06.03
vermeidbare Niederlagen der M30
Bei den Faustball-Landesmeisterschaften der Senioren M30 in Ahlhorn kam der SCE Gliesmarode nicht über den 5.Platz hinaus. Zwei ärgerliche Niederlagen mit 24:26 gegen den SV Moslesfehn und mit 26:30 gegen den TSV Bardowick machten den zuletzt erfolgsverwöhnten Gliesmarodern einen Strich durch die Rechnung. In beiden Spielen wähnte man sich bereits als der sichere Sieger. Gegen Moslesfehn reichte ein 6-Punkte-Vorsprung nicht aus. Gegen Bardowick ließ sich der SCE sogar eine 10:2-Führung wieder abnehmen. Als Gruppendritter schieden die Braunschweiger bereits nach der Vorrunde aus und können sich nun voll auf den letzen Spieltag der Niedersachsenliga konzentrieren. Hier gilt es noch 4 Punkte zu erspielen um die Qualifikation für die Aufstiegsspiele zur 2.Bundesliga zu erreichen.
Am kommenden Wochenende steht allerdings zunächst das Turnier des TuS Essenrode an. Hier kann sich das Team gegen den Bundesligisten Heidenauer SV und Verbandsligist TuS Essenrode für die bevorstehende schwere Aufgabe vorbereiten.
23.06.03
Bezirkslehrgänge
Erfolgreich von den Jugendbezirksauswahllehrgängen in Empelde und Diepenau kehrten die Mädchen und Jungen der SG SCE Gliesmarode/MTV Wolfenbüttel zurück. Mareike Müller und Marcel Amelang präsentierten sich in Bestform und werden am 22./23.08.03 am C-Jugend-Landeslehrgang in Waffensen teilnehmen, wo die Niedersachsenauswahl gesichtet wird.
Sandra Amelang erhielt von den Trainern ebenfalls Bestnoten und steht zusammen mit Jessica Förster in der Bezirksauswahl der weiblichen D-Jugend. Jasmin Amelang, Viktoria Schwan und Julia Wessel nehmen in der Bezirksauswahl weiblichen E-Jugend am Niedersachsenschild am 21.09.03 in Hannover teil.
Für die Auswahl der männlichen E-Jugend qualifizierten sich Till Barthel und Merlin Sommer.
Die Trainer Brigitte Brandes, Wolfgang Müller-Karch, Maik Brandes und Oliver Betker waren äußerst zufrieden mit ihren jungen Faustballern.
Für den Landeslehrgang in der männlichen B-Jugend qualifizierte sich Martin Theuner vom MTV Vorsfelde. Florian Hartung (ebenfalls Vorsfelde) steht auf Abruf bereit.
16.06.03
SCE-Faustballer auf dem Weg in die Bundesliga
Auch am 4.Spieltag der Niedersachsenliga in Bardowick sammelte der SCE Gliesmarode wieder fleissig Punkte. Der TSV Bösel und TSV Bardowick wurden jeweils mit 36:19 deklassiert. Besonders wichtig war der 34:17-Sieg gegen den Verfolger TSV Essel. Lediglich gegen den TuS Empelde mußte eine ärgerliche 23:29-Niederlage hingenommen werden. Da Bösel, Essel und Empelde gegenseitig die Punkte abnahmen, konnte der SCE mit den erspielten 6:2 Punkten den Vorsprung in der Tabelle auf 3 Punkte ausbauen. Der letzte Spieltag findet am 06.07.03 in Empelde statt. Da warten neben Tabellenprimus SV Ahlhorn noch der TV Brettorf und SV Moslesfehn. Die fehlenden 4 Punkte um die Qualifikation für die Aufstiegsspiele zur 2.Bundesliga perfekt zu machen, sind im Bereich des Möglichen.
Besonders da der SCE aus den Vollen schöpfen kann, da die zweite Mannschaft dann bereits mit ihrer Saison abgeschlossen hat und zur Ergänzung zur Verfügung steht. Das Team feierte bereits gestern den Aufstieg in die Niedersachsenliga. SCE II besiegte in der Verbandsliga den MTV Vorsfelde mit 29:25, den MTV Salzgitter mit 36:21 und den TuS Essenrode mit 31:20. Mit nun 30:0 Punkten ist dem Team der Aufstieg nicht mehr zu nehmen.
Der SCE III verpaßte leider durch eine unnötige 27:36-Niederlage gegen den MTV Salzgitter den vorzeitigen Klassenerhalt. Zuvor wurde der MTV Vorsfelde mit 29:25 besiegt. Gegen den TuS Essenrode, dem nur noch ein Sieg für die Teilnahme an den Aufstiegsspielen fehlt, wurde knapp mit 23:25 verloren. Absteigen müssen wohl der MTV Vorsfelde und der MTV Salzgitter.
In der männlichen B-Jugendschloß der MTV Salzgitter die Saison mit dem 3. und 4. Tabellenplatz ab. Beide Teams besiegten den TK Berenbostel. Die Este konnte neben dem Sieg gegen die eigene Zweite außerdem noch Diepenau besiegen und terlag Letter nur knapp.
In der weiblichen D-Jugend besiegte der SCE Gliesmarode den TK Hannover mit 33:14, den MTSV Aerzen mit 30:10, den MTV Nordel 34:25, und unterlag den Tabellenführern TC Hameln mit 15:23 und TuS Empelde 21:23. Die Qualifikation für die Landesmeisterschaften wurde mit dem 3.Tabellenplatz erreicht.
13.06.03
Turnspielival in Salzgitter
Erlebnisfestival der Jugend
Organisation des Turnspielivals geht in heiße Phase
SALZGITTER.Erst zum dritten Mal findet das Turnspielival statt. Die größte Breitensportveranstaltung des Deutschen Turner-Bundes (DTB) nach den Deutschen Turnfesten wird in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Turner-Bund, dem örtlichen Turnkreis, der NTB-Jugend und der Stadt Salzgitter vom 11. bis 13. Juli in Salzgitter ausgerichtet.
Rund 1000 Sportlerinnen und –sportler werden in den verschiedenen Turnieren um die begehrten Pokale wetteifern. Die Turnerjugend des Niedersächsischen Turner-Bundes wird ein Kinder- und Jugenderlebnispark entstehen lassen, zu dem etwa 2500 Kinder und Jugendliche erwartet werden.
Der Begriff Turnspielival setzt sich zusammen aus den Worten Turnspiele sowie Festival und soll als Event der Freude innerhalb der Turnspiele angesehen werden. Nach zwei großen Erfolgen in den Jahren 1999 und 2001 in Freyburg an der Unstruth werden Aktive aus den Bereichen Faustball, Indiaca, Korbball, Korfball, Prellball, 2-er-Prellball, Ringtennis, Schleuderballspiel, Völkerball, Volleyball und Beachvolleyball erwartet, die in den verschiedensten Altersklassen Pokal- und Freizeitturniere anbieten.
Im Vordergrund soll die Freude am Spiel stehen. Dies heißt jedoch nicht, dass es bei den Spielen um den Sieg nicht "hoch hergeht" und Top-Leistungen geboten werden.
Als Renner, auch auf den von noch größeren Sportlergruppen besuchten Deutschen Turnfesten, hat sich ein Turnspielparcours erwiesen, auf dem die gesamte Familie sich sportlich betätigen kann. Er soll abgelaufen – besser gesagt – abgespielt werden. Auf der Freizeitsportanlage und Teilen der Insel im Salzgittersee werden viele spannende und kindgerechte Stationen aufgebaut.
Bei einem Planungstreffen versicherten Edelgard Wunsch und Detlef Hämke vom Turnkreis Goslar/Salzgitter, Holger Knopf vom Volleyball-Kreisfachverband, Hansgeorg Janda vom Niedersächsischen Turner-Bund sowie vom Deutschen Turner-Bund, Egon Jolig: "In Salzgitter finden wir ideale Voraussetzungen für solch ein Ereignis. Sämtliche zu Verfügung stehenden Sportstätten und Massenquartiere, liegen zusammenhängend direkt am Salzgittersee, dem Stadion am Salzgittersee und der Eissporthalle." Dort sollen die Einheimischen mit ihren Gästen, den Turnspielerinnen und Turnspielern, ein fröhliches Turnspielfest feiern. mg
12.06.03
Ansprechpartner der Faustballer im
MTV Eintracht Kreiensen
Lutz Langheim
Kastanienallee 21
37547 Kreiensen
Tel.: 05563 - 251

17.Faustballturnier des SCE Gliesmarode

am 26./27.07.03

Ausschreibung / Einladung und Meldebogen unter:
http://www.faustball-online.de/sceturni.htm
03.06.03
SCE Gliesmarode erneut niedersächsischer Beachfaustballsieger
Als Titelverteidiger in der offenen Klasse Herren und im Mixed reisten die Faustballer des SCE Gliesmarode auf die Nordseeinsel Baltrum. Vom 28.05. bis 01.06. spielten insgesamt 137 Teams aus Niedersachsen und Bremen am sonnigen Strand um die niedersächsische Beachfaustballmeisterschaft.
In der offenen Klasse der Herren konnte der SCE Gliesmarode mit allen drei Teams ins Achtelfinale einziehen. SCE 1 unterlag erst im Finale dem TV Jahn Schneverdingen. SCE 2 wurde Vierter, SCE 3 Fünfter. Die SCE Damen traten mit zwei Teams an. Das erste Damenteam scheiterte im Achtelfinale am späteren Sieger TK Hannover und wurde Siebter.
Der größte Erfolg wurde im Mixed erreicht. Aus dem Teilnehmerfeld mit 37 Teams zogen nach der Vorrunde gleich drei Teams aus Gliesmarode ins Achtelfinale ein. Der SCE 3 wurde Fünfter. Im Finale standen sich der SCE 1 und SCE 2 gegenüber. Kirsten Riesmeier, Maik Brandes und Ulli Nehring konnten erfolgreich ihren Titel verteidigen.
Sören Betker spielte beim TSV Bardowick mit und wurde Vierter.
Mit seinem Engagement in der Organisationsleitung trug Achim Brandes wieder einmal wesentlich zum Gelingen der Veranstaltung bei.
Strahlender Sonnenschein, blauer Himmel, die Nordseewellen, Sandstrand und malerische Dünenlandschaft (und natürlich auch Sambucca, Sekt, Kartenspielen): es war oberaffen..... !!!
Fotos und Berichte gibt es auf vielen Seiten:
Olly´s Fotos - NTB-Spiele von Kai v.d.Pütten
weitere folgen
26.05.03
SCE Gliesmarode 1 und 2 auf Aufstiegskurs, Vienenburg Bezirksmeister
Beim TSV Essel (Stade) konnten die Faustballer des SCE Gliesmarode in der Niedersachsenliga diesmal zwar nicht überzeugen, waren aber mit 5:3 Punkten dennoch erfolgreich. Das erste Match gegen den bundesligaerfahrenen TV Brettorf war lange Zeit ausgeglichen und wurde schließlich glücklich mit 32:29 gewonnen. Gegen den Tabellenführer Ahlhorner SV allerdings gab es ein 25:39-Debakel. In der Abwehr war Markus Amelang ein Totalausfall. Auch im Aufbau zeigten Gorden Voges und Bernd Picht nicht die gewohnte Sicherheit. Die anschließene Pause wurde zur Regeneration genutzt und gegen den SV Moslesfehn präsentierte sich das Team endlich in besserer Verfassung und siegte sicher mit 28:22. Im letzten Spiel gegen die Bundesligareserve des TV Brettorf 2 gab es dann ein 33:33-Unentschieden. Spielertrainer Ulli Nehring war dennoch zufrieden: "Wir waren heute wirklich nicht stark, die 5:3 Punkte sind daher eher schmeichelhaft". Der 2.Tabellenplatz konnte gehalten werden. Der nächste Spieltag ist erst am 16.06. in Bardowick. Bis dahin ist Erholung angesagt. Am kommenden Wochenende wird das Team auf der Nordseeinsel Baltrum seinen Titel als niedersächsischer Beachfaustballmeister verteidigen.
In der Verbandsliga setzte sich die SCE-Reserve mit fünf Siegen weiter ab. Die mit zahlreichen Fans angereisten Gliesmaroder besiegten im spannenden Auftaktspiel das mit vielen ehemaligen Bundesligaspielern gespickte Team des TK Hannover mit 31:25. Danach wurde Verfolger SG Letter mit 33:26 in die Schranken verwiesen. Beim 37:20-Erfolg gegen die eigene Dritte verzichtete Mannschaftskapitän Benjamin Kamrad sogar auf seinen Schlagmann Andreas Plumeier und gönnte ihm eine Erholungspause. Auch der TSV Burgdorf (36:26) und der VfB Hannover (27:21) konnten die Gliesmaroder Tabellenführung nicht gefährden.
Die Dritte des SCE konnte in der gleichen Klasse im Abstiegskampf zwei wichtige Punkte gegen den TK Berenbostel erspielen. Ein 8:16-Rückstand zur Pause wurde noch zum 31:25-Sieg umgewandelt. Niederlagen gab es gegen den VfB Hannover (24:36), TK Hannover (29:35), SCE Gliesmarode 2 (20:37), SG Letter (24:31). Der SCE 3 rangiert nun auf dem 7.Tabellenplatz, der zum Klassenverbleib ausreicht.
In der Bezirksoberliga fand bereits der letzte Spieltag statt. Der MTV Vienenburg 2 gab sich keine Blöße und gab auch diesmal keinen Satz ab. Mit 16:0 Punkten und 16:0 Sätzen wurde das Gläser-Team überlegen Bezirksmeister. Zweiter wurde das zweite Team des MTV Vienenburg mit 10:6 Punkten vor dem MTV Vorsfelde 2 (6:10), TSV Schwiegershausen (und SV RW Steterburg (jeweils 4:12).
In der männlichen B-Jugend fand in Hannover der 2.Spieltag statt. Die beiden Teams des MTV Salzgitter mußten ordentlich Federn lassen. Lediglich gegen den VFB Hannover konnte die Erste 33:25 gewinnen. Ansonsten hagelte es Niederlagen. Dennoch ist der MTV Salzgitter 1 mit 10:6 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. Die Zweite ist fünfter mit 6:10 Punkten.
Die E-Jugendlichen der SG SCE Gliesmarode/MTV Wolfenbüttel gaben ihr Punktspieldebüt. Mit einem Jungenteam und einem Mädchenteam reisten die SG nach Hannover. Bisher wurde nur im Kleinfeld gespielt. Erstmals galt es nun, sich auf dem großen Spielfeld zu behaupten. Im ersten Spiel trafen beide Teams aufeinander. Jasmin Amelang und Viktoria Schwan spielen bereits schon länger auch bei der weiblichen D-Jugend mit. Diese Erfahrung brachten sie erfolgreich ins Spiel ein und die Mädchen siegten mit 41:31. Auch gegen den TSV Essern wurde mit 36:29 gewonnen. Gegen die beiden Teams des MTV Nordel gab es jedoch Niederlagen (25:36, 28:42). Dafür konnten aber die Jungs mit 33:30 gegen Nordel überzeugen. Auch gegen den TSV Essern wurde mit 35:24 gewonnen. Gegen den TK Hannover konnte nur eine Halbzeit mitgehalten werden. Da stand es gerade 14:15 am Ende jedoch 24:37. Beide Teams stehen mit 4:4 Punkten im Mittelfeld der Tabelle.
Fotos von der E-Jugend: Hier klicken !!!
19.05.03
Optimale Ausbeute des SCE Gliesmarode 1 und 2
Am 2.Spieltag der Niedersachsenliga gewann der SCE Gliesmarode 1 in Brettorf alle drei Spiele. Zunächst wurde der SV Moslesfehn 2 mit 38:26 besiegt. Als schwerster Gegner des Tages erwies sich die Bundesligareserve des TV Brettorf. Nach ausgeglichenem Spielverlauf stand aber auch hier der SCE mit 31:27 als Sieger fest. Auch das routierte Team des SV Moslesfehn 3 fand kein Rezept gegen die befreit aufspielenden Gliesmaroder und Schlagmann Uli Nehring ließ die Gegner mit variablen Angriffschlägen oft ins Leere laufen. Mit dem 30:21-Erfolg kletterte der SCE Gliesmarode 1 auf den 2.Tabellenplatz. Dennoch bleibt Spielertrainer Nehring bleibt auf dem Teppich: "Das waren 6 wichtige Punkte gegen den Abstieg. Sollte es gelingen, den nächsten Spieltag am kommenden Sonntag in Essel ähnlich erfolgreich zu gestalten, werden wir uns nach oben orientieren".
Ebenfalls 6:0 Punkte sammelte die Reserve des SCE in der Verbandsliga. Mit drei leichten Siegen gegen den TK Berenbostel, TSV Burgdorf und VfB Hannover blieb das Team verlustpunktfrei und führt die Tabelle überlegen an.
Der SCE Gliesmarode 3 konnte zwei Spiele gewinnen. Den Siegen gegen Berenbostel und Burgdorf stand eine knappe Niederlage gegen die SG Letter 05 gegenüber.
TuS Essenrode holte ebenfalls 4:2 Punkte (Siege gegen Burgdorf und VfB Hannover, Niederlage gegen TKH).
Mitfavorit Burgdorf verabschiedete sich am Sonntag aus der Spitzengruppe. Durch 3 Niederlagen gegen SCE III., SCE II. und TuS Essenrode rutschte der TSV Burgdorf mit 6:8 Punkten auf den 5.Platz ab. Die Gewinner des Spieltages waren SG Letter, SCE II.( zum ersten Mal mit ihrem Neuzugang Andreas Plumeier) und TKH II. ( verstärkt durch den Bundesligaspieler Sven Garbrecht), die alle ihre Spiele gewannen.
MTV Salzgitter verlor gegen Letter, Berenbostel und TK Hannover II.
MTV Vorsfelde verlor gegen Letter, VfB Hannover und TK Hannover II.
Die weibliche D-Jugend der SG SCE Gliesmarode/MTV Wolfenbüttel konnte nicht an den Erfolg des ersten Spieltages anknüpfen, holte 4:4 Punkte. Den Niederlagen gegen den TSV Essern (19:30) und dem TuS Empelde 1 (22:26) standen zwei Siege gegen den TSV Mesmerode (30:10) und dem TuS Empelde 2 (28:24) gegenüber. Dennoch kletterte das Team in der Tabelle einen Platz nach oben und rangiert nun auf Platz drei.
30.03.03
weibliche D-Jugend des SCE Gliesmarode sammelt Erfahrung
Lediglich Erfahrung sammeln konnte die weibliche D-Jugend des SCE Gliesmarode bei ihrer ersten Faustball-Niedersachsenmeisterschaft in Wunstorf. Das SCE-Team, das erst im Herbst geschlossen aus der E-Jugend wechselte und mit Jasmin Amelang noch immer eine E-Jugendspielerin in ihren Reihen hat, war ihren überwiegend älteren Gegnerinnen körperlich weit unterlegen. Dennoch gelang es phasenweise mitzuhalten, was Coach Olly Betker hoffnungsvoll in die Zukunft blicken läßt. Die Niederlagen gegen den späteren Vizelandesmeister MTV Wangersen mit 12:37, gegen den MTV Diepenau mit 16:34 und den Ahlhorner SV mit 15:31 fielen zwar recht hoch aus, aber die Mädchen lassen sich nicht entmutigen, und wollen in der im Mai beginnenden Feldsaison erneut einen Anlauf nehmen. Landesmeister wurde der MTSV Selsingen vor dem MTV Wangersen, dem TSV Bardowick und dem Ahlhorner SV. Der SCE Gliesmarode landete auf dem siebten Platz.
Es spielten: Jessica Förster, Sandra Amelang, Lisa Kuska, Jasmin Amelang und Carina Wessel
Fotos: Hier klicken !
24.03.03
Turnier des TSV Schwiegershausen
Männer 1 - Bezirk (22.03.) 12 Mannschaften
1. SSV BW Gersdorf, 2. MTV Diepenau, 3. MTV Salzgitter, 4. Post SV Osterode
Männer 1 - offen (23.03.) 8 Mannschaften
1. MTV Salzgitter, 2. MTV Diepenau, 3. SSV BW Gersdorf, 4. TuS Essenrode
24.03.03
F-Jugend bei den Minisbezirksmeisterschaften erfolgreich

Diepenau. Erfolgreich kamen die jüngsten Faustballer des MTV Wolfenbüttel und SCE Gliesmarode von den offenen Faustballbezirksmeisterschaften der F-Jugend in Essern (Kreis Nienburg) zurück.
Mit dem 3.Platz landete das Team MTV Wolfenbüttel 2 mit Viktoria Schwan und Julia Wessel auf dem Treppchen. In der Vorrunde liessen die Mädchen den MTV Nordel 3 und TK Hannover 1 hinter sich und besiegten im Achtelfinale TuS Spenge 2 und im Viertelfinale dem MTV Nordel 3. Mit etwas Pech wurde das Halbfinale gegen den TH52 Hannover mit nur einem Ball verloren, dafür aber glücklich das Spiel um den 3.Platz gegen den MTV Diepenau 1 mit 2 Bällen gewonnen.
Der SCE Gliesmarode 1 trat mit Merlin Sommer und André Schulze an und wurden ebenfalls Gruppensieger in der Vorrunde mit Siegen gegen TuS Spenge 5 (34:17) und MTV Diepenau 2 (35:17), besiegten im Achtelfinale den TV Westfalia Hamm, scheiterten aber im Viertelfinale am späteren Turniersieger TuS Spenge 1. Mit weiteren Siegen gegen Nordel und Empelde wurde das Team Fünfter.
MTV Wolfenbüttel 1 mit Sören Betker und abwechselnd mit André, Merlin und Viktoria liessen in der Vorrunde TuS Spenge 2 und MTV Nordel 4 hinter sich, verloren jedoch im Achtelfinale knapp mit 2 Bällen gegen den TuS Spenge 4. Dann jedoch folgten 2 Siege und im Spiel um Platz 10 traf der MTV erneut auf den TuS Spenge 2. Das Spiel war völlig ausgeglichen, doch die Spenger hatten in der Endphase den längeren Atem, wieder ging ein Spiel nur knapp mit 2 Bällen an den Gegner.
Moritz Krätsch und Jan Fricke traten für den SCE Gliesmarode 2 an, verloren zwar jedes Spiel, waren jedoch auch mit dem 24.Platz nicht unglücklich. Alle Teilnehmer erhielten Sachpreise wie Taschenlampen oder Gürteltaschen mit Trinkflasche und waren sich einig, dass das Motto der Veranstaltung absolut zutrifft: Faustball ist bärenstark !!!
Fotos: Hier klicken
19.03.03
Aufstiegsspiele
Am 16.03.03 fanden die Aufstiegsspiele zur Verbandsliga-Süd statt:
1. TK Hannover (Aufsteiger in die VL)
2. MTV Salzgitter (verbleibt in der BZOL BS)
3. Post SV Osterode (steigt in die BZOL BS ab)
4. TK Berenbostel (hat verzichtet, steigt in die BZOL H ab)

