Archiv 2005

20.12.05
SCE II besiegt Spitzenreiter
Eigentlich sollten fünf Niedersachsenligapartien in der Sporthalle Hondelage stattfinden. Doch der Ahlhorner SV II drehte auf der Autobahn wegen schlechter Witterungsverhältnissen wieder um.
Nun müssen Staffelleitung und Wettkampfrat entscheiden, wie die beiden ausgefallenen Begegnungen gewertet werden oder ob ein Nachholspieltag angesetzt werden muß.
Trotzdem konnten die Braunschweiger Zuschauer zwei Partien mit Ahlhorner Beteiligung ansehen, denn das zweite ASV-Niedersachsenligateam reiste an. Der SCE Gliesmarode II siegte ungefährdet mit 2:0 (15:15, 15:11). Nachdem Ahlhorn III dem TV Brettorf ebenfalls unterlag, mußten sich die Gliesmarode nach starkem Beginn und einer 11:8-Führung den Brettorfern mit 0:2 (13:15, 11:15) beugen.
Zum Jahreswechsel liegen die beiden SCE-Teams nun im Tabellen-Mittelfeld auf den Plätzen fünf und sechs. Der nächste Spieltag findet erst am 22.01.06 statt. SCE Gliesmarode I reist zum SV Moslesfehn. SCE II hat dann noch spielfrei.
20.12.05
Essenrode fehlte nach Klasseleistung die Nervenstärke
Es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht für die Fans des TuS Essenrode ! Die gute zuerst: Beim gestrigen sechsten Spieltag hat die Mannschaft in der Verbandsliga eine nahezu perfekte Leistung abgeliefert und den Tabellendritten Vienenburg in zwei Sätzen vom Platz gefegt. Nun die schlechte: Im Spiel gegen Vorsfelde fehlte am Ende des zweiten und dritten Satzes die Nervenstärke und das Spiel wurde unglücklich verloren.
Knapper und unglücklicher kann man ein Spiel nicht verlieren. In der ersten Begegnung gegen Vorsfelde machte Essenrode zunächst alles richtig. Nach einer fehlerlosen und überlegenen Vorstellung gewann der TuS den ersten Satz mit 15:11 und führte im zweiten Satz mit 14:10. Doch dann kam der Einbruch. Die starke Vorsfelder Mannschaft wehrte gleich vier Matchbälle ab und machte insgesamt sechs Punkte in Folge zum 16:14 Satzgewinn.
Dieser Schock saß dem TuS bis Mitte des dritten Satzes in den Knochen, Vorsfelde führte bereits 12:8 ehe Essenrode wieder aufdrehen und ausgleichen konnte. Beim Stand vom 14:13 vergab der TuS dann bereits den fünften Matchball und verlor den dritten Satz mit 14:16 und damit auch das Spiel.
Im zweiten Spiel bekam der Tabellendritte MTV Vienenburg dann den ganzen Frust der Essenroder Spieler zu spüren und war in beiden Sätzen chancenlos. Das TuS-Team fegte Vienenburg vom Feld und gewann das Spiel 15:12 und 15:11. In der Tabelle ist der TuS vorerst auf den achten Platz abgerutscht, hat aber auch die wenigsten Spiele aller Vereine absolviert und dadurch noch gute Chancen, den Klassenerhalt in den letzten beiden Spieltagen (7 Spiele) zu schaffen. Es spielten: Andreas Linke, Thomas Zedler, Steffen Mohn, Michael Reitmajer, Jürgen Wucharz, Matthias Flock und Patrick Linke
12.12.05
Essenrode holt zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf
Mit zwei wichtigen Punten im Kampf um den Klassenerhalt kehrte die Essenroder Verbandsliga-Mannschaft gestern vom 5. Spieltag aus Burgdorf zurück.
Allen Spielern war vorher bereits klar: Sollte es heute keine Punkte geben, würde der Klassenerhalt in weite Ferne rücken. Entsprechend motiviert und kämpferisch ging die Mannschaft in die erste Partie gegen den Tabellenletzten TSV Burgdorf II, für den es bereits um die allerletzte Möglichkeit ging, sich Chancen auf den Nichtabstieg zu erhalten.
Den ersten Satz dominierte das TuS-Team und gewann schnell mit 15:9. Im zweiten Durchgang wurde Burgdorf stärker und Essenroder zunehmend nervöser. Selbst leichte Bälle wurden nun zu Fehlern und so gewann Burgdorf diesen Satz mit 15:13. Nun musste der dritte Satz entscheiden. Jetzt aber drehten alle Essenroder Spieler noch einmal auf und gewannen diesen Durchgang hoch mit 15:6 und das Spiel entsprechend mit 2:1 Sätzen. Im zweiten Spiel, ausgerechnet gegen den Tabelllenführer Burgdorf I, fiel dann mit Andreas Linke noch ein wichtiger Spieler aus. Die dezimierte Mannschaft war dann nicht mehr in der Lage, dagegen zu halten und verlor ohne jede Chance mit 3:15 und 8:15 Bällen.
Mit nun erst 6:12 Punkte steht die Mannschaft auf dem siebten Tabellenplatz, der am Ende der Saison die Teilnahme an den Relegationsspielen bedeuten würde.
Eingesetzt wurden: Steffen Mohn, Matthias Flock, Dieter Linke, Jürgen Wucharz, Andreas und Patrick Linke.
12.12.05
SCE-Faustballer siegen im Schnelldurchgang
Nach zwei Stunden war bereits alles vorbei. Im Schnelldurchgang besiegten die beiden Faustball-Niedersachsenligateams des SCE Gliesmarode in Hondelage den Konkurrenten im Abstiegskampf MTV Oldendorf/Celle jeweils mit 2:0.
Am längsten dauerte die Partie der beiden SCE-Teams gegeneinander. Beim 2:0-Sieg von SCE I endete der erste Satz mit 15:8. Der zweite Satz jedoch wurde erst im Tie-Break mit 20:19 entschieden.
Anschließend besiegte zuerst SCE I die Oldendorfer souverän mit 2:0 (15:8, 15:7) und dann der SCE II mit 2:0 (15:13, 15:10). In der Tabelle kletterte das erste SCE-Team auf den dritten Platz. SCE II liegt punktgleich mit dem MTV Lübberstedt auf dem fünften Tabellenplatz.
So schnell wird der nächste Spieltag nicht beendet sein. Erstens stehen am Sonntag fünf Partien an. Zweitens sind die Gegner von anderem Kaliber. Die Gliesmarode erwarten in der Sporthalle Hondelage die Tabellenführer vom Ahlhorner SV und den TV GH Brettorf.
12.12.05
SCE-Jugendfaustballer auf dem Treppchen
Mit vier Teams nahmen die SCE-Jugendfaustballer beim Bezirkspokalturnier des TSV Burgdorf teil und alle durften am Ende auf das Siegertreppchen. Die beiden D-Jugend-Teams wurde jeweils Dritter. Nach jeweils zweiten Plätzen in der Vorrunde scheiterte die weibliche D-Jugend mit Patricia Jensch, Jasmin Amelang, Linda Maring und Viktoria Schwan im Halbfinale an TK Hannover. Die männliche D-Jugend mit Jonas Nehring und Till Bartel unterlag im Halbfinale dem TC Hameln knapp mit 20:21.

Ungeschlagen qualifizierte sich die E-Jugend für das Finale. In einem spannenden Endspiel mit vielen langen Ballwechseln unterlagen Merlin Sommer, Florian Bucher und Sören Betker dem Dauerrivalen TK Hannover am Ende mit zwei Bällen. Ganz oben auf dem Treppchen landete die F-Jugend mit Siegen gegen den TSV Burgdorf, TK Hannover und MTV Nordel. Weder die Aktiven selber noch die Trainer rechneten vorher mit dem Turniersieg. Jette Sommer hat zwar bereits im Vorjahr in Burgdorf ihr Debüt gegeben, doch für ihre beste Freundin Annika Bucher und Torben Betker war es das erste Turnier überhaupt.
Wer ebenfalls Lust hat, einmal Faustball auszuprobieren, ist beim SCE Gliesmarode herzlich willkommen. Die E- und F-Jugend trainiert mittwochs ab 17:30 Uhr in der Sporthalle am Hermann-Dürre-Weg.
Fotos und Platzierungen: Hier klicken !!!
05.12.05
2:4 Punkte - Es war mehr drin Obwohl das Essenroder Team diesmal ohne Personalsorgen zum vierten Punktspieltag der Verbandsliga Süd antreten konnte, reichte es am Ende nur zu einem Sieg aus den drei Spielen.
Hoch motiviert ging der TuS in die erste Begegnung gegen den VfB Hannover, dessen Mannschaft diesmal allerdings einen guten Tag erwischt hat. Von Beginn an konnte Essenrode dem Hannoveraner Druck nicht genug entgegensetzen und verlor verdient mit 12:15 und 13:15. Besser machte es die Mannschaft im 2. Spiel. Gegen Schwiegershausen ging es gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf und der TuS zeigte ein starkes Spiel. Besonders aus kämpferischer Sicht war es eine tolle Leistung und am Ende wurde das Spiel mit 15:13 und 15:11 gewonnen.
Im dritten Spiel verschlief das TuS-Team in beiden Sätzen den Beginn und lag schnell hoch zurück. Die jeweils folgende Aufholjagd reichte am Ende dann nicht und das Spiel ging mit 10:15 und 13:15 verloren. Besonders ärgerlich ist, dass auch in den verlorenen Partien mehr drin war. Die Eigenfehlerquote war allerdings einfach zu hoch, um in der Spielklasse zu punkten.
Und nun wird es immer deutlicher: Der Kampf um den Klassenerhalt wird bei den verbleibenden vier Spieltagen verdammt schwer.
Es spielten: Thomas Zedler, Steffen Mohn, Andreas Linke, Matthias Flock, Michael Reitmajer, Jürgen Wucharz und Patrick Linke.
05.12.05
SCE-Faustballer punkten auswärts
Beide Niedersachsenligateams des SCE Gliesmarode mußten auswärts antreten und das zur ungewöhnlichen Stunde am nachmittag, da Bundesligaspiele bei den gastgebenden Teams anstanden. In Ahlhorn konnten sich SCE II Anschauungsunterricht beim spannenden Erstliga-Match zwischen dem Ahlhorner SV und TSV Bayer Leverkusen gönnen. Ahlhorn siegte mit 3:2, anschließend sammelten die Gliesmarode dann selber Punkte mit einem 2:1-Sieg (15:7, 12:15, 15:13) gegen den SV Moslesfehn. Gegen die Bundesliga-Reserve des ASV gab es eine 0:2-Niederlage (7:15, 9:15). Die erste Mannschaft des SCE unterlag in Brettorf dem MTV Lübberstedt mit 1:2, besiegte dafür den TV GH Brettorf mit 2:0. Währrend sich die Ahlhorner mit ihren beiden Teams an der Tabellenspitze festgesetzt haben, beginnt bereits ab dem 3.Platz der Tabelle der Abstiegskampf. SCE II ist jetzt Vierter, SCE II liegt auf Rang sieben.
Das Bezirksoberligateam kehrte mit drei Siegen aus Salzgitter zurück. Gegen den MTV Vienenburg und MTV Salzgitter III wurde mit 2:1, gegen Salzgitter II mit 2:0 Sätzen gewonnen.
Zwei Siege gelangen auch der weibliche C-Jugend des SCE. Niederlagen gab es gegen den MTV Diepenau, TSV Essern und TuS Empelde. Da das SCE-Team fast ausschließlich aus D-Jugendlichen besteht, sind die vier erspielten Punkte ein guter Erfolg.
Am Sonntag findet in der Sporthalle Hondelage ab 10:00 Uhr der 5.Spieltag der Niedersachsenliga statt. Zu Gast ist erneut der MTV Oldendorf/Celle. Nachdem die beide SCE-Teams ihr Rückspiel beendet haben, treffen sie nacheinnander auf die Oldendorfer. Um den Klassenerhalt zu schaffen, sollen wie am ersten Spieltag wieder zwei Siege heraus springen.
28.11.05
Turnier des TSV Vaake
Denkbar knapp hat die SG Weende/Grone den Sieg beim Turnier des TSV Vaake am 27.11.2005 verpasst. Im spannenden Finale unterlagen die SG dem Gastgeber vor zahlreichen Zuschauern trotz heftiger Gegenwehr mit 16:24. Den dritten Platz belegten die Sportfreunde vom ESV Frankfurt. Acht Mannschaften aus Hessen und Niedersachsen spielten in zwei Vierer-Gruppen um den Einzug in die Finalrunde. Souverän qualifizierten die sich die Göttingen mit Siegen gegen DSC Dransfeld (24:11), ESV Frankfurt (19:15) und TSV Immenhausen (18.13).
Spieler: Becker, Gaar, Heepe, Jacobi, Schrama und Hopp
1.TSV Vaake, 2.SG Weende/Grone, 3.ESV Frankfurt
28.11.05
Rückschläge für SCE-Faustballer
Der Traum vom Aufstieg in die 2.Hallenfaustballbundesliga ist bereits am 3.Spieltag ausgeträumt.
Mit zwei Niederlagen gegen die beiden Spitzenreiter kehrte der SCE Gliesmarode vom Niedersachsenligaspieltag aus Ahlhorn zurück. Dabei begann der SCE stark, konnte jedoch eine 8:5-Führung im ersten gegen den Ahlhorner SV nicht nutzen, gab den Satz noch mit 12:15 ab. Besser lief der zweite Satz, der mit 16:14 gewonnen wurde. Doch im Entscheidungssatz gelang nur noch wenig. Mit 15:7 ging dieser deutlich an den Gastgeber. Die zweite Partie gegen die Routiniers des SV Moslesfehn wurde mit 0:2 (6:15, 11:15) verloren. Die Niedersachsenliga ist in diesem Jahr relativ gleichmässig besetzt, so dass jeder jeden schlagen kann. Das zeigt auch das Ergebnis der zweiten SCE-Mannschaft, die sich in Hambergen gegen den MTV Lübberstedt zwei 1:2-Niederlagen einfing. Knapp war die erste Begegnung mit 12:15, 15:11, 14:16. Das Rückspiel, dass aufgrund der ungewöhnlichen Konstellation mit acht Teams in der Liga am gleichen Spieltag stattfinden mußte, ging mit 15:10, 12:15, 8:15 an Lübberstedt.
Nun geht es für beide SCE-Teams gegen den Abstieg.
Auch die männliche D-Jugend kehrte mit zwei Niederlagen aus Hannover zurück. Währrend die 19:21-Niederlage gegen Favourit TK Hannover ein gutes Ergebnis ist, war zumindest das 22:23 gegen den TSV Eldagsen sehr ärgerlich. Vermeidbar waren beide Niederlagen. Die jungen Faustballer konnten sich aber noch über zwei deutliche Siege gegen VFL Hannover (33:18) und der SG Letter 05 (40:11) freuen.
21.11.05
Faustball-Weltmeisterschaft 2007 in Braunschweig
Seit dieser Woche ist es amtlich: Braunschweig wird WM-Spielort.
Gut, es ist nicht die Fußball-WM, der ganz Deutschland entgegen fiebert, aber immerhin eine Weltmeisterschaft mit Nationen, die im Fußball den Ton angeben. Brasilien, Argentinien, Italien, Deutschland haben auch im Faustballsport einen klangvollen Namen. Zum dritten Mal nach 1972 (Schweinfurt) und 1982 (Hannover) findet die Faustball-Weltmeisterschaft in Deutschland statt. Vom 06.-12.August 2007 ist Niedersachsen Gastgeber für die stärksten Faustballnationen der Welt.
Die Finalspiele werden in Oldenburg ausgetragen. Das WM-Organisationsteam hat die Vorrundenspiele nach Wildeshausen, Stade, Hameln und Braunschweig vergeben. Die schriftliche Bestätigung hat das Sportinstitut der Stadt Braunschweig vergangene Woche erhalten.