Aufstiegsspiele zur Niedersachsenliga vom 09.03.03 in Stade:
1. MTV Hammah (Aufsteiger in die NL)
2. TuS Empelde (steigt in die VL-Süd ab)
3. TSV Schwiegershausen (verbleibt in der VL-Süd)
16.03.03
Turnier des MTV Vienenburg
1. TuS Essenrode, 2. TSV Schwiegershausen, 3. SCE Gliesmarode, 4. MTV Vienenburg 1, 5. MTV Vienenburg 2, 6. MTV Vienenburg 3, 7. SV RW Steterburg
15.03.03
4.Drohnn-Youth-Bowl
Am Samstag fand in der Sporthalle Kruckweg in BS-Broitzem das 4.Drohnn-Youth-Bowl- Jugendhallenfaustballturnier statt. 50 Teams aus 16 Vereinen (ca.220 Kinder und Jugendliche) aus Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein nahmen daran teil. Ergänzt wurde das Feld durch 4 Teams von der IGS Franzsches Feld, die neben dem Gsatgeber vom SC Einigkeit Gliesmarode die Braunschweiger Farben vertraten. Außerdem nahmen aus der Region noch der MTV Wolfenbüttel, TuS Essenrode und der MTV Vorsfelde teil. In 4 Altersklassen wurden die Turniersieger ausgespielt.
In der männlichen E/F-Jugend siegte der TSV Bardowick vor dem TK Hannover. Die F-Jugend des SCE Gliesmarode konnte ihr erstes Spiel gewinnen und wurde Siebter.
In der weiblichen E/F-Jugend siegte der SCE im Spiel um den 7.Platz gegen den SSV Blau-Weiß Barby. Dort siegte der TC Hameln vor dem TSV Wrestedt.
In der männlichen C/D-Jugend wurde der MTV Vorsfelde erst im Finale vom TSV Bardowick besiegt. Ein großer Erfolg gelang der IGS Franzsches Feld, die sich als Schul-AG gegen die starken Vereinsteams behaupteten und mit den Plätzen 9, 10 und 14 allesamt im Mittelfeld landeten. TuS Essenrode wurde Dreizehnter, MTV Wolfenbüttel Fünfzehnter.
Erstmals auf dem Treppchen landete der SCE Gliesmarode in der weiblichen C/D-Jugend. Mit Siegen gegen den TSV Schönberg (Schlewig-Holstein) und dem TSV Wrestedt und einem Unentschieden gegen den MTV Oldendorf/Celle wurden die Gliesmaroderinnen Gruppenzweiter, besiegten in der Zwischenrunde den TSV Essern. Im Halbfinale setzte es die einzige Niederlage gegen den späteren Turniersieger TSV Bardowick. Im kleinen Finale besiegte der SCE den SV Buna Schkopau aus Sachsen-Anhalt mit einem Ball. Zweite wurden die Schönbergerinnen, die sich für die weiteste Anreise damit gebührend belohnten.
Das Turniergeschehen wurde mit Mal- und Rätselwettbewerb, Waffeln und Pommes uvm. aufgelockert. Die jeweils ersten drei Sieger erhielten einen Faustball der Ballfabrik Drohnn-Sports aus Wolfenbüttel, die sich als Sponsor im Jugendsport immer wieder hervorragend engagiert. Alle Faustballerinnen und Faustballer erhielten zudem eine Erinnerungsmedaille und werden Braunschweig sicherlich in guter Erinnerung behalten.

Ergebnisse und Fotos: Hier klicken
08.03.03
weibliche D-Jugend rutscht auf 6.Platz ab
Dass der letzte Spieltag der schwerste wird, war allen vorher bewußt. Dass er jedoch mit 0:8 Punkten endete, darüber waren auch die gegnerischen Teams überrascht. Ein Sieg hätte gereicht, um den 4.Platz zu halten und dieser sollte gegen den vermeintlich einfachsten Gegner TuS Empelde 2 gleich im ersten Spiel eingefahren werden. Empelde trat aus krankheitsgründen zudem nur zu Viert an, weshalb Trainer Olly Betker zunächst auch nicht mit der stärksten Besetzung antrat. Noch entscheidener für die 24:27-Niederlage war jedoch, dass die Angaben nicht wie vom Coach gefordert tief in die gegnerische Hälfe, möglichst auf die Wandseite, geschlagen wurden, sondern immer wieder versucht wurde, Punkte mit kurzen Bällen zu machen. Das änderte sich auch in den folgenden Spielen nicht. Das beste Spiel machte das Team gegen den Vizemeister MTV Diepenau. Die 18:22-Niederlage ist ein achtbares Ergebnis gegen die starken Diepenauerinnen. Gegen TuS Empelde 1 verlor der SCE noch mit 21:32. Gegen den TSV Mesmerode gab es ein 17:29. Mesmerode wurde schließlich Bezirksmeister durch ein 11:8 im Entscheidungsspiel gegen den MTV Diepenau.
1.TSV Mesmerode, 2.MTV Diepenau, 3.TuS Empelde 1, 4.TuS Empelde 2, 5.TSV Essern, 6 Gliesmarode, 7.TC Hameln, 8.MTV Nordel
03.03.03
Norddeutsche Meisterschaften M40
Bei den Norddeutschen Meisterschaften der Seniorenklasse M40 am 01./02.03.03 in Leverkusen kam der Niedersachsenmeister TSV Schwiegershausen leider nicht über die Vorrunde hinaus.
1. TSV Bayer Leverkusen, 2. HV Wöhren, 3. TV Eimsbüttel, 4. Altonaer Spvgg, 5. TSV Essel, 6. MTV Oldendorf, 7. TSV Schwiegershausen,7. TKD Duisburg
03.03.03
Turnier des SV RW Steterburg
Beim Hallenturnier des SV Rot-Weiß Steterburg siegte der TuS Essenrode vor dem Gastgeber
1. TuS Essenrode, 2. SV RW Steterburg 2, 3. MTV Vienenburg, 4. SV RW Steterburg 1, 5. MTV Vorsfelde 1, 6. MTV Vorsfelde 2, 7. SCE Gliesmarode 4, 8. TSV Schwiegershausen
24.02.03
Norddeutsche Meisterschaften M30 und M50
Bei den Norddeutschen Meisterschaften im Faustball in der Seniorenklasse M30 beim rheinländischen TuS Heinsberg-Oberbruch erreichte der SCE Gliesmarode die Zwischenrunde. Der 21:30-Auftaktniederlage gegen den Niedersachsenligarivalen TV GH Brettorf ließ der SCE zwei Siege gegen den TSV Bayer 04 Leverkusen (28:23) und dem HV Wöhren (25:22) folgen. Gegen die SpVgg Altona-Hamburg, die mit dem Ex-Weltmeister und Bundestrainer Udo Schulz antrat gab es eine deutliche 19:35-Niederlage.
Als Gruppendritter trafen die Gliesmaroder in der Zwischenrunde auf den Zweiten der Gruppe A, den DJK Odenkirchen, der mit einem lautstarken Fanclub aus der Nachbarschaft angereist war. Nach einem schnellen Rückstand mit 2:5 fand der SCE ins Spiel, dennoch gelang es nicht, den Abstand zu verringern. Bis 3 Minuten vor Schluß wechselte der Rückstand ständig zwischen 3 und 4 Bällen. In der Schlußphase mußte das Risiko erhöht werden, was zum Endergebnis mit 17:24 führte.
Zum Spiel um Platz 5 trat der ohnehin ersatzgeschwächte SCE dann aus weiteren Verletzungsgründen nicht mehr an. Damit wurde der 6.Platz erreicht.
Norddeutscher Meister wurde der Ahlhorner SV, die den DJK Odenkirchen in einem spannenden Match mit der Schlußsirene zum 21:20 besiegten.

Fotos: Hier klicken !
Ebenfalls zu den Deutsche Meisterschaften fährt der Drittplatzierte SpVgg Altona, die sich den TV GH Brettorf mit 26:16 für die Vorrundenniederlage revanchierten. Die Deutschen Meisterschaften finden am 22./23.03.03 beim westfälischen TSV 1860 Hagen statt.
1.Ahlhorner SV, 2.DJK Odenkirchen, 3.SpVgg Altona, 4.TV Brettorf, 5.TuS Oberbruch, 6.SCE Gliesmarode, 7.TSV Bayer Leverkusen, 7.SV Moslesfehn, 8.HV Wöhren, 8.ATSV Habenhausen
siehe Regionalgruppe Nord M30
In der Seniorenklasse M50 trat der SCE Gliesmarode ebenfalls mit einem Team bei den Norddeutschen Meisterschaften in Leverkusen an. Hier wurde mit dem vierten Platz nur hauchdünn die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften in Roth (Bayern) verpaßt.
1.SV Haddorf, 2.TH52 Hannover, 3.TSV Bayer Leverkusen, 4.SCE Gliesmarode, 5.VfL Hüls, 6.PSV Wuppertal
siehe Regionalgruppe Nord M50
17.02.03
TSV Schwiegershausen ist Niedersachsenmeister
TSV Schwiegershausen ist bei den Landesmeisterschaften in der Altersklasse M40 am 16.02.03 in Oldendorf (Celle) ungeschlagen Niedersachsenmeister geworden. Mit Siegen gegen Ahlhorner SV (34:16), TSV Essel (19:16) und TSV Stelle (27:18) wurden der TSV zunächst Gruppensieger. In der Endrunde wurden dann auch noch der TV Brettorf (20:17) und der MTV Oldendorf (24:18) besiegt. Damit hat sich das Team für die Norddeutschen Meisterschaften am 01/02.03.03 beim TSV Leverkusen qualifiziert.
1.TSV Schwiegershausen, 2.TSV Essel, 3.MTV Oldendorf, 4.TV GH Brettorf, 5.TSV Stelle, 5.TK Hannover, 7.Ahlhorner SV,7.SV Moslesfehn
17.02.03
MTV Vorsfelde auf Platz 4
Bei den Landesmeisterschaften der männlichen B-Jugend in Ahlhorn erreichte der MTV Vorsfelde die Endrunde und verlor das Spiel um Platz 3 nur mit einem Ball. Der 4.Platz kann aber evtl. auch für die Qualifikation zu den Norddeutschen Meisterschaften reichen, die am 15./16.03.03 beim TV GH Brettorf stattfinden werden. Der MTV Salzgitter kam mit 3 Niederlagen über die Vorrunde nicht hinaus.

1. Ahlhorner SV, 2. MTV Hammah, 3. SV Düdenbüttel, 4. MTV Vorsfelde, 5. SV Moslesfehn, 6. TV Brettorf, 7. TK Hannover, 8. MTV Diepenau 9. MTV Salzgitter
17.02.03
Landesfachtagung
Neuer Landesschulreferent ist Torsten Büsselmann vom Wardenburger TV
Landesmeisterschaften, die an den Bezirk Braunschweig vergeben wurden:
Feld 2003:
22.06.03 M60: MTV Salzgitter
Halle 2003/04:
18.01.04 M60: MTV Salzgitter
15.02.03 M30: SCE Gliesmarode
14.03.04 weibl.D-Jgd: SCE Gliesmarode
Für die Norddeutschen Meisterschaften der männlichen Jugend 18 wird ein Ausrichter gesucht (ist auch qualifiziert).
12.02.03
SCE Gliesmarode mit 2 Teams zu den Norddeutschen Meisterschaften
am 22./23.02.03 nehmen die Teams des SCE Gliesmarode in den Altersklassen M30 und M50 an den Norddeutschen Meisterschaften teil. Für beide Teams geht die Reise ins Rheinland. Die M50 fährt dabei zum TSV Bayer Leverkusen, die M30 reist nach Heinsberg-Oberbruch.
weitere Infos und Spielpläne
10.02.03
Bronze für SCE M50
Mit 2 Siegen gegen den MTV Bad Lauterberg und den TV Uelzen und 2 Niederlagen gegen den SV Haddorf und TH 52 Hannover erreichte der SCE Gliesmarode in Stade bei den Landesmeisterschaften in der Altersklasse M50 den 3.Platz und qualifizierte sich für die Norddeutschen Meisterschaften am 22./23.02.03 in Leverkusen.
1. SV Haddorf, 2. TH 52 Hannover, 3. SCE Gliesmarode, 4. TV Uelzen, 5. MTV Bad Lauterberg
10.02.03
4.Platz für SCE M30
Bei den Landesmeisterschaften der Altersklasse M30 in Wardenburg schaffte der SCE Gliesmarode erneut sein Minimalziel. Durch Siege über die SG Letter und den MTV Wangersen und einer Niederlage gegen den späteren Niedersachsenmeister SV Moslesfehn erreicht das Team die Endrunde. Durch eine Schulterverletzung von Schlagmann Uli Nehring eingeschränkt gab es dann jedoch 2 Niederlagen gegen den TV Brettorf und den Ahlhorner SV. Der 4.Platz wird evtl. dennoch reichen, um an den Norddeutschen Meisterschaften am 22./23.02.03 in Oberbruch (Rheinland) teilzunehmen.
1. SV Moslesfehn, 2. TV GH Brettorf, 3. Ahlhorner SV,4. SCE Gliesmarode,
5. MTV Oldendorf, MTV Wangersen, 7. TSV Essern, SG Letter 05
10.02.03
Mit 7 Teams beim Jugend-Bezirkspokal
die meisten Teams stellte der SCE Gliesmarode beim erstmalig ausgerichteten Jugendbezirkspokal in Hannover-Mühlenberg. Unter der Leitung von Heinrich Meyer vom TK Hannover wurde in 3 Sporthallen gleichzeitig gespielt. Die D-Jugend und C-Jugend spielten dabei in 3er-Teams auf dem Volleyballfeld. Die E-Jugend spielte in 2er-Teams auf dem Minifeld (4x8m-Leine 1,30).
Der SCE Gliesmarode nahm in der weiblichen D-Jugend mit 1 Team teil, das mit jeweils 3 Siegen und 3 Niederlagen im Mittelfeld landete. Bei den Minis ging es sehr lautstark zu, die jungen Faustballer/innen agierten sehr engagiert und mit viel Herz und Ehrgeiz. Trotzdem stand eindeutig der Spaß im Vordergrund. Der SCE erreichte zwar keinen vorderen Platz, aber jedes Team gewann mindestens einmal und kein Team wurde Letzter.
weibliche D-Jugend: 1. TSV Mesmerode, 2. MTV Diepenau, 3. TSV Essern 1, 4. SCE Gliesmarode, 5. TC Hameln, 6. TK Hannover, 7. TSV Essern 2
weibliche E-Jugend: 1. TC Hameln 1, 2. TK Hannover, 3. TC Hameln 2, 4. TC Hameln 3, 5. MTV Nordel, 6. SCE Gliesmarode 1, 7. SCE Gliesmarode 2, 8. TSV Essern
männliche E-Jugend: 1. TK Hannover 1, 2. TK Hannover 2, 3. MTV Nordel 1, 4. SG Letter 1, 5. TK Hannover 3, 6. SCE Gliesmarode 5, 7. SG Letter 2, 8. MTV Nordel 2, 9. TSV Burgdorf 10. SCE Gliesmarode 6 , 11. SCE Gliesmarode 4, 12. SCE Gliesmarode 3,13. VfL Hannover
alle Platzierungen im Überblick
10.02.03
Aufstieg zur 2.Bundesliga ohne den SCE
Am 22./23.02.03 finden in Leverkusen im Anschluß an die Norddeutschen Meisterschaften der M50 finden die Aufstiegsspiele zur 2.Bundesliga Nord statt. Der Viertplatzierte der Niedersachsenliga SCE Gliesmarode ist leider nicht dabei, weil der TSV Essel 2 als Tabellenzweiter seine Teilnahmeberechtigung in Anspruch nimmt, obwohl das Team damit rechnen muß, dass ein Aufstieg trotz erfolgreichen Abschneidens nicht möglich wird, wenn nicht zeitgleich die eigene Erste in die 1.Bundesliga aufsteigt.
Im nächsten Jahr will der SCE jedoch mit einigen bundesligaerfahrenen Neuzugängen einen neuen Anlauf in Richtung Bundesliga nehmen.
10.02.03
Landesmeisterschaften männliche C-Jugend in Salzgitter
Als Ausrichter präsentierte sich der MTV Salzgitter in Topform. Das Team jedoch mußte nach den Erfolgen in der Punktspielrunde nun 3 Niederlagen hinnehmen und landete auf dem 7.Platz.
1. Ahlhorner SV, 2. SV Moslesfehn, 3. TSV Bardowick, 4. MTV Wangersen, 5. TV Brettorf, TSV Hagenah, 7. MTV Salzgitter, TuS Empelde
03.02.03
SCE III steigt in die NL auf, SCE I muss abwarten
Am letzten Spieltag der Niedersachsenliga konnte der SCE Gliesmarode noch einmal punkten. Mit 2:1 (8:15, 15:10, 15:12) wurde Gastgeber TuS Empelde besiegt. Gegen den SV Moslesfehn, der im Hinspiel noch mit 2:0 besiegt wurde, gab es diesmal nichts zu bestellen. Moslesfehn spielte fehlerfrei.
Die Niederlage mit 0:2 (7:15, 4:15) geht völlig in Ordnung. Der 4.Tabellenplatz ist die beste Platzierung für ein Faustballteam aus der Braunschweiger Region. Zuletzt schaffte das der MTV Salzgitter in den Achtziger Jahren. Ob dieser Platz auch die Qualifikation für die Aufstiegspiele zur 2.Bundesliga bedeutet, stellt sich erst heraus, wenn auch die Bundesligasaison beendet ist (09.02.03).
TuS Essenrode traf noch einmal die beiden Tabellenersten Ahlhorn und Essel. In beiden Spielen präsentierte sich der TuS spielfreudig und hielt lange Zeit mit. Besonders der 2.Satz gegen Ahlhorn endete mit 14:16 denkbar knapp. Ein schöner Abschluss des 2-jährigen Intermezzos der Essenröder in der 3.Liga
In der Verbandsliga konnte der SCE III ebenfalls 2:2 Punkte erspielen. Dem 2:0 (15:6,15:9) gegen den TSVSchwiegershausen folgte ein dramatisches Finale um die Meisterschaft, in dem der SCE dem TSV Burgdorf mit 1:2 (12:15,18:16,9:15) unterlag. Der 2.Platz bedeutet den direkten Aufstieg in die Niedersachsenliga. Der TSV Schwiegershausen nimmt an den Aufstiegsspielen teil.
Absteigen müssen der MTV Vorsfelde und Post SV Osterode

Am kommenden Wochenende finden die Landesmeisterschaften in den Altersklassen M30 (Wardenburg) und M50 (Stade) statt. Der SCE Gliesmarode rechnet sich in beiden Klassen Plätze unter den ersten 4 aus. Bei der LM M50 nimmt ausserdem auch der MTV Bad Lauterberg teil.
31.01.03
Landesmeisterschaften männliche C-Jugend
am 09.02.03 in Salzgitter-Bad, Gymnasium-Sporthalle:
10:00 MTV Hagenah-MTV Wangersen
10:25 MTV Salzgitter-Ahlhorner SV
10:50 TV GH Brettorf-SV Moslesfehn
11:15 TSV Bardowick-TUS Empelde
11:40 MTV Hagenah-Ahlhorner SV
12:05 MTV Wangersen-MTV Salzgitter
12:30 TV GH Brettorf-TUS Empelde
12:55 SV Moslesfehn-TSV Bardowick
13:20 MTV Hagenah-MTV Salzgitter
13:45 MTV Wangersen-Ahlhorner SV
14:10 TV GH Brettorf-TSV Bardowick
14:35 SV Moslesfehn-TUS Empelde
15:00 1.Gr.A-2.Gr.B
15:25 1.Gr.B-2.Gr.A
15:50 2.Gr.A-2.Gr.B
16:15 1.Gr.A-1.Gr.B
28.01.03
MTV Salzgitter Meister in der männliche C-Jugend
am 09.02.03 richtet der MTV Salzgitter die Landesmeisterschaften in der männlichen C-Jugend aus. Besonders erfreulich ist, dass der Gastgeber eine eigene starke Mannschaft ins Rennen schicken kann. Im Bezirk Hannover errang das Team die Meisterschaft mit 14:2 Punkten. Das Entscheidungsspiel gegen den TuS Empelde gewannen die Salzgitteraner mit 12:5. Herzlichen Glückwunsch !!!
28.01.03
Landesmeisterschaft M60
den 5.Platz errang der MTV Salzgitter am 26.01.03 bei den Landesmeisterschaften in Brake:
1. TuS Bothfeld, 2. SC Hemmingen, 3. TV Nordhorn, 4. Post SV Buxtehude, 5. MTV Salzgitter , SG Ahlten, 7. SV Brake, TK Berenbostel