Zum örtlichen OK gehört Achim Brandes vom Faustball-Bundesligisten SCE Gliesmarode. Brandes erwartet Faustball-Fans aus ganz Europa und Übersee. Die meisten Fans werden sicherlich vom World-Games-Gewinner Österreich, aus der Schweiz, aus Dänemark, Tschechien und Italien anreisen. Gäste werden aber auch aus anderen Kontinenten erwartet, u.a. aus Namibia, Japan, Indien, Taiwan, USA, Chile.

Am 08. und 09.August 2007 wird Braunschweig Gastgeber sein. Die Spiele werden im Stadion im Franzschen Feld ausgetragen. Am liebsten möchte Brandes natürlich das deutsche Team in Braunschweig begrüssen, allein um der Jugend ihre Vorbilder einmal live zu präsentieren. Spitzenfaustball wird jedoch auch von Österreich und Titelverteidiger Brasilien garantiert. Über volle fünf Sätze boten die beiden führenden Teams in der Faustball-Welt bei den World Games in Duisburg im Juli Faustball erster Güte. Erst im Tie-Break des fünften Satzes wurde die Partie zugunsten von Österreich entschieden. Vizeweltmeister Deutschland gewann im kleinen Finale gegen die Schweiz und holte Bronze.
Die deutsche Nationalmannschaft befindet sich im Umbruch. Bundestrainer Udo Schulz trat nach den World Games zurück. Sein Nachfolger Olaf Neuenfeld kommt ebenfalls aus Hannover, betreute bisher die Bundesligisten TH 52 Hannover und MTV Diepenau und das Nationalteam Dänemarks. Als U18-Bundestrainer hat er auch bereits für den Deutschen Turnerbund gearbeitet. Dabei hat er auch das Gliesmaroder Talent Maik Brandes kennen- und schätzen gelernt. Noch steht Maik Brandes nicht in Neuenfelds Perpektiv-Team, kann den Sprung aber durchaus bald schaffen.
Im Gepräch mit Pressewart Oliver Betker bestätigte Neuenfeld, dass er die Entwicklung von Brandes permanent beobachte. Wichtig ist natürlich, dass der SCE auch in der Halle den Sprung in die 2.Bundesliga schafft und Brandes zum Führungsspieler reift. Die technischen und sportlichen Voraussetzungen für das erweiterte A-Team erfüllt Brandes schon längst.
21.11.05
E-Jugend-Faustballer des SCE überlegen
Mit fünf hohen Siegen und der Qualifikation für die Meisterrunde in der Tasche kehrten die E-Jugend-Faustballer des SCE Gliesmarode vom 1.Spieltag aus Hannover zurück. Nacheinander wurden TK Hannover 3 (26:12), VfL Hannover (23:13) TK Hannover 2 (28:18), TuS Empelde (32:12), TSV Burgdorf (27:17) besiegt. Merlin Sommer, Florian Bucher und Sören Betker präsentierten sich sehr gut eingespielt und als echtes Team.
Auch eine neue Spielregel brachte sie nicht aus dem Konzept. Ex-Weltmeister und Landesschulsportwart Thorsten Büsselmann führte die Rotationsregel (ähnlich wie im Volleyball) ein, um die Ausbildung der Jugend auf allen Spielpostionen zu fördern. Nach fünf Punkten wechseln die Jugendlichen ihre Positionen, so kommt jeder in den Genuß einmal der Hauptangreifer zu sein, die Angabe zu servieren oder als Abwehr-As zu glänzen.
Laut Büsselmann hat sich diese Spiel-Form bereits im Schul-Faustball bewährt.

Leider gibt es in Braunschweig lediglich in der IGS Franzsches Feld noch eine Faustball-AG. Dabei haben die meisten Sportlehrer den Faustball-Sport währrend ihres Studiums kennen gelernt. Faustball läßt sich für Anfängern viel besser erlernen als das typisch Schulballspiel Volleyball, bei dem der Ball aus der Luft und mit viel kürzerer Reaktionszeit gespielt werden muß. Beim Faustball ist auch schon nach wenigen Trainingseinheiten ein Spielfluß erkennbar. Informationen bekommen interessierte Sportlehrer bei den Jugendtrainern des SCE Gliesmarode
21.11.05
Bezirksoberligateam des SCE Gliesmarode scheitert zweimal knapp
Nur zu einem Sieg und zwei weiteren Satzgewinnen reichte es dem Bezirksoberligateam des SCE Gliesmarode. Nach der 0:2 (6:13, 9;12)-Niederlage gegen Favourit TSV Schwiegershausen wurden gegen den MTV Salzgitter 3 mit 2:0 (14:8, 13:7) deutlich gewonnen. Gegen den MTV Vorsfelde und MTV Salzgitter 1 wurde dann nur noch im ersten Satz und zu Beginn der zweiten Satzes erfolgreich agiert.
In beiden Begegnungen wurde jeweils nach dem Satzgewinn in der Endphase der zweite Satz verloren, um dann den dritten Satz relativ chancenlos zu bleiben. Die Einzelergebnisse lauten gegen MTV Vorsfelde (11:9, 9:11, 7:15) und MTV Salzgitter 1 (12:11,8:15,8:15) jeweils 1:2. Damit belegt der SCE III mit 4:14 Punkten den siebten Tabellenplatz.
14.11.05
Essenrode rutscht verletzungsbedingt in die Abstiegszone ab
Die vielen Ausfälle innerhalb der Essenroder Mannschaft haben dafür gesorgt, dass die Mannschaft in der Verbandsliga nach zwei Niederlagen am vergangenen Samstag auf einen Abstiegsplatz abgerutscht ist.
Essenrode musste am Samstag mittag mit gerade mal fünf Spielern nach Osterode reisen, da insgesamt sieben Spieler entweder verletzungs- oder berufsbedingt oder aus wichtigen privaten Gründen nicht dabei sein konnten.
Im ersten Spiel gegen Vienenburg, dass unter fadenscheinigen Gründen vorverlegt wurde, versuchte das TuS-Team sich mit Kampf und Einsatz nach besten Kräften zu wehren. Allerdings konnte Vienenburg durch konsequentes Abspielen des Essenroder Angreifers die TuS-Angriffe unterbinden und kam somit zu einem ungefährdeten 15:8 Satzerfolg. Zu allem Überfluss kam dann noch eine Verletzung dazu, so dass die Mannschaft ab sofort mit vier Spielern durchhalten musste.
Dadurch ergaben sich dann natürlich Lücken, die Vienenburg auch eiskalt ausnutzte. Trotzdem hielt sich die Niederlage in Grenzen, den zweiten Satz verlor der TuS mit 10:15.
Im Spiel gegen Vorsfelde zeigten die vier verbliebenen Spieler eine starke Leistung und hatten den Gegner kurz vor einem Satzverlust. Doch drei Satzbälle reichten Essenrode nicht aus, Vorsfelde gewann den ersten Durchgang noch mit 18:16. Im zweiten Satz war die Gegenwehr dann gebrochen. Vorsfelde setzte sich deutlich mit 15:5 durch.
Mit nun 2:6 Punkten belegt Essenrode zur Zeit den 8. Platz und befindet sich damit im Abstiegkampf. Es spielten: M. Flock, J. Wucharz, D. Linke, H. Schünemeyer und P.Linke
14.11.05
Zwei knappe Niederlagen für SCE II
Nur zu zwei Satzgewinnen reichte es für den SCE Gliesmarode in der Faustball-Niedersachsenliga beim 2.Spieltag in Ahlhorn. Gegen Gastgeber Ahlhorner SV unterlag SCE II mit 1:2 (9:15, 16:14, 7:15). Auch in der zweiten Partie gegen den TV Brettorf gingen die Sätze eins und drei an den Gegner. Beim 1:2 (7:15, 15:8, 12:15) wurde zumindest der zweite Satz gewonnen.
Der nächste Niedersachsenliga-Spieltag ist erst am 27.11.05. Dann greift auch die erste Mannschaft des SCE wieder ins Geschehen ein. SCE I trifft in Ahlhorn auf den Gastgeber und Moslesfehn.
SCE II wird in Hambergen gleich Hin- und Rückspiel gegen den MTV Lübberstedt bestreiten.
Dagegen findet am kommenden Sonntag ein Heimspieltag der Bezirksoberliga für die Gliesmaroder statt. SCE III trifft ab 10:00 Uhr auf MTV Vorsfelde, TSV Schwiegerhausen und MTV Salzgitter.
Die E-Jugend startet in Hannover-Bemerode zum 1.Spieltag
14.11.05
TSV Waake siegreich in Diemarden
Die Seniorenfaustballer (Männer 50) mit der Spielerin Marlene Mandel (Frauen dürfen jünger sein)und den Spielern Reinhold Simon, Lothar Bernhardt, Achim Zirkler, Horst Lembke und Peter Mandel konnten den Siegerpokal der Faustballabteilung des TSV Germania Diemarden, wie schon im Vorjahr, wieder in Empfang nehmen. Im 1. Spiel gegen die Mannschaft aus Weende/Grone hatten die Waaker noch das Nachsehen und verloren knapp mit 2 Bällen. Das 2. Gruppenspiel gegen die Mannschaft aus Vaake (!) gewannen dann die Waaker klar mit 5 Bällen Unterschied. In der Zwischenrunde mußte dann gegen Witzenhausen gespielt werden. Dieses Spiel wurde klar gewonnen und die Endpielteilnahme war gesichert. In einem hochklassigen Endspiel gegen die Vaaker Mannschaft konnte bis zum Ende der Partie noch nicht gesagt werden, wer den Pokal in Empfang nehmen wird. Die Waaker entschieden dann das Spiel in der letzten Minute und gewannen mit einem Ball Unterschied. Zum Pokal spendeten die Diemardener auch noch eine Wegzehrung in Form einer Mettwurst und einer Flasche "Hochprozentigen" für alle Teilnehmer.
Fotos:Hier klicken !!!
14.11.05
Turnier beim TSV Diemarden
Am 13.11. fand das Turnier des TSV Diemarden statt. Sieben Mannschaften hatten gemeldet und wurden vom Ausrichter in zwei Gruppen (TSV Waake, TUS Vaake, SG Weende/Grone als starke Gruppe und TSV Diemarden, TG Witzenhausen, DSC Dransfeld, SG Wiershausen/Münden als schwache Gruppe) geteilt. Da nur die beiden Gruppenersten in die Finalrunde kamen, war das Weiterkommen für den Gastgeber (starke Mannschaft) gesichert. Mit zwei Niederlagen (14:16) gegen TSV Waake und (12:16) gegen TUS Vaake hat TuSpo Weende die Qualifikation verpasst. Im Spiel um Platz 5 (die beiden Gruppendritten) konnte SG Weende/Grone mit 34:13 gegen die SG Wiershausen/Münden einen hohen Sieg einfahren.
1.TSV Waake, 2.TuS Vaake, 3.TSV Diemarden, 4.TG Witzenhausen, 5.SG Weende/Grone, 6.SG Wiershausen/Münden, 7.DSC Dransfeld
09.11.05
Zweite schlägt die Erste
Mit zwei Teams startet der SCE Gliesmarode in der Hallensaison der Faustball-Niedersachsenliga (3.Liga). In der Auftaktpartie trafen beide SCE-Teams aufeinander. SCE II siegte mit 2:1 (9:15, 13:15, 15:17). Im Anschluß wurde der MTV Oldendorf/Celle von beiden SCE-Vertretungen niedergerungen. Währrend SCE II beim 2:0 (7:15, 15:12, 20:19) mit etwas Glück die Partie erst im Ti-Break des dritten Satzes für sich entscheiden konnte, siegte die erste Mannschaft souverän mit 2:0 (15:9, 15:12). Obwohl der SCE II nun mit 4:0 Punkten vor SCE I rangiert, bleiben die Saisonziele erhalten. SCE I soll sich für die Aufstiegsspiele zur 2.Bundesliga qualifizieren. Um den Klassenerhalt spielt die Zweite. Mit zwei Niederlagen im Gepäck gegen den SV Rot-Weiß Steterburg und Post SV Osterode kehrte der SCE III vom Bezirksoberligaspieltag aus Osterode zurück. Revanchieren können sich die Gliesmaroder dafür gleich am kommenden Wochenende beim 2.Spieltag in Vorsfelde. Neben Steterburg und Osterode wartet dann noch der MTV Salzgitter I. SCE I hat spielfrei. SCE II reist nach Ahlhorn und trifft dort auf den Ahlhorner SV und TV GH Brettorf.
09.11.05
TSV Eldagsen siegt dreimal Faustballer feiern drei Siege zum Auftakt =========================== TSV Eldagsen startet verheißungsvoll in Vienenburg in die Punktspiele der Verbandsliga Ihren ersten Auftritt in der Verbandsliga Süd hatten die Faustballherren des TSV Eldagsen in Vienenburg. Der erste Gegner des Tages hieß MTV Vorsfelde. Die junge Mannschaft aus dem Wolfsburger Vorort zeigte eine gute Leistung, konnte aber die routinierten Eldagser nie wirklich in Bedrängnis bringen, welche mit 15:11 und 15:11 die Oberhand behielten. Weitaus mehr Schwierigkeiten bereitete dem TSV der MTV Vienenburg. Die Eldagser konnten erst im dritten Satz ihren Rhythmus finden und gewannen mit 2:1 (16:14, 11:15, 15:8). Im dritten Spiel kam es dann zur Begegnung mit dem TuS Empelde, auch ein ehemaliger Zweitligist. Es sollte das beste Spiel des Tages werden, in dem auch Leistungen gezeigt wurden, die weit oberhalb des Verbandligadurchschnitts lagen. Aus einer starken Abwehr heraus konnten die Angreifer gut agieren und Empelde mit 15:13 und 15:8 bezwungen werden.
09.11.05
Essenrode feiert Teilerfolg
Bei ihrem Saisonstart in der Verbandsliga feierten die Faustballer des TuS Essenrode nur einen Teilerfolg. Zufrieden waren sie dennoch. Im ersten Spiel ging es gegen die zweite Burgdorfer Mannschaft. Es war das Duell zweier Abstiegskandidaten. Nach einem guten Start reichte Essenrode eine solide Leistung aus, um den Gegner in Schach zu halten und mit 15:11 und 15:8 zu gewinnen. Gegen Burgdorfs Erstvertretung konnte des TuS nur zu Beginn mithalten. Dann setzte sich der Gegner durch und gewann der ersten Satz mit 15:9. Auch der zweite Durchgang ging mit 15:6 klar an den Gegner. Mit 2:2 Punkten ist Essenrode Tabellenfünfter und auf Kurs Klassenerhalt. Spielertrainer Patrick Linke: "Wichtig war, dass wir gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf gewonnen haben. Die Niederlage gegen Burgdorf I war zu erwarten. Kompliment an meine Mannschaft, die eine große kämpferische Leistung gezeigt hat. Eins ist trotzdem klar: Wir müssen spielerisch noch deutlich zulegen, wenn wir nicht absteigen wollen. Die Saison wird sehr schwer, das konnte man schon gut erkennen."
01.11.05
Turnier der TG Witzenhausen
Zehn Mannschaften aus Hessen und Niedersachsen hatten gemeldet und spielten in zwei 5er Gruppen um die Qualifikation für die Finalrunde. Bei der SG Weende/Grone war erstmals Prof. Dr. Frömmel dabei, eine tolle Verstärkung und Spiel bestimmender Leistungsträger, der leider nur in der Vorrunde zum Einsatz kam, weil er aus persönlichen Gründen das Turnier vorzeitig verlassen musste. Mit zwei Siegen gegen den ESV Frankfurt (25:10) und die SG Münden (27:6) sowie zwei Unentschieden (jeweils 15:15) gegen den TV Volkmarsen und die TG Witzenhausen I war der zweite Platz in der Gruppe und die Teilnahme in der Endrunde erreicht. Mit 20:11 konnten die SG gegen den TSV Diemarden – Erster der Gruppe II – sicher behaupten und stand im Endspiel. Hier wartete wieder der TV Volkmarsen. Wie erwartet wurde es ein sehr spannendes Spiel mit häufig wechselnder Führung, doch letztlich mussten die Weender den größeren Kraftreserven der jüngeren Volkmarser Spieler beugen und eine7-Punkte-Niederlage hinnehmen .
1.TV Volkmarsen, 2.SG Weende/Grone, 3.TSV Vaake, 4.TSV Diemarden, 5.TG Witzenhausen I, 6.TG Witzenhausen 2, 7.ESV Frankfurt, 8.SSG Langen, 9.Dransfelder SC, 10.SG Münden
24.10.05
Standortbestimmung in Brettorf
Die gesamte norddeutsche Faustball-Elite traf sich beim 29.Hallenturnier des TV GH Brettorf. Mit seinen beiden Niedersachsenligateams nahm der SCE Gliesmarode teil. Durch den Modus mit nur zwei Spielsätzen konnte es im Gegensatz zu den Punktspielen (zwei Gewinnsätze bis 15 Punkte) auch zum Unentschieden kommen. SCE I gelang das gegen das Zweitligateam des Gastgebers (5:11, 15:14). Gegen die Teams der 1.Bundesliga TSV Essel, MTV Diepenau und VfK Berlin gab es die erwarteten Niederlagen. In der Gruppe C spielte der SCE II gleich zweimal Unentschieden gegen die Bundesligisten SV Moslesfehn und TV Westfalia Hamm. Auch in der Partie gegen den Ahlhorner SV spielten Gliesmarode einen starken zweiten Satz. Ärgerlich war die Auftaktniederlage gegen TuS Ostrittrum. Ein Sieg gegen den Ligakonkurrenten hätte den Einzug in das Viertelfinale bedeutet. Trotzdem erfüllte die Teilnahme an diesem Turnier die Erwartungen. Ziel war es, dass sich die SCE-Teams einspielen, Laufwege und Blocksituationen aufeinander abstimmen. In jeder Partie konnten Leistungssteigerungen festgestellt werden. Nun warten alle Akteure gespannt auf den ersten Spieltag der Hallensaison, die am 06.11.05 mir einem Heimspieltag in der Sporthalle Hondelage beginnt.
18.10.05
SCE mit zwei Teams beim Turnier des TV GH Brettorf
Die gesamte norddeutsche Faustball-Elite trifft sich am Sonntag bei der 29.Auflage des Brettorfer Hallenturniers. In drei Vorrundengruppen werden die besten acht Teams für das Viertelfinale ermittelt. Der SCE Gliesmarode startet mit beiden Niedersachsenligateams. SCE I trifft in Gruppe A auf die Bundesligisten TSV Essel, VfK Berlin und MTV Diepenau und Zweitligist TV Brettorf II. Mit dem amtierenden Deutschen Meister TV Westfalia Hamm bekommt des die zweite SCE-Vertretung zu tun. Außerdem in der Gruppe C sind der Ahlhorner SV I (1.BL), SV Moslesfehn (2.BL) und Verbandsligist TuS Ostrittrum. Gespielt wird in zwei Sporthallen gleichzeitig. Für die Gliesmaroder ist dies die erste ernsthafte Probe vor der Hallensaison, die am 06.11.05 mit einem Heimspieltag in der Sporthalle Hondelage beginnt.