Trotz einer recht guten Leistung reichte es für die Faustball-Senioren des MTV Salzgitter bei den Landesmeisterschaften in der Altersklasse M60 nicht zum erhofften Platz auf dem Siegertreppchen. Statt mit einer Medaille nach Salzgitter heimzukehren, musste das Team mit Wolfgang Koschmann, Kurt Stodolny, Manfred Halter, Peter Jäger, Jürgen Hattop und Achim Klinger sich in der Vorrunde bei einem Unentschieden zweimal geschlagen geben.
Beim 17:27 gegen den späteren Drittplatzierten TV Nordhorn führte der MTV lange Zeit, ehe der Erfolg in der Schlussphase durch vermeidbare Fehler vergeben wurde. Der Protest gegen eine SchiedsrichterFehlentscheidung – die Partie hätte 18:17 für den MTV gewertet werden müssen – brachte nichts ein. Es blieb gegen den TK Berenbostel beim 17:17.
Beim 13:22 gegen den späteren Vizemeister SC Hemmingen/Westerfeld leisteten die Salzgitteraner viel Widerstand, der erst in der Schlussphase erlahmte und zur hohen Niederlage führte.
26.01.03
SCE 1: Klassenerhalt gesichert, Aufstieg wird angepeilt Am 7.Spieltag traf der SCE Gliesmarode in der Niedersachsenliga (3.Liga) in Hondelage auf den Tabellenführer Ahlhorner SV und den Verfolger MTV Oldendorf.
Gegen den Ex-Bundesligisten aus Ahlhorn präsentierten sich die Gliesmaröder als gleichwertiger Gegner. Knapp mit 13:15 ging der 1.Satz an die Gäste. Im 2.Satz gelang es Uli Nehring mehrfach die wuchtigen Angriffsschläge von Ex-Nationalspieler Thomas "Paule" Neuefeind an der Leine zu blocken. Mit 16:14 holte sich der SCE den 2.Satz und der 3.Satz mußte die Entscheidung bringen. Dieser ging erneut mit 13:15 nur hauchdünn verloren. Mit einer völlig anderen Spielweise wartete im 2.Spiel des Tages der MTV Oldendorf auf. Mit vielen kurz gespielten Angriffen und Abspielen von Schlagmann Uli Nehring brachten die Celler den SCE bis zum 3:10 in Verlegenheit. Nach einer Auszeit wechselte Gliesmarode die Taktik und Zweitangreifer Hendrik Georgi punktete nach Belieben. Bis zur 13:10-Führung machte Oldendorf keinen Punkt mehr. Der SCE gewann den 1.Satz mit 15:11 und holt sich auch den 2.Satz mit 15:10.
Am letzten Spieltag am kommenden Sonntag in Empelde soll die Qualifikation für die Aufstiegsspiele zur 2.Bundesliga perfekt gemacht werden.
.
TuS Essenrode konnte trotz zweier Niederlagen überzeugen. Jeweils 1 Satz nahmen sie dem SV Moslesfehn und dem TSV Bardowick ab. Der Gang zurück in die Verbandsliga ist jedoch nun besiegelt.

In Garbsen konnte der SCE III in derVerbandsliga mit Siegen über den MTV Vorsfelde und TK Berenbostel bei einer Niederlage gegen den VfB Hannover wieder die Tabellenführung übernehmen
20.01.03
SCE 1: Aufstieg nun eher möglich als Abstieg
In der Niedersachsenliga konnte der SCE Gliesmarode sich endgültig aus dem Abstiegskampf verabschieden. 4:0 Punkte wurden in Brettorf eingespielt. Im ersten Spiel gegen den Gastgeber vom TV GH Brettorf mußte der 3.Satz entscheiden. Konnte der 1.Satz noch leicht mit 15:8 gewonnen werden, wurde der 2.Satz chancenlos mit 8:15 abgegeben. Der 3.Satz war hart umkämpft, doch mit einer ständigen knappen Führung für den SCE bis zum 13:13-Ausgleich. Dann jedoch stockte dem "extrem elitären Brettorfer Faustballfanclub" auf der Tribüne der Atem. Mit 15:13 holten sich die Gliesmaröder den 3.Satz und den Sieg.
Im 2.Spiel kam es dann zum Derby gegen den TuS Essenrode. Normalerweise sind die Begegnungen gegen Essenrode sehr emotionsgeladen, doch ins weit entfernte Brettorf (bei Oldenburg) reisten nur wenige Fans der beiden Vereine aus der Region Braunschweig. Aber auch ohne Anfeuerungsrufe kam es, zumindest im 1.Satz, zu einem spannenden Match. Die Essenröder führten ständig und hatten schließlich beim Stand von 14:11 zwei Satzbälle. Diese liessen sie ungenutzt und Gliesmarode punktete fünf mal in Folge zum 16:14-Satzsieg. Der 2.Satz war dann nur noch Formsache. Mit 15:7 siegte das Team von Schlagmann Ulli Nehring, der überings seine Faustballwurzeln beim gegnerischen TuS aus Essenrode hat, seit über 10 Jahre aber erfolgreich beim SCE Gliesmarode als Spielertrainer aktiv ist. Mit nun 14:10 Punkten rangiert der SCE Gliesmarode auf dem 3.Tabellenplatz. TuS Essenrode verlor auch gegen den TV Brettorf und hält noch immer die rote Laterne, ist aber mit nur 4 Punkten Rückstand noch nicht ganz abgeschrieben.
Am kommenden Sonntag, den 26.01.03 (10:00 Uhr in der Sporthalle BS-Hondelage) trifft der SCE Gliesmarode 1 in der Niedersachsenliga auf den Ahlhorner SV und den MTV Oldendorf. Mit weiteren Siegen wollen die Gliesmaröder ans Tor zur 2.Bundesliga anklopfen. Die Chancen dafür stehen sehr gut
Fotos: Hier klicken !
In der Verbandsliga traf der SCE Gliesmarode II auf die Spitzenteams vom TSV Burgdorf und den TSV Schwiegershausen. Eine Niederlage gegen den TSV Burgdorf (13:15, 10:15) und ein Sieg gegen den TSV Schwiegershausen (15:13, 15:10) bedeuten 2:2 Punkte und der sichere 5.Tabellenplatz mit 12:12 Punkten. Damit hat das Team mit dem Abstieg nichts mehr zu tun. Die spielfreie dritte Mannschaft des SCE rutschte aufgrund der Punktgewinne von Burgdorf und Schwiegershausen auf den 3.Platz ab, kann aber nächste Woche mit 3 Siegen beim TK Berenbostel wieder die Tabellenspitze zurück erobern. TSV Schwiegershausen ist nun neuer Tabellenführer.
20.01.03
MTV Vienenburg ist Bezirksmeister
In der Bezirksoberligafand bereits der letzte Spieltag statt. Der MTV Vienenburg feiert die Bezirksmeisterschaft vor dem MTV Salzgitter und dem TuS Essenrode 2. Außer der Meisterschaft steigt das Vorharzteam direkt in die Verbandsliga auf. Folgen können noch die Salzgitteraner, die sich aber noch nicht schlüssig über die Teilnahme an den Aufstiegsspielen sind. Nachrücken würde der TuS Essenrode 2 um Schlagmann Andreas Linke.
08.12.02
SCE Gliesmarode 1 besiegt den Meister
In der Faustballniedersachsenliga gelang dem SCE Gliesmarode ein überraschender 15:10, 15:9-Erfolg gegen den Titelverteidiger SV Moslesfehn, der seit vielen Jahren die Liga dominiert und fast in jeden Jahr die Meisterschaft feiert. Leider agierten die Gliesmaroder im zweiten Spiel gegen den TuS Empelde nicht mehr so sicher. Die Abwehr zeigte ungewohnte Schwächen. Dadurch wuchs der Druck auf Aufbau und Angriff, was gerade immer wieder dann zu Fehlern führte, wenn die Chance auf den Ausgleich bestand. Es reichte schließlich nur zum Gewinn des 2.Satzes, das Spiel ging mit 11:15,15:11,12:15 verloren. Der SCE liegt mit nun 8:8 Punkten weiterhin auf dem 5.Tabellenplatz.
Der TuS Essenrode unterlag leider in beiden Spielen gegen den Ahlhorner SV und dem TSV Essel und konnte somit die rote Laterne nicht abgeben.
In der Verbandsliga konnte der SCE II erstmals beide Spiele des Tages gewinnen. Gegen den TK Berenbostel siegte das Team mit 15:10,15:11 und gegen den MTV Vorsfelde mit 15:5,15:6.
Die dritte Mannschaft des SCE mußte durch einen 0:2-Satz-Niederlage gegen TSV Schwiegershausen die Tabellenführung am Schwiegershausen abgeben. Durch den 15:9,9:15,18:16-Erfolg gegen den TSV Burgdorf konnte aber der 2.Platz gehalten werden. Schwiegershausen konnte sich jedoch durch eine 0:2-Niederlage gegen Burgdorf auch nicht entscheidend absetzen.
Auch dem Post Osterode gelang endlich der erste Sieg mit dem 2:0 gegen den MTV Vorsfelde.
Am kommenden Sonntag, den 15.12.02 findet in BS-Hondelage ab 10:00 Uhr und in Lehre ab 9:00 Uhr jeweils der 5.Spieltag der Niedersachsenliga statt. Der SCE Gliesmarode 1 trifft auf den TSV Essel und den TSV Bardowick. TuS Essenrode auf MTV Oldendorf und TuS Empelde. Die Verbandsligateams reisen nach Burgdorf.
08.12.02
Salzgitter besiegt MTV Vienenburg
In der Bezirksoberliga ist auch Vienenburg 2 nun nicht mehr verlustpunktfrei. Verfolger Salzgitter konnte mit einen 2:1 Sieg den Anschluß wieder herstellen.Auch der TuS Essenrode 2 mit 16:6 Punkten und Steterburg 1 mit 10:4 Punkten und Vienenburg 1 mit 14:8 Punkten haben noch gute Chancen auf die Aufstiegsplätze.
01.12.02
SCE Gliesmarode 3 klettert an die Tabellenspitze
Der SCE Gliesmarode präsentierte sich am 2.Spieltag der Faustball-Verbandsliga in der Sporthalle Hondelage als gut organisierter Ausrichter. Unter der Leitung von Abteilungsleiter Joachim Brandes fanden insgesamt 9 Begegnungen statt, davon 5 mit Beteiligung einer Mannschaft des SCE.
Im ersten Spiel besiegte der SCE Gliesmarode 2 den TSV Burgdorf in einer spannenden Partie mit 17:15 und 15:10. War dem jungen SCE-Team in diesem Spiel noch das Glück hold, so verloren sie gegen den TSV Schwiegershausen mit viel Pech ganz knapp mit 13:15 und 13:15.
Als frisch gebackener Bezirksmeister der Altersklasse M50 brachte dann das zweite Verbandsligateam des SCE 3 dem VfB Hannover die ersten Verlustpunkte.
Mit ihrer Routine sicherten sie sich den 15:11, 15:7-Erfolg.
Auch gegen das stark verjüngte Team des MTV Vorsfelde mit 15:7, 15:10 gewonnen.
Noch leichter war der 3.Gegner des Tages, der TK Berenbostel, der mit 15:3 und 15:9 vorgeführt wurde.
Mit 10:0 Punkten und 10:1 Sätzen liegt der SCE Gliesmarode 3 nun an der Tabellenspitze.
SCE 2 rangiert mit 4:6 Punkten und 6:6 Sätzen auf Rang 5.
Fotos: Hier klicken
30.11.02
weibliche D-Jugend, 2.Spieltag
Die weibliche D-Jugend der SG SCE Gliesmarode/MTV Wolfenbüttel reiste zum 2.Spieltag nach Empelde.
Die erste Halbzeit (Jugend spielt nach Zeit 2x10 min.)gegen den Gastgeber TuS Empelde 1 verschlief das Team. Der Rückstand war beim Seitenwechsel 13 Bälle, da half nur noch in Spiel zu finden und Ergebniskorrektur zu betreiben, was mit dem Endergebnis von 20:29 dann auch gelang.
In der 2.Partie gegen den TC Hameln präsentierten sich die Mädchen der SG dann gewohnt kämpferisch und spielfreudig und siegten mit 32:24.
Der TSV Essern hingegen revangierte sich für die Hinspielniederlage und brachte der SG eine vermeidbare 22:28-Schlappe bei.
Gegen den Tabellenletzten MTV Nordel durfte dann sogar die 6-jährige Julia Wessel zur Belohnung für ihren unermütlichen Einsatz beim Training ihr Debüt in der D-Jugend geben, was von den Zuschauern und Trainern mit viel Begeisterung und Beifall angenommen wurde. Zum 37-17-Sieg trug auch Julia mit mehreren Punkten bei.
Im letzten Spiel des Tages allerdings gab es wieder ein Lehrstunde. Gegen die Mädchen vom Tabellenführer TSV Mesmerode gab es beim 17:32 nichts zu bestellen.
Noch reichen die Punkte für den 3.Tabellenplatz. Doch für das Saisonziel 4.Platz wird sich die SG bei den noch ausstehenden Spielen anstrengen müssen.
Fotos: Hier klicken!!!
24.11.02
SCE Gliesmarode in der M50 Bezirksmeister
zum 2.Spieltag traten die Teams der Seniorenklassen M50 in Bad Lauterberg zu den Rückspielen an. Erneut siegte das Team des SCE Gliesmarode in alle 3 Spielen, gegen SV RW Steterburg, TSV Waake/Bösinghausen und MTV Lauterberg. Als ungeschlagener Bezirksmeister ist das Team damit für die Landesmeisterschaften am 09.03.03 qualifiziert. Lauterberg und wahrscheinlich auch Waake werden ebenfalls den Bezirk bei den LM vertreten.
17.11.02
4:0 Punkte, 4:0 Sätze= optimale Ausbeute für SCE Gliesmarode
In der Faustballniedersachsenliga war der SCE Gliesmarode Gastgeber in der Sporthalle Hondelage. Gleich im 1.Spiel gab es für die knapp 100 Zuschauer einen Leckerbissen zu sehen. Der SCE traf auf die Bundesligareserve des TV Brettorf und erkämpfte sich in einem spannenden 1.Satz ein 17:15, der alles bot, was Spitzenfaustball ausmacht: kraftvolle und platzierte Angriffschläge, viele Abwehrhechts, punktgenaues Aufbauspiel und athletisches Blockspiel an der Leine. Im 2.Satz setzen die Gliesmaröder die Brettorfer weiter unter Druck, daß sich beim Gegner die Fehler anhäuften. Auch der 2.Satz ging an den SCE mit 15:4.
Im 2.Spiel kam es zum Derby gegen den TuS Essenrode. Auch hier war der 1.Satz vom Kampf geprägt. Essenrode ging mit 9:4 in Führung, da nahm Interimsspielführer Oliver Betker, der sich diesmal völlig auf das Coachen beschränkte, eine Auszeit. Wie verwandelt kamen die Blau-Weißen aus Gliesmarode wieder auf das Feld und holten Punkt für Punkt auf bis zur 11:10-Führung und brachten schließlich den Satz mit 15:12 nach Hause. Im 2.Satz fand TuS Essenrode nicht mehr ins Spiel zurück und der SCE siegte mit 15:7. Mit 6:6 Punkten und 7:6 Sätzen rangieren die Gliesmaröder nun auf dem 4.Tabellenplatz.
Im 3.Spiel des Tages traf der TuS Essenrode auf den TV Brettorf. Beide Teams waren gleich stark und die Führung wechselte hin und her. In der Endphase hatten die Essenröder jedoch die besseren Nerven und holten sich den Satz mit 15:12. Im 2.Satz lag Brettorf immer knapp in Führung, doch die Essenröder hielten gegen und konnten immer wieder ausgleichen und gingen schließlich mit 14:12 in Führung. Beide Matchbälle konnten leider nicht genutzt werden und der TV Brettorf gewann mit 16:14. Der 3.Satz mußte die Entscheidung bringen. Auch dieser wurde genauso spannend wie die beiden ersten Sätze und ging knapp mit 15:13 an den TuS Essenrode, die sich so vorerst aus der Abstiegszone befreien konnten und auf dem 7.Platz in der Tabelle liegen.
17.11.02
MTV Vienenburg Tabellenführer in der BZOL
Am 2.Spieltag kam es in der BZOL zum Spitzenspiel zwischen MTV Salzgitter und dem MTV Vienenburg 2. Als Sieger gingen die Vorharzer mit 13:10 und 12:10 hervor und eroberten so die Tabellenführung. TuS Essenrode 2 holte sich ebenfalls 6:0 Punkte und liegt nun auf dem 3.Platz hinter dem MTV Salzgitter. Auch die SG Rüningen/Steterburg gehört noch zu den Aufstiegskandidaten. Mit 6:4 Punkten liegt das Team von Fritz Hopert auf dem 4.Platz.
16.11.02
Starker Start in die Hallensaison der weiblichen D-Jugend der SG SCE Gliesmarode/MTV Wolfenbüttel


7:3 Punkte konnte das Team am 1.Spieltag in Wunstorf beim TSV Mesmerode erspielen. Dem Auftaktsieg gegen TC Hameln mit 27:19 folgten ein Unentschieden mit 27:27 gegen TuS Empelde 2 und ein 40:26-Sieg gegen den MTV Nordel und ein 34:21-Sieg gegen den TSV Essern. Lediglich gegen die starken Mädchen vom MTV Diepenau gab es die einzige Niederlage mit 23:31. Fotos: Hier klicken!!!
16.11.02
6:0 Punkte für die M50
Auf direktem Kurs zur Bezirksmeisterschaft befindet sich das Team des SCE Gliesmarode in der Seniorenaltersklasse M50, das erstmals in dieser Besetzung angetreten ist. Mit 3 Siegen gegen SV RW Steterburg (30:9), TSV Waake/Bösinghausen (19:13) und MTV Lauterberg (24:18) wurde die Hinrunde abgeschlossen. Das bedeutet die Tabellenführung. Auf dem 2.Platz rangiert, der ebenfalls die Qualifikation zur Landesmeisterschaft bedeutet, der MTV Lauterberg.
31.10.02
Vorbericht zur Faustball-Hallen-Saison 02/03
Vielen Dank an Detlef Kamrad, der die Vereine angeschrieben hat und, aufgrund von den mehr oder weniger erfolgten Rückmeldungen, diesen Vorbericht erstellt hat
Niedersachsenliga
In der Niedersachsenliga ist der Bezirk Braunschweig mit dem TUS Essenrode 1. und SCE Gliesmarode 1. vertreten.
Den Titel werden wohl wieder die 3 Mannschaften aus dem Oldenburger Raum (SV Moslesfehn 2. , SV Ahlhorn 2. und TV Brettorf 2. ) unter sich ausmachen.
Die Plätze 4 bis 9 werden hart umkämpft, da die Teams TSV Bardowick 1., TuS Essenrode1, SCE Gliesmarode 1. sowie die Aufsteiger TuS Empelde 1. , MTV Oldendorf 1. und TSV Essel 2. auf dem gleichen Niveau spielen.
Interessant könnte der 4 Tabellenplatz werden (berechtigt dann zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur 2. Bundesliga), denn die 3 Oldenburger Mannschaften verzichten regelmäßig auf den Aufstieg , damit sie auch in der AK 30 spielen können.
Der SCE Gliesmarode 1 verstärkt sich mit Christian Mertens, der im Sommer von Westfalia Hamm nach Gliesmarode kam und in der Sommersaison in der 2.Mannschaft spielte. Auch mit dem Einsatz von Hendrik Georgi, nach 24 Monatiger Pause kann wieder gerechnet werden. Schmerzlich wird immer noch Bernd Picht vermisst. Nach seiner schweren Knieverletzung in der vorigen Hallensaison kann mit seinem Einsatz wohl erst in der Feldsaison 2003 gerechnet werden. Bei einer kontinuierlichen Saison, ohne Ausfälle, sollte die Mannschaft um den Aufstiegsplatz mitspielen können.
Der TUS Essenrode steht vor einer sehr schwierigen Saison. Ohne ihren 2.Schlagmann Andreas Linke (spielt in der 2.Mannschaft), wird es in der Niedersachsenliga sehr schwer. Das Ziel muss mindestens der 7.Platz sein um einen direkten Abstieg zu vermeiden. Viel wird vom Schlagmann Patrick Linke abhängen. Die Spieler der Mannschaft aber sind auch Motivationskünstler und wenn es einmal läuft, ist das Team zu jeder Überraschung fähig.