Gruppe A (Sporthalle Brettorf)
TV Brettorf 2 (2. Bundesliga-Nord)
TSV Essel (1. Bundesliga-Nord)
SCE Gliesmarode 1 (Niedersachsenliga)
VFK Berlin (1. Bundesliga-Nord)
MTV Diepenau (1. Bundesliga-Nord)

Gruppe B (Sporthalle Brettorf)
TV Brettorf 1 (1. Bundesliga-Nord)
TK Hannover (1. Bundesliga-Nord)
SV Ruschwedel (2. Bundesliga-Nord)
Ahlhorner SV 2 (Niedersachsenliga)

Gruppe C (Sporthalle Neerstedt)
SCE Gliesmarode (Niedersachsenliga)
TuS Ostrittrum (Verbandsliga)
SV Moslesfehn (2. Bundesliga-Nord)
Ahlhorner SV 1 (1. Bundesliga-Nord)
TV Westfalia Hamm (1. Bundesliga-Nord)
18.10.05
Letztes Vorbereitungsturnier für TuS Essenrode in Merseburg
Vor dem Punktspielstart am 6. November mit dem ersten Spieltag in Hannover nimmt unser Team noch an einem Saisonvorbereitungsturnier teil. Dieses findet am kommenden Wochenende in Merseburg statt und ist noch hochkarätiger besetzt als das Heidenauer Turnier am vergangenen Samstag.
In erster Linie dient das Turnier der Abstimmung innerhalb der Mannschaft und dem Heranführen der neuen Essenroder Spieler an hochklassige Faustball-Begegnungen. Dort gilt es dann, die Trainingsleistung auch unter Wettbewerbsbedingungen abzurufen und mit hochklassigen Mannschaften mitzuhalten.
Dieses Turnier beginnt Samstag ab 14.00 Uhr, wenn Essenrode seine Vorrundenspiele absolviert. Die Endrunde findet dann am Sonntag statt, sodaß die Mannschaft auch in Merseburg übernachten wird.
Folgende Spieler werden dabei sein: Steffen Mohn, Thomas Pukys, Frank Willgeroth, Michael Reitmajer, Hermann Schünemeyer, Carsten Hattenbauer und Patrick Linke
18.10.05
Hobbyturnier beim HSV Hankensbüttel
Am 30.10.05 findet das tradionelle Hobbyturnier beim HSV Hankensbüttel statt.
17.10.05
Landesfachtagung am 15.10.05 in Rotenburg
Aus Sicht des Bezirkes BS interessant sind folgende Beschlüsse:
  • Ab Feld 2006 spielen Verbandsligen und Niedersachsenligen nach Satzspiel bis 11 Punkte.
  • Die E-Jugend rotiert ab Hallensaison 2005/2006.
  • Der Antrag von der Frühjahrstagung, dass in den Niedersachsenligen nur noch ein Team pro Verein teilnehmen darf, wurde wieder gekippt.
  • Achim Brandes ist aber nach wie vor Mitglied des Landesfachausschusses, nun als Beauftragter für den Deutschlandpokal.
  • Die Sperre für das Team M30 wegen Nichtantretens wurde aufgehoben. das komplette Protokoll findet Ihr unter: http://www.faustball-ntb.de/
  • 04.10.05
    Junioren-Deutschlandpokal in Völklingen endet ohne Ergebnis
    So etwas hat es in den 38 Jahren Deutschlandpokal noch nicht gegeben. Im saarländischen Völklingen fanden die Spiele um die Deutschen Meisterschaften der Landesturnverbände (Deutschlandpokal) statt. 21 Mannschaften aus zwölf Verbänden waren zu diesem Wettbewerb angereist. Am Sonntagvormittag musste die Veranstaltung aber wegen Unbespielbarkeit der Plätze abgebrochen werden. Der neue Deutsche Meister der Landesturnverbände konnte damit in diesem Jahr nicht ermittelt werden.
    Zum erstenmal richtete der rührige TV Völklingen die Deutschen Meisterschaften der Landesturnverbände (bis 23 Jahre) aus. Die Spiele fanden am Sonnabend im schön gelegenen Hermann-Neuberger-Stadion bei Dauerregen statt. Schon nach wenigen Durchgängen hatte sich die Rasenfläche in ein riesiges Matschfeld verwandelt. Ein regulärer Spielbetrieb war schon jetzt gar nicht mehr möglich. Trotzdem ließen die Verantwortlichen in der Spielleitung die komplette Vorrunde zu Ende spielen.
    Der Niedersächsische Turnerbund (NTB) war in beiden Klassen mit einer Mannschaft gestartet. Die NTB-Junioren wurden in den Vorrundenspielen ihrer Favoritenrolle gerecht und besiegten nacheinander Saarland (41:27), Brandenburg (40:25), Westfalen (48:39) und Bayern (48:42) souverän. Niedersachsens Juniorinnen wurden Gruppendritter. Schwaben (37:29) und Baden (36:32) konnten besiegt werden, gegen Mecklenburg-Vorpommern (27:34) und Berlin (34:41) setzte es Niederlagen.
    Foto:Hier klicken
    30.09.05
    Hallenturnier bei der TG Witzenhausen
    Die Faustball-Abteilung der TG1861 e.V. Witzenhausen veranstaltet am Samstag, den 29.10.2005 in der Turnhalle am Johannesberg ein Faustballturnier.
    Beginn:9.30Uhr...Siegerehrung gegen 17.30Uhr.
    Es wird in zwei Gruppen mit je fünf Mannschaften gespielt. Hierzu laden wir herzlich ein. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.
    Ein 3fach GUTSPORT
    H.Jatho,B.König
    Abt. Faustball faustball@tg1861.de
    26.09.05
    Maik Brandes beim Großen Deutschlandpokal
    Am kommenden Wochenende ermitteln die Landesauswahlteams in Völklingen den Deutschen Meister im Faustball. Feste Größe im NTB-Junioren-Team ist Maik Brandes vom SCE Gliesmarode. Bereits im vergangenen Jahr holte er mit dem Team des niedersächsischen Turnerbundes den "Großen Deutschlandpokal". Delegationsleiter ist sein Vater Achim Brandes, der die Titelverteidigung fest ins Auge gefaßt hat. Bereits Anfang September führte er die NTB-Jugendauswahlteams beim Kleinen Deutschlandpokal im rheinländischen Rees zur Goldmedaille. In der Hüttenstadt Völklingen im Saarland treffen die Niedersachsen in der Vorrunde auf die Teams aus dem Saarland, Westfalen, Bayern und Brandenburg. Mitfavouriten sind die Teams aus Schwaben, Baden und Berlin.
    Infos: Hier klicken !!
    23.09.05
    Baltrum 2006
    erste Informationen:
    Flyer für Beachspiele 24.05.-28.05.06 auf Baltrum
    20.09.05
    Termine BZOL im NTB-Bezirk Braunschweig:
    Die Spielpläne sind zwar noch in Arbeit, aber die Termine stehen bereits fest. Jedes Team der BZOL wird vorraussichtlich jeweils einen Spieltag spielfrei haben.
    BZOL gemeldete Teams:
    Post SV Osterode (Absteiger aus VL)
    MTV Vienenburg 2 (Absteiger aus VL)
    SCE Gliesmarode 3
    MTV Vorsfelde 2
    SV RW Steterburg
    MTV Salzgitter 1
    MTV Salzgitter 2
    MTV Salzgitter 3
    TSV Schwiegershausen 2

    Spieltage (Hallentermine) 06.11.05 in Schwiegershausen (Osterode) 10.00 – 16.00 Uhr
    13.11. in Vorsfelde 9.00 - 16.00 Uhr
    20.11. in Gliesmarode (Hondelage) 10.00 - 18.00 Uhr
    20.11.05 in Steterburg 09.00 – 14.30 Uhr
    27.11.05 in Schwiegershausen (Osterode) 10.00 – 16.00 Uhr
    04.12.05 in Salzgitter 09.00 – 17.00 Uhr
    22.01 06 in Steterburg 09.00 – 14.30 Uhr
    22.01.06 in Salzgitter 09.00 – 17.00 Uhr
    20.09.05
    Sandra und Merlin holen Silber beim Niedersachsenschild
    Zum Abschluß der Feldsaison fanden in Oldenburg die Landesmeisterschaften der Jugend-Bezirksauswahlteams statt. Insgesamt spielten 42 Teams in sechs Altersklassen um das Niedersachsenschild. Vom SCE Gliesmarode waren insgesamt neun Jugendfaustballer und zwei Trainer dabei. Am erfolgreichsten schnitten Sandra Amelang in der weiblichen C-Jugend und Merlin Sommer mit der männlichen E-Jugend ab, die beide Silber mit ihren Teams erreichten. Coach des Teams der männlichen E-Jugend war SCE-Trainer Oliver Betker. Patricia Jentsch wurde Fünfte mit dem Team der weiblichen E-Jugend. Auf dem siebten Platz landeten Jasmin Amelang, Linda Maring und Viktoria Schwan mit der weiblichen D-Jugend und Till Barthel und Jonas Nehring mit der männlichen D-Jugend. SCE-Trainer Ulrich Nehring erreichte mit dem Team der männlichen C-Jugend den fünften Platz. Das Niedersachsenschild ging an den Turnbezirk Weser-Ems (79 Punkte). Titelverteidiger Lüneburg (67 Punkte) kam auf den zweiten Platz. Mit 38 Punkten schnitt der Turnbezirk Hannover/Braunschweig acht Punkte besser ab als im vergangenen Jahr, obwohl auf den Bundesliga-Nachwuchs des MTV Diepenau verzichtet werden mußte, weil diese als Fan-Anhang mit ihrem Herrenteam zu den Deutschen Meisterschaften in Waibstadt gereist waren.
    Fotos und Platzierungen: Hier klicken !!!
    13.09.05
    TSV Gerzen gewinnt 4. Hobby-Faustball-Turnier des TSV Willershausen / MTV Westerhof

    Vertreter der teilnehmenden Mannschaften nach der Siegerehrung.
    Jede Mannschaft erhielt eine Urkunde und
    eine Tasche mit Inhalt für das leibliche Wohl.