Verbandsliga – Süd
Die Verbandsliga-Süd spielt nach dem Rückzug vom MTV Salzgitter mit nur 8 Mannschaften, da alle vier aufstiegsberechtigten Mannschaften bereits den Sprung in die Verbandsliga geschafft haben und ein weiterer Aufsteiger nicht zur Verfügung steht. Daraus ergibt sich das es nur einen direkten Absteiger gibt. Der 7. Platz berechtigt zur Teilnahme an der Relegationsrunde.
Aus unserem Bezirk ist der SCE Gliesmarode 2. , SCE Gliesmarode 3. , TSV Schwiegershausen 1, sowie die beiden AufsteigerMTV Vorsfelde 1. und der Post SV Osterode . vertreten. Komplettiert wird die Verbandsliga mit dem TSV Burgdorf und den Aufsteigern TK Berenbostel und VfB Hannover aus dem Bezirk Hannover. Als großer Favorit wird der TSV Burgdorf gehandelt, der sich mit Martin Greten vom TuS Bothfeld verstärkt. In der vorigen Hallensaison wurde das Team ungeschlagen Meister, verzichtete aber auf den Aufstieg in die Niedersachsenliga. In der kommenden Saison müsste der TSV sich wieder klar durchsetzten und den Titel auf seine Fahnen schreiben.
Zum Favoritenkreis zählt auch der starke Aufsteiger vom VfB Hannover. Die Mannschaft ist eine Bereicherung für die Verbandsliga und wird für die etablierten Spitzenteams eine schwer zu knackende Nuss sein. Auch die junge Mannschaft vom SCE Gliesmarode 2. will um den Aufstieg mitspielen. Mit dem Neuzugang Michael Reimann vom MTV Salzgitter und Markus Müller (nahm in der Feldsaison eine Auszeit) sollte das Team eine reelle Chance haben.
Der TSV Schwiegershausenrechnet wieder mit einem Spitzenplatz. Aber durch den starken Aufsteiger VFB Hannover und die sich weiter verst ärke Mannschaft des SCE Gliesmarode 2., wird der angestrebte 2. Platz ein schwieriges Unterfangen der erfahrenen Mannschaft aus Schwiegershausen werden.
Die 3. Mannschaft des SCE Gliesmarode 3 muss, verletzungsbedingt, auf ihren 2.Angreifer, Peter Grosser, am Anfang der Saison verzichten. Das Ziel der fast M 50 - Mannschaft lautet daher Platz 6 oder besser. Die wohl im Durchschnitt älteste Mannschaft dieser Klasse ist immer für Überraschungen, negativ wie positiv, gut.
Beim TK Berenbostel, der zum letzten Mal in der Hallensaison 99/00 in der Verbandsliga gespielt hat, wird man gespannt sein welches Spielerpotential zur Verfügung steht. Diese Mannschaft ist die große Unbekannte in der Liga. Der TKB könnte das Zünglein an der Waage, für den Aufstieg als auch für den Abstieg, spielen.
Als jüngste Mannschaft präsentiert sich der Aufsteiger MTV Vorsfelde, der nach Aussagen ihres Trainers Frank Kuwert-Behrens, komplett mit einer A/B-Jugend antreten wird. Man wird versuchen die Klasse zu halten, was aber angesichts der Spielstärke und Erfahrung der anderen Mannschaften nicht einfach erscheint.
Der Neuling vom Post SV Osterrode wird vermutlich auch um den Klassenerhalt kämpfen. Man wird gespannt sein welche Spieler der erfahrene Schlagmann Reinhard Haase um sich versammeln kann.

Bezirksoberliga-Braunschweig
In der Bezirksoberliga werden fünf Mannschaften um die begehrten Plätze 1 + 2 kämpfen. TuS Essenrode 2., MTV Salzgitter, TSV Waake, MTV Vienenburg 2. und die SG Steterburg/Rüningen werden sich spannende Spiele liefern. Für MTV Vienenburg 1., MTV Vorsfelde 2., TSV Schwiegershausen 2. und die SG Steterburg/Rüningen 2. wird es nur um die Plätze gehen und den angeblichen Favoriten mal ein Bein zu stellen.
Als einer der Favoriten geht der TuS Essenrode 2. in die neue Saison. Nach dem 2.Platz in der Feldsaison und dem knappen scheitern am Aufstieg in Verbandsliga, wird die Mannschaft, um ihren Schlagmann Andreas Linke, ein gewichtiges Wort um den ersten Platz mitreden.
Der MTV Salzgitter wird trotz ihrem freiwilligen Rückzug aus der Verbandsliga auch in der BOL im Vorderfeld erwartet.
Beim TSV Waake, der eigentlich in jeder Saison im Vorderfeld der BOL zu finden ist, erwartet man auch wieder eine Top-Platzierung. Peter Mandel wird seine Jungs (auch eine fast M 50) wie gewohnt nach vorn treiben.
Auch der MTV Vienenburg 2. , die Mannschaft der Gläser - Brüder, wird im Vorderfeld erwartet. Udo Sulkowski hat eine erfahrene und schlagkräftige Truppe um sich versammelt, die mit einem Medaillenplatz rechnet.
Die SG Steterburg/Rüningen könnte in dieser Klasse die entscheidende Rolle spielen. Die Mannschaft kann an guten Tagen jede Mannschaft schlagen, aber an schlechten Tagen auch gegen jede Mannschaft verlieren. Es ist jedoch in letzter Zeit ein Aufwärtstrent in dieser Mannschaft zu beobachten.
Auch bei der sehr jungen Mannschaft des MTV Vienenburg 1. wechseln oft Licht und Schatten (wie bei vielen jungen Mannschaften). Trotzdem aber wird die Zukunft, mindestens in dieser Klasse, dieser Mannschaft gehören. Das Ziel sollte sein, in nicht all zu ferner Zukunft, der Aufstieg in die Verbandsliga.
Ebenfalls eine junge Mannschaft schickt der TSV Schwiegershausen mit seiner Zweiten ins Rennen. Ein ausgeglichenes Punktekonto und die eine oder andere Überraschung ist das Ziel dieser Mannschaft.
Vorsfelde 2. wird es mit ihrer Mannschaft schwer haben in die oberen Regionen zu kommen. Aber Überraschungen sind immer möglich und das Vorsfelder-Spielerpotential ist groß.
Die Zweite Mannschaft der SG Steterburg/Rüningen, die Männer 50 des Vereins, hat neu gemeldet weil in der M 50 im Bezirk Braunschweig zu wenig Mannschaften spielen. Diese in zahlreichen Schlachten erprobte Mannschaft ist nicht zu unterschätzen und wird für die eine oder andere Überraschung sorgen.
28.10.02
39.Pokal-Hallenturnier des MTV Bad Lauterberg am 26.10.02
Männer 1
1. BT Berlin
2. TSV Schwiegershausen 1
3. MTV Vienenburg
4. RW Steterburg/Rüningen
5. Post SV Osterode
6. TSV Schwiegershausen 2


Männer 50
1. MTV Diepenau
2. MTV Lauterberg
3. RW Steterburg/Rüningen
28.10.02
10.Merseburger Hallenfaustballturnier am 26./27.10.02

1. SCE Gliesmarode
2. SSV BW Gersdorf
3. SV Buna Schkopau
4. SV 75 Zeulenroda
5. TuS Essenrode 1
6. TGS Seligenstadt
7. SV 90 Schleusingen
8. SG Chemie Zeitz
9. TuS Essenrode 1
10. TV Uelzen
21.10.02
Landesfachtagung 20.10.02 in Rotenburg
Es werden noch Ausrichter gesucht:
Hallensaison 2002/03:
Norddeutsche Meisterschaften M50 am 22/23.02.03. Dem Ausrichter wird ein Freiplatz garantiert !!!
Deutsche Meisterschaften M50 am 22/23.03.03, Ausrichter hat Freiplatz !!!
Feldsaison 2003:
Landesmeisterschaften M60 am 22.06.03

hier noch einige interessante Neuigkeiten:
1. der Antrag, daß aus der Niedersachsenliga in Zukunft 2 Vertreter an den Aufstiegsspielen zur 2.Bundesliga teilnehmen dürfen, wurde ABGELEHNT !!!
2. Dem Antrag, daß die Aufstiegsspiele in Zukunft stattfinden MÜSSEN und das Teilnehmerfeld AUFGEFÜLLT, ggf. auch aus der anderen Staffel, werden MUSS, wurde stattgegeben.
Das bedeutet: Wenn aus unserer BZOL keiner an den Aufstiegsspielen zur VL teilnehmen möchte, dann nehmen aus der BZOL HAN 2 Teams teil (und andersrum natürlich auch).
3. neuer Landespressewart (kommissarisch) ist Heino Kreye vom TV GH Brettorf
4. neuer Landesschiedsgerichtsvorsitzender (kommissarisch) ist Dirk Rykena vom Ahlhorner SV
5. neuer Staffelleiter der Niedersachsenliga Herren ist Volker Mügge vom SV Düdenbüttel

hier noch etwas zu Vorfällen, die passiert sind:
1. Der Fall "Startgeld Wangersen" wird nun vom Landesschiedsgericht verhandelt. Gegen das Urteil des Fachschiedsgericht ist von Wangersen Einspruch eingelegt worden. Sollte Wangersen recht gegeben werden, spielt die Niedersachsenliga 2003 mit 11 Teams !!!
Für diejenigen, die noch nicht Bescheid wissen: Der MTV Wangersen hat das Meldegeld für die VL Nord erst nach dem 1.Spieltag überwiesen. Der SV Göhrde hat daraufhin Einspruch eingelegt. Die Punkte die Wangersen am ersten Spieltag erspielte, wurden aberkannt. Leider ging das Ganze nicht besonders fair zu, weil hier teilweise von verschiedenen Leuten persönliche Vorwürfe gemacht wurden. Bei einigen Beteiligten erscheinen die Fronten noch verhärtet. Daniel Ohmes ist von allen seinen Ämtern zurückgetreten, Werner Brüggemann trat aus Altersgründen zurück. Er war nicht anwesend. Seine offizielle Verabschiedung nimmt Spielewart Arnold von der Pütten bei einer anderen Veranstaltung vor.
2. Es gab dann noch einen weiteren Vorfall: Bei der Junioren-Europameisterschaft drehten sich die beiden Spieler Björn Hoff und Carlo Engelke vom TK Hannover von der Fahne weg und senken das Haupt als die Nationalhyme gespielt wurde (ein Foto zur Dokumentation wurde rumgereicht). Das TK des DTB hat die beiden Spieler für 2 Jahre gesperrt. Der Wettkampfrat des NTB-Faustball hat zunächst noch keine Strafe ausgesprochen, will in Kürze mit den beiden Spielern sprechen. Evtl erhalten sie auch von NTB eine Strafe, bei Einsicht kann es jedoch auch sein, daß der LFA des NTB in einem Jahr ein Gnadengesuch beim DTB stellt, um die Strafe abzukürzen.
21.10.02
Indoor Masters beim TSV Bardowick
Bereits zum dritten Mal fand dieses große Jugendturnier des TSV Bardowick statt. Ebenfalls zum 3x dabei war wieder die SG SCE Gliesmarode/MTV Wolfenbüttel diesmal mit 2 Teams.
Für die männliche E-Jugend, die eigentlich noch überwiegend aus F-Jugend-Spielern besteht, war es das erste Turnier. Entsprechend mußte erstmal ordentlich Lehrgeld gezahlt werden. Alle Spiele wurden verloren, wobei das Team gegen den TSV Wrestedt sogar lange Zeit in Führung lag. Zum Sieg reichte es leider nicht.
Das Team der weiblichen D-Jugend war bereits das dritte Mal dabei. Im ersten Jahr erging es den Mädchen noch wie der männliche E-Jugend. Nachdem sie die Qualifikation zur Endrunde im letzten Jahr nur knapp verpaßte, konnten sie sie diesmal erreichen. Das erste Spiel gegen den TV Jahn Walsrode ging zwar knapp mit 2 Bällen verloren, dafür wurden jedoch der Wardenburger TV, TSV Bardowick und der TSV Wrestedt 2 besiegt. Das Spiel gegen den SV Ruschwedel mußte über den Einzug in die Endrunde entscheiden. Beide Teams waren gleichwertig, trotzdem konnte die SG die Führung bis auf 4 Bälle ausbauen. Kurz vor Schluß stand es jedoch wieder Unentschieden. Die Spielzeit wurde bereits abgezählt, da konnte ein hoher Ball nicht abgewehrt werden und das Spiel ging unglücklich mit 1 Ball verloren. Die Tränen trockneten jedoch schnell, als die Tabellen errechnet waren und der Einzug unter die letzten Vier dennoch gelungen war. Im Halbfinale gegen den TV Bremen 75 hielten die Mädchen lange mit, führten zeitweise sogar, doch die Bremerinnen ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und agierten sicher und fehlerfrei und siegten schließlich verdient mit 17:10 gegen die SG. Im kleinen Finale wartete nun erneut der SV Ruschwedel. Doch mit der Revanche wurde es leider nichts. Wie in der Vorrunde wurde das ausgeglichene Spiel erst in der Endphase verloren, diesmal mit 3 Bällen. Das Finale gewann der TV Bremen 75 gegen den TSV Wrestedt 1.
Alle Kinder waren begeistert vom Rahmenprogramm mit Hüpfburg, Tombola, Malwettbewerb, Heißem Draht u.v.m. Den Höhepunkt bildete die Siegerehrung, als alle Teams in einer langen Reihe zur Musik von Vangelis (Conquest of Paradise) und bei Standing Ovations in die Halle einzogen und die Medaillen und Pokale überreicht wurden.
Die SG trat mit folgenden Aufstellungen in Bardowick an:
männliche E-Jugend: Dennis Schulze, Jonas Nehring, Merlin Sommer, Jasmin Amelang, Sören Betker, Patricia Jentsch
weibliche D-Jugend: Sandra Amelang, Mareike Müller, Jessica Förster, Carina Wessel, Lisa Kuska
Betreuer: Ilona Amelang, Wolfgang Müller-Karch, Ulli Nehring, Olly Betker

Fotos: Hier klicken
07.10.02
Turnier des MTV Vorsfelde
am 05.02.02 fand das erste Hallenturnier der Saison 2002/03 beim MTV Vorsfelde statt:
1. SCE Gliesmarode
2. MTV Vienenburg
3. TSV Schwiegershausen
4. BA Berlin-Tempeldorf
5. MTV Vorsfelde 1
6. SV RW Steterburg
7. MTV Vorsfelde 2
8. Spielgemeinschaft
16.09.02
3 SCE´ler beim Großen Deutschlandpokal

Maik Brandes (A-Jugend), Benjamin Kamrad und Sebastian Sielaff (Junioren) starteten am 21./22.09.02 in Stuttgart beim Großen Deutschlandpokal für das NTB-Team. Mit der angestrebten Deutschen Meisterschaft wurde es leider nichts. Nach der Vorrunde führte Niedersachsen die Tabelle zwar an, aber im Halbfinale gab es eine unglückliche 2:4-Niederlage gegen das Team aus Baden, das am Vormittag noch locker mit 6:0 besiegt wurde. Im kleinen Finale wurde dann Berlin locker mit 6:0 bezwungen und die Bronzemedaille gewonnen.Silber geht an Baden, Gold gewinnt Schwaben.
22.09.02
Niedersachsenschild 2002

Bei den Landesmeisterschaften der Bezirksauswahlen, dem Niedersachsenschild 2002 traten Carina Wessel und Jessica Förster von der SG MTV Wolfenbüttel/SCE Gliesmarode für das Team Hannover 2 an. Beide zeigten eine starke Leistung. Jessica bestätigte das Vertrauen der beiden Betreuer Ortrud und Heiner Jesuttis vom TSV Eldagsen und wurde den Anforderungen als Hauptangreiferin absolut gerecht. In allen Spielen machte sie die Angaben und den ersten Schlag. Lediglich im letzten Spiel mußte sie zur Halbzeit ausgepowert ausgewechselt werden, als das Spiel bereits verloren war. Auch Carina gehörte zur Starting Five, wechselte sich zur Halbzeit mit einer Mitspielerin vom TuS Empelde ab. Sie brachte die nötige Sicherheit in das Aufbauspiel. Die ebenfalls starke Abwehr wurde von Mädchen des TC Hameln, TuS Empelde und TK Hannover besetzt. Mit dem 4.Platz wurden die Erwartungen weit übertroffen. Mit zwei Siegen wurde die Endrunde erreicht. Erst dort unterlagen die Mädchen den Gegnerinnen aus dem Bezirk Weser-Ems und Lüneburg.
Marcel Amelang vom SCE Gliesmarode schied mit seinem Team erst nach Entscheidungsspielen aufgrund des schlechteren Ballverhältnisses aus. Sein Team Hannover 1 erreichte in der männlichen C-Jugend den 5.Platz.
Marvin Plott, Jonas Dreyer und Fabian Gristock vom MTV Vorsfelde starteten in der männlichen D-Jugend für Hannover 2. Auch sie belegten nach Entscheidungsspielen den 5.Platz
Alle Spieler/innen erhielten eine Medaille und ein Erinnerungsschild.
Hier einige Fotos: Bitte klicken !!! und die Ergebnisse
02.09.02
Landeslehrgänge der Junioren
Die Niedersachsenauswahl der Junioren ( 7 Bundesligaspieler aus 3 x Ahlhorn, je 1 x Brettorf, Diepenau, TKH und TH 52) wird am 21./22.09.02 beim Großen Deutschlandpokal in Ödesheim (Schwaben) durch Sebastian Sielaff und Benjamin Kamrad vom SCE Gliesmarode komplettiert.
Für die A-Jugend hatte sich bereits Maik Brandes vom SCE für den Großen Deutschlandpokal qualifiziert.

Schlammschlacht beim BffL-Turnier in Hannover am 24./25.08.02:
taktisches Spiel dominierte das Turnier beim BffL Hannover. Durch kräftige Regenfälle war der Platz sehr aufgeweicht, an einigen großen Stellen waren nur noch Schlammlöcher oder tiefe Wasserpfützen. Der Ball mußte überwiegend aus der Luft gespielt werden, weil eine Bodenberührung unweigerlich mit einem lauten "Platsch" zu einem direkten Punkt führte ;-)
Trotzdem gab es spannende Spiele zu sehen. Hier die Platzierungen der Teams aus unserem Bezirk:
M30: SCE Gliesmarode: 4.Vorrunde
M40: MTV Vienenburg: 2.Platz, SCE Gliesmarode: 4.Platz
M50: MTV Bad Lauterberg: 4.Platz
Minis: SCE Gliesmarode 1: 2.Platz, SCE Gliesmarode 2: 7.Platz
Kreis: MTV Salzgitter: 2.Platz, SV RW Steterburg: 4.Vorrunde, TuS Essenrode: 3.Vorrunde
Verband: TuS Essenrode: 2.Platz, SCE Gliesmarode: 3.Vorrunde
Meisterklasse: SCE Gliesmarode: 3.Vorrunde
20.08.02
Turnier des MTV Diepenau
Der TSV Schwiegershausen hat am Turnier des MTV Diepenau teilgenommen. Am Samstag ist das Team leider mit zwei knappen Niederlagen(jeweils 1 Ball) und einem Unentschieden ausgeschieden. Am Sonntag erreichte der TSV das Endspiel (Kreis/Bezirk) und unterlag knapp gegen TH 52 Hannover mit 15:18 und wurde somit Zweiter. Bei Superwetter an beiden Tagen nahmen ca.65 Manschaften bis Bundesliga teil. Auch die Fete hat den Schwiegershausenern super gefallen.
19.08.02
Aufstiegsspiele zur Verbandsliga
nur knapp scheiterte der TuS Essenrode 2 bei den Aufstiegsspielen zur Verbandsliga-Süd am TK Hannover. Beide Spiele wurde mit jeweils 1 Ball unglücklich verloren. Damit steigt der TK Hannover 2 in die VL auf, TuS Essenrode 2 spielt in der Feldsaison 2003 in der Bezirksoberliga
19.08.02
Turnier beim TV Uelzen
Mit 5 Teams hat der SCE Gliesmarode und 2 Teams der SV RW Steterburg am 25.Turnier des TV Uelzen teilgenommen. Bei schönsten Sonnenwetter waren die Teams aus dem Bezirk Braunschweig an beiden Spieltagen erfolgreich.
Im Mixed scheiterten beide Teams des SCE Gliesmarode und das Team des SV RW Steterburg erst in der Zwischenrunde. Am Sonntag erreichte der SCE Gliesmarode in der offenen Klasse der Herren den 2.Platz, in der Bezirksliga der Herren den 3.Platz. Der SV RW Steterburg wurde 2. in der Kreisliga. Die Frauen des SCE schieden in der Vorrunde nur knapp wegen des schlechteren Ballverhältnisses aus.
Fotos: Hier klicken !!!
19.08.02
Landeslehrgänge
Am 16./17.08.02 nahm Maik Brandes vom SCE Gliesmarode am Landeslehrgang in Moslesfehn teil und wurde für das NTB-Auswahlteam der A-Jugend nominiert. Er nimmt damit am Großen Deutschlandpokal am 21./22.09.02 in Stuttgart teil.
Marcel Amelang vom SCE Gliesmarode nahm in Waffensen am Landeslehrgang der C-Jugend teil. Er konnte sich zwar nicht für die Stamm-Formation (8 Spieler) qualifizieren, steht aber auf Abruf für die Teilnahme am Kleinen Deutschlandpokal in Dresden bereit. Allerdings ist derzeit fraglich, ob der Kleine Deutschlandpokal überhaupt stattfinden kann, weil das Hochwasser auch die Sportanlage in Dresden unter Wasser gesetzt hat.
Ansonsten nimmt Marcel am Niedersachsenschild in Osterscheps teil bei dem auch neben 3 Spielern des MTV Vorsfelde auch Sandra Amelang und Jessica Förster starten.
19.08.02
A-Schiedsrichter
A Der Bezirk Braunschweig hat ab sofort wieder 2 A-Schiedsrichter: Zur bestandenen Prüfung gratulieren wir:
Sebastian Sielaff vom SCE Gliesmarode und Stefan Mildner vom SV RW Steterburg.
Wir wünschen den beiden Viel Spaß und ein glückliches Händchen bei ihren Entscheidungen in den nun anstehenden Bundesligaspielen, die unter ihrer Leitung durchgeführt werden. .
12.08.02
SCE Gliesmarode steigt in die Niedersachsenliga auf
Bei den Aufstiegsspielen zur Niedersachsenliga (3.Liga) der Herren starteten die Faustballer des SCE Gliesmarode zunächst mit einer 25:31-Niederlage gegen den TSV Bardowick. Auch gegen den TuS Osttrittrum lag das Team zur Halbzeit noch mit 11:16 zurück, doch in der zweiten Spielhälfte ließ die Abwehr kaum noch einen Ball passieren und Schlagmann Ulli Nehring punktete nach Belieben. 10 Punkte in Serie brachten eine komfortable Führung, die bis zum Ende (33:27) nicht mehr gefährdet wurde. Bardowick siegte danach gegen den Tus Osttrittrum und stand damit als einer der beiden Aufsteiger bereits fest. Das Rückspiel zwischen dem SCE und Ostrittrum mußte nun die Entscheidung über den zweiten Aufsteiger bringen. Diesmal legten die Gliesmaröder sofort los und bauten einen Vorsprung von zeitweise 8 Bällen auf. Von den zahlreichen Zuschauern angetrieben ließ das Team nicht nach und siegte schließlich mit 37:27. Auch das Rückspiel gegen den TSV Bardowick wurde mit 28:24 souverän gewonnen.
1. SCE Gliesmarode 6:2 Punkte, 2. TSV Bardowick 4:4, 3, TuS Ostrittrum 2:6
Den Aufstieg in die Niedersachsenliga schafften:
Ulli Nehring, Klaus Manzke, Oliver Betker, Wolfgang Müller-Karch, Henning Borchers, Andreas Hamster, Markus Müller
12.08.02
E-Jugend wird Vizemeister
am 10.08.02 traten die Faustballerinnen der SG SCE Gliesmarode/MTV Wolfenbüttel zum letzten Spieltag der weiblichen E-Jugend in Eldagsen (Springe) an. Der Anpfiff verzögerte sich zunächst um eine halbe Stunde wegen eines starken Gewitters. Das erste Spiel gegen den Gastgeber TSV Eldagsen gewannen die Mädchen im strömenden Regen mit 34:19. Gegen den MTV Nordel 2 ließ der Regen endlich nach. Auf dem nassen Rasen siegte die SG mit 38:20. Auch gegen die stärkere erste Mannschaft aus Nordel gab es einen 32:23-Sieg. Im Spiel gegen den TC Hameln ging es nun um die Meisterschaft. Das Spiel war lange Zeit ausgeglichen, doch die Mädchen aus der Rattenfängerstadt bestritten erst ihr 2.Spiel und spielten frischer auf, bei der SG ließen Kräfte und Konzentration nach, deshalb fiel die Niederlage mit 22:30 noch knapp aus. Das letzte Spiel gegen den TK Hannover war nun nicht mehr wichtig und auch die Enttäuschung über die verpaßte Meisterschaft sorgten für ein unmotiviertes Spiel, das mit 11:38 verloren wurde. Mit der Vizemeisterschaft haben sich die Mädchen jedoch gegenüber der vergangenen Hallensaison (3.Platz) nochmals gesteigert.
Mit Jessica Förster und Sandra Amelang wurden 2 Spielerinnen in die Bezirksauswahl berufen, die am 22.09.02 in Osterscheps um die Niedersachsenmeisterschaft spielen.
Für die SG SCE Gliesmarode/MTV Wolfenbüttel spielten: Jessica Förster, Sandra Amelang, Carina Wessel, Lisa Kuska, Jasmin Amelang, André Förster und Sören Betker
Fotos: Hier klicken !!!
05.08.02
Bezirkslehrgänge
am 04.08.02 fanden in Hannover und Nordel die Bezirkslehrgänge statt.
Marcel Amelang (C-Jugend) und Maik Brandes (A-Jugend) vom SCE Gliesmarode haben sich für die Landeslehrgänge am 16./17.08.02 in Waffensen bzw. Moslesfehn qualifiziert. 16./17.08.02 für die C-Jugend in Waffensen, für A-Jugend in Moslesfehn.
Der MTV Vorsfelde stellt 3 junge Faustballer für die zweite Mannschaft beim Nds-Schild.
29.07.02
Aufstiegsspiele zur Niedersachenliga
Aufgrund einer Entscheidung durch das NTB-Schiedsgericht wurden dem MTV Wangersen die Punkte des 1.Spieltages in der VL-Nord aberkannt. Dadurch korrigiert sich die Abschlußtabelle wie folgt: 1.TSV Essel 2, 2. TV Brettorf, 3.TuS Ostrittrum, 4.MTV Wangersen. Da Brettorf bereits mit 2 Teams in der Niedersachsenliga vertreten ist, qualifiziert sich nun Osttrittrum für die Aufstiegsspiele.
Diese finden am Sonntag den 11.08.02 finden beim SCE Gliesmarode, Sportplatz Hermann-Dürre-Weg statt.
10.00Uhr TSV Bardowick 1 - TuS Ostrittrum
10.40Uhr TSV Bardowick 1 - SCE Gliesmarode 2
11.20Uhr TuS Ostrittrum - SCE Gliesmarode 2
12.00Uhr TuS Ostrittrum - TSV Bardowick 1
12.40Uhr SCE Gliesmarode 2 - TuS Ostrittrum
13.20Uhr SCE Gliesmarode 2 - TSV Bardowick 1
29.07.02
16.Faustball-Turnier des SCE Gliesmarode
am vergangenen Wochenende fand das 16.Faustball-Turnier des SCE Gliesmarode statt.
Trotz der gleichzeitig im thüringischen Seebergen stattfindenen Deutschen Meisterschaftennahmen nahmen viele Teams aus Niedersachsen teil. Im Rahmen des 100-jähringen Jubiläums des SC "Einigkeit" wurden 5 verschiedene Spielklassen ausgespielt.
Am Samstag wurde der TSV Wrestedt/Stederdorf I Turniersieger in der E/D-Jugend, vor dem TSV Wrestedt/Sted. II, der SG SCE Gliesmarode/MTV Wolfenbüttel und der SG TK Hannover/MTSV Aerzen.
In der Senioren M50 gewann der SCE Gliesmarode vor dem TV Uelzen, dem SV Rot-Weiß Steterburg und dem SC Langenhagen.
Im Mixed siegte der TK Hannover II vor dem TV Uelzen, dem SCE Gliesmarode, TK Hannover I, MTV Wolfenbüttel I und II.
Am Sonntag wurden den Zuschauern zahlreiche spannende Partien geboten.Im Finale der Männern in der offenen Klasse setze sich der SCE Gliesmarode II knapp mit 2 Bällen Vorsprung gegen den SV Rot-Weiß Steterburg durch. Im kleinen Finale trafen der Niedersachsenligist SCE Gliesmarode I auf die eigene dritte Mannschaft und siegte ebenfalls knapp mit 1 Ball. Auf den weiteren Plätzen folgten der TuS Essenrode I,TSV Schwiegershausen, TV Uelzen, MTV Vorsfelde, TK Hannover I, TuS Essenrode II, TK Hannover II.
Bei den Minis siegte der MTV Vorsfelde vor der SG SCE Gliesmarode/MTV Wolfenbüttel I,dem TK Hannover, SG SCE/WF II und IV.
10.07.02
Free Games fallen aus !
Leider wurden die für den 10. August geplanten Free-Games in Vienenburg abgesagt.
Grund: Zu wenig Teilnehmer, ganze 21 Spieler aus 4 Vereinen hatten nur gemeldet.
Wir werden im nächsten Jahr einen neuen Versuch starten. Hoffentlich erhalten wir dann mehr Meldungen !
16.06.02
SCE 1 steigt ab, SCE 2 qualifiziert sich für Aufstiegsspiele !!!
Am letzten Spieltag der Niedersachsenliga konnte der SCE Gliesmarode noch einmal gewinnen. Der 32:30-Sieg gegen den Ahlhorner SV ist zwar erfreulich, ändert aber nichts am Tabellenplatz. Gegen den TV Brettorf (28:32) und gegen den Meister SV Moslesfehn (24:41) gab es noch zwei Niederlagen. Der Klassenerhalt wurde verpaßt und das Team steigt zusammen mit dem MTV Salzgitter wieder in die Verbandsliga ab.
Trotzdem besteht die Chance, daß auch im nächsten Jahr wieder Faustball auf hohem Niveau in Braunschweig stattfinden kann, denn in der Verbandsliga konnte der SCE Gliesmarode 2 durch einen 19:13-Sieg in einem packenden Entscheidungsspiel gegen den TuS Essenrode die Qualifikation für die Aufstiegsspiele zur Niedersachsenliga schaffen. Zuvor siegte das Team gegen den MTV Vorsfelde (37:26) und gegen den MTSV Aerzen (33:23) und verlor etwas unglücklich gegen den TSV Burgdorf (30:33). Die Aufstiegsspiele finden veraussichtlich am 11.08.02 in BS-Gliesmarode statt.
Das Entscheidungsspiel zwischen dem SCE Gliesmarode 2 und dem TuS Essenrode wurde notwendig, weil der TuS mit 5:1 Punkten am letzten Spieltag erfuhr. Durch Siege gegen den MTSV Aerzen mit 33:25 und dem MTV Vienenburg mit 34:23 und einem 25:25-Unentschieden gegen den VfB Hannover schloß der TuS Essenrode zum SCE auf.
Abwarten heißt es für den MTV Vorsfelde. Wenn der SCE 2 den Aufstieg schaffen sollte, dann reicht der 7.Tabellenplatz für den Klassenerhalt. Ansonsten muß Vorsfelde wie der MTV Vienenburg (8.Platz) in die Relegation gegen die beiden Zweiten der Bezirksoberliga.
09.06.02
SCE 3 erneut Bezirksmeister
In der Niedersachsenliga konnte der SCE Gliesmarode 1 mit 25:21 gegen den Tabellendritten SV Ruschwedel gewinnen. Leider gab es vorher 2 Niederlagen gegen die direkten Konkurrenten im Abstiegskampf. Gegen den TSV Bardowick verloren die Gliesmaröder mit 23:38 und gegen den TSV Bösel mit 26:30. Damit ist der Klassenerhalt nur noch theoretisch zu schaffen. Ein Sieg gegen Tabellenführer SV Moslesfehn am letzten Spieltag am kommenden Sonntag ist aber eher utopisch, weshalb der Abstieg nun offenbar schon besiegelt ist.

Auch das Verbandsligateam des SCE 2 mußte Federn lassen. Anstatt den 2 Tabellenplatz zu festigen erwischte die Mannschaft einen rabenschwarzen Tag. Trotz Heimvorteil gab es 3 Niederlagen gegen TuS Essenrode (25:32), SG Letter (19:29) und TuS Empelde 1 (25:45). Auch gegen den Tabellenvorletzten TuS Empelde 2 konnte lediglich ein 35:35-Unentschieden erreicht werden. Damit ist an einen Aufstieg in die Niedersachsenliga nicht mehr zu denken.
5:3 Punkte konnte dagegen der TuS Essenrode 1 einfahren. Außer dem Sieg gegen den SCE 2 wurde noch der TuS Empelde 2 mit 32:24 besiegt und gegen Letter gab es ein 29:29-Unentschieden.Damit klettert der TuS auf den 5.Platz in der Tabelle.
Der MTV Vorsfelde konnte dagegen nur 2 Punkte durch einen Sieg gegen den MTV Vienenburg mit 27:25 einfahren. Vienenburg blieb ohne Punktgewinn. Beide Teams werden wohl in die Relegation müssen. Vienenburg muß noch aufpassen, daß sie von Empelde 2 nicht überholt werden.

In der Bezirksoberliga fand in Vienenburg der letzte Spieltag statt. Mit 3 Siegen am letzten Spieltag gegen den MTV Vienenburg 2 (2:0), SV RW Steterburg (2:0) und TuS Essenrode 2 (2:1) wurde das Team des SCE Gliesmarode 3 ungeschlagen Bezirksmeister. Herzlichen Glückwunsch. Aufsteigen wird das Team aber wohl auch dieses mal nicht dürfen, weil es so aussieht, als wenn der SCE Gliesmarode 1 aus der Niedersachsenliga absteigen muß. Der SCE 2 wird sicherlich nicht mehr aufsteigen nach dem heutigem Spieltag. Also werden in der nächsten Saison bereits 2 Teams des SCE in der VL teilnehmen. Da keine 3 Teams aus dem gleichen Verein in der VL spielen dürfen, würde in diesem Fall, TuS Essenrode 2 als Zweiter der Bezirksoberliga direkt in die VL aufsteigen und der SV RW Steterburg darf (vorausgesetzt alle Spielerpässe laufen auf SV RW Steterburg) an den Aufstiegsspielen am 18.08.02 teilnehmen.
03.06.02
E-Jugend der SG SCE Gliesmarode/MTV Wolfenbüttel verteidigt Tabellenspitze
Am 2.Spieltag mußten die E-Jugend-Faustballerinnen nach einem kurzen Zwischenstopp am Steinhuder Meer beim MTV Nordel antreten. Gleich im ersten Spiel traf man auf den Tabellenzweiten und Mitfavouriten TC Hameln. Langezeit war das Spiel ausgeglichen. Zum Ende schlichen sich jedoch kleine Konzentrationsfehler bei der SG MTV/SCE ein und das Spiel wurde knapp mit 29:31 verloren. Im zweiten Spiel gegen den MTV Nordel 2 wurde dann souverän mit 45:28 gewonnen. Auch das Spiel gegen den Tabellendritten vom MTV Nordel 1 konnte ohne Probleme mit 39:33 gewonnen werden. Nun stand das erste Rückspiel an gegen die Mädchen aus Essern, die mit großen Erwartungen in die Saison gestartet waren. Das Hinspiel hatte die SG bereits knapp gewonnen, und auch diesmal ließen die Wolfenbüttlerinnen und Braunschweigerinnen nichts anbrennen und siegten mit 36:32. Im 5.Spiel ließ nun die Kraft nach. Außerdem mußte Carina Wessel verletzungsbedingt aussetzen, so ging das Spiel gegen die SG Letter 05 mit 28:37 verloren. Trotzdem konnte die Tabellenführung verteidigt werden. Wichtig für die Meisterschaft wird nun am letzten Spieltag am 10.08.02 in Eldagsen ein Sieg im Rückspiel gegen Verfolger TC Hameln.
es spielten: Sandra Amelang, Jasmin Amelang, Jessica Förster, Carina Wessel, Lisa Kuska, Jonas Nehring und Patricia
12.05.02
Punktspiele
Auf dem 2.Spieltag der Niedersachsenliga in Gliesmarode konnte der SCE Gliesmarode erneut 2 wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg einfahren. Gegen die Reserve des Bundesligisten TV Gut Heil Brettorf siegten die jungen Gliesmaröder mit 32:28. Ebenfalls mit Bundesligaerfahrenen Spielern bestückt ist der SV Moslesfehn 2, gegen die es dann allerdings eine 23:28-Niederlage gab. Gegen den TV Brettorf 3 wurde ebenfalls knapp mit 26:30 verloren. Noch rangiert der SCE auf dem rettenden 7.Tabellenplatz. Der MTV Salzgitter verlor alle 3 Spiele, gegen den TV GH Brettorf 2 mit 26:33, Brettorf 2 mit 21:37 und Ahlhorn 2 mit 24:43. Das bedeutet die rote Laterne mit 0:14 Punkten.

Mit viel Glück konnte der SCE Gliesmarode 2 in der Verbandsliga 4:2 Punkte erspielen. Die verdiente 27:35-Niederlage gegen den VfB Hannover darf die Abwehr des SCE auf ihre Kappe nehmen. Relativ kampflos wurde sich dem Gegner ergeben. Die beiden nachfolgenden Siege gegen den MTV Vorsfelde (34:31) und MTV Vienenburg (35:22) wurden ohne sportliche Höhepunkte über die Runden gebracht und eher Fehler als herausgespielte Angriffe brachten Punkte. Der MTV Vorsfelde verlor außerdem noch gegen Letter (25:27) und Burgdorf (27:32), siegte gegen den TuS Essenrode (34:28). Vienenburg konnte 4 Punkte einfahren mit Siegen gegen Aerzen (29:28) und Empelde 2 (30:26), außer gegen Gliesmarode gab es noch eine Niederlage 26:30 gegen Letter, die alle 3 Spiele gewannen. Der TuS Essenrode verlor alle 3 Spiele (Vorsfelde 28:34, Burgdorf 31:36, VfB Hannover 27:33) und rutschte auf den 7.Tabellenplatz ab.
Bedingt durch das Deutsche Turnfest in Leipzig (18.-25.05.02) an dem auch der SCE Gliesmarode mit 2 Teams und der TuS Essenrode mit einem Team teilnehmen, findet der nächste Spieltag erst am 02.06.02 statt. Diese Pause sollte die Teams nutzen, um sich zu regenerieren.

Der SCE 3 trat in Essenrode zum 1.Spieltag in der Bezirksoberliga an und konnte alle 3 Spiele gewinnen. Mit Siegen gegen den MTV Vorsfelde 2 (15:7, 15:8), SV RW Steterburg (15:8,15:8) und TuS Essenrode 2 (15:12, 13:15, 12:15) ist der SCE nun Tabellenführer mit 6:0 Punkten.
05.05.02
1.Spieltag der Feldsaison 2002
In der Niedersachsenliga der Herren startete der SCE Gliesmarode sehr unglücklich mit 2:6 Punkten. Zum Auftakt gab es eine 26:27-Niederlage gegen den TSV Bardowick. Ebenso knapp verlor das junge Team gegen den TSV Bösel (26:28) nachdem gegen den Mitaufsteiger MTV Salzgitter mit einem 39:32 die ersten beiden Punkte eingefahren wurden. Gegen den SV Ruschwedel fiel allerdings die Niederlage mit 18:25 deutlich aus. Coach Markus Amelang kann dennoch sehr zufrieden sein. Mit dem bundesligaerfahrenen Neuzugang Christian Mertens, der vom Deutschen Hallenmeister TV Westfalia Hamm zu den Braunschweigern gestoßen ist, wurde die Abwehr enorm verstärkt. Der 27-jährige liefert dem noch sehr jungen Team die nötige Routine und ist der verlängerte Arm des Coaches auf dem Spielfeld. Das Team ist durchaus in der Lage das Saisonziel "Klassenerhalt" zu schaffen, das zeitgleich mit den Feierlichkeiten der 100-Jahr-Feier im Juni unter Dach und Fach gebracht werden könnte. Der MTV Salzgitter konnte kein Spiel gewinnen. Gegen den TSV Bösel verlor das Team mit 27:33, gegen den SCE Gliesmarode mit 32:39, gegen den SV Ruschwedel mit 18:44 und gegen den TSV Bardowick mit 28:29. Den Abgang von Schlagmann Andreas Plumeyer an den Zweitligisten TSV Eldagsen kann das Team offenbar nicht kompensieren. Damit übernahm Salzgitter die rote Laterne und ist Kandidat für den ersten Abstiegsplatz.
Am Sonntag den 12.05.02 ab 10:00 Uhr findet der erste Heimspieltag auf dem SCE-Sportplatz im Hermann-Dürre-Weg statt.

In der Verbandsliga startete der SCE Gliesmarode 2 erfolgreich in die Verbandsligasaison. Mit 3 ungefährdeten Siegen gegen den TuS Essenrode (37:26), SG Letter (33:25) und TuS Empelde 2 (38:28) und einer Niederlage gegen den Niedersachsenligaabsteiger TuS Empelde 1 (29:35) rangiert das Team auf dem 2.Tabellenplatz. TuS Essenrode konnte nur im Spiel gegen den TuS Empelde 2 überzeugen. Mit 29:23 wurde der einzige Sieg eingefahren. Das Unentschieden in letzter Sekunde gegen die SG Letter bedeutete immerhin noch einen Punkt. Ambitionen auf den Aufstieg in die Niedersachsenliga dürfte sich das Team damit allerdings nich machen. Vienenburg und Vorsfelde konnten noch nicht ins Geschehen eingreifen, weil der Spieltag in Aerzen wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt wurde.
Hier sind einige Fotos: bitte klicken!

Die weibliche E-Jugend der SG SCE Gliesmarode/MTV Wolfenbüttel gewann im strömenden Regen in Hannover alle 4 Spiele und wurde schon nach dem 1.Spieltag zum Favouriten erklärt. Dem Auftaktsieg gegen die SG Letter mit 46:39 folgten Siege gegen TSV Essern (44:33), TK Hannover (40:27) und TSV Eldagsen (38:33). Damit setzten sich die Mädchen an die Tabellenspitze. Für die SG SCE/MTV spielten: Sandra Amelang, Mareike Müller, Jessica Förster, Carina Wessel, Lisa Kuska, Jasmin Amelang, Julia Wessel
Hier sind einige Fotos: bitte klicken!