    Der TSV Gerzen ist der Gewinner des diesjährigen Hobby-Faustball-Turnier, das am vergangenen Sonntag auf dem Sportplatz in Willershausen ausgetragen wurde. Den zweiten Platz belegte die gemischte Mannschaft des TSV Willershausen und des MTV Westerhof. Insgesamt nahmen sieben Mannschaften aus Gerzen (Landkreis Hildesheim), Bad Gandersheim, Kreiensen, Langelsheim (Landkreis Goslar) und Willershausen bzw. Westerhof teil. Gespielt wurde im System "Jeder gegen jeden" und die Spielzeit betrug zwei mal sieben Minuten. Der TSV Willershausen und der MTV Westerhof sind gemeinsamer Ausrichter dieser Veranstaltung.
    Michael Spormann
    Homepage des TSV Willershausen
    12.09.05
    Niedersachsen gewinnt Kleinen Deutschlandpokal
    Kleiner Deutschlandpokal10./11.09.2005 in Rees
    Deutsche Jugend-Meisterschaften der Landesverbände:
    Achim Brandes (Delegationsleiter) und Sebastian Sielaff (Schiedsrichter) waren dabei !
    Gesamtsieger 2005: NTB-Niedersachsen
    gesamt: 1.Niedersachsen, 2.Schwaben, 3.Bayern
    weibliche A-Jugend: 1.Rheinland, 2.Schwaben, 3.Niedersachsen
    männliche A-Jugend:1.Berlin, 2.Niedersachsen, 3.Schwaben
    weibliche C-Jugend: 1.Schwaben, 2.Niedersachsen, 3.Bayern
    männliche C-Jugend: 1.Niedersachsen, 2.Schleswig-Holstein, 3.Bayern

    Ergebnisse unter jugendfaustball.de
    06.09.05
    Zwei Vorsfelder beim B-Jugendlehrgang in Wangersen

    Wangersen (bs). Es war der zweite Lehrgang dieser Art. Und damit, dass das tolle Meldeergebnis vom Vorjahr nicht wiederholt werden konnte, hatten die Organisatoren gerechnet. Aus verschiedenen Gründen. Hauptsächlich wegen der vielen internationalen Faustball-Highlights, die in diesem Jahr in Deutschland stattfanden. Das aber nur knapp halb soviel Mädchen und Jungen diesmal am Kombinations-Lehrgang für B-Jugend in Wangersen mitmachen wollten, war doch etwas überraschend. Die jugendlichen Teilnehmer hatten wieder die Möglichkeit, bei diesem Lehrgang auch gleichzeitig die Schiedsrichter-B-Lizenz zu erwerben. Vier Tage lang wurden harte Trainingseinheiten und anstrengendes Pauken von Spielregeln und Verordnungen gemischt. Zum Ende des Lehrgangs prüften die Teilnehmer sich in Testspielen beim praktischen Teil selbst. Trotz der enormen Belastung ist die Art der Lehrgangsgestaltung bei Ausbildern und Faustball-Nachwuchs gut angekommen.
    Landesschiedsrichterwart Manfred Gumboldt aus Hannover war richtig zufrieden: „Dass hat gepasst. Die Jugendlichen können bei dieser Konstellation spielend lernen.“ Auch Heiner Josuttis, Landesjugendwart aus Springe, lobte dabei die gute Vorbereitung durch den MTV Wangersen: „Hier haben wir ideale Voraussetzungen für Lehrgänge dieser Art und den großen Vorteil der kurzen Wege.”
    Die 15 bis 16-Jährigen Mädchen und Jungen übernachteten zusammen mit den Trainerinnen und Trainern in der kleinen Sporthalle am Wangerser Sportplatz, die Verpflegung wurde durch den MTV organisiert. Am Vormittag wurden auf dem Sportplatz die Leistungseinheiten absolviert, nachmittags und abends musste für die theoretische Prüfung der Schiedsrichter-Lizenz im gegenüber liegenden Heimathaus gelernt werden.
    05.09.05
    SCE bleibt in der 2.Bundesliga
    Die Warterei hat endlich ein Ende. Nachdem letzte Woche schon der Abstieg des VfK Berlin aus der 1.Bundesliga besiegelt wurde (Vielen Dank nach Leverkusen dafür), setzte sich der TuS Vormwald beim ESV Schwerin durch und steigt aufgrund des besseren Satzverhältnisses in die 1.BL auf.
    Damit braucht der SCE Gliesmarode keinen Platz mehr frei zu machen und verbleibt in der 2.Bundesliga-Nord *jippiehh*.
    05.09.05
    E-Jugendliche des SCE Gliesmarode Fünfter bei den Niedersachsenmeisterschaften

    Bei den Landesmeisterschaften im Faustball in den Altersklassen E-Jugend und D-Jugend in Gliesmarode dominierten traditionell die Teams der Bezirke Weser/Ems und Lüneburg. Eine Überraschung gelang dennoch den E-Jugendlichen des SCE Gliesmarode. Angefeuert von Trainern, Betreuern, Eltern und zahlreichen Freunden drehten sie im Gruppenspiel gegen den SV Armstorf einen 9:16-Rückstand beim nach dem Seitenwechsel noch zum 21:21-Unentschieden um. Auch beim Entscheidungsspiel wurde den Armstorfern Paroli geboten. Mit 12:14 unterlagen sie den Gästen, die am Ende die Bronzemedaille holten. Im Spiel um den fünften Platz traf der SCE erneut auf einen Vertreter des Bezirkes Lüneburg, den MTV Hammah (bei Stade). Am Ende der 1.Halbzeit führte Gliesmarode knapp, dann verletzte sich Florian Bucher, der bis dahin Garant für die sichere Abwehr war, am Fuß. Eine Auswechselung hätte den Spielabbruch bedeutet, da kein Ersatzspieler zur Verfügung stand. Tapfer hielt Florian durch und blieb ohne ins Spielgeschehen eingreifen zu können auf dem Spielfeld. Seine Mitspieler kämpften nun für ihn mit. Patricia Jentsch deckte die gesamte Grundlinie allein ab und Sören Betker entschärfte die Bälle, die Hammah versuchte, auf den verletzten Florian zu schlagen. Merlin Sommer schlug konzentriert bis zum Spielende seine Angaben, die häufig zu direkten Punkten führten. Am Ende feierten die Gliesmaroder einen 28:25-Erfolg und den fünften Platz bei ihrer ersten Landesmeisterschaft.
    Landesmeister wurde der Wardenburger TV vor dem SV Moslesfehn. Bei den E-Mädchen siegte der TV Jahn Schneverdingen. Für keine Überraschung konnten die D-Jugendlichen des SCE sorgen. Nach dem Motto "Dabeisein ist Alles" hatten die Mädchen trotzdem viel Freude beim den Spielen. Über jeden Ballwechsel, der mit einem Punktgewinn abgeschlossen werden konnte, freuten sie sich. Ein Sieg blieb ihnen jedoch genauso verwehrt wie den Jungs. Die männliche D-Jugend unterlag dem Ahlhorner SV (23:29), TSV Essel (18:28), SV Ruschwedel (17:22) und TK Hannover (21:27). Allerdings konnten sie in allen Begegnungen gut mitspielen, und unterlagen erst in den Endphasen.
    Am kommenden Wochenende fahren die Gliesmaroder Jugendfaustballer zum Turnier des TuS Empelde und am 18.09.05 folgt noch ein Höhepunkt zum Abschluß der Feldsaison. Mit der Bezirksauswahl nehmen die meisten von ihnen am Niedersachsenschild in Osterscheps teil. Dort werden sie viele ihrer Gegner von diesem Wochenende wiedersehen, die dann ebenfalls für ihre Bezirke antreten.
    Fotos von den LM: Hier klicken!!!
    03.09.05
    Turnier beim TuSpo Weende
    Unser 45. Feld-Faustballturnier fand am 3. Sept. 2005 bei strahlendem Sonnenschein auf dem vereinseigenem Sportplatz am Jahnheim auf dem Springberg statt. Am Start waren SV Langenhagen, TuS Bothfeld, TSV Vaake, TG Witzenhausen und wir als Gastgeber. Der ACT Kassel musste seine Teilnahme wegen personeller Probleme noch in letzter Minute absagen.
    Pünktlich um 13. Uhr konnte Fachwart Helmut Heepe nach kurzer Begrüßung der angereisten Mannschaften das Turnier eröffnen. In den nächsten vier Stunden sahen die zahlreichen, fachkundigen Zuschauer schönen Faustballsport und spannende Spiele; insbesondere wir Gastgeber fielen durch enormen Siegeswillen auf. Aus einer sicheren Abwehr heraus bauten wir unser Spiel auf, das Schlagmann Helmut Becker meist mit einem Winner abschließen konnte. Mit 8:0 Punkten setzten wir uns souverän vor TuS Bothfeld (6:2), SV Langenhagen (4:4), TSV Vaake (2:6) und TG Witzenhausen (0:8) durch. Bei der Siegerehrung gab es neben Urkunden für jede Mannschaft noch eine „Original Eichsfelder Stracke“ und einen 6er Pack Krombacher Bier zur Stärkung für künftige Aufgaben.
    Neben der sportlichen Seite kam aber auch die Geselligkeit nicht zu kurz. Unsere Frauen hatten wieder herrliche Torten und Kuchen gebacken, die auf der Aussichts-Terrasse mit einer oder mehreren Tasse(n) guten Kaffees genossen werden konnten. Das Angebot erfreute sich regen Zuspruchs. Wer es nicht so süß mochte, fand sicher am Grill etwas für sich. In gemütlicher Runde vergingen die Stunden wie im Fluge und als wir gegen 21 Uhr den Heimweg antraten, waren alle sicher:“ Es war wieder ein sehr schöner Tag!“
    Foto:Hier klicken!!!
    01.09.05
    Turnier beim MTV Kreiensen


    Am vergangenen Sonntag fand das 5.Faustballturnier des MTV Kreiensen statt. Faustballwart Lutz Langheim hatte alles gut organisisert und es traten 8 Mannschaften gegen einander an.
    1.TSV Gerzen, 2.MTV Bad Gandersheim, 3.SuS Northeim, 4.PSV Kreiensen, 5.TSV Willershausen, 6.MTV Kreiensen, 7.MTV Langelsheim, 8.MTV Lamspringe
    31.08.05
    die besten Jugendfaustballer Niedersachsens beim SCE
    Am Wochenende finden auf der Sportanlage des SCE Gliesmarode am Hermann-Dürre-Weg die niedersächsischen Landesmeisterschaften im Faustball in den jüngsten Altersklassen statt. Samstag, 03.09.05 ab 12:30 Uhr ermittelt die E-Jugend (bis 10 Jahre) die Landesbesten, am Sonntag 04.09.05 ab 10:00 Uhr folgt dann die D-Jugend (11-12 Jahre). Die Gliesmaroder sind mit drei Teams vertreten. Favouriten sind traditionell die Teams aus den Bezirken Lüneburg und Weser/Ems. Die Aussenseiter aus Braunschweig und Hannover nehmen es gelassen, getreu dem olympischen Gedanken: Dabeisein ist Alles. Gut vorbereitet sind die Gliesmaroder aber auf alle Fälle. Am vergangenen Samstag beim letzten Punktspieltag in Hannover konnte die E-Jugend noch einmal vier Siege erringen. Das entscheidene Spiel um die Meisterschaft gegen den TK Hannover ging allerdings verloren. Im Anschluß an die Punktspiele nahmen die jungen SCE-Faustballer zu Trainingszwecken außer Konkurrenz noch an der Hannoveraner Qualifikationsrunde für die Landesmeisterschaften teil. Dabei besiegten sie souverän den MTV Nordel, unterlagen dem TK Hannover mit 20:25 allerdings erneut knapp. Auch bei den Sonnenseespielen des BffL Hannover wurden gute Platzierungen erreicht. Von sechszehn teilnehmenden Jugendteams wurde die Plätze drei, vier und fünf errungen.

    Neben den drei Jugendteams nahm vom SCE Gliesmarode noch fünf Teams im Erwachsenenbereich teil. In der Altersklasse M30 wurde im stark besetzen Teilnehmerfeld der dritte Platz errungen. Das M40-Team mußte sich im entscheidenen Spiel um den ersten Platz wie in den beiden Vorjahren erneut der TG in Berlin beugen und wurde wieder Zweiter. In der Meisterklasse nutze der Sieg gegen Bayer Leverkusen nichts. Der dritte Vorrundenplatz bedeutete das vorzeitige Aus. Die Verbandsligateams spielten in einer Siebenerrunde jeden gegen jeden und das SCE-Team belegte am Ende den fünften Platz trotz dreier Siege. Das Kreisligateam des SCE setze sich mit drei Siegen in der Vorrunde und zwei weiteren Erfolgen in der Zwischenrunde durch und zog ins Finale ein. Dort gab es die einige Niederlage gegen den TuS Essenrode.
    29.08.05
    2.Platz für E-Jugend des SCE
    Beim letzten Punktspieltag in Hannover konnte die E-Jugend des SCE Gliesmaorde noch einmal vier Siege erringen. Das entscheidene Spiel um die Meisterschaft gegen den TK Hannover ging allerdings erneut verloren. Im Anschluß an die Punktspiele nahm die jungen SCE-Faustballer noch an der Qualifikationsrunde für die Landesmeisterschaften teil. Dabei präsentierten sie sich auf dem größeren Spielfeld ebenfalls recht gut, siegten souverän gegen den MTV Nordel, unterlagen dem TK Hannover mit 20:25 allerdings erneut. Am kommenden Wochenende finden die Landesmeisterschaften in Gliesmarode statt.
    29.08.05
    Sonnenseespiele in Hannover
    Mit insgesamt acht Teams trat der SCE Gliesmarode bei den Sonnenseespielen in Hannover an. In der M30 wurde im stark besetzen Teilnehmerfeld der dritte Platz errungen. Das M40-Team mußte sich im entscheidenen Spiel um den ersten Platz erneut der TG in Berlin beugen und wurde wieder Zweiter. In der Meisterklasse nutze der Sieg gegen Bayer Leverkusen nichts. Der dritte Vorrundenplatz bedeutete das vorzeitige Aus. Die Verbandsligateams spielten in einer Siebenerrunde jeden gegen jeden und der SCE belegte am Ende den fünften Platz trotz dreier Siege. Salzgitter wurde Vierter, MTV Braunschweig Dritter. Das Kreisligateam des SCE setze sich mit drei Siegen in der Vorrunde und zwei weiteren Erfolgen in der Zwischenrunde durch und zog ins Finale ein. Dort gab es die einige Niederlage gegen den TuS Essenrode. MTV Salzgitter scheiterte in der Vorrunde.
    11.08.05
    Landesmeisterschaften der E-Jugend und D-Jugend
    Am Samstag den 03.09.05 finden die Landesmeisterschaften der E-Jugend und am Sonntag 04.09.05 die LM der D-Jugend in Gliesmarode statt.
    Nachdem sich die Sportanlage im neuen Glanz präsentiert und der Rasen sich in der Sommerpause gut erholen konnte, steht einer guten Veranstaltung nichts im Wege.
    weitere Informationen: Hier klicken !!!
    08.08.05
    Und wieder einmal heißt es Abwarten
    Trotz eines 2:1-Sieges (20:16, 15:20, 20:18) gegen den Vizemeister TV Westfalia Hamm muß der SCE weiter um den Klassenerhalt bangen. Nachdem der SV Ruschwedel beide Spiele des letzten Spieltages gewinnen konnte, rutschten die Gliesmaroder in der Abschlußtabellenplatz auf den siebten Platz. Dieser bedeutet in der Regel den Klassenerhalt. Leider reduzieren die Verantwortlichen die 1.Bundesliga ab der kommenden Saison auf acht Teams, und deshalb steigen zwei Teams in die 2.BL ab, jedoch nur ein Team auf. Der SCE Gliesmarode verbleibt nur in der 2.BL, wenn aus der 1.BL VfK Berlin absteigt und gleichzeitig TuS Vormwald sich in den Aufstiegsspielen gegen den ESV Schwerin durchsetzt. Ansonsten muß der SCE als zusätzlicher Absteiger seinen Platz für ein Nordteam freimachen. Erst Anfang September ist die Saison der 1.BL beendet. Wie schon in den Jahren zuvor, muß wieder abgewartet werden.
    Maik Brandes erreichte mit dem deutschen Juniorennationalteam beim Grenzlandturnier in Jona (Schweiz) den vierten Platz. Sieger wurde SOGIPA Porto Alegre (Brasilien) vor den beiden schweizer Teams FG Rickenbach-Wilen und FB Elgg. Für die nächste Woche in der Schweiz stattfindenen Junioren-Europameisterschaften wurde Maik vom Bundestrainer Hartmut Maus nicht nominiert.
    Platz Mannschaft Punkte Sätze Bälle
    1. Leichlinger TV (N) 24:8 24:14 725:644
    2. TV Westfalia Hamm 2 (N) 22:10 26:14 731:683
    3. TUS Vormwald 18:14 21:17 673:658
    4. Braschosser TV 18:14 19:17 636:616
    5. TSV 1860 Hagen 16:16 19:19 654:667
    6. SV Ruschwedel 14:18 17:20 643:672
    7. SCE Gliesmarode 12:20 17:22 680:689
    8. TKD Duisburg 12:20 13:22 614:637
    9. TSV Eldagsen 8:24 14:25 631:721
    18.07.05
    SG Tuspo Weende/MTV Grone gewinnt Turnier des TuS Bothfeld
    Am 10.07.2005 nahmen wir am Feld-Faustballturnier des TuS Bothfeld teil. Am Start waren insgesamt 24 Mannschaften, davon in unserer Altersklasse, der M 60, 5 Mannschaften: SC Langenhagen, TSV Großenheidorn, SG 74 Hannover, SG Weende/Grone und der Gastgeber TuS Bothfeld. Alles Mannschaften, deren Leistungsvermögen etwa auf gleichem Level ist, was spannende Spiele erwarten ließ. Und so kam es auch. Nach Abschluß aller Spiele waren wir mit dem TuS Bothfeld punktgleich (6:2 Punkte). Über die Platzierung mußte nach der Spielordnung also das Ballverhältnis entscheiden; und das sprach mit 13:8 eindeutig für uns. Es lohnt also nicht nur auf Sieg zu spielen, sondern auch ein gutes Ballverhältnis zu erzielen. Das Endergebnis lautet:
    1. SG TuspoWeende/MTV Grone, 2.TuS Bothfeld, 3.SG 74 Hannover, 4.TSV Großenheidorn, 5.SC Langenhagen

    Göttinger Tageblatt 14.07.2005:
    Faustball: Mit dem Sieg in Ihrer Alterklasse kehrte die SG Tuspo Weende/MTV Grone vom Turnier des TuS Hannover-Bothfeld zurück. Die Spielgemeinschaft ließ das Gastgeberteam und die SG 74 Hannover hinter sich. Für Grone/Weende spielten: H. Becker, S. Gaar, D.Hopp, D. Jacobi und W. Schrama
    siehe mehr...
    18.07.05
    45.Faustball-Turnier des TuSpo Weende
    Das 45. Feld-Faustball-Turnier findet am 03. Sept. 2005 auf unserem vereinseigenem Sportplatz am Jahnheim auf dem Springberg statt. Es steht in diesem Jahr im Rahmen der Veranstaltungen anläßlich des 110. Stiftungsfestes des Tuspo v. 1895 Weende. Die Einladungen zum Turnier werden in Kürze versendet.
    11.07.05
    Es wird nochmal eng für unser Zweitligateam
    Mit zwei bitteren Niederlagen im Gepäck kehrten die Faustballer des SCE Gliesmarode vom Spieltag der 2.Bundesliga Nord in Eldagsen (Springe) zurück. Dabei startete der SCE im Auftaktsatz gegen den Aufstiegskandidaten Leichlinger TV gut und gewann den ersten Satz mit 20:15. Die Sätze zwei und drei gingen dann jedoch mit 15:20 und 16:20 an die Rheinländer. Im Niedersachsenderby mit Gastgeber TSV Eldagsen hatten die Gliesmaroder dann nichts mehr gegen zu setzen. Gegen die Routiniers gab es eine deutliche 0:2 (14:20, 17:20)-Niederlage. Damit rutscht das SCE-Team auf Platz sechs in der Tabelle ab und muß wieder um den Klassenerhalt fürchten. Am letzten Spieltag am 30.07.05 in Hagen muß nun unbedingt gepunktet werden.
    11.07.05
    Sandra Amelang für Landeslehrgang nominiert
    Insgesamt elf Jugendfaustballer des SCE Gliesmarode und zwei A-Jugendliche des MTV Vorsfelde nahmen an den Bezirksauswahllehrgängen teil. In Diepenau trainierten die Mädchen, in Empelde fand der Lehrgang für die männliche Jugend statt. Sandra Amelang setzte sich in der weiblichen C-Jugend durch und wurde für den Landesauswahllehrgang am 02./03.09.05 in Armstorf nominiert. Für die Bezirksauswahl treten außerdem bei den Landesmeisterschaften der Bezirksauswahlen (Niedersachsenschild) am 18.09.05 in Osterscheps an: Jasmin Amelang (weibliche D-Jugend), Patricia Jentsch (weibliche E-Jugend), Till Barthel, Jonas Nehring (beide männliche D-Jugend), Merlin Sommer, Florian Bucher (beide männliche E-Jugend).
    06.07.05
    MTV Vorsfelde bei den Landesmeisterschaften
    Nachdem das M30-Team des SCE Gliesmarode seine Meldung wieder zurückgezogen hat, ist der MTV Vorsfelde bei den Landesmeisterschaften in Wangersen am 10.07.05 der einzige Vertreter des Bezirks Braunschweig. In der männlichen A-Jugend will der Niedersachsenligaaufsteiger den Sprung zu den Norddeutschen Meisterschaften anstreben.
    06.07.05
    Großes Fan-Aufgebot beim Spieltag in Eldagsen
    Währrend die Jugend bei den Bezirkslehrgängen aktiv ist, reist das Zweitligateam mit großem Fan-Anhang zum 7.Spieltag der 2.Bundesliga-Nord zum TSV Eldagsen. Vor der Begegnung gegen den Gastgeber muß sich das Team mit dem Leichlinger TV messen. Mindestens zwei Punkte sollen herausspringen.
    06.07.05
    Sichtungslehrgänge am Wochenende in Diepenau und Empelde
    Bei den Bezirkslehrgängen am kommenden Freitag und Sonnabend in Diepenau (weibliche Jugend) und Empelde (männliche Jugend) werden die Teams zusammen gestellt, die am 18. September in Osterscheps (Weser-Ems) die bei den Landesmeisterschaften der Bezirksauswahlen um das Niedersachsenschild spielen. Acht Mädchen- und acht Jungenteams werden aufgestellt. Die Teilnehmer dürfen nicht älter als 14 Jahre sein. In insgesamt zehn Jugendklassen werden die Bezirkstrainer den Faustball-Nachwuchs schulen. Die jährlichen Sichtungslehrgänge haben einen weiteren Grund: In den Schüler- und Jugendklassen können talentierte Mädchen und Jungen sich für die Leistungslehrgänge auf Landesebene empfehlen. Wer dort teilnimmt, kann in die Landesauswahl berufen werden. Und die spielt in diesem Jahr vom 9. bis 11. September in Rees (Rheinland) um den Deutschlandpokal.
    06.07.05
    3.Platz für D-Jugend
    Mit einem Pokal im Gepäck kehrte die D-Jugend vom letzten Spieltag in Nordel zurück. Zwar war das Team dem TK Hannover (16:24) und dem MTV Nordel (21:29) unterlegen, aber mit einem 30:21-Sieg gegen den TC Hameln wurde der dritte Rang verteidigt.
    Währrend der Saison kamen in der D-Jugend zum Einsatz:
    Jasmin Amelang, Till Barthel, Merlin Sommer, Linda Maring, Patricia Jentsch, Jonas Nehring, Florian Bucher, Sören Betker und Moritz Krätsch
    Platz Mannschaft Punkte Bälle
    1. TK Hannover 24:0 360:201
    2. MTV Nordel 19:5 340:248
    3. SCE Gliesmarode 17:7 352:277
    4. TSV Eldagsen 10:14 304:334
    5. TC Hameln 8:16 289:308
    6. TSV Burgdorf 4:20 267:381
    7. TSV Essern 2:22 253:416
    26.06.05
    4:4 Punkte - Zwei Siege und zwei Niederlagen
    Zwei wichtige Siege konnten die Zweitligafaustballer des SCE beim Doppelspieltag erringen. Samstag besiegten sie in Ruschwedel den Gastgeber mit 2:0 (20:16, 20:18) und den TKD Duisburg 2:0 (20:13, 23:21). Garant für die Erfolge war die starke Abwehr mit Christian Mertens und Thomas Zacher sowie der variable Angriff von Maik Brandes. Leider konnte am Sonntag im westfälischen Hilchenbach nicht an den Erfolg angeknüpft werden. Gegen den Braschosser TV fanden die Gliesmaroder nicht ins Spiel und unterlagen mit 0:2 (12:20, 17:20). Auch gegen Gastgeber TUS Vormwald zog der SCE mit 0:2 (12:20, 13:20) den Kürzeren. Schlimmer als die Niederlagen ist die Verletzung von Abwehr-As Zacher, der mit Handbruch für den Rest der Saison ausfällt. Gliesmarode liegt nun mit 10:14 Punkten und 14:15 Sätzen auf dem fünften Tabellenplatz und hat ein Vierpunkte-Polster gegenüber den Abstiegsplätzen aufgebaut.
    Interview mit Radio Okerwelle: Hier klicken !!!(MP3-Datei, Größe: 3,5 MB)
    26.06.05
    E-Jugend: Nur TKH zu stark
    Beim 2.Spieltag der E-Jugend in Hameln konnten Merlin Sommer, Florian Bucher und Patricia Jentsch wieder fünf Siege erringen. Auch zu Dritt (Sören muß wegen einer Zerrung pausieren) zeigten die Gliesmaroder wieder eine starke Leistung. Lediglich gegen TK Hannover 1 gab es eine 14:20-Niederlage. Leider wurde eine Führung in der Anfangsphase wieder verspielt. Der Vorsprung des TKH beträgt nur zwei Punkte und in der nächsten Begegnung Ende August soll endlich ein Sieg gelingen.
    Fotos von der E-Jugend: Hier klicken !!!
    26.06.05
    Turnier beim TSV Gerzen Am Sonntag den 26.06.05 kamen 9 Mannschaften aus nah und fern zusammen.
    Nach einigen spannenden Partien kam es zu den folgenden Plätzen:
    1. Faustball AG Vienenburg, 2. TSV Eitzum, 3. TSV Gerzen 1, 4. MTV Langelsheim 5. TSV Willershausen, 6. MTV Bad Gandersheim, 7. TSV Gronau, 8. MTV Kreiensen, 9. TSV Gerzen 2.
    20.06.05
    Mike Brandes spielt für Deutschland beim internationalen Grenzlandturnier
    Beim Lehrgang des U21-Faustball-Nationalteams, der vergangene Woche in Stuttgart-Stammheim stattfand, konnte sich Maik Brandes vom SCE Gliesmarode dankt guter Leistungen für die besten 12 Deutschlands qualifizieren. Bundestrainer Hartmut Maus nominierte den Braunschweiger Zweitligaakteur für den entscheidenden Lehrgang, der im Rahmen des internationalen Grenzlandturniers am 06./07. August in Jona/Schweiz stattfinden wird. Die Junioren-Europameisterschaft findet am 20./21. August in Teckau / Schweiz statt. Maik Brandes spielte bisher eine starke Saison und hofft mit konstant guten Leistungen in das Aufgebot des Nationalteams für die EM zu kommen.
    20.06.05
    MTV Vorsfelde steigt in die Niedersachsenliga auf
    Meister der Verbandsliga-Süd wurde zwar der VFB Hannover. Doch auf den Aufstieg in die dritte Liga verzichtet das Team. Als Zweiter darf damit der MTV Vorsfelde direkt in die Niedersachsenliga aufsteigen. Auch der Dritte SG 05 Letter verzichtet, sodaß TuS Essenrode als Vierter an den Aufstiegsspielen zur Niedersachenliga teilnehmen darf. In die Relegation müssen MTV Vienenburg und MTSV Aerzen. SCE Gliesmarode 3 und TSV Burgdorf steigen in die Bezirksoberliga ab.
    Platz Mannschaft Punkte Bälle
    1. VfB Hannover 32:4
    3. MTV Vorsfelde 26:10 Aufsteiger in NL
    2. SG Letter 05 25:11
    4. TuS Essenrode 23:13 Aufstiegsspiele zur NL
    5. TK Hannover 2 19:17
    6. MTV Salzgitter 17:19
    8. MTSV Aerzen 12:24 (n.E.) Relegation
    7. MTV Vienenburg 12:24 (n.E.) Relegation
    9. TSV Burgdorf 2 10:26 Absteiger in BZOL
    10. SCE Gliesmarode 3 4:32 Absteiger in BZOL
    20.06.05
    SCE-Faustballer setzen auf das Zweitligateam
    In der 2.Bundesliga Nord steht für die Faustballer des SCE Gliesmarode erneut ein Doppelspieltag an. Am Samstag geht die Reise in den Norden Niedersachsens zum SV Ruschwedel (bei Stade). Dort trifft das Team auf den Gastgeber und TKD Duisburg. Beide Teams wurden in der Hinrunde besiegt. Im westfälischen Hilchenbach treffen die Gliesmaroder am Sonntag auf TuS Vormwald und den Braschosser TV.
    Die Erwartungen sind hoch, zumal die beiden anderen Herrenteams das Saisonziel Klassenerhalt nicht erreicht haben.
    Das Niedersachsenligateam steigt ebenso ab wie das Verbandsligateam. Beide Teams holten sich am letzten Spieltag jeweils drei Niederlagen ab. SCE II nutze auch die Chance nicht, durch ein Entscheidungsspiel gegen den MTV Hammah die Relegation zu erreichen.
    Immerhin kam die C-Jugend zu zwei Erfolgen. Gegen VfL Hannover (25:22) und SG 05 Letter (29:19) wurde gewonnen.
    17.06.05
    Maik siegt mit Deutschland 1