In der männlichen A-Jugend nimmt derzeit zwar kein Team aus dem Bezirk Braunschweig teil, aber da Marcel Amelang vom SCE Gliesmarode derzeit für den TK Hannover antritt, wenigstens ein paar Fotos: bitte hier klicken!
28.03.02
40. Hallenpokalturnier des TSV Schwiegershausen
23.03. Männer I - Bezirk (12 Mannschaften)
Spiel um Platz 3: MTV Diepenau - TuS Essenrode 23:18
Finale: MTV Salzgitter - SSV BW Gersdorf 12:10,9:11,11:9
24.03. Männer I - offen (8 Mannschaften)
Spiel um Platz 3: TSV Schwiegershausen - TSV Burgdorf 26:13
Finale: SSV BW Gersdorf - MTV Salzgitter 14:12, 11:4
24.03.02 3.Drohnn Youth Bowl in Vorsfelde
3 Großveranstaltungen am 24.03.02 in Wolfsburg: Neben der Karl-Heinz-Böhm-Gala des ZDF in der Autostadt und dem Fußball-Bundesliga-Nordderby VfL Wolfsburg - SV Werder Bremen (endete 2:0 für die, die es nicht mitgekriegt haben sollten) fand in der Sporthalle Im Schulzentrum Eichholz in Vorsfelde das größte Jugendfaustball- Turnier der letzten Jahrzehnte im Bezirk Braunschweig statt.
Der 3.Drohnn-Youth-Bowl übertraf bei weitem die Teilnehmerzahl der beiden vorangegangenen Jahre. 25 Teams aus 11 Vereinen spielten in 3 Altersklassen die Plätze aus.
Der TSV Bardowick stellte nicht nur die größte Delegation mit 6 Teams sondern auch die erfolgreichste. Ein erster Platz, zwei zweite Plätze, zwei dritte Plätze und ein vierter Platz beweisen die hervorragende Jugendarbeit des Clubs aus dem Bezirk Lüneburg.
Die zweitgrößte Delegation mit 4 Teams und einem vielköpfigen Betreuerstab stellte der TSV Wrestedt/Stederdorf, der bei einer Anreise von lediglich 75km praktisch ein Heimspiel hatte.
Der Turnklubb Hannover war ebenso wie der TSV Bardowick bereits zum dritten Mal beim Drohnn Youth Bowl dabei. Wie in den letzten Jahren waren die Teams wieder sehr erfolgreich mit einem ersten und einem dritten Platz.
Die weiteste Anreise hatten die Mädchen des SV Ruschwedel, die sich die lange Fahrt mit einem ersten und einem viertem Platz belohnten.
Ebenso das erste Mal und mit 2 Teams dabei war der SSV Blau-Weiß Barby. Der 2.Rang in der E-Jugend bedeutete ebenfalls ein Platz auf dem Treppchen.
Die zweitweiteste Anreise hatte der SV Buna Schkopau, der mit 2 Teams antrat.
Als zweiter Verein des Bezirkes Hannover trat der TC Hameln mit 3 Teams an.
Vertreter des Veranstalters, des NTB-Faustball-Bezirkes Braunschweig waren die Teams des MTV Vorsfelde, der SG MTV Vorsfelde/TuS Essenrode und 2 Teams der SG SCE Gliesmarode/MTV Wolfenbüttel.
Unter der souveränen Spielleitung von Maik Brandes vom SCE Gliesmarode und Frank Kuwert-Behrenz vom MTV Vorsfelde wurden insgesamt wurden 64 spannende Faustballspiele ausgetragen.
Der Ausrichter MTV Vorsfelde sorgte mit vielen hilfreichen Händen nicht nur für eine gute Organisation sondern für ein großartiges Büffet mit allem was den Faustballmagen begehrt. Bei der riesigen Auswahl dürfte jeder mehr als satt geworden sein.
Wir hoffen, alle im nächsten Jahr im Bezirk Braunschweig wieder zu sehen.

Fotos unter www.drohnn-youth-bowl.de.vu

Platzierungen:
männliche C/D-Jugend:
1. TK Hannover 2
2. TSV Bardowick 2
3. TK Hannover 1
4. TSV Bardowick 1
5. SG MTV Vorsfelde/TuS Essenrode
6. TC Hameln 1
7. TC Hameln 2
8. MTV Vorsfelde 1

weibliche C/D-Jugend:
1. SV Ruschwedel 1
2. TSV Bardowick 3
3. TSV Bardowick 4
4. SV Ruschwedel 2

E-Jugend:
1. TSV Bardowick 6
2. SSV Blau-Weiß Barby 1
3. TSV Bardowick 5
4. MTV Wolfenbüttel
5. TSV Wrestedt 2
6. TSV Wrestedt 1
7. SV Buna Schkopau 1
8. SSV Blau-Weiß Barby 2
9. TC Hameln 3
10.TSV Wrestedt 3
11.SV Buna Schkopau 2
12.TSV Wrestedt 4
13.SCE Gliesmarode
17.03.02 Turnier des SV RW Steterburg
Bei dem jährlichen Faustball-Wanderpokalturnier des SV Rot-Weiss Steterburg waren diesmal wieder 8 Mannschaften aus unserem Bezirk vertreten. Da der Pokalverteidiger TSV Waake diesmal nicht antreten konnte, wurde ein neuer Pokalgewinner ermittelt. Die Spieler und Zuschauer bekamen dabei teils hervorragenden Faustball zu sehen. Das Teilnehmerfeld war sehr ausgeglichen besetzt, so daß es einige sehr spannende Spiele gab.
Abschlußtabelle:
1. MTV Vienenburg
2. TuS Essenrode
3. MTV Vorsfelde 1
4. RW Steterburg 1
5. MTV Bad Lauterberg
6. SG Steterburg/Vienenburg
7. RW Steterburg 2
8. MTV Vorsfelde 2
17.03.02 Minimeisterschaften 2002 in Diepenau
Am 16.03.02 fanden in Lavelsloh und Essern die diesjährigen Minibezirksmeisterschaften in der E- und F-Jugend statt. In der weiblichen E-Jugend traten 2 Teams der Jugendspielgemeinschaft des SCE Gliesmarode und des MTV an. In der F-Jugend spielte ein Team. Die E-Jugend-Teams konnten ihre Platzierungen vom letzten Jahr wiederholen und landeten auf dem 7. und 12.Platz. Die F-Jugend, die erstmals an einem Turnier teilnahmen, belegten einen tollen 10. Platz von 20 Teams.
mehr Infos unter http://mitglied.lycos.de/faustball/nordel/
hier noch ein paar Fotos
12.03.02
Turnier des MTV Vienenburg am 10.03.02
Platzierungen:
1) MTV Vienenburg II
2) TSV Schwiegershausen
3) MTV Vienenburg I
4) TuS Essenrode
5) SCE Gliesmarode
6) MTV Vienenburg III
7) SG Steterburg/Rüningen
8) MTV Vorsfelde
10.03.02
Landesmeisterschaften männliche B-Jugend
1. MTV Hammah 1
2. TV GH Brettorf
3. MTV Hammah 2
4. SV Moslesfehn
5. MTV Wangersen
6. Ahlhorner SV
7. MTV Vorsfelde
7. SV Düdenbüttel
04.03.02
Aufstiegsspiele zur Verbandsliga
Die Aufstiegsspiele zur Verbandsliga finden nicht statt, weil die SG Letter nicht gemeldet hat. Es steigen auf: der Post SV Osterode und TK Berenbostel
04.03.02
Aufstiegsspiele zur Niedersachsenliga
Bei den Aufstiegsspielen zur Niedersachsenliga setzen sich vor lautstarker Zuschauserkulisse der TuS Essenrode und der TSV Essel 2 durch. Wie so häufig ließ der Niedersachsenligist nichts anbrennen. Der TuS Essenrode sicherte sich bereits in den Hinspielen den Klassenerhalt mit zwei Siegen. Lediglich der Erfolg gegen den TSV Essel war kurzzeitig gefährdet, als im 3.Satz ein Vorsprung von 5 Bällen in ein 13:14 umwandelte. Der Matchball für Essel wurde jedoch abgewehrt und Satz und Spiel mit 16:14 gewonnen. Nur geringe Chancen besaß der TSV Schwiegershausen. Die Harzer konnten nur einen Satz gewinnen. Besonders in den Rückspielen reichten die Kräfte nicht mehr aus um die Gegner in Gefahr zu bringen. Im nun bedeutungslosen Rückspiel zwischen TSV Essel und TuS Essenrode (2:0) durften sich nun auch die Reservespieler einbringen. >
Hier sind einige Fotos: bitte klicken
27.02.02
Aufstiegsspiele NL und VL
AUFSTIEGSSPIELE ZUR NIEDERSACHSENLIGA
am 3. März 2002 ab 10.00 bis ca. 14.30 Uhr
in der BGS-Sporthalle Braunschweig, Ottenroder Straße (Verlängerung Siegfriedstraße)
Teilnehmer: TuS Essenrode (7. der NL), TSV Essel II (2.der VL-Nord), TSV Schwiegershausen (3.der VL-Süd)
Wir erwarten eine riesige Fangemeinde, die den TuS und die Harzer in die NL schreien !!!
Zwei Teams dürfen aufsteigen !!!

AUFSTIEGSSPIELE ZUR VERBANDSLIGA:
Teilnehmer am 10.03.02 (Ort steht noch nicht fest) sind
SG Letter (7.der VL), Post SV Osterode (3.BZOL BS), Vertreter BZOL HAN (noch nicht bekannt)
27.02.02
Abschlußtabelle Niedersachsenliga
Durch die Disqualifikation von Ahlhorn 3 (Einsatz von nicht spielberechtigte Spieler) ändert sich die Abschlußtabelle der NL. Der SCE Gliesmarode rutscht auf den 5.Platz und schafft damit den Klassenerhalt. TuS Essenrode nimmt an der der Relegation teil.

Mannschaft                        Punkte Sätze  Bälle
1.SV Moslesfehn 2            18:6    21:8    405:320
2.TVG Brettorf 2                 16:8   19:10   412:357
3.SV Ahlhorn 2                   16:8   17:9     357:318
4.MTV Wangersen 1         14:10 16:14   386:398  (Aufsteiger in die 2.BL)
5.SCE Gliesmarode 1      10:14 12:17   362:384
6.TSV Bardowick 1             8:16   9:18   344:379
7.TUS Essenrode 1            2:22    5:23   300:410 (Relegation am 03.03. in Braunschweig)
8.SV Ahlhorn 3                    disqualifiziert               (steigt in die VL Nord ab)

11.02.02
Landesmeisterschaft M50 in Salzgitter
Der SV Haddorf war wieder einmal das non plus ultra der Männer 50. Ohne Niederlage holte sich man den zigsten Landesmeistertitel. Zweiter wurde die TS 1852 Hannover. Beide Mannschaften sind für die Regionalmeisterschaft NORD qualifiziert.
TSV Waake-MTV Salzgitter 18:21
TUS Bothfeld 04-TS 1852 Hannover 13:19
SV Haddorf-MTV Lauterberg 24:22
TSV Waake-TUS Bothfeld 04 13:28
MTV Salzgitter-SV Haddorf 19:25
TS 1852 Hannover-MTV Lauterberg 28:13
TSV Waake-SV Haddorf 10:37
MTV Lauterberg-TUS Bothfeld 0414:17
MTV Salzgitter-TS 1852 Hannover 13:26
TSV Waake-MTV Lauterberg 17:17
SV Haddorf-TS 1852 Hannover 24:21
MTV Salzgitter-TUS Bothfeld 0416:17
TSV Waake-TS 1852 Hannover 10:36
MTV Lauterberg-MTV Salzgitter 15:18
SV Haddorf-TUS Bothfeld 04 30:18

In Endstand der Landesmeisterschaft Männer 50:
1. SV Haddorf 10:0
2. TS 1852 Hannover 8:2
3. TUS Bothfeld 04 6:4
4. MTV Salzgitter 4:6
5. MTV Lauterberg 1:9
6. TSV Waake 1:9

11.02.02
Landesmeisterschaften männliche Jugend Im Auftaktspiel verloren die Salzgitteraner Jungen nur hauchdünn mit 20:21 gegen den TK Berenbostel. Gegen den SV Düdenbüttel (12:33) und den Ahlhorner SV (9:32) waren sie jedoch chancenlos.
1. MTV Hammah, 2. Ahlhorner SV, 3. SV Düdenbüttel, 4. MTV Diepenau, 5. TK Hannover, 6. TK Berenbostel, 7. MTV Salzgitter / SV Moslesfehn
10.02.02
Landesmeisterschaften M30
Bei den Faustball-Niedersachsenmeisterschaften der Altersklasse M30 in Hannover erreichte der SCE Gliesmarode den 4.Platz und verpaßte damit nur knapp die Qualifikation für die Norddeutschen Meisterschaften. In der Vorrunde starteten die Braunschweiger mit einem 23:23-Unentschieden gegen Gastgeber SG Letter 05. Das Spiel gegen den TSV Bardowick wurde durch eine starke kämpferische Leistung mit 26:24 gewonnen, nachdem das Team bereits mit 7 Bällen im Rückstand gelegen hatte. Die schlechteste Tagesleistung wurde im letzten Vorrundenspiel gegen den TV Brettorf mit einer deftigen 17:33-Niederlage quittiert. Der 2 Platz in der Gruppe reichte jedoch zum Erreichen der Endrunde. Hier gab es zwar erneut Niederlagen gegen den Landesmeister Ahlhorner SV (19:32) und dem Vizelandesmeister SV Moslesfehn (22:25), aber diese Spiele waren spannend und die Gliesmaroder zeigten noch einmal, daß sie zurecht zu den stärksten Faustballteams in Niedersachsen gehören.
Für den SCE Gliesmarode spielten: Ulli Nehring, Oliver Betker, Peter Grosser, Klaus Manzke, Andreas Hamster und Gorden Voges

Endstand:
1. Ahlhorner SV
2. SV Moslesfehn
3. TV GH Brettorf
4. SCE Gliesmarode
5. TH 52 Hannover
TSV Bardowick
7. SG Letter 05
TSV Essel
03.02.02
Niedersachsenliga letzte Spieltag
In der Faustball-Niedersachsenliga (3.Liga) konnte der SCE Gliesmarode am letzten Spieltag in Wardenburg 4:2 Punkte einfahren. Tabellenschlußlicht TuS Essenrode wurde souverän mit 2:0 (15:13, 15:9) besiegt. Der 1.Satz gegen den Tabellenzweiten TVGH Brettorf wurde noch knapp mit 10:15 abgegeben. Mit einer beherzten kämpferischen Leistung konnten jedoch der 2. und 3.Satz mit jeweils 15:12 zum 2:1-Sieg gewonnen werden. Auch im letzten Spiel der Saison gegen den Niedersachsenmeister SV Moslesfehn konnte der 1.Satz lange offen gehalten werden. Etwas unglücklich wurde er in der Schlußphase mit 13:15 verloren. Im 2.Satz ließen nun Kraft und Kondition bei den Gliesmarödern nach und auch der Satz ging an Moslesfehn mit 15:5. Mit dem erreichten 7.Tabellenplatz hat der SCE Gliesmarode nun die Chance über die Relegation doch noch den Klassenerhalt zu schaffen. Der TuS Essenrode steigt in die Verbandsliga ab, in der nächstes Jahr der sofortige Wiederaufstieg angestrebt wird.
03.02.02
Verbandsliga letzter Spieltag
Am letzten Spieltag in der Faustball-Verbandsliga (4.Liga) traf der SCE 2 auf die beiden Tabellenletzten. Nur 2 Siege konnten eine Verbesserung in der Tabelle helfen die drohende Relegation zu verhindern. Und das gelang dem jungen Team mit Bravour. Gegen den MTSV Aerzen und gegen den MTV Diepenau wurde jeweils 2:0 gewonnen. Mit Platz 5 verbleibt der SCE 2 in der Verbandsliga.Das Saisonziel der dritten Mannschaft des SCE war ebenfalls der Klassenerhalt. Vor der Saison hatte niemand damit gerechnet, daß es am letzten Spieltag um die Teilnahme an den Aufstiegsspielen gehen würde. Das entscheidene Spiel gewann jedoch der TSV Schwiegershausen mit 2:0 der nun bei den Aufstiegsspielen auf die erste Mannschaft des SCE trifft. Der MTV Salzgitter rutscht noch in die Relegation zusammen mit der SG Letter weil aus der NL der TuS Essenrode direkt absteigt und der SCE 1 evtl absteigen kann.
02.02.02
weibliche E-Jugend letzter Spieltag
Am letzten Spieltag mußte die weibliche E-Jugend der SG SCE Gliesmarode/MTV Wolfenbüttel noch einmal 5 Spiele bestreiten. Das erste Spiel gegen den MTV Nordel 1 wurde souverän mit 31:26 gewonnen. Im 2.Spiel gegen den Tabellenführer MTV Diepenau entschied die Anfangsphase, in der kein Rezept gegen die starken Aufschläge der Gegnerinnen gefunden wurde. Mit 25:40 wurde dieses Spiel verloren. Das 3.Spiel gegen den MTV Nordel 2 wurde mit 43:30 gewonnen. Gegen den TSV Essern wechselte die Führung ständig. Die jungen Mädels der SG behielten die Nerven und schließlich mit 36:32 die Oberhand. Das 5.Spiel gegen den TC Hameln ging nach spannenden Spiel und viel Szenenapplaus ganz knapp mit 31:33 verloren. In der Abschlußtabelle landete das Team auf dem 4.Platz mit 18:14 Punkten. Für die SG SCE Gliesmarode/MTV Wolfenbüttel spielten: Sandra Amelang, Jessica Förster, Jasmin Amelang, Mareike Müller, Lisa Kuska, Betreuer: Brigitte Brandes und Oliver Betker
Hier sind einige Fotos: bitte klicken
27.01.02
vorletzter Spieltag in der Niedersachsenliga
Am vorletzten Spieltag der Faustball-Niedersachsenliga (3.Liga) konnte der SCE Gliesmarode sich nicht aus der Abstiegszone befreien. Durch zwei knappe Niederlagen gegen die beiden Teams des Ahlhorner SV mit 1:2 (11:15,15:12,10:15) und 0:2 (14:16,14:16) setzen sich die Braunschweiger auf dem 7. Tabellenplatz fest, der zur Relegation berechtigt. Im Spiel gegen Ahlhorn 3 wurde nach verschlafenem 1.Satz (11:15) und den Gewinn des 2.Satzes (15:12) im entscheidenen 3.Satz sang- und klanglos untergegangen. Dabei täuscht das Satzergebnis mit 10:15 darüber hinweg, daß die Gliesmaröder relativ hilflos mit 1:8 Rückstand in den Seitenwechsel gingen. Im Spiel gegen Ahlhorn 2 wurde wieder mit Herz und Kampf agiert. Leider wurden im 1.Satz 2 Satzbälle leichtfertig vergeben. Beide Sätze gingen mit 14:16 an den Gegner. Direkt absteigen muß wohl Tabellenschlußlicht TuS Essenrode, das nach 2 0:2-Niederlagen (9:15,13:15 und 9:15,9:15) nur noch theoretische Chancen besitzt. Am kommenden Sonntag treffen die beiden Teams aus dem Bezirk Braunschweig in Wardenburg auf die beiden Tabellenführer vom SV Moslesfehn und TV Brettorf und direkt aufeinander..
27.01.02
7. Spieltag in der Verbandsliga
In der Verbandsliga (4.Liga) fuhr der SCE Gliesmarode 2 2:2 Punkte ein. Einem 2:0-Sieg (15:10,15:12)gegen den MTV Salzgitter steht eine Niederlage mit 0:2 (10:15,7:15) gegen den TuS Empelde gegenüber. Am letzten Spieltag (03.02.02 in Aerzen) treffen die jungen Akteure auf die beiden Tabellenletzten. Mit 2 Siegen ist der Klassenerhalt noch möglich.
26.01.02
männliche C-Jugend
Jeweils 2 Siege (und nur eine Niederlage) konnten der MTV Vorsfelde und der MTV Salzgitter am letzten Spieltag erringen.
Abschlußtabelle
Platz Mannschaft Punkte Bälle
1. MTV Diepenau 24:4 370:232
2. TK Berenbostel 19:9 288:281
3. TK Hannover 18:10 359:279
4. MTV Vorsfelde 14:14 288:286
5. MTV Salzgitter 12:16 288:335
6. TuS Empelde 11:17 301:327
7. SG Letter 05 10:18 270:304
8. TC Hameln 4:24 265:385
20.01.02
Landesmeisterschaften Altersklasse M60 in Verden
1. TuS Bothfeld 04
2. TuS Bodenteich
3. TV Nordhorn
4. SC Hemmingen-Westerfeld
5. MTV Salzgitter
5. TSG Ahlten
7. Post SV Buxtehude
7. TSV Verden