    Mit drei Mannschaften spielten die Junioren der deutschen Nationalmannschaft beim Einladungsturnier im Rahmen des 4 tägigen Trainingslagers in Stammheim. Komplettiert wurde das Feld durch die Bundesligisten aus Stammheim und Schwieberdingen und das Schwabenliga Team des TV Stammheim.
    Deutschland 1: Christian Erlenmayer, Florian Eger, Olaf Machelett, Jascha Ohlrich, Ayith Fernando und Maik Brandes
    Deutschland 2: Daniel Nacke, Christian Uphoff, Dennis Schmidt, Holger Wrede, Daniel Rothmaier und Christoph Happersberger
    Deutschland 3: Sebastian Probst, Michael Marx, Benjamin Reich, Christian Becker, Michael Haas und Thomas Häusler.
    Nach dem Turniermodus war die Vorrunde lediglich zum Warmspielen, denn alle 6 Mannschaften hatten danach noch die Chance auf den Turniersieg. Deutschland 1 und Deutschland 2 setzten sich ohne Niederlagen je als Gruppenerster durch und waren direkt fürs Halbfinale qualifiziert. Die Zweit- und Drittplatzierten mussten den Weg durch die Qualifikation gehen. Dabei setzten sich der TV Stammheim und Deutschland 3 durch und standen ebenfalls im Halbfinale. Beide Halbfinalspiele verliefen ausgeglichen und am Ende setzten sich Deutschland 1, das sich am Ende den Turniersieg sicherte, und 3 knapp durch.
    Endergebnis:
    1. Deutschland 1
    2. Deutschland 3
    3. TV Stammheim
    4. Deutschland 2
    5. TSV Schwieberdingen
    5. TV Stammheim 2
    13.06.05
    TV Schwiegershausen ist Bezirksmeister
    Meister der Bezirksoberliga wurde ungeschlagen der TSV Schwiegershausen. Die Südharzer gaben lediglich zwei Sätze in der Saison ab und steigen damit direkt in die Verbandsliga-Süd auf.
    Zweiter wurde der MTV Vienenburg 2 mit 12:4 Punkten und hat sich damit für die Aufstiegsspiele zur VL am 03./04.09.05 qualifiziert
    Platz Mannschaft Punkte Sätze Bälle
    1. TSV Schwiegershausen 16:0 16:2 263:170
    2. MTV Vienenburg 2 12:4 13:4 243:200
    3. SV RW Steterburg 6:10 7:12 244:263
    4. TuS Essenrode 2 6:10 6:11 203:243
    5. MTV Salzgitter 2 0:16 3:16 209:286
    13.06.05
    Zweimal 1:2 beim Zweitliga-Heimspieltag
    Zwei ärgerliche 1:2-Niederlagen mußten die Faustballer des SCE Gliesmarode beim Heimspieltag der 2.Bundesliga hinnehmen. Bereits der Auftaktsatz gegen TSV 1860 Hagen ging mit 19:21 unnötigerweise an den Gegner nachdem der SCE fast die gesamte Zeit geführt hatte. Das 20:7 im 2.Satz machte deutlich, welche Möglichkeiten die Gliesmaroder haben. Doch anstatt den Sack zuzumachen, wurde der entscheidende dritte Satz wieder mit 15:20 abgegeben.
    Auch die Partie gegen Tabellenführer Westfalia Hamm hätte zählbare Punkte bringen müssen. Der erste Satz ging sicher mit 20:12, doch die Sätze zwei und drei gingen mit 16:20 und 13:20 an die Westfalen. Trotz der Niederlagen findet sich der SCE auf Tabellenplatz fünf wieder, da das Feld im Abstiegskampf sehr ausgeglichen ist. Zwischen TuS Vormwald auf Platz Vier und Tabellenschlußlicht SV Ruschwedel liegen nur 4 Punkte. Lediglich das Spitzentrio Westfalia Hamm, Leichlingen und Braschoss konnte sich absetzen.
    Fotos vom Zweitligaspieltag: Hier klicken !!!

    In der Niedersachsenliga feierte der SCE II gleich drei Siege gegen TSV Burgdorf (36:32), TSV Essel (37:28) und TuS Empelde (31:30). Eine Niederlage mit 31:37 gab gegen den MTV Hammah. Damit haben die Gliesmaroder den Anschluß an das Mittelfeld hergestellt, gesichert sind sie jedoch noch nicht, da am letzten Spieltag mit Brettorf und Ahlhorn die Spitzenreiter warten.

    Der Abstieg des SCE III aus der Verbandsliga ist fast besiegelt, doch konnte das Team endlich seinen ersten Sieg landen. Der MTV Salzgitter wurde mit 34:25 geschlagen. Niederlagen gab es gegen den TuS Essenrode und MTV Vienenburg.
    MTV Vorsfelde hat den Anschluß an die Tabellenspitze mit drei Siegen wieder hergestellt. Am Mittwoch beim Nachholspieltag in Gliesmarode können sie mit zwei Siegen gegen den SCE III und VfB Hannover auf einen Aufstiegsplatz klettern.

    Erfreut sind die SCE-Verantwortlichen über die E-Jugendlichen, die dem Bundesligaspieltag nicht nur einen tollen Rahmen gaben, sondern auch erfreulich abschnitten. Insgesamt traten 16 Teams auf der SCE-Sportanlage an. Das Team des SCE mit Florian Bucher, Sören Betker, Patricia Jentsch, Merlin und Jette Sommer siegte in fünf Begegnungen gegen TC Hameln (31:15), TSV Mesmerode (23:18), TSV Burgdorf (32:18), TSV Eldagsen (25:12), VfL Hannover (22:21) und unterlag nur dem ersten Team von TK Hannover in einem spannenden Match mit 13:17. .
    Fotos vom E-Jugend-Spieltag: Hier klicken !!!
    08.06.05
    SCE erwartet Tabellenführer und Rekordmeister
    Nur zu einem 2:0-Sieg gegen den TSV Eldagsen (20:12, 20:15) reichte es für die SCE-Faustballer beim Doppelspieltag im Rheinland. Gegen den Leichlinger TV wurde mit 0:2 (16:20, 16:20) verloren. Noch knapper waren die 1:2-Niederlagen gegen den Braschosser TV (17:20, 20:14, 12:20) und TuS Vormwald (20:12, 15:20, 19:21). Mit 6:6 Punkten liegen die Gliesmaroder nun auf dem vierten Tabellenplatz. Spitzenreiter ist der TV Westfalia Hamm, der am Samstag ab 15:00 Uhr zum 4.Spieltag zu Gast auf der SCE-Sportanlage am Herrmann-Dürre-Weg ist. Außerdem wird Rekordmeister TSV 1860 Hagen erwartet. Die Ansprüche der Hagener sind allerdings nach dem Rücktritt von Ex-Weltmeister Dirk Schachtsiek gesunken, liegen sie doch nach dem Abstieg aus der 1.Bundesliga auch jetzt bereits wieder am Tabellenende. So erwarten die SCE-Fans einen Sieg gegen die Westfalen.
    Bereits ab 14:00 Uhr spielen die jüngsten Faustballer. Sechszehn E-Jugend-Teams aus den Bezirken Braunschweig und Hannover bestreiten ihren 1.Punktspieltag. Der SCE ist mit einem Team beteiligt, das zum Favouritenkreis gezählt wird, denn am letzten Wochenende haben die gleichen Spieler die Tabellenführung in der D-Jugend erobert.
    08.06.05
    Faustball-Jugend beim Sportfest des SV RW Steterburg
    Zwei Spiele bestritten die Mädchen des SV Rot-Weiß Steterburg gegen den SCE Gliesmarode im Rahmen des Sportfestes in Steterburg. Die Demonstration des Faustball-Spieles stand dabei im Vordergrund.
    Fotos vom Sportfest beim SV RW Steterburg
    31.05.05
    SCE verteidigt Titel im Mixed

    Bei den Beachspielen des Niedersächsischen Turnerbundes auf der Nordseeinsel Baltrum vom 25.-29.05.05 konnte der SCE Gliesmarode erfolgreich seinen Titel im Mixed verteidigen. Kirsten Riesmeier, Ulrich Nehring und Maik Brandes siegten damit bereits das dritte Mal in Folge. Im Finale trafen sie auf den SV Moslesfehn, der sich zuvor gegen die beiden anderen Mixed-Teams des SCE durchsetzen konnten. Bei den Herren unterlagen Sebastian Sielaff, Benjamin Kamrad, Michael Reimann und Maik Brandes erst im Finale dem SV Ruschwedel. Ulrich Nehring, Gorden Voges und Bernd Picht wurden Dritter. Auch die Damen mit Brigitte Brandes, Kirsten Riesmeier und Stefanie Wahl wurden Dritte und die männliche D-Jugend mit Jonas Nehring, Merlin Sommer, Sören Betker und Florian Bucher kamen auf den dritten Rang.
    Insgesamt trafen sich über 600 Ballsportler auf der Insel. Gliesmarode war mit 42 Faustballern dabei.
    Platzierungen und Fotos unter: www.ntb-spiele.de
    viele Fotos von den Beachspielen auf www.cityglamour.de
    Fotos von den Partys auf www.cityglamour.de

    Am kommenden Wochenende geht dann die Punktspielrunde weiter. Das Zweitligateam reist zum Doppelspieltag ins Rheinland, trifft in insgesamt vier Partien auf den Leichlinger TV, TSV Eldagsen, TuS Vormwald und den Braschosser TV.
    SCE II empfängt am Sonntag zuhause auf der SCE-Sportanlage am Hermann-Dürre-Weg ab 10:00 Uhr die Niedersachsenligateams aus Ahlhorn, Brettorf, Moslesfehn, Ostrittrum, Essel, Hammah, Burgdorf und Empelde.
    Das Verbandsligateam fährt nach Essenrode. Die D-Jugend muß nach Hameln reisen.
    23.05.05
    Deutsches Turnfest in Berlin
    Platzierungen der Teams aus dem Bezirk Braunschweig:
    Offene Klasse M1: 29. Tus Essenrode, 61. MTV Vorsfelde
    Mixed: 9. SCE Gliesmarode (mit TSV Eldagsen)
    AK M50: 20. MTV Bad Gandersheim

    sämtliche Ergebnisse vom Deutschen Turnfest: Hier klicken !!!
    23.05.05
    9.Platz für Gliesmaroder Faustballer beim Deutschen Turnfest
    Insgesamt nahmen beim Deutschen Turnfest 570 Faustballteams teil.
    Der SCE Gliesmarode trat mit einem Team im Mixed an. Maik und Brigitte Brandes, Martin Bröckling und Ulrich Nehring wurden Neunter (von 48 Teams). Nach dem Gruppensieg in der Vorrunde, und dem dritten Platz in der Zwischenrunde, konnte in der Endrunde um die Plätze 9-12 noch einmal der Gruppensieg errungen werden.

    Direkt im Anschluß an das Turnfest ging es in Moslesfehn in der Niedersachsenliga weiter. Ein 40:26-Sieg gegen den TuS Ostrittrum standen zwei Niederlagen gegen TV GH Brettorf (32:33) und SV Moslesfehn (22:32) gegenüber. Mit 4:10 Punkten liegt der SCE auf dem 8.Tabellenplatz. Das Verbandsligateam verlor ihre drei Begegnungen in Burgdorf und bleibt Tabellenschlußlicht.

    Ebenfalls in Burgdorf trat die D-Jugend des SCE an und siegte am 1.Spieltag souverän. Vier Siege gegen TSV Eldagsen (29:17), TSV Essern (34:25), TSV Burgdorf (29:20) und TC Hameln (34:16) gelangen dem jungen SCE-Team, das mit vier E-Jugendlichen antrat. Besonders stark war die Abwehr mit Jasmin Amelang und Florian Bucher. Merlin Sommer sorgte für einen guten Spielaufbau. Zum erfolgreichen Team gehören auch Linda Maring, Till Barthel, Patricia Jentsch und Sören Betker.
    22.05.05
    Turnier des TSV Wiershausen
    1.TSV Vaake, 2.TSV Waake, 3.TG Münden, 4.TSV Wiershausen I
    außerdem dabei: MTV Grone, TSV Dransfeld, TSV Diemarden, TG Witzenhausen, TSV Wiershausen II
    Fotos/Ergebnisse: Hier klicken !!!
    09.05.05
    SCE-Faustballer mit optimalen Saisonstart
    Besser konnte es nicht laufen: Mit zwei Siegen starteten die Faustballer des SCE Gliesmarode in die Feldsaison 2005. Bei windigem und naßkaltem Wetter kam zwar nur selten längere Ballwechsel zustande, dafür waren alle fünf Sätze spannend bis zum Schluß.
    In der ersten Begegnung gegen den TKD Duisburg lief man zunächst einem Zwei-Punkte-Rückstand hinterher. Die erste Führung jedoch konnte bis zum 20:16-Satzgewinn verteidigt werden. Der zweite Satz lief ähnlich, doch SCE-Angreifer Andreas Plumeier, der mit seinen wuchtigen Serviceaufschlägen häufig direkt zum Punktgewinn kam, setzte den ersten Matchball knapp zum 24:25 ins Aus. Der dritte Satz begann mit einer 4:1-Führung. Dieser Vorsprung wurde nicht mehr hergegeben und zum 20:14-Sieg ausgebaut. Duisburg unterlag danach dem SV Ruschwedel (bei Stade) mit 0:2 (16:20, 14:20). Im Niedersachsenderby zwischen dem SCE und Ruschwedel setzte sich die Platzherren mit 2:0 (20:14, 20:17) durch. Auch jetzt war der starke Service von Plumeier Garant für den Erfolg. Sicherer als in der ersten Begegnung stand jetzt auch die Abwehr mit Christian Mertens, Thomas Zacher und Tommaso Nigro. Bernd Picht und Maik Brandes hatten zwar durch den starken Wind ihre liebe Mühe beim Zuspiel, konnten sich dafür aber mit einigen spektakulären Angriffschlägen in Szene setzen.
    Mit 4:0 Punkten liegen die Gliesmaroder nun auf dem zweiten Tabellenplatz. Der nächste Spieltag findet wegen des Deutschen Turnfestes vom 14.-20.05.05 in Berlin erst am ersten Wochenende im Juli statt. Im Rheinland trifft das SCE-Team am 04.06. auf den Leichlinger TV und TSV Eldagsen. Am 05.06. warten in Siegburg der Braschosser TV und TuS Vormwald.
    Fotos und weitere Infos: Hier klicken !!! - und viele viele tolle Fotos: Hier !!!