TuSpo Weende hatte zu spät gemeldet und konnte leider nicht teilnehmen.
20.01.02
7.Spieltag der Verbandsliga
Beim Heimspieltag in der Sporthalle Hondelange konnte die dritte Mannschaft des SCE Gliesmarode in der Faustball-Verbandsliga den Anschluß in die Spitzengruppe schaffen. Mit zwei Siegen gegen Tabellenschlußlicht MTSV Aerzen mit 2:1 (4:15, 15:8, 15:11) und der SG Letter 05 ebenfalls mit 2:1 (16:14, 8:15, 15:11) kletterte das Team mit nun 16:12 Punkten auf den 3. Tabellenplatz
13.01.02
6.Spieltag der Verbandsliga
TSV Schwiegershausen rutscht durch 2 Niederlagen gegen den SCE Gliesmarode II und die SG Letter 05 auf den 3.Tabellenplatz ab. Die Meisterschaft ist fast entschieden, denn der TSV Burgdorf benötigt nur nur einen Sieg um sie unter Dach und Fach zu bekommen (24:0 Punkte). Der neue Tabellenzweite TuS Empelde hat bereits 8 Punkte Rückstand (16:8 Punkte). Chancen auf die Qualifikation für die Aufstiegsspiele haben noch der TSV Schwiegershausen (14:10), SCE Gliesmarode III und MTV Salzgitter (jeweils 12:12). Der SCE Gliesmarode II kämpft auf Platz 7 nach wie vor gegen den Abstieg.
13.01.02
Letzter Spieltag der Bezirksoberliga: MTV Vorsfelde 2 ist Meister!
Ein spannendes Finale beendete die Bezirksoberliga. Im direkten Duell konnte der MTV Vorsfelde mit einem 2:1 Satz-Sieg (14:9, 8:11,15:7) noch den MTV Vienenburg II auf den zweiten Platz verdrängen und die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsliga erringen. Vienenburg nimmt an den Aufstiegsspielen gegen den Tabellenzweiten der Bezirksoberliga Hannover und gegen den Tabellendrittletzten (und evtl. Viertletzten) der Verbandsliga teil. TuS Essenrode II und TSV Schwiegershausen II belegen zwar die beiden letzten Tabellenplätze, steigen jedoch nur dann ab, wenn es im nächsten Jahr eine Bezirksliga geben sollte und die Bezirksoberliga voll belegt (mindestens 8 Teams) sein sollte.
25.11.01
4.Spieltag in der Bezirksoberliga
MTV Vienenburg II und MTV Vorsfelde II konnten alle Spiele gewinnen. Tabellenführer bleibt der MTV Vienenburg II, Post SV Osterode liegt trotz der Niederlage gegen Vienenburg auf Platz 2 aufgrund des besseren Satzverhältnisses. Vorsfelde I und TuS Essenrode II verloren alle Spiele.
25.11.01
3.Spieltag in der Verbandsliga
In der Verbandsliga konnte der SCE II die ersten Punkte einfahren.Gegen den MTV Salzgitter siegten die jungen Gliesmaröder mit 2:0 (16:14,17:15).Gegen den TuS Empelde ging es über 3 spannende Sätze. Auch hier gewann der SCE II mit 2:1 (15:12, 14:16, 15:12). Den Abschluß eines langen Spieltages bildete der SCE III in der gleichen Spielklasse. Die 1:2-Niederlage (15:12, 12:15,13:15) gegen den Tabellenletzten MTSV Aerzen revidierte das Team mit einem 2:0-Sieg (15:13, 15:13) gegen die SG Letter 05.
25.11.01
3.Spieltag in der Niedersachsenliga
In der Faustball-Niedersachsenliga konnte der SCE Gliesmarode sich mit einen 2:1-Sieg (13:15,15:6,15:3) gegen den TuS Essenrode noch weiter von der Abstiegszone absetzen. Im zweiten Spiel gegen den Tabellenzweiten vom TV GH Brettorf konnten die Gliesmaröder mit beherztem Kampfspiel den ersten Satz mit 15:10 gewinnen. Im zweiten Satz fanden die Brettorfer jedoch ihren Rythmus und gewannen 15:11. Der 3.Satz mußte die Entscheidung bringen. Hier entschieden die besseren Nerven mit 15:9 für die Routiniers aus dem Oldenburger Land. In einem spannenden Spiel unterlag der SCE schließlich mit 1:2 Sätzen. Im 3.Spieltrafen die Braunschweiger auf den Tabellenführer SV Moslesfehn, die vorher bereits den TuS Essenrode mit 2:0 (15:4,15:7) abgefertigt hatten. Anders als die Essenröder traten die Gliesmaröder auf. Die bundesligaerfahrenen Moslesfehner mußte schon ihr ganzen Können aufbieten um den SCE mit 2:0 (11:15,11:15)zu besiegen. Im abschließenden Spiel unterlag der TuS Essenrode dem TV GH Brettorf mit 0:2 (10:15,7:15). Gliesmarode liegt nun mit 6:8 Punkten auf dem 4.Tabellenplatz. TuS Essenrode ist mit 2:12 Punkten Tabellenschlußlicht. Ein starkes Debüt gab Andreas Hamster, der zu Saisonbeginn vom TSV Rüningen ins Team kam.
24.11.01
weibliche E-Jugend, 2. Spieltag in Hannover
Obwohl die weibliche E-Jugend des SCE Gliesmarode in Hannover nicht in Bestbesetzung antreten konnte, gewann das Team 3 Spiele. Im Auftaktspiel gegen den TuS Empelde schloß der SCE an die guten Leistungen vom 1.Spieltag an, hatte jedoch erneut Konzentrationsprobleme zum Spielende. Bis Mitte der 2.Halbzeit führten die Mädchen, doch dann gewann Empelde die Oberhand und siegte mit 32:23. Gegen TC Hameln wurde dann bis zum Ende ruhig und fehlerfrei agiert und mit 35:29 gewonnen. Auch gegen den Gastgeber vom TK Hannover wurde das saubere und fast fehlerfreie Spiel der Gliesmaröderinnen mit einem Sieg von 36:27 belohnt. Nun begannen jedoch die Wehwehchen. Das 4.Spiel erneut gegen TK Hannover war ein Kampfspiel, in erster Linie gegen die eigenen Schmerzen in Unterarmen und Knien. Mit 8 Bällen lag der SCE bereits zurück, als ein Ruck durch das gesamte Team ging. Ein letztes Aufbäumen brachte die Mädchen Ball für Ball und Punkt und Punkt an den Ausgleich heran und sicherte schließlich den 34:30-Sieg. Auch im letzten Spiel, erneut gegen TuS Empelde, war der Siegeswille noch ungebrochen. Die Führung wechselte in der 1.Halbzeit ständig. Aber in der 2.Halbzeit ließ nun entgültig die Kraft nach, Empelde siegte auch im Rückspiel mit 31:24. Mit nun 10:10 Punkten klettert der SCE Gliesmarode auf den 3.Tabellenplatz.
Für den SCE Gliesmarode spielten: Jessica Förster, Sandra Amelang, Lisa Kuska, Carina Wessel, Jasmin Amelang, Julia Wessel
Hier sind einige Fotos: bitte klicken!
18.11.01
3.Spieltag in der Bezirksoberliga
Erste Niederlage für MTV Vienenburg 2 gegen die eigene Erste, dennoch bleibt die Tabellenführung bei den Vorharzern. Post SV Osterode setzt sich mit 3 Siegen auf den 2.Tabellenplatz. TSV Schwiegershausen 2 ist weiterhin ohne Satzgwinn.
18.11.01
1.Spieltag in der Altersklasse M50
MTV Salzgitter gewann alle Spiele und setzte sich an die Tabellenspitze, gefolgt vom MTV Lauterberg mit 6:2 Punkte. MTV Wolfenbüttel konnte aus Krankheitsgründen nicht am ersten Spieltag teilnehmen.
17.11.01
2.Spieltag in der männlichen C-Jugend
Im Derby der Teams aus unserem Bezirk siegten die Vorsfelder gegen Salzgitter mit 29:17. Beide Teams sammelten jeweils 4:4 Punkte ein und haben nun 6:8 Punkte auf dem Konto. In der Tabelle liegt Vorsfelde auf Platz 3, Salzgitter auf Platz 4. TK Hannover mit den Neuzugang Marcel Amelang vom SCE Gliesmarode mußte die erste Niederlage gegen Diepenau hinnehmen, belegt nun Platz 2.
11.11.01
2.Spieltag in Niedersachsenliga und Verbandsliga
Lehre, in der Faustball-Niedersachsenliga spielte der SCE Gliesmarode am Samstag nachmittag gegen die beiden Vertreter des Ahlhorner SV. Im ersten Satz gegen die Routiniers vom Ahlhorner SV 3 konnte lange ein Davonziehen des Gegners verhindert werden. Beim Stand von 13:13 konnte Zweitangreifer Markus Amelang die Möglichkeit zur Führung nicht verwerten. Der nachfolgende Angriff der Ahlhorner wurde dann erfolgreich zum Satzgewinn von 15:13 untergebracht. Der unglückliche Verlauf des ersten Satzes saß den Gliesmarödern noch im Hinterkopf, ansonsten ist nicht zu erklären, wieso das Team im 2.Satz so konfus agierte. Ahlhorn 3 siegte souverän mit 15:8. Glücklicherweise hatten der SCE nun 2 Spiele Pause, da nun zunächst der Gastgeber TuS Essenrode gegen die Ahlhorner Teams antreten mußte. Beide Spiele gingen an Ahlhorn: Essenrode-Ahlhorn 2 0:2 (8:15,11:15) und Essenrode-Ahlhorn 3 0:2 (5:15, 12:15). Offenbar ist der Respekt vor den Gegnern in der Niedersachsenliga noch zu groß, denn besonders im ersten Spiel gegen Ahlhorn 2 agierte der TuS sehr nervös. Erst im 2.Satz gegen Ahlhorn 3 ließen die Essenröder ihre Klasse aufblitzen. Am Publikum hat es jedoch nicht gelegen, denn die Kulisse sorgte für für eine tolle lautstarke Unterstützung. In der letzten Begegung des Spieltages kam es zum Treffen des SCE Gliesmarode gegen die mit Ex-Bundesligaspielern gespickten Zweitvertretung aus Ahlhorn. Der SCE war nicht wiederzuerkennen ging schnell mit 4:1 gab die Führung bis zum Satzende mit 15:11nicht mehr ab. Im 2.Satz änderten die Ahlhorner ihre Taktik, den Gliesmarödern fiel zunächst nichts ein und der Rückstand von 1:6 war nicht mehr einzuholen. Der Satz ging an Ahlhorn mit 15:5. Der dritte Satz mußte die Entscheidung bringen. Wieder griff zunächst das Ahlhorner Konzept und beim Seitenwechsel lagen die Blau-Weißen aus dem Osten Braunschweigs mit 4:8 zurück. Dann wurde beherzt Punkt auf Punkt aufgeholt und beim Stand von 10:10 ging der SCE das erste Mal in Führung und siegte schließlich mit 15:12. Damit wurden zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf eingefahren. Der SCE liegt nun mit 4:4 Punkten auf dem 5.Tabellenplatz. In der Verbandsliga verlor das junge Team des SCE 2 in Hannover erneut beide Spiele, konnte jedoch den ersten Satzgewinn verbuchen. Gegen Tabellenführer TSV Schwiegershausen wurde unglücklich mit 1:2 (13 : 15, 15 : 12, 10 : 15) verloren. Außerdem verlor man gegen die SG Letter mit 0:2 (11:15, 6:15). Dagegen agierte die dritte Mannschaft des SCE erfolgreicher. Einem Sieg gegen die Bundesliga-Reserve des MTV Diepenau mit 2:0 (15:9,15:10) steht eine Niederlage gegen Aufsteiger MTV Salzgitter mit 0:2 (11:5, 6:15) entgegen. Der TSV Schwiegershausen bleibt ohne Punktverlust Tabellenführer. SCE III liegt nun auf PLatz 5, Salzgitter liegt auf Platz 6, SCE II ist Tabellenschlußlicht.
11.11.01
Bezirksoberliga: Zweitvertretungen liegen vor der Ersten
kurios: Nach dem 2.Spieltag liegen die beiden "Zweiten" aus Vienenburg und Vorsfelde vor ihren Teams, die die "erste" Mannschaft stellen. Alle Mitfavouriten Waake, Vienenburg 1 und Vorsfelde 1 haben jeweils 2 Spiele verloren. Außenseiter Vienenburg 2 liegt dagegen mit 8:0 Punkten an der Tabellenspitze. Lediglich Schwiegershausen 2 konnte noch keinen Satz gewinnen.
29.10.01
Guter Start in der Niedersachsenliga Beide Vertreter unseres Bezirkes starteten mit jeweils einem Sieg und einer Niederlage in die Niedersachsenligasaison. Der SCE Gliesmarode siegte gegen den TSV Bardowick mit 2:0 (15:12,17:12) und verlor knapp gegen den MTV Wangersen mit 1:2 (8:15,15:13,11:15). Der TuS Essenrode verlor nach sehr starken 1.Satz gegen den MTV Wangersen mit 1:2 (15:10, 13:15, 10:15), siegte dann ebenfalls gegen den TSV Bardowick mit 2:1 (8:15, 15:11, 15:13).
In der Verbandsliga eroberte der TSV Schwiegershausen die Tabellenspitze mit jeweils 2:0-Siegen gegen den MTV Salzgitter (15:9, 15:3) und gegen den MTSV Aerzen (15:11,15:11). SCE 3 schlug den SCE 2, beide Teams verloren jedoch gegen den TSV Burgdorf.
21.10.01
Indoor Masters in Bardowick
Am 20.10.01 nahm die weibliche E-Jugend der SG SCE Gliesmarode/MTV Wolfenbüttel zum 2.Mal am Hallenturnier des TSV Bardowick teil. Letztes Jahr wurden noch alle Spiele verloren, doch dieses Jahr konnten die Mädchen schon sehr gut mit den anderen Teams mithalten. Vor der Bardenhalle fand ein Kinderflohmarkt statt, wo Betreuerin Ilona Amelang vor dem ersten Spiel das neue Maskottchen des Teams erstand. Das erfüllte sofort seine Aufgaben, denn das erste Spiel endete 19:19 gegen den TSV Wrestedt 1. Im 2.Spiel gab es eine erwartet hohe Niederlage mit 8:27 gegen den MTV Wangersen. Gegen TV Bremen 1875 lagen die Mädchen zur Halbzeit mit 7 Bällen zurück, kämpfen sich aber mit beherztem Spiel bis auf einen Ball heran. Leider brach nun unnötige Hektik aus aufgrund der Chance das Spiel noch umzudrehen, so daß die Eigenfehlerquote anstieg. Das Spiel wurde dann recht unglücklich noch mit 15:25 verloren. Im letzten Spiel gegen des TSV Bardowick wurde dagegen wieder ruhig und sicher agiert und mit einer tollen Leistung das Spiel mit 20:19 gewonnen. Großes Lob bekam das Team von mehreren Seiten, u.a. auch von Albert Beneke vom MTV Wangersen, der Trainer Oliver Betker bestätigte, daß er nun ein tolles Team zusammen habe. Thorsten Büsselmann vom SV Moslesfehn, der den Wardenburger TV betreut, lud das Team für ein Turnier am 31.03.02 in Wardenburg ein. Das Turnier gewann Wangersen vor Bremen. Diese beiden Teams ließen auch den Gruppensiegern der anderen Gruppe keine Chance. Es wurde überings nicht nur Faustball gespielt, sondern es gab auch ein umfangreiches Rahmenprogramm. Beim Malwettbewerb gehörte Jasmin Amelang zu den Siegern. Beim Kinderflohmarkt vor der Halle kauften die Spielerinnen kräftig ein und auch bei der Tombola wurden einige schöne Preise gewonnen. Am Infostand konnte u.a. ein Faustballfeld mit Spielern aus Pfeifenreinigern besichtigt werden, und in den beiden kleinen Nebenhallen wurde zwischen den Spielen auch noch kräftig Faustball gespielt. Auf der Rückfahrt wurde im Bus noch lange über den tollen Tag diskutiert, sehr zur Verwunderung der beiden Betreuer, die eigentlich damit gerechnet hatten, daß alle sehr schnell einschlafen ;-)
Gruppe A:
1.MTV Wangersen 1 8:0
2.TSV Bardowick 1 6:2
3.TSV Wrestedt 2 3:5
4.Wardenburger TV 2:6
5.MTV Nordel 1:7
Gruppe B:
1.MTV Wangersen 2 8:0
2.TV Bremen 75 6:2
3.TSV Wrestedt 1 3:5
4.SG SCE Gliesmarode/MTV Wolfenbüttel 3:5
5.TSV Bardowick 2 0:8
Halbfinals
MTV Wangersen 1 - TV Bremen 75 17:19
TSV Bardowick 1 - MTV Wangersen 2 11:21
Spiel um 3.Platz
MTV Wangersen 1 - TSV Bardowick 1 17:8
Finale
MTV Wangersen 2 - TV Bremen 75 20:18 >
Hier sind einige Fotos: bitte klicken
08.10.01
Landesfachtagung 05./06.10.01
Bei der Herbsttagung des Landesfachausschusses am 06. Oktober 2001 wurde der Landesfachwart Faustball neu gewählt. Der "alte" LFW Arnold von der Pütten trat zurück um demnächst neue Aufgaben als Landesspielwart im NTB zu übernehmen. Bernd Schnackenberg vom MTV Wangersen wurde vom LFA und den Kreisfachwarten als neuer Landesfachwart Faustball gewählt. Manfred Gumbuldt wurde als Landesschiedsrichterwart für 4 Jahre in seinem Amt bestätigt. Als neuer Landesjugendwart wurde Heiner Josuttis vom TSV Eldagsen gewählt. Sein Vertreter wurde Joachim Brandes vom SCE Gliesmarode. Der Schulsportreferent Max Hunger stellte sich nicht der Wiederwahl, hat aber mitteilen lassen, dass er das Amt 1 Jahr noch kommisarisch führen möchte. Ein neuer Schulsportreferent wurde noch nicht gefunden. Der anwesende Landesspielwart Hans-Georg Janda verabschiedete Arnold von der Pütten. Leider hatten es einige Kreisfachwarte nicht für nötig befunden, zu dieser Sitzung zu kommen. Die anwesenden Kreisfachwarte waren von der geringen Teilnehmerzahl enttäuscht
28.09.01
Niedersachsenschild 2001
Am 16.09.01 fand in Wangersen das Niedersachsenschild statt.
Die weibliche E-Jugend verlor gegen Hannover nur knapp mit 5 Bällen. Gegen Weser-Ems 1 und Lüneburg 1 waren die Mädchen ohne Chancen
Hier sind einige Fotos
Auch die männliche D-Jugend verlor alle 3 Spiele knapp. Außerdem nahmen noch zwei Teams in der männlichen C-Jugend teil.
30.08.01
Turnier des VfB Hannover (BffL)
M30: SCE Gliesmarode Vorrunde (3.Platz)
M40: SCE Gliesmarode 2.Platz
Kreis: SVRW Steterburg 4.Platz
Verband: TuS Essenrode 4.Platz
Verband: SCE Gliesmarode I Vorrunde (3.Platz)
Verband: SCE Gliesmarode II 5.Platz
30.08.01
Aufstiegsspiele zur Verbandsliga:
leider ist der MTV Vienenburg gescheitert.
TuS Empelde 2 verbleibt in der VL,
MTSV Aerzen steigt in die VL auf.
30.08.01
Landesmeisterschaften D-Jugend
männliche Jugend 12 :
1. Ahlhorner SV 2. TV GH Brettorf 3. TSV Hagenah 4. SV Moslesfehn 5. MTV Salzgitter 6. TSV DE Bardowick 7. TUS Empelde 8. TC Hameln
weibliche Jugend 12:
1. SV Düdenbüttel, 2. MTSV Selsingen, 3. SV Moslesfehn, 4. TUS Sande, 5. Ahlhorner SV, 6. TSV DE Bardowick, 7. TV Jahn Schneverdingen, 8. TSV Mesmerode
20.08.01
Turnier beim TV Uelzen
Beim Turnier des TV Uelzen konnten die Teams aus unserem Bezirk überzeugen:
SCE Gliesmarode: AK M40: 2.Platz, Mixed: Vorrunde ausgeschieden
Bezirk: 3. Platz, Damen: 1.Platz
SV RW Steterburg: Kreis 1.Platz
20.08.01
Aufstiegsspiele zur Niedersachsenliga
am letzten Wochenende fanden die Aufstiegsspiele zur Niedersachsenliga statt. Leider konnte das Team vom SCE Gliesmarode nicht den Salzgitteranern in die 3.Liga folgen.
Hier die Ergebnisse im einzelnen:
SV Moslesfehn 2 - SV Ruschwedel 1 22:27
SV Moslesfehn 2 - SCE Gliesmarode 2 37:23
SV Ruschwedel 1 - SCE Gliesmarode 2 34:22
Aufgestiegen in die NL sind SV Ruschwedel
SV Moslesfehn 2 verbleibt in der NL.
Direkt aufgestiegen waren bereits der TSV Bösel und der MTV Salzgitter.
15.08.01
TuS Essenrode Turnier
Bei der neunten Auflage des Essenroder Faustball-Cups holte sich die erste Mannschaft des SCE Gliesmarode sowohl am Samstag als auch am Sonntag den Turniersieg und damit den Wanderpokal.
Samstag:
1.SCE Gliesmarode, 2. TuS Essenrode I., 3. SV Wurzen, 4. TuS Essenrode II., 5. TuS “Oldies”
Sonntag:
1.SCE Gliesmarode, 2. TuS Essenrode I., 3. SV Wurzen, 4. TuS Essenrode II., 5. TSV Schwiegershausen, 6. TSV Schapen, 7. SV Steterburg
06.08.01
Senioren-Landesmeisterschaften
die Fahrt nach Wangersen dauerte länger als die Spielzeit der meisten Teams. Nach der Vorrunde mußte sich das Team des SCE Gliesmarode in der Altersklasse M30 bereits wieder verabschieden. Das erste Spiel gegen den Gastgeber konnte noch sicher gewonnen werden. Gegen den mehrfachen Deutschen Meister vom SV Moslesfehn gab es die erwartete Niederlage. Im abschliessenden Vorrundenspiel gegen den TV Brettorf wurde kein Rezept gefunden um die starken runden Angaben des Brettorfer Schlagmannes zu entschärfen. Brettorf wurde schließlich Vizeniedersachenmeister hinter dem SV Moslesfehn. Das SCE-Team landete auf Platz 5. Auch der MTV Vienenburg landete in der Altersklasse M40 auf dem 5.Rang. Lediglich in der Altersklasse M50 konnte ein Team aus der Region eine Medaille eringen. Der 3.Platz bedeutete für den MTV Salzgitter nicht nur Bronze sondern auch die Qualifikation zu den Norddeutschen Meisterschaften. MTV Bad Lauterberg landete in dieser Klasse auf dem 5.Platz
16.08.01
Turnier des TSV Waake
hier die Ergebnisse vom Waaker Turnier am 4./5. August 2001:
Samstag:
1. TSV Schwiegershausen, 2. "Nobodys", 3. TSV Waake, 4. TH 52 Hannover, 5. Post SV Osterode
Sonntag
1. Berufsfeuerwehr Göttingen, 2. "Nobodys", 3. TSV Schwiegershausen, 4. SV RW Steterburg, 5. MTV Grone, 6. TSV Waake
29.07.01
15.SCE-Turnier am 28.07.01
am Samstag den 28.07.01 fand das 15.Faustballturnier des SCE Gliesmarode statt. Bei strahlenden Sonnenschein spielten 10 Teams die Platzierungen aus. Sieger wurde in einem sehr spannenden Endspiel der TuS Essenrode in der Verlängerung vor der ersten Mannschaft des Gastgebers. Auf dem 3.Rang landete der MTV Vorsfelde. Nicht nur das gute Wetter sondern auch die hervorrangende Organisation sorgten für eine gelungene Veranstaltung.
Hier die Platzierungen:
1. TuS Essenrode
2. SCE Gliesmarode 1
3. MTV Vorsfelde
4. SCE Gliesmarode 2
5. SG Rüningen/Steterburg 2
6. SG Rüningen/Steterburg 1
7. TV Uelzen
8. MTV Wolfenbüttel
9. SCE Gliesmarode 3
10. MTV Braunschweig