    Nicht so erfolgreich begann die Saison für die beiden anderen Herrenteams des SCE. In der Niedersachsenliga landete der SCE II nur einen Sieg gegen den TSV Burgdorf. Niederlagen gab es gegen TSV Essel, TuS Empelde und MTV Hammah. Der SCE III konnte in der Verbandsliga überhaupt keinen Erfolg verbuchen. Gegen MTV Vorsfelde, TuS Essenrode, MTV Salzgitter und MTV Vienenburg wurde jeweils verloren.
    Dafür wurde das Seniorenteam der Alterklasse M50 Bezirksmeister vor dem MTV Bad Lauterberg und Post SV Osterode. Damit ist das Team für die Niedersachsenmeisterschaften am 10.07.05 in Wangersen qualifiziert.
    Das erfolgreiche M50-Team: Hier klicken !!!
    04.05.05
    SCE startet mit Heimspieltag in die Saison der 2.Bundesliga
    Am Samstag, 07.05.05 beginnt für die Faustballer des SCE Gliesmarode die Feldsaison.
    Ab 15:00 Uhr startet das neuformierte Zweitligateam auf der SCE-Sportanlage am Hermann-Dürre-Weg gegen den SV Ruschwedel und den TKD Duisburg. Im letzten Jahr wurde gegen beide Gegner verloren. Das soll diesmal anders werden. Saisonziel ist wieder der Klassenerhalt, wie auch bei beiden Kontrahenten. Deshalb zeigt bereits der Auftaktspieltag vor heimischen Publikum die Richtung an. Dass das SCE-Team, das auf fast allen Positionen verjüngt wurde, den Anforderungen der 2.Bundesliga gewachsen ist, hat es bereits am vergangenen Wochenende bewiesen. Beim Saisonvorbereitungsturnier des TK Hannover wurden mit TSV Essel und dem Ahlhorner SV zwei Erstligisten geschlagen. Weitere Siege gab es gegen den TV Voerde und TV Segnitz. Lediglich der Schweizer Nationalmannschaft und dem amtierenden Deutschen Meister TV Brettorf war man unterlegen. Am Rande des Turniers wurde Zuspieler Maik Brandes zudem für den Kaderauswahllehrgang der Juniorennationalmannschaft eingeladen.
    Bereits ab 14:00 Uhr finden die Bezirksmeisterschaften der Seniorenklasse M50 statt. Der SCE empfängt den Post SV Osterode und den MTV Bad Lauterberg.
    11.04.05
    LANDESFACHTAGUNG in Rotenburg am 09.04.05:
    für unseren Bezirk wichtig sind folgende Entscheidungen: Die Verbandsliga-Süd spielt ab Hallensaison 2005/2006 nur noch an sechs Spieltagen mit jeweils 5 Teams pro Spielort.
    Das zusätzliche zehnte Team ist TSV Eldagsen (Abstieg 2.BL, Rückzug NL)

    Ab Hallensaison 2005/2006 sind in der Niedersachsenliga nur noch ein Team pro Verein zugelassen. Ausnahmen bei Abstieg aus 2.BL besteht ein Übergangsstartrecht für zwei Teams. Nach Ablauf der Saison muß dann entweder ein Team wieder aufsteigen oder das zweite Team muß zwangsabsteigen. Das betrifft in der kommenden Hallensaison SCE Gliesmarode und den Ahlhorner SV.

    Landesmeisterschaften E-Jugend und D-Jugend finden am 03./04.09.05 in Gliesmarode statt. Für die männl. E-Jugend sind nun auch Mädchen spielberechtigt. E-Jugend spielt ab Feldsaison 2005 auf Spielfeldgröße 20x10m, Leinenhöhe 1,60m mit 4 Spieler/innen (mindestens 3). Ab Hallensaison wird außerdem das Rotationprinzip in der E-Jugend eingeführt (Testphase 1 Jahr, alle 5 Punkte Rotation)

    weiterhin interessant:
    Uli Meiners kandidiert für den Posten des DFBL-Präsidenten
    Wechselsperre wieder 3 Monate ab Freigabedatum des abgebenden Vereins (wie früher)
    Faustballcamp auf Baltrum in den ersten 12 Tagen der Sommerferien ab 2006.
    NTB kandidiert für die Ausrichtung der Faustball-WM 2007 (ein Vorrundenspielort soll Braunschweig werden)
    Niedersachsenschild am 18.09.05 in Osterscheps

    Das Protokoll zum Nachlesen: siehe http://www.faustball-ntb.de/
    11.04.05
    BEZIRKSFACHTAGUNG in Lauterberg am 02.04.05
    Fritz Hopert tritt als Staffelleiter der BZOL nach der Feldsaison zurück.
    Zum Nachfolger wurde Sebastian Sielaff gewählt.
    11.04.05
    Turnier des TSV Schwiegershausen am 19./20.04.05
    Samstag (Männer 1 Bezirk, 12 Mannschaften):
    1. SSV BW Gersdorf, 2. MTV Salzgitter, 3. TSV Schwiegershausen, 4. TSV Burgdorf
    Sonntag (Männer offen, 8 Mannschaften):
    1. MTV Salzgitter, 2. MTV Vienenburg, 3. TSV Schwiegershausen, 4. SSV BW Gersdorf
    10.04.05
    TSV Diemarden siegt beim Turnier in Göttingen
    Am Sonntag, 10.04.2005, haben wir in der FKG-Halle (Göttingen, Böttinger Str.) unser zweites Hallen-Faustballturnier durchgeführt. Am Start waren fünf Vereine aus der Region. Zahlreiche Zuschauer sahen schönen Faustballsport und spannende Spiele. Die Mannschaft des TSV Diemarden beherrschte das Geschehen und konnte ungeschlagen mit 8:0 Punkten den Turniersieg einfahren.Den 2. Platz errangen wir, die Gastgeber SG Weende/Grone, vor dem TSV Vaake/Weser bei Punktgleichstand (5:3) aufgrund des besseren Ballverhältnisses (28:13). Zum Highlight des Turniers entwickelte sich das letzte Spiel. Es schien sich eine Überraschung anzubahnen. Die Neulinge im Faustball-Turniersport, der Dransfelder SC, brachten die Routiniers von der TG Witzenhausen an den Rand einer Niederlage. Der Riese wankte, aber er fiel nicht. Die Dransfelder unterlagen im Schlussspurt den Witzenhäusern noch knapp mit 20:25 und erreichten nur den fünften Platz. Endergebnis:
    1.TSV Diemarden; 2. SG Tuspo Weende/ MTV Grone; 3.TSV Vaake, 4.TG Witzenhausen
    5.DSC Dransfeld

    Foto:Hier klicken !!!
    14.03.05
    Jugendfaustballturnier war Riesenerfolg
    Trotz Grippeausfälle war der 5.Drohnn-Youth-Bowl des NTB-Bezirkes Braunschweig ein Riesenerfolg.
    Mit der Ausrichtung dieses Jugendfaustballturniers wurde der SCE Gliesmarode beauftragt, der das Vertrauen der Verbandsverantwortlichen mit perfekter Organisation rechtfertigte. Der Catering-Service des SCE versorgte über 150 Jugendfaustballerinnen und -faustballer und ca. 50 Trainer, Betreuer und Fans.
    Die bekannte Ballfabrik Drohnn-Sports aus Wolfenbüttel fungierte als Hauptsponsor und Namensgeber des Turniers und spendete für die Sieger der acht Spielklassen je einen Original Drohnn-Faustball.
    Wie schon in den voran gegangen Turnieren setzten sich die Teams der Faustball-Hochburgen Niedersachsens durch. So gab es je zwei Einzelsiege der Bundesligaclubs TSV Bardowick und TK Hannover und auch TuS Waffensen siegte zweimal. Ein Doppelsieg gelang in der männlichen D-Jugend dem SV Buna Schkopau aus Merseburg in Sachsen-Anhalt. Aber auch ein Team des SCE Gliesmarode stand auf dem Siegertreppchen ganz oben: Jasmin Amelang, Linda Maring und Patricia Jentsch siegten in der weiblichen E-Jugend.
    Auf dem Treppchen standen auch die anderen SCE-Teams. Jeweils auf dem Silberrang kamen die weibliche F-Jugend und die männliche C-Jugend. Bronze ging an die weibliche C-Jugend und die männliche E-Jugend. Auf dem 4.Platz kam die männliche D-Jugend.
    Erfreulich auch die Platzierungen der Faustball-AG von der IGS Franzsches Feld, die in ihrer eigenen Sporthalle groß aufspielten. Bronze in der männlichen C-Jugend und weiblichen D-Jugend und dabei die starken Vereinsteams aus Hannover und Bardowick hinter sich gelassen, ist schon eine außergewöhnliche Leistung. Allerdings hat sich die Faustball-AG auch schon seit zwei Jahren als festes Angebot unter der Leitung von Sportlehrer Wolfgang Müller-Karch im IGS-Schulunterricht etabliert. Dabei glänzte die AG nicht nur mit sportlichem Erfolg, sondern auch als sehr faire und disziplinierte Sportgruppe. Die beiden weiteren IGS-Teams kamen auf den vierten und fünften Rang.
    Aus dem Bezirk Braunschweig nahmen noch zwei weitere Teams teil. SV Rot-Weiß Steterburg kam in der weiblichen C-Jugend auf den siebten Rang. TuS Essenrode, das Team des Bezirksfachwartes Patrick Linke, kam in der männlichen F-Jugend auf den zweiten Platz.
    Das Turnier war eine tolle Werbung für den Faustballsport in Braunschweig. Für die Ausrichtung des Faustballturniers beim Landesturnfest 2008 in Braunschweig braucht sich das Organisationskomitee sicherlich keine Sorgen machen.

    Mit dieser Großveranstaltung endet die Faustballhallensaison. Im April beginnt die Freiluftsaison. Das erste große Event steht dann am 07.05.05 an, wenn in Gliesmarode die Teams der 2.Faustball-Bundesliga an den Start gehen.
    14.03.05
    Turnier des SV RW Steterburg am 12.03.05
    1. MTV Vorsfelde 2. TV Uelzen 3. SV RW Steterburg 1 4. MTV Bad Lauterberg 5. SV RW Steterburg 2
    14.03.05
    Turnier des MTV Vienenburg am 06.03.05
    1. MTV Vorsfelde 2. MTV Vienenburg II 3. SCE Gliesmarode 4. TuS Essenrode I 5. MTV Vienenburg I 6. TSV Schwiegershausen 7. Bad Frankenhausen 8. TuS Essenrode II
    14.03.05
    Drohnn-Youth-Bowl war wieder klasse !!!

    Vielen herzlichen Dank an Alle, die zum Gelingen des 5.Drohnn-Youth-Bowl beigetragen haben.
    Die Ergebnisse veröffentliche ich im Laufe der Woche. Bisher sind schon mal die Fotos und das Radio-Interview im Internet.
    08.03.05
    5.Drohnn-Youth-Bowl am Samstag 12.03.05 in der IGS Franzsches Feld
    Eines der größten Jugendfaustballturniere Norddeutschlands, der 5.Drohnn-Youth-Bowl, findet am Samstag, 12.03.05 in der Sporthalle der IGS Franzsches Feld an der Grünewaldstraße statt. Ab 10:00 Uhr starten 52 Teams aus 14 Vereinen in acht Spielklassen. Die jungen Faustballer und Faustballerinnen reisen aus ganz Niedersachsen und aus Sachsen-Anhalt an. Aus dem niedersächsischen Bezirk Lüneburg werden MTV Oldendorf, TSV Bardowick und TuS Waffensen erwartet.
    Die Landeshauptstadt wird vom VfL Hannover und TKH vertreten. Aus dem Kreis Nienburg kommen MTV Nordel und TSV Essern. Die Rattenfängerstadt Hameln schickt den TC ins Rennen. Aus Merseburg reist der SV Buna Schkopau an. Vom Bezirk Braunschweig sind vier Vereine dabei. Neben Gastgeber SCE Gliesmarode nehmen TuS Essenrode, Post SV Osterode und SV Rot-Weiss Steterburg teil. Die Faustball-AG der IGS Franzsches Feld stellt fünf Teams und will in eigener Halle beweisen, dass Faustball mit den bekannten Ballsportarten Fußball, Basketball und Volleyball in Braunschweig durchaus mithalten kann.
    Es wird in den Jugendklassen F-, E-, D- und C-Jugend jeweils weiblich und männlich gespielt. Hauptsponsor ist auch der Namensgeber des Turniers, die bekannte Ballfabrik Drohnn-Sports aus Wolfenbüttel. Interessierte sind herzlich Willkommen. Der Eintritt ist frei.
    weitere Infos unter: http://www.faustball-online.de/bowl/
    14.02.05
    E-Jugend feiert Meisterschaft
    Platz Mannschaft Punkte Bälle
    1. SCE Gliesmarode 1 10:0 119:74
    2. TK Hannover 1 8:2 110:78
    3. TC Hameln 1 6:4 127:79
    4. TK Hannover 2 4:6 82:125
    5. TC Hameln 2 2:8 93:100
    6. TSV Burgdorf 2 0:10 75:150