Im nächsten Jahr soll das Turnier im Rahmen der 100-Jahr-Feier stattfinden, die vom 10.-16.06.2002 stattfinden wird.
25.06.01
Bezirkslehrgang 2001
Das vergangene Wochenende stand für die Faustballer ganz im Zeichen der Auswahllehrgänge. In Gliesmarode fand der Sichtungslehrgang der männlichen Jugend statt. In der A-Jugend qualifizierten sich Paul Putikov (MTV Vorsfelde) Tomasso Nigro und Maik Brandes (beide SCE Gliesmarode) für den Landeslehrgang (17./18.08 in Moslesfehn), bei dem die Niedersachsenauswahlen zusammengestellt werden. Für Maik Brandes war das nur eine Formsache, nachdem er gerade erst vom Bundeslehrgang der A-Jugendnationalmannschaft zurückgekommen war, der bis Freitag in Friedrichhafen am Bodensee stattfand. In der C-Jugend fahren zum Landeslehrgang (10./11.08. in Waffensen): Florian Hartung,Christoph Kuwert-Behrenz (beide MTV Vorsfelde) und Paul Maksymiec (MTV Salzgitter). Die jüngeren Jahrgänge bilden Bezirksauswahlteams, die den Bezirk Braunschweig am 16.09.01 bei Stade bei den Landesmeisterschaften der Bezirksauswahlen vertreten. Der Bezirkslehrgang der weiblichen Jugend fand in Aerzen bei Hameln zusammen mit dem Bezirk Hannover statt. Dort qualifizierten sich Carina Wessel, Jessica Förster, Anushka Schlosser, Lisa Kuska (alle MTV Wolfenbüttel) und Sandra Amelang (SCE Gliesmarode) für die E-Jugend-Bezirksauswahl.
25.06.01
SCE-Damen schaffen Klassenerhalt
Am letzten Spieltag der Damen-Bezirksoberliga sammelten die Damen des SCE Gliesmarode im Abstiegskampf noch einmal 6:2 Punkte und landeten auf dem 7.Tabellenplatz, der den Klassenerhalt bedeutet.
19.06.01
Kreiskinderturnfest in Wolfenbüttel
Beim Kreiskinderturnfest am 17.06. in Wolfenbüttel wurde eine offenes Faustball-Miniturnier (2er-Teams) angeboten. Es war zwar etwas chaotisch aber trotzdem ein schöner Erfolg. Immerhin haben 10 Teams teilgenommen. Der MTV Kissenbrück stellte 6 Teams. Die Ergebnisse sind nebensächlich. Jedes Team hatte 4 Spiele und hatte offenbar genug Spaß. Falls irgendjemand die Kissenbrücker, die sich überings sehr gut präsentierten, zu einem Jugendturnier einladen möchte, E-Mail an den:Trainer Joachim Heckert
18.06.01
MTV Salzgitter Meister, Entscheidungsspiele von SCE 1+2 und Essenrode
In der Faustball-Verbandsliga ließ sich der MTV Salzgitter die Meisterschaft nicht mehr entreissen.
Auf den Plätzen 2 und 3 landeten die beiden Teams des SCE punktgleich und ein Entscheidungsspiel mußte über die Platzierung entscheiden. In einem spannenden Spiel besiegte dabei das junge Team der Zweiten erstmals die erste Mannschaft und läutete damit eine neue Ära im Gliesmaroder Faustball ein. Platz 2 berechtigt zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur Niedersachsenliga. Dort treffen die Gliesmaröder vorraussichtlich auf den SV Moslesfehn und den SV Ruschwedel.
Auch der TuS Essenrode mußte ein Entscheidungsspiel bestreiten. Der Sieg gegen MTV Diepenau wendete damit die Relegation ab und der TuS verbleibt in der Verbandsliga.
11.06.01
MTV Salzgitter nur noch theoretisch zu stoppen
In der VL dominiert der MTV Salzgitter und hat nach 4 Siegen auf dem Heimspieltag die Tabellenführung souverän ausgebaut. Mit nun 5 Punkten Vorsprung bei ausstehenden 3 Spielen dürfte nichts mehr anbrennen. Um den 2.Platz der die Qualifikation zu den Aufstiegsspielen bedeutet, kämpfen noch 3 Teams, wobei die Teams des SCE gegenüber Letter 05 4 Punkte Vorsprung haben. Im Abstiegskampf findet sich nach 4 Niederlagen unerwartet der TuS Essenrode wieder. Punktgleich mit TuS Empelde belegt der TUS Platz 7. Auch MTV Vorsfelde ist trotz 2 Siegen und 13 Punkten noch gefährdet. Da aus der Niedersachsenliga wahrscheinlich 2 Teams aus unserer Region absteigen (TuS Empelde I und TSV Burgdorf) rutschen wahrscheinlich 2 Teams in die Relegation. Die Entscheidung fällt am kommenden Sonntag in Essenrode, Waldstadion ab 10:00.
11.06.01
Bezirksmeisterschaft für SCE Gliesmarode III
In der Bezirksoberliga wurde das 3.Herrenteam des SCE Gliesmarode mit 4 Siegen am letzten Spieltag Bezirksmeister. Auf dem heimischen SCE-Sportplatz an der Berliner Straße wurden die bisherigen Tabellenführer vom MTV Vienenburg (15:5,15:5) und TSV Waake (15:12, 15:7) mit jeweils 2:0 Sätzen besiegt. Mit weiteren Siegen gegen TuS Essenrode 2:0 (15:13, 15:7) und der SG TSV Rüningen/SVRW Steterburg 2:0 (15:7,15:9) krönten die SCE´ler ihren Erfolg und setzen sich in der Abschlußtabelle erstmals in dieser Saison an die Tabellenspitze. Bezirksmeister 2001: Dietrich Riesmeier, Peter Wahl, Peter Grosser, Klaus Manzke, Henning Borchers, Wolfgang Müller-Karch
>31.05.01
Fotos vom 1. Beach Faustballturnier
www.ntb-faustball.de unter Beachfaustball
www.baltrum-online.de unter Fotobericht Beachfaustball
29.05.01
Endrunde Bezirkspokal 05.09.2001 in Steterburg Infos hier klicken !
27.05.01
SCE-Faustball-Turnier
am 28./29.07.01
27.05.01
SCE gewinnt 2 Titel beim 1.Niedersächsischen Beachfaustballturnier auf Baltrum

Baltrum - Unter dem Motto „Faustball – im Sand – am Strand“ spielten über 50 Mannschaften in verschiedenen Altersklassen am Strand auf der Insel Baltrum das 1. Niedersächsische Beach-faustballturnier. Der SCE Gliesmarode nahm mit einer starken Delegation von 17 Faustballern teil und siegte in zwei Klassen. In der offene Klasse der Herren gewann der SCE im Finale gegen den Bundesligavertreter des SV Ahlhorn mit 7 Bällen Vorsprung. Die zweite Mannschaft belegte den 8.Platz. Auch im Mixed gewann die erste Vertretung des SCE den Titel.

Mit einer Heerschar von Helfern aus dem Landesfachausschuss Faustball und den vielen Helfern der Vereine war dieses Beach-Faustballturnier in dieser Art das Erste und Größte. Es musste vieles zwischendurch improvisiert werden und die NTB-Jugendbildungsstätte der Insel Baltrum mit seinen vielen TuJu-Helfern (Turner Jugend) unterstützte die Faustballer aufs Feinste. Schließlich hatten die TuJu-Helfer noch nie so viele Sportler beköstigt. Alles klappte hervorragend und sämtliche Faustballer waren begeistert. Die Siegerparty in „Lüppen’s“ Halle am Flughafen Baltrum mit Vertretern der Gemeinde Baltrum, die für die siegreichen Beach-Mannschaften noch eine Überraschung parat hatten beendet eine erfolgreiche Veranstaltung die 2003 erneut stattfinden wird. Endstände 1. Niedersächsische Beach-Faustballturnier

Männer "offen": 1. SCE Gliesmarode 1 2. Ahlhorner SV 3. TV Nordhorn 4. TSV Eldagsen 5. SV Göhrde Nahrendorf 6. Wardenburger TV 7. SV Göhrde Nahrendorf 8. SCE Gliesmarode 2 9. TSV Eldagsen 2
Frauen "offen": 1. TK Hannover 2. TSV Eldagsen 1 3. TSV Eldagsen 2 4. MTV Hammah 2 5. MTV Hammah 1 6. SV Göhrde Nahrendorf 7. Ahlhorner SV 8. VFR 06 Hannover 9. Wardenburger TV
Mixed ( 2 Frauen/1 Mann oder 2 Männer/1 Frau): 1. SCE Gliesmarode 1
21.05.01
3.Spieltag der Verbandsliga
Der riesige Erfolg vom 2.Spieltag in Vorsfelde mit 14:1 Siegen der Braunschweiger gegen die Hannoveraner Teams konnte leider nicht wiederholt werden. In Diepenau gab es am 3.Spieltag dennoch eine positive Billianz von 13 Siegen, 2 Unentschieden und 5 Niederlagen. Mit Salzgitter und den beiden Teams aus Gliesmarode rangieren 3 Teams aus unserem Bezirk auf den ersten Plätzen. Essenrode wurde von der SG Letter mit dem Meckerheini Thomas Wollenweber überholt. Vorsfelde liegt auf Platz 7, der den Klassenerhalt bedeuten würde.
15.05.01
1.Spieltag der Damen
ein großer Erfolg für die SCE-Damen. Nach Siegen gegen VfL Hannover, Kirchdorf und Essern und nur einer Niederlage gegen den VfB Hannover liegt das Team auf dem 2.Tabellenplatz !!!
Bei der M50 trat der MTV Wolfenbüttel nicht an und zog daraufhin das Team zurück. Die Mannschaften einigten sich auf eine Änderung des Spielplans, verzichten auf den 2.Spieltag und treten erst am 16.06.zur Rückrunde an. Durch die Durchführung der Spiele nach Zeit konnte es wieder einmal Unentschiedene Spiele geben, was die Teams auch ordentlich nutzen (SZ-Waake, Lauterberg-Waake).Mit 5:1 Punkten führt Salzgitter die Tabelle an, gefolgt von Waake mit 4:2 Punkten.
13.05.01
VL 2.Spieltag
alle Teams des Bezirkes traten gegen Teams aus dem Bezirk Hannover an. Die Überlegenheit unseres Bezirkes wurde einmal mehr deutlich. Bis auf die ein Spiel (Vosfelde unterlag Letter 22:31) siegten immer die Braunschweiger Teams !!! Salzgitter ist nach wie vor verlustpunktfrei Tabellenführer, gefolgt von den beiden Teams aus Gliesmarode und Essenrode.
07.05.01
VL/BZOL 1.Spieltag
Am 06.05.01 sind die Faustballer in die Feldsaison 2001 gestartet. Die Verbandsliga hatte ihren 1.Spieltage in BS-Gliesmarode.Leider konnte keines der Teams überzeugen. Am erfolgreichsten agierte der MTV Salzgitter, der alle Spiele gewannund nun mit 8:0 Punkten die Tabelle anführt gefolgt vom SCE Gliesmarode I mit 6:2 Punkten. SCE Gliesmarode 2 rangiert mit 4:4 Punkten auf Rang 6. Essenrode I hat 2:6 Punkte, Vorsfelde I 0:8.
Die Bezirksoberliga hatte ihren 1.Spieltag in Waake bei Göttingen. Bei Regenwetter kam der Gastgeber TSV Waake am besten zurecht und gewann alle Spiele.
23.04.01
Bezirkspokal 1.Runde in der 19.KW
Gruppe 1 in Lauterberg (Training: Dienstag 08.05.01)
TSV Schwiegershausen, MTV Bad Lauterberg, MTV Vienenburg, TSV Waake
Gruppe 2 in Vorsfelde (Training: Mittwoch 09.05.01)
TuS Essenrode 1, MTV Vorsfelde, HSV Hankensbüttel
Gruppe 3 in Gliesmarode (Training: Mittwoch 09.05.01)
TuS Essenrode 2, SCE Gliesmarode, SVRW Steterburg
19.04.01
Bezirksfachtagung am Freitag 20.04.01 ab 19.00 Uhr
in BS-Gliesmarode
Achtung: TERMIN-Änderung
Datum: Freitag, den 20. April 2001
Beginn: 19.00 Uhr
Tagungsort: Sportanlage SCE Gliesmarode, Hermann-Dürre-Weg
Tagesordnung:
1. Begrüßung und Eröffnung der Tagung 2001 und Wahl eines Protokollführers P. Linke
2. Kurzberichte a) des Bezirksfachwartes P. Linke
b) der Staffelleiter - Bezirksoberliga M 1 F. Hopert
- Bezirksliga M 1 F. Hopert
- Altersklassen W. Tölle
- Schüler und Jugend B. Brandes
c) der Jugendwartin B. Brandes
d) des Bezirksschiedsrichterwartes P. Linke
3. Neuwahlen: a) des Bezirksfachwartes und seines Stellvertreters P. Linke
b) der Staffelleiter (BZOL, BZL, Altersklassen, Jugend)
c) des Bezirkspressewartes
d) des Jugendwartes
e) des Bezirksschiedsrichterwartes
4. Aktuelles (Schiri-Lehrgänge, diverses) P. Linke
5. Feldsaison 2001, Planung und Vergabe der Spieltage, Bezirkspokal 2001 P. Linke
6. Jugendarbeit im Bezirk, Drohn Youth Bowl B. Brandes
7. Bezirkslehrgänge Jugend / Schüler 2001 B. Brandes
8. Bericht zur Landesfachtagung vom 07. April 2001 P. Linke
9. Öffentlichkeits- und Pressearbeit. O. Betker
10. Anfragen und Anregungen, Verschiedenes
Zu den Berichten: Bitte haltet Eure Berichte möglichst kurz und stellt diese dann dem Protokollführer zur Verfügung.
Es werden von jedem Verein mindestens einen Vertreter erwartet.
Eine Fahrtkostenerstattung erfolgt im Rahmen der LSB-Bestimmungen. Fahrgemeinschaften sind zu bilden. Pro Verein kann nur ein Fahrzeug abgerechnet werden.
02.04.01
39. Hallenfaustball-Pokalturnier des TSV Schwiegershausen
Samstag 31.03. Männer I - Bezirk (12 Mannschaften)
Teilnehmer: TSV Schwiegershausen, LV Altstadt Nordhausen, MTV Salzgitter, MTV Diepenau, VG 70 Bad Frankenhausen, SV Schwarz-Gelb Wurzen, TuS Essenrode, MTV Lauterberg, MTV Vienenburg, SSV BW Gersdorf, TSV Waake, TuS Wickrath
Viertelfinale:
Salzgitter - Wurzen 16:25
Diepenau - Wickrath 15:13
Vienenburg - Waake 25:15
Gersdorf - Frankenhausen 33:12
Halbfinale:
Wurzen - Diepenau 19:18
Vienenburg - Gersdorf 14:27
Spiel um Platz 3: Diepenau - Vienenburg 18:20
Finale: Wurzen - Gersdorf 27:29
1. SSV BW Gersdorf
2. SV SG Wurzen
3. MTV Vienenburg
4. MTV Diepenau

Sonntag 01.04. Männer I - offen (8 Mannschaften)
Teilnehmer: TSV Schwiegershausen, Post SV Osterode, MTV Diepenau, SV Grün-Weiß Waggum, TuS Essenrode, MTV Vienenburg, MTV Salzgitter, SSV Blau-Weiß Gersdorf
Halbfinale:
Diepenau - Gersdorf 37:24
Vienenburg - Schwiegershausen 25:21
Spiel um Platz 3: Gersdorf - Schwiegershausen 34:24
Finale: Diepenau - Vienenburg 30:20
1. MTV Diepenau
2. MTV Vienenburg
3. SV BW Gersdorf
4. TSV Schwiegershausen
02.04.01
Turnier des TSV Schapen am Samstag den 31.03.01:
(M50 mit max. 2 jüngeren Spielern)
1. SCE Gliesmarode
2. TuS Bad Bodenteich
3. TSV Rüningen
4. TSV Schapen
5. SG Bad Bodenteich/Schapen
6. MTV Wolfenbüttel
27.03.01
Minimeisterschaften in Diepenau
Abschlußtabellen und ein paar Fotos könnt Ihr hier sehen!
26.03.01
C-Schiri-Lehrgang in Gliesmarode
Am 24. März 2001 führte der NTB Kreis Braunschweig einen C-Schiedsrichterlehrgang und einen Fortbildungslehrgang für B-Schiedsrichter in den Räumen des SCE Gliesmarode durch. Die Lehrgangsleitung hatte Kreisfachwart Joachim Brandes. Als Referent konnte der I-Schiedsrichter Daniel Ohmes gewonnen werden. Anwesend war auch der Bezirksfachwart Patrick Linke. Von den 15 Teilnehmern hatten am Ende 14 Kandidaten die Prüfung bestanden. Ein Teilnehmer ist durchgefallen. 5 B-Schiedsrichter haben diesen Lehrgang als Fortbildung genutzt. Die C-Lizenz erwarben: Stefan Niethmann, Mark Pelkmann, Florian Franke (alle MTV Vorsfelde), Matthias Gruhm, Klaus-Dieter Gruhm(beide SV Hankensbüttel), Steffen Pradella (MTV Salzgitter), Frank Rake (SV GW Waggum), Marco Brock, Stefan Mildner (SV RW Steterburg), Michael Reitmayer (TUS Essenrode), Sebastian Kummerow, Trond Deichmann, Simon Göldner und Klaus Schreiber (alle TSV Schwiegershausen). Folgende B-Schiedsrichter haben diesen Lehrgang als Fortbildung genutzt: Patrick Linke (TUS Essenrode), Brigitte Brandes, Joachim Brandes, Oliver Betker, Gordon Voges (alle SCE Gliesmarode) und Hans-Joachim Loewens (MTV Salzgitter). Für das leibliche Wohl sorgte Brigitte Brandes.
18.03.01
Rudi-Funke-Gedächnis-Turnier in Vienenburg am 18.03.01
1. TSV Schwiegershausen 1
2. MTV Salzgitter
3. SCE Gliesmarode
4. MTV Goslar
5. MTV Vienenburg 2
6. SG Steterburg/Rüningen
7. MTV Vienenburg 1
8. TSV Schwiegershausen 2
05.03.01
Aufstieg nicht geschafft!
Bei den Aufstiegsspielen zur Verbandsliga am 04.03.01 in Empelde konnte der SCE Gliesmarode 3 nicht die selbst gesetzten Erwartungen erfüllen. Nach erfolgreichen Beginn mit 2 Siegen gegen MTV Diepenau 2:0 (17:15, 19:17) und TuS Empelde 2:1 (15:8, 6:15, 15:7) wurde das Rückspiel gegen Diepenau mit 0:2 (15:17, 13:15) verloren. Durch den Satzverlust gegen Empelde war damit der 1.Tabellenplatz nicht mehr zu erreichen und das abschließende Spiel gegen Empelde wurde ohne die nötige Motivation ebenfalls noch mit 0:2 (11:15, 15:17) abgegeben.
TuS Empelde 2 - MTV Diepenau 2 0:2 (9:15, 5:15)
MTV Diepenau 2 - SCE Gliesmarode 3 0:2 (15:17, 17:19)
SCE Gliesmarode 3 - TuS Empelde 2 2:1 (15:8, 6:15, 15:7)
MTV Diepenau 2 - TuS Empelde 2 2:0 (15:7, 15:12)
SCE Gliesmarode 3 - MTV Diepenau 2 0:2 (15:17, 13:15)
TuS Empelde 2 - SCE Gliesmarode 3 2:0 (15:11, 17:15)
Tabelle
1. MTV Diepenau 2 6:2 (steigt in die Verbandsliga auf)
2. SCE Gliesmarode 3 4:4 (verbleibt in der BZOL BS)
3. TuS Empelde 2 2:6 (steigt in die BZOL Han ab)
05.03.01
Turnier in SZ-Steterburg am 03.03.01
1. TSV Waake
2. SCE Gliesmarode
3. TuS Essenrode
4. MTV Vienenburg
5. MTV Vorsfelde 2
6. MTV Vorsfelde 1
7. SG Rüningen/Steterburg 1
8. SG Rüningen/Steterburg 2
12.02.01
Landesmeisterschaft vor voller Tribüne!
Die Faustball-Landesmeisterschaften in BS-Hondelage waren für den SCE Gliesmarode nur aus Sicht des Veranstalters erfolgreich. Auf dem Spielfeld konnten die jungen Spieler des SCE nicht an die Erfolge der vergangenen Jahre anknüpfen und landeten auf Platz 7. Vor den Augen des sachkundigen Braunschweiger Publikums, das sich auf der engen Tribüne drängelte lösten der SV Armstorf, MTV Wangersen und der Ahlhorner SV die Tickets zu den Norddeutschen Meisterschaften Etwas erfolgreicher agierten die SCE-Herren in der Altersklasse M30, die bei ihren Landesmeisterschaften in Ahlhorn auf Platz 5 landeten.
17.03.00
Radio Okerwelle
am 17.03.00 war der Bezirkspressewart Olly Betker bei Radio Okerwelle eingeladen. Das Interview könnt Ihr hier anhören



Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!