    Die E-Jugend hat es der D-Jugend nachgemacht und ebenfalls die Meisterschaft erreicht. Jasmin, Patricia, Merlin und Moritz gewannen alle Spiele der Endrunde. TC Hameln 2 (22:17), TC Hameln 1 (20:17), TK Hannover 2(29:13) und schließlich TK Hannover 1 (18:12) wurden besiegt. Das zweite Team spielte um die Plätze 7-14 in Gruppenspielen und zog nach Siegen gegen SG Letter 2 (24:21) und TC Hameln 3 (26:16) und einer knappen Niederlage gegen TSV Burgdorf 1 (19:22) ins Halbfinale ein. Dort unterlagen Florian, Sören und Linda knapp dem TK Hannover 3 mit 17:21 und kamen in der Gesamtwertung auf den 9.Platz. Insgesamt nahmen 19 Teams in der Staffel Hannover an den Punktspielen der E-Jugend teil. Im Kreis Nienburg spielten weitere 10 Teams.
    Fotos: Hier klicken !!!
    07.02.05
    Beide SCE-Teams Dritter bei den Landesmeisterschaften
    Bei den Landesmeisterschaften der AK M30 erreichte der SCE Gliesmarode erneut die Endrunde. TSV Bardowick stellte beim 25:16 kein Hindernis dar. Gegen den späteren Landesmeister TV GH Brettorf unterlag der SCE zwar 15:21, aber da war der Einzug unter die besten Vier bereits erreicht. Gegen den Ahlhorner SV unterlagen die Gliesmaroder 13:25. Im Spiel um Platz drei wurde dann der MTV Oldendorf mit 19:18 besiegt. Ob der dritte Platz für die Teilnahme an den Norddeutschen Meisterschaften am kommenden Wochenende in Moslesfehn ausreichen wird, stellt sich im Laufe der Woche heraus, wenn der Meldeschluß ansteht.
    Auch das M50-Team des SCE wurde bei den Landesmeisterschaften Dritter hinter dem SV Haddorf und der TS 52 Hannover.
    07.02.05
    Aufstiegsspiele zur 2.Bundesliga verpaßt
    Im Nachholspiel zwischen MTV Hammah und TV GH Brettorf siegte Hammah glatt in zwei Sätzen und überholte damit den SCE Gliesmarode in der Tabelle. Damit haben sich die jungen Faustballer um Schlagmann Jan Heitmann auch für die Aufstiegsspiele zur 2.Bundesliga am 19./20.02.05 in Vormwald qualifiziert. Gegner dort ist neben dem TuS Vormwald noch der Braschosser TV.
    Platz Mannschaft Punkte Sätze Bälle
    1. Ahlhorner SV 2 30:2 30:5 508:329
    2. TV Brettorf 3 26:6 27:9 508:394
    3. MTV Hammah 1 20:12 23:17 523:491
    4. SV Moslesfehn 2 18:14 22:15 499:423
    5. SCE Gliesmarode 18:14 22:16 504:497
    6. MTV Lübberstedt 1 16:16 17:22 466:515
    7. MTV Oldendorf 1 8:24 11:27 433:532
    8. TuS Empelde 4:28 12:30 483:577
    9. TSV Burgdorf 4:28 7:30 360:526
    31.01.05
    SCE-Faustballer müssen abwarten
    Am letzten Spieltag der Niedersachsenliga kassierte der SCE Gliesmarode zwei knappe 1:2-Niederlagen. Gegen Gastgeber MTV Hammah konnte der erste Satz mit 15:13 gewonnen werden. Die Sätze zwei und drei gingen dann mit 9:15 und 15:17 an Hammah. Auch die zweite Partie gegen den Ex-Bundesligisten SV Moslesfehn ging mit 1:2 an den Gegner. 9:15, 20:18 und 8:15 lauten hier die Satzergebnisse.
    Die Saison ist für die Gliesmaroder beendet. Doch die Abschlußtabelle steht erst in der kommenden Woche fest, weil noch ein Nachholspieltag am 05.02.05 in Brettorf ansteht. MTV Hammah trifft dann auf den TV Brettorf und den TSV Burgdorf. Sollten beide Begegnungen zugunsten Hammahs ausgehen, verpaßt der SCE die Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur 2.Bundesliga.
    Besser machte es der SCE II, der in der Verbandsliga mit zwei 2:0-Siegen die Meisterschaft holte und damit in die Niedersachsenliga aufsteigt. Eine besonders starke Leistung zeigten die Gliesmarode gegen den VfB Hannover, die zuvor den Konkurrenten SG Letter mir 2:1 besiegt hatten.
    Nach dem 2:0 (15:8, 15:10) gegen die Hannoveraner war die Meisterschaft bereits unter Dach und Fach. Entsprechend locker ließ der SCE dann die Partie gegen Letter angehen und lag prompt 1:7 zurück. Doch nach einer Auszeit fand das Team zurück ins Spiel und holte sich mit 18:16 noch den Satz. Der zweite Satz mit 15:9 war dann Formsache.
    Erfolgreich kehrte auch die D-Jugend vom letzten Spieltag aus Hannover zurück. Mit drei Siegen gegen TK Hannover (20:18), VfL Hannover (26:14) und TSV Eldagsen (29:18) feierten die jungen Faustballer die Meisterschaft.
    07.02.05
    Beide SCE-Teams Dritter bei den Landesmeisterschaften
    Bei den Landesmeisterschaften der AK M30 erreichte der SCE Gliesmarode erneut die Endrunde. TSV Bardowick stellte beim 25:16 kein Hindernis dar. Gegen den späteren Landesmeister TV GH Brettorf unterlag der SCE zwar 15:21, aber da war der Einzug unter die besten Vier bereits erreicht. Gegen den Ahlhorner SV unterlagen die Gliesmaroder 13:25. Im Spiel um Platz drei wurde dann der MTV Oldendorf mit 19:18 besiegt. Ob der dritte Platz für die Teilnahme an den Norddeutschen Meisterschaften am kommenden Wochenende in Moslesfehn ausreichen wird, stellt sich im Laufe der Woche heraus, wenn der Meldeschluß ansteht.
    Auch das M50-Team des SCE wurde bei den Landesmeisterschaften Dritter hinter dem SV Haddorf und der TS 52 Hannover.
    07.02.05
    Aufstiegsspiele zur 2.Bundesliga verpaßt
    Im Nachholspiel zwischen MTV Hammah und TV GH Brettorf siegte Hammah glatt in zwei Sätzen und überholte damit den SCE Gliesmarode in der Tabelle. Damit haben sich die jungen Faustballer um Schlagmann Jan Heitmann auch für die Aufstiegsspiele zur 2.Bundesliga am 19./20.02.05 in Vormwald qualifiziert. Gegner dort ist neben dem TuS Vormwald noch der Braschosser TV.
    Platz Mannschaft Punkte Sätze Bälle
    1. Ahlhorner SV 2 30:2 30:5 508:329
    2. TV Brettorf 3 26:6 27:9 508:394
    3. MTV Hammah 1 20:12 23:17 523:491
    4. SV Moslesfehn 2 18:14 22:15 499:423
    5. SCE Gliesmarode 18:14 22:16 504:497
    6. MTV Lübberstedt 1 16:16 17:22 466:515
    7. MTV Oldendorf 1 8:24 11:27 433:532
    8. TuS Empelde 4:28 12:30 483:577
    9. TSV Burgdorf 4:28 7:30 360:526
    31.01.05
    Verbandsliga-Abschluß für Bezirk Braunschweig erfolgreich
    Mit SCE Gliesmarode 2 als Meister und dem TSV Schwiegershausen als Zweiter, schnitten die Teams aus dem Bezirk Braunschweig sehr erfolgreich ab. Mit dem MTV Vienenburg 1 und TuS Essenrode stehen zwei weitere Teams auf den Plätzen 4 und 5. Mit dem MTV Vienenburg 2 steigt lediglich ein Team ab. Post SV Osterode kann sich in der Relegation noch retten.
    Platz Mannschaft Punkte Sätze Bälle
    1. SCE Gliesmarode 2 26:6 26:8 490:409
    2. TSV Schwiegershausen 22:10 25:12 514:413
    3. SG Letter 05 20:12 24:13 508:430
    4. MTV Vienenburg 1 18:14 21:17 495:460
    5. TuS Essenrode 18:14 20:18 505:478
    6. VfB Hannover 16:16 18:22 488:526
    7. Post SV Osterode 10:22 13:27 466:547
    8. SVBE Steimbke 8:24 13:25 443:509
    9. MTV Vienenburg 2 6:26 8:26 334:471
    31.01.05
    SCE-Faustballer müssen abwarten
    Am letzten Spieltag der Niedersachsenliga kassierte der SCE Gliesmarode zwei knappe 1:2-Niederlagen. Gegen Gastgeber MTV Hammah konnte der erste Satz mit 15:13 gewonnen werden. Die Sätze zwei und drei gingen dann mit 9:15 und 15:17 an Hammah. Auch die zweite Partie gegen den Ex-Bundesligisten SV Moslesfehn ging mit 1:2 an den Gegner. 9:15, 20:18 und 8:15 lauten hier die Satzergebnisse.
    Die Saison ist für die Gliesmaroder beendet. Doch die Abschlußtabelle steht erst in der kommenden Woche fest, weil noch ein Nachholspieltag am 05.02.05 in Brettorf ansteht. MTV Hammah trifft dann auf den TV Brettorf und den TSV Burgdorf. Sollten beide Begegnungen zugunsten Hammahs ausgehen, verpaßt der SCE die Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur 2.Bundesliga.
    Besser machte es der SCE II, der in der Verbandsliga mit zwei 2:0-Siegen die Meisterschaft holte und damit in die Niedersachsenliga aufsteigt. Eine besonders starke Leistung zeigten die Gliesmarode gegen den VfB Hannover, die zuvor den Konkurrenten SG Letter mir 2:1 besiegt hatten.
    Nach dem 2:0 (15:8, 15:10) gegen die Hannoveraner war die Meisterschaft bereits unter Dach und Fach. Entsprechend locker ließ der SCE dann die Partie gegen Letter angehen und lag prompt 1:7 zurück. Doch nach einer Auszeit fand das Team zurück ins Spiel und holte sich mit 18:16 noch den Satz. Der zweite Satz mit 15:9 war dann Formsache.
    Erfolgreich kehrte auch die D-Jugend vom letzten Spieltag aus Hannover zurück. Mit drei Siegen gegen TK Hannover (20:18), VfL Hannover (26:14) und TSV Eldagsen (29:18) feierten die jungen Faustballer die Meisterschaft.
    Platz Mannschaft Punkte Bälle
    1. SCE Gliesmarode 19:1 266:189
    2. TK Hannover 15:5 268:193
    3. MTV Nordel 14:6 259:253
    4. VfL Hannover 7:13 227:252
    5. VfB Hannover 4:16 230:284
    6. TSV Eldagsen 1:19 229:308
    16.01.05
    MTV Vorsfelde 1 ist Bezirksmeister Mit zwei Siegen beendete der MTV Vorsfelde 1 die Bezirksoberligasaison als Bezirksmeister souverän mit 22.2 Punkten. Lediglich 5 Sätze wurden an Gegner abgegeben. In die Verbandsliga folgen kann der SV RW Steterburg, denn mit 18:6 Punkten spielte das Team eine außergewöhnliche Saison, die mit der Qualifikation für die Aufstiegsspiele belohnt wurde. Den 3.Platz belegte der SCE Gliesmarode 3 .
    Platz Mannschaft Punkte Sätze Bälle
    1. MTV Vorsfelde 1 22:2 22:5 342:223
    2. SV RW Steterburg 18:6 18:10 322:285
    3. SCE Gliesmarode 3 16:8 17:8 286:236
    4. MTV Vorsfelde 2 14:10 18:11 349:252
    5. MTV Salzgitter 1 8:16 10:16 277:304
    6. TSV Schwiegershausen 2 6:18 7:18 206:324
    7. MTV Salzgitter 2 0:24 0:24 179:337
    16.01.05
    SCE I bleibt in der Spitzengruppe
    Einen wichtigen Sieg und einen weiteren Satzgewinn verzeichnet der SCE Gliesmaorde am 6.Spieltag der Faustball-Niedersachsenliga. Beim Heimspieltag in Hondelage besiegte das Team den MTV Oldendorf/Celle mit 2:0 (20:18, 15:11). War der 1.Satz noch eng, war die Oldendorfer Gegenwehr aber im 2.Satz gebrochen. Im Spitzenspiel gegen Tabellenführer TV GH Brettorf konnten die Gliesmaroder zunächst an die guten Leistungen anknüpfen und gewannen den 1.Satz mit 15:13. Dann jedoch ließ die Konzentration besonders im Service merklich nach und der 2.Satz ging mit 5:15 deutlich verloren. Auch im 3.Satz (8:15) fand der SCE nicht mehr zurück ins Spiel. Dennoch war der Satzgewinn für die Endabrechnung sehr wichtig. Mit nun 16:8 Punkten und 18:10 Sätzen wurde der dritte Tabellenplatz verteidigt, der für die Qualifikation zu den Austiegsspielen zur 2.Bundesliga ausreichen würde.
    Am kommenden Wochenende findet erneut ein Heimspieltag ab 10:00 Uhr in der Sporthalle Hondelage statt. Dann trifft das Verbandsligateam des SCE auf den MTV Vienenburg und den SVBE Steimke. SCE II liegt derzeit souverän an der Tabellenspitze. Diese soll mit zwei Siegen bestätigt werden.
    16.01.05
    Allen Faustballer/innen ein Gesundes und Frohes Neues Jahr 2005
    die Heimspieltage der nächsten drei Wochenenden:
    Niedersachsenliga 6. Spieltag
    Sonntag 16.01.05 ab 10.00 in Braunschweig-Hondelage Sporthalle in den Heistern
    SCE Gliesmarode - MTV Oldendorf 1
    MTV Oldendorf 1 - TV Brettorf 3
    SCE Gliesmarode - TV Brettorf 3
    Verbandsliga 6.Spieltag
    Sonntag 16.01.05 ab 10:00 Uhr, Lehre, Schulsporthalle
    TuS Essenrode - VfB Hannover
    TuS Essenrode - SVBE Steimbke
    SVBE Steimbke - VfB Hannover
    Bezirksoberliga 5.(und letzter) Spieltag:
    Sonntag 16.01.05 ab 09:30 Uhr in SZ-Thiede, Am Sportpark:
    SCE Gliesmarode 3 - MTV Vorsfelde 1
    SV RW Steterburg - MTV Vorsfelde 2
    MTV Salzgitter 1 - SCE Gliesmarode 3
    SV RW Steterburg - MTV Vorsfelde 1
    MTV Salzgitter 1 - MTV Vorsfelde 2
    MTV Salzgitter 1 - SV RW Steterburg
    TSV Schwiegershausen 2 - SCE Gliesmarode 3
    Verbandsliga 7.Spieltag
    Sonntag 23.01.04 ab 10:00 Uhr in BS-Hondelage Sporthalle In den Heistern:
    SCE Gliesmarode 2 - MTV Vienenburg 1
    SCE Gliesmarode 2 - SVBE Steimbke
    SVBE Steimbke - MTV Vienenburg 1
    Verbandsliga 8.(und letzter) Spieltag
    Sonntag 30.01.04 ab 10:00 Uhr in Osterode, Röddenberghalle, Steiler Ackerweg:
    Post SV Osterode - TuS Essenrode
    Post SV Osterode - MTV Vienenburg 1
    MTV Vienenburg 1 - TuS Essenrode



    Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
     
    Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
    Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